Diskussion metin2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

  • Diskussion metin2

    moin,
    ich will in diesem thread mal ein paar dinge ansprechen und zur diskussion freigeben.
    metin2 ist momentan in einer situation wo es gefühlt und höchstwahrscheinlich auch wirklich immer weniger spieler gibt.
    einige machen nur pause und warten auf stabilere server, andere haben komplett aufgehört.
    da sind wir schon beim ersten thema:

    die stabilen server. man hört ja öfter, dass hart daran gearbeitet wird und immer wieder sachen versucht werden um dies zu beheben. fakt ist.. es gibt seit über 6 monaten immernoch die gleichen probleme: blackscreen nach mapwechel, fenster friert ein und man kann es nicht schließen und das schlimmste: man kann nurnoch maximal 6-8 fenster auf dem gleichen ch spielen zumindest auf pandora und genesis.
    so jetz ist die frage ist das so gewollt? ist dies eine maßnahme um z.b. solo meley und den yangfluss von wenigen spielern zu minimieren?
    fakt ist, dass es einfach kein spaß macht so zu spielen, ein