Anzahl der Clienten begrenzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • Anzahl der Clienten begrenzen

      Ich weiß viele von euch sind gegen diesen Vorschlag, aber ich bin nach langer Zeit mal wieder über Map2 geritten und hab dort ne Horde Botter entdeckt. Mit einer Begrenzung der Clienten auf 3-5? (über die Anzahl kann man ja reden) würde man die Anzahl der Bots die gleichzeitig von einem Spieler laufen etwas reduzieren. Zudem würde man den ein oder anderen massiven DC Yang Farmer, sowie das Solo max Gruppenmitglieder Meley farmen beschneiden. Bei unter 5 Clienten auch das Yotun Solofarmen, was zu folge hätte, dass weniger Truhen in Umlauf kämen und die wieder etwas im Preis steigen würden.
    • Dein PC packt also nur max. 5 Clients und deshalb soll nun keiner mehr als 5 öffnen dürfen?
      So ein Schwachsinn!
      Random Forum-Dude: "VOLL mit Botern. GF schafft es nicht nach zu kommen ."
      Ich: "Dafür müsste man es dann aber auch erstmal wollen..."
      "Moderator" : "Verwarnung wegen übler Nachrede | ♥ "

      Metin2 - 98% Anfänger, 1% Neuanfänger

      Du bist Anime-"Fan"? - Dann geh anderen aufn Sack!
    • HobbyGamer schrieb:

      MelCharms schrieb:

      Dein PC packt also nur max. 5 Clients und deshalb soll nun keiner mehr als 5 öffnen dürfen?
      So ein Schwachsinn!
      Bessere Argumente hast du nicht? :D
      Ich habe welche:
      Lob/Kritik: Serverfusion
      Lob/Kritik: Serverfusion
      Lob/Kritik: Serverfusion
      Lob/Kritik: Serverfusion
      Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
      So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.
    • Also das heißt, ich stell 2-3 Läden+ nen Char der Rang absteht und kann dann nichts mehr machen ?
      Geil nochn Grund die mt2 Karriere zu beenden :rofl:

      Man sollte da lieber allgemein was gegen Botter,Makros etc. machen, aber das führt ja zur selben Diskussion die hier jeden Tag geführt wird.

      Man sollte natürlich was gegen solche Botter Armeen machen, aber die Clients zu beschränken, wäre der falsche Ansatz.
    • Eine Clientbegrenzung finde ich nicht sinnvoll. Die Botter werden trotzdem noch in Massen unterwegs sein. Diese Hunderte Botchars sind ja nicht alle nur von einer Person online gestellt worden.

      Und die "legale" Spielerschaft würde durch die Clientbegrenzung massiv eingeschränkt werden. Ich stelle zeitweise 10 Shops oder mehr auf den Markt. Ich werde hier nicht die einzige Person sein, die dies macht. Muss ich nun mehrere PCs laufen lassen, nur um meine Shops stellen zu können? Gerade bei Drachensteinsplittern wird dies schwierig, da diese ja zeitlich ablaufen. Hier müssen die Shops gleichzeitig gestellt werden.

      Auch beim Farmen dürften mehrere Clients nicht das Problem sein. Wer mit mehreren Clients gleichzeitig spielt, hat viel mehr Arbeit und "Stress" damit als jemand, der nur mit 1 oder 2 Clients spielt. Durch die vermehrte Arbeit gibt es dann eben auch mehr Ausbeute (z. B. Uppen im DT, hier ist es absolut sinnfrei, mit nur 1 Char hoch zu gehen zum Uppen, wenn man damit etwas erreichen möchte und nicht nur Langeweile überbrücken; weiteres Beispiel ist das Farmen von Drachensteinsplittern, diese müssen auf einen weiteren Char gehandelt werden, um keinen Cor zu machen, das wird schwierig mit nur 1 oder 2 Clients).

      Sinnvoll wäre es allerdings, die Autojagd auf 1 oder maximal 2 Clients zu begrenzen. Mehrere Accs mit Autojagd laufen zu lassen, geht in meinen Augen definitiv über ein faires Spielverhalten hinaus. Wer zu wenig Zeit hat, um einen Char zu leveln, kann ja von mir aus gerne Autojagd benutzen. Aber dies auf mehrere Clients auszuweiten und damit eine Armee an Chars leveln zu lassen, ohne etwas dafür tun zu müssen, kann ja wohl nicht im Sinne des Erfinders sein.

      Ich bin definitiv gegen eine Clientbegrenzung!

      Das beabsichtigte Verhindern/Eindämmen von Yangfarmern könnte effektiver umgesetzt werden, wenn man den Yangdrop in Verbindung mit Autojagd abstellt. Das Solofarmen wird es wohl immer in Metin2 geben. Aber auch hier: Es wird massiv Yang in die gute Ausrüstung gesteckt, was ja auch wieder rausgeholt werden will. Ein Problem sehe ich hier eher in den puren Yangdrops (u. a. aus Truhen) in diesen Runs. Würden diese nach unten geschraubt, wäre es auch nicht mehr so attraktiv, diese unbedingt solo zu farmen.
    • drdre schrieb:

      Also das heißt, ich stell 2-3 Läden+ nen Char der Rang absteht und kann dann nichts mehr machen ?
      dann stellst halt einen laden weniger und kannst was machen, wo ist das problem?






      aber am besten noch das zitat

      badidol schrieb:

      Helikopter schrieb:

      Lächerlich ist, das Multiaccounting massenhaft missbraucht wird und GF nichts dagegen unternimmt.
      Was willst du auch dagegen unternehmen? Der Zug ist lange abgefahren. Das muss man von Anfang an verbieten und dann konsequent ahnden, oder man kanns vergessen. Jetzt, nach 10+ Jahren, kannst dagegen genau nix mehr machen.
      viele andere sachen wurden auch nach mehreren jahren geändert, wo sich die spieler dran gewöhnt haben,die aber auch so nicht gedacht waren.



      drdre schrieb:

      Man sollte natürlich was gegen solche Botter Armeen machen, aber die Clients zu beschränken, wäre der falsche Ansatz.
      diese funktionieren aber anscheinend nicht oder wenn nur paar tage.
    • HobbyGamer schrieb:

      aber am besten noch das zitat

      badidol schrieb:

      Helikopter schrieb:

      Lächerlich ist, das Multiaccounting massenhaft missbraucht wird und GF nichts dagegen unternimmt.
      Was willst du auch dagegen unternehmen? Der Zug ist lange abgefahren. Das muss man von Anfang an verbieten und dann konsequent ahnden, oder man kanns vergessen. Jetzt, nach 10+ Jahren, kannst dagegen genau nix mehr machen.
      viele andere sachen wurden auch nach mehreren jahren geändert, wo sich die spieler dran gewöhnt haben,die aber auch so nicht gedacht waren.
      Ich denke die GF hat das gedanklich mal durchgespielt.

      Erstens: technische Hürden - wie reglementierst Du das?
      Durch Begrenzung Anzahl Accounts durch Eingabe Personalausweis-Nummer? (Schlupfloch: ID von Verwandschaft/Freundschaften)
      Oder durch Prüfung der IP-Adresse? (ob das rechtlich überhaupt erlaubt ist kann ich nicht beurteilen)

      Zweitens: die Spieler sind es so gewohnt
      Es würden dadurch garantiert eine Menge x an Spieler komplett aufhören.
      Zudem profitiert die GF von der Multi-Client-Thematik, da dadurch viel mehr Acounts gleichzeitig am laufen sind
      -> was sich sehr wahrscheinlich auch bei den Einnahmen aus dem IS bemerkbar macht

      Ich persönlich fände eine Begrenzung (auf 5) nicht so schlimm... wobei ich mir auch extra für den DT ein gebrauchten Billig-PC besorgt hab,
      um mal 1-2 Charas extra mit zum DT hoch nehmen zu können... 4-5 packe ich auch so auf dem Laptop ;)


      Viele Grüße
      Chronos
      Chronos [Heiler lvl 76] - Engelsdrache [Drache lvl 70] - ErzTeufel [WaSu lvl 75]

      Bin PVM-Gelegenheitsspieler mit unregelmäßigen Spielzeiten.
      Keine Gilde auf Genesis gefunden? <= klick
    • HobbyGamer schrieb:

      Botter entdeckt. Mit einer Begrenzung der Clienten auf 3-5? (über die Anzahl kann man ja reden) würde man die Anzahl der Bots die gleichzeitig von einem Spieler laufen etwas reduzieren.
      Nicht wirklich. Die lassen sowieso nur eine geringe Anzahl ihrer Bots über dieselbe IP-Adresse laufen und nutzen darüber hinaus weitere Rechner oder virtuelle Rechner mit anderen IPs. Sie wollen ja nicht, dass gleich alle über die IP geext werden.
    • Das Konzept des 1-Clienten-Disigns hätte man sich vorher überlegen müssen.

      Und wie gesagt, es würde nur wieder den technisch unversierten schaden, eine VM pro Fenster ist kein Problem, nur etwas mehr Aufwand - wobei sich der Aufwand auf wenige Sekunden mehrarbeit beschränkt.

      Es würde vlcht etwas bringen das es weniger shops gibt, ich glaube kaum das spieler bereit sind für 10 shops auch 10 VM zu öffnen. Das ist dann schon sehr lästig.

      Ob und wie sich das dann wiederum auf die Marktpreise auswirkt... weniger shops bedeutet für mich auch weniger profit, eventuell gehen die Preise dann runter, oder vlcht gehen sie auch hoch weil weniger Angeboten wird oder evtl. passiert auch gar nichts weil das Angebot auf weniger Invi Seiten komprimiert wird...
    • Wie hat sich seit 2006 das Verhaltnis : Hardware - Clientzahl geändert ?
      2006 einen PC zu besitzen an dem gleichzeitig 5 Clients liefen und heute.
      Spiel ist so zu sagen, stehen geblieben, Hardware hat sich aber stätig entwickelt.
      Wo früher jeder nur 2-3 Acc gleichzeitig spielen konnte, können heute Hardgamer 10-20 Acc gleichzeitig spielen.
      Es läuft definitiv etwas falsch, und eine Acc-Identifizierung würde den Missbrauch etwas eindemmen, aber wie badidol sagte, es ist lichtjahre zu spät. Das Spiel hat nur noch wenige Jahre zu leben und jede Begrenzung ist dem Tod gleich.
      Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
      So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.
    • muratyesilyayla schrieb:

      Das Konzept des 1-Clienten-Disigns hätte man sich vorher überlegen müssen.
      wer redet denn hier von nur einen clienten öffen zu können?
      mein vorschlag war 3-5, wobei man darüber natürlich über die anzhal diskutieren kann


      Helikopter schrieb:

      Wie hat sich seit 2006 das Verhaltnis : Hardware - Clientzahl geändert ?
      2006 einen PC zu besitzen an dem gleichzeitig 5 Clients liefen und heute.
      Spiel ist so zu sagen, stehen geblieben, Hardware hat sich aber stätig entwickelt.
      Wo früher jeder nur 2-3 Acc gleichzeitig spielen konnte, können heute Hardgamer 10-20 Acc gleichzeitig spielen.
      Es läuft definitiv etwas falsch, und eine Acc-Identifizierung würde den Missbrauch etwas eindemmen, aber wie badidol sagte, es ist lichtjahre zu spät. Das Spiel hat nur noch wenige Jahre zu leben und jede Begrenzung ist dem Tod gleich.
      genau das ist es



      @WunRo was den markt und die preise betrifft,müsstet du ja eigentlich auch für eine begrenzung sein ^^
    • HobbyGamer schrieb:

      @WunRo was den markt und die preise betrifft,müsstet du ja eigentlich auch für eine begrenzung sein
      Nicht wirklich, da ich keinen wirklichen Effekt sehe, wenn die Lager trotzdem voll bleiben und tonnenweise von dem Zeug nachgedroppt wird.
      Zudem glaube ich nicht, dass der Durchschnittsspieler mehr als 1-2 shops offen hält. Wer es wirklich so extrem betreibt, dass er mehr als 4 shops ständig offen hat, den juckt sowas überhaupt nicht. Eine oder 2 Virtuelle Rechner installiert und er kommt wieder auf seine 12+. In einem Multiclient-Game wie Metin2 hat das keinerlei Effekt mehr.

      Wofür ich allgemein wäre, wäre ein "Client-Manager", der gewisse Dinge überwacht und begrenzt. Zum Beispiel nur 1x Autojagd erlauben für einen Client pro Maschine. Dieser Client könnte zu verbinden sein mit einem speziellen Gameforge-Account. Dann muss für jede VM einer zusätzlich her.
    • ich nehme jetzt nur mal den meley run als beispiel
      16 leute machen mit je 16 chars den run alleine. was 256 truhen die stunde macht
      wenn diese 16 leute jetzt nur mit je 4 chars (zur einfacheren rechnung) den run zusammen machen würden, wären es nur noch 64 truhen die stunde


      zum thema bots: es laufen sicher bots von unterschiedlichen leuten, aber in meinem fall von map2 waren die sicher von einer person. 6 splitter farmer+ 6 pickup bots. mit einer begrenzung wäre diese person schon mal etwas eingeschränkt.


      zu den vm kann ich nichts sagen,kenne ich mich nicht mit aus.aber trotzdem muss ja irgendwann/wo mal angefangen werden, sonst könnte man ja zb das geni lvln/seelis in der dc/den bisher aus dem spiel genommenen dmg/... wieder einführen.
    • 1 autohunt pro PC LUL das würde gf NIEMALS machen da geht denen mächtig Geld flöten xDDund wir sind hier halt nicht bei der Caritas (unternehmen was keinen Gewinn abwirft)

      ich habe auf 3 accs autojagd... alleine diese 3 chars kosten wenn man so sieht 25€ im Monat... + DD yang etc sind wir leicht bei 40€ im Monat was ich dafür ausgeben müsste (mittlerweile kann ich mir fast immer die dr mit gutscheinen leisten)

      so wenn es nur noch 1 Char könnte.... wären von ca 40 € einnahmen nur noch so ca 12€ im Monat einnahmen... von EINEM Spieler :D so ich bin kein hardcoregamer... wenn ich mir da diese dc camper anschaue die gefühlt pro ch mit 2 chars stehen... gut die kaufen sich das eh save mit dr gutscheinen alles aber egal rechnen wir das als € Wert um... da sind wir schon leicht im mittleren 3 stelligen € bereich an einbrüchen... das machen die nicht...

      Botter wird es immer geben und sind ehrlich gesagt notwendig für die server... keiner farmt die low upp sachen so hart... die Preise würden bis ins unendliche hochgehen...

      und dann kommen wieder so Leute und heulen rum wegen den hohen uppkosten...