Erfolgschance bei Seelis.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jintatzu schrieb:

      Das ist mein vierter Skill den ich auf P ziehe. Die anderen Skills hatten sowas gar nicht. Da hat jeder zweite funktioniert.
      Und einige hier haben schon über 30 Skills auf P gelesen (ich bisher 41). Bisher sind alle meine Skills zwischen 28 und 36 Seelis gelandet. Weil ein Skill bei dir mal faxen macht, dann ist nicht direkt irgendwas angepasst oder verbuggt.

      Schwertwirbel war mein größter Feind mit 36. von g10 auf P waren es 16.

      Wenigstens in irgendeinem Spiel, kann ich irgendwas.
    • Jintatzu schrieb:

      Gut. Dann scheint es ja wohl dann doch nur "Pech" zu sein.
      Nicht ausschließlich. Der Zufall hier im Spiel ist weniger gekoppelt an "Zufallsgeneratoren" als an Zeitpunkte. Und diese Zeitpunkte werden oft bestimmt durch einen "Startimpuls" und einen "Endimpuls". Wie beim Angeln. So kann man beim Angeln, beim Biologen und bei Pferdequests etwas tricksen.
      Oder sich einfach die wirkliche Wahrscheinlichkeit von 33% sichern, indem man vor dem letzten Klick irgendwas zeitlich Unbestimmtes macht. Zum Beispiel ein Gang auf die Toilette. Bei Seelensteinen hatte ich üppige Erfahrungen und bin damit nie auf fail-Serien über 8 in Folge gekommen. Bei einer Menge P-Skills.

      Wird zwar immer wieder in Zweifel gezogen. Aber ich versichere Dir, es lohnt sich. Einfach vor dem letzten Button beim Seelenstein kurz irgendwas anderes machen, so dass der Zeitpunkt des Klicks zeitstrahlmäßig wirklich zufällig wird.
      __
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":
      Je gieriger die Betreiber, desto kritischer die Spieler beim Geld ausgeben.
    • WunRo schrieb:

      Jintatzu schrieb:

      Gut. Dann scheint es ja wohl dann doch nur "Pech" zu sein.
      Nicht ausschließlich. Der Zufall hier im Spiel ist weniger gekoppelt an "Zufallsgeneratoren" als an Zeitpunkte. Und diese Zeitpunkte werden oft bestimmt durch einen "Startimpuls" und einen "Endimpuls". Wie beim Angeln. So kann man beim Angeln, beim Biologen und bei Pferdequests etwas tricksen.Oder sich einfach die wirkliche Wahrscheinlichkeit von 33% sichern, indem man vor dem letzten Klick irgendwas zeitlich Unbestimmtes macht. Zum Beispiel ein Gang auf die Toilette. Bei Seelensteinen hatte ich üppige Erfahrungen und bin damit nie auf fail-Serien über 8 in Folge gekommen. Bei einer Menge P-Skills.

      Wird zwar immer wieder in Zweifel gezogen. Aber ich versichere Dir, es lohnt sich. Einfach vor dem letzten Button beim Seelenstein kurz irgendwas anderes machen, so dass der Zeitpunkt des Klicks zeitstrahlmäßig wirklich zufällig wird.
      Denkst du das funktioniert auch beim uppen? :thumbsup:
    • Saturos schrieb:

      WunRo schrieb:

      Jintatzu schrieb:

      Gut. Dann scheint es ja wohl dann doch nur "Pech" zu sein.
      Nicht ausschließlich. Der Zufall hier im Spiel ist weniger gekoppelt an "Zufallsgeneratoren" als an Zeitpunkte. Und diese Zeitpunkte werden oft bestimmt durch einen "Startimpuls" und einen "Endimpuls". Wie beim Angeln. So kann man beim Angeln, beim Biologen und bei Pferdequests etwas tricksen.Oder sich einfach die wirkliche Wahrscheinlichkeit von 33% sichern, indem man vor dem letzten Klick irgendwas zeitlich Unbestimmtes macht. Zum Beispiel ein Gang auf die Toilette. Bei Seelensteinen hatte ich üppige Erfahrungen und bin damit nie auf fail-Serien über 8 in Folge gekommen. Bei einer Menge P-Skills.
      Wird zwar immer wieder in Zweifel gezogen. Aber ich versichere Dir, es lohnt sich. Einfach vor dem letzten Button beim Seelenstein kurz irgendwas anderes machen, so dass der Zeitpunkt des Klicks zeitstrahlmäßig wirklich zufällig wird.
      Denkst du das funktioniert auch beim uppen? :thumbsup:
      Genau das selbe gilt beim uppen für die alte Frau. Sagt sie vorher, dass man Pech hat, würde ich schlichtweg nie uppen.

      MMn. totaler Müll, ist wie die anderen sagten einfach nur extremes Pech.
      Jemand hat auch mal behauptet einen Skill von G1-P ohne einen Fail durchzulesen. Ist genauso schwer zu glauben aber in Metin ist ja vieles Möglich.
    • Saturos schrieb:

      Denkst du das funktioniert auch beim uppen?
      Bei geringeren und wechselnden Chancen eher nicht. Beim Umwandeln von Erzen hingegen schon. Ich hatte dadurch spürbar höhere durchschnittliche Ausbeuten als die normale Wahrscheinlichkeit hergibt. Man muss nur in einen gewissen Rhytmus kommen und größere Mengen umwandeln.

      Keeya schrieb:

      MMn. totaler Müll, ist wie die anderen sagten einfach nur extremes Pech.
      Von vornherein anzweifeln ist immer einfach. Der Versuch macht klug. Statistisch gesehen bedeutet eine Chance von 33%, dass im Schnitt jeder 3. Versuch bei unendlich vielen Versuchen funktioniert. Praktisch mit echten Zufallsgeneratoren beweisen das Mathematiker regelmäßig.
      Und 7Mal in Folge bei je 3 Versuchen zu versagen, ist stochastisch sehr unwahrscheinlich. Will man die Vermutung stützen, geht man andersrum vor: Fail-Serien herbeiführen. Nichts leichter als das: Den letzten Button jedes Mal so schnell wie möglich drücken. Und ich versichere Dir, die Quote der Erfolge wird ernsthaft grottig.

      Wo bitte ist das Problem, den Versuch zu wagen und den letzten Button zeitlich unbestimmt zu betätigen, um alle Eventualitäten bei möglichen weiteren Einflussfaktoren bei der Generierung des "Zufalls" auszuschließen? Jedenfalls klappt' s dann vielleicht doch besser mit den 33%, sofern doch mehr als diese super-einfache Würfelwurf-Mathematik dahinter steckt. Denn ist diese doch teils zeitstrahlabhängig und wird nicht beachtet, hat man eine top Chance, die 66% fail mehrfach in Folge zu schaffen.
      __
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":
      Je gieriger die Betreiber, desto kritischer die Spieler beim Geld ausgeben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Also ich habe genug Skills auf P gebracht um einen Schnitt von ca. 40 zu sagen.

      Ich hatte bei meiner 55er Schami für Drachengebrüll damals 136 Seelis gebraucht.
      Dafür mein kleiner Krieger nur 12 auf Aura P.
      Die meisten drehen sich so zwischen 20 und 40.

      Ist halt Metin da ist man oft mal entweder ein Glücksvogel oder Pechvogel hoch 10 X/

      Wünsche dir aber einen schnellen Erfolg! :saint:
      Immer Freundlich und Hilfsbereit - einfach Fragen!
      #Ehrenkodex

      Chars:
      Mehrere 105er auf Genesis (Teilaktiv)
      SoaVi - Meine 55er Drachi :love:
    • 4RROW schrieb:

      Also ich habe genug Skills auf P gebracht um einen Schnitt von ca. 40 zu sagen.

      Ich hatte bei meiner 55er Schami für Drachengebrüll damals 136 Seelis gebraucht.
      Dafür mein kleiner Krieger nur 12 auf Aura P.
      Die meisten drehen sich so zwischen 20 und 40.

      Ist halt Metin da ist man oft mal entweder ein Glücksvogel oder Pechvogel hoch 10 X/

      Wünsche dir aber einen schnellen Erfolg! :saint:
      Deine 12 für Aura P glaub ich dir nicht! Beweise? Gerne auch den Charakternamen per PN und ich schau ihn mir an.


      Ich zitiere gerne mal aus der Wiki:

      Daroan schrieb:


      Die durchschnittliche Anzahl an zu lesenden Seelensteinen liegt bei 36.
      Dies stimmt so!

      Es gibt Schwankungen nach oben und unten, ja. Aber diese Schwankungen sind nicht sehr groß!

      VG
      Daro
      Signatur:
      zu erreichen bin ich auch unter: daroan@metin2.de
    • das spiel hat sowieso viel zu viel mit Glück zu tuhen. Egal was du machst es ist alles Glück.
      Genauso gut kann man in ein Casino gehen und da das Geld rauswerfen oder Lotto spielen.
      Nur der Unterschied zum Casino und Lotto spielen zu Metin ist, das man da wenigstens bei Glück auch was
      davon hat als nur einen Virtuellen gegenstand.

      Das spiel ist einfach ausgelutscht.
    • Daroan schrieb:

      4RROW schrieb:

      Also ich habe genug Skills auf P gebracht um einen Schnitt von ca. 40 zu sagen.

      Ich hatte bei meiner 55er Schami für Drachengebrüll damals 136 Seelis gebraucht.
      Dafür mein kleiner Krieger nur 12 auf Aura P.
      Die meisten drehen sich so zwischen 20 und 40.

      Ist halt Metin da ist man oft mal entweder ein Glücksvogel oder Pechvogel hoch 10 X/

      Wünsche dir aber einen schnellen Erfolg! :saint:
      Deine 12 für Aura P glaub ich dir nicht! Beweise? Gerne auch den Charakternamen per PN und ich schau ihn mir an.

      Ich zitiere gerne mal aus der Wiki:

      Daroan schrieb:

      Die durchschnittliche Anzahl an zu lesenden Seelensteinen liegt bei 36.
      Dies stimmt so!
      Es gibt Schwankungen nach oben und unten, ja. Aber diese Schwankungen sind nicht sehr groß!

      VG
      Daro
      Aloha,

      Hierzu erstmal Zwei Fragen:

      Seid wann ist die Metin2wiki als NonPlusUltra der Informationssuche anzusehen? Laut Angaben der verschiedenen teamler ist die wiki doch lediglich eine Informationsdatenbank die von Spielern erstellt ist und wo sich trotzalledem Fehler einschleichen können?

      Was mich dann auch zu frage zwei führt:
      Seit wann können WikiAdmins in Accounts der Spieler schauen?
      Können das die normalen wiki mods auch?
      Gelten hier nicht die selben Regeln wie bei den GM's? Es gibt ja schliesslich Gründe wieso GMs nicht auf dem Server spielen dürfen auf dem sie GM sind und auch nichts auf deren Infodaten zu suchen haben.
      Hier wäre ne Aufklärung seitens @MaxRojale @Grimnir vllt interessant.
      Wüsste nämlich gerne Wer so alles Zugriff auf meine Daten hat.

      Abschliessend noch eine Frage die mir eig. Während des schreibens erst gekommen ist:

      Wenn es ehrenamtliche Mitarbeiter gibt, die darüber hinaus noch Eq und andere Sensible Daten im Tool prüfen können, sollte die Wiki dann nicht auch aktuell gehalten werden?
      Über den Schiffsrun wurde bisher noch garnix dort geschrieben und wenn dort, wie in frage 1 ja schon gefragt, nicht nur spieler Infos reinschreiben, sondern ein spezielles Team sollte dann nicht aktuelle Infos drinne stehen?

      Ps: Ich hab von G1 bis G7 8 Seelis gebraucht. Wenn 36 Seelis als Standart gelten, dann frag ich mich ob Konzis den Standart verschwinden lassen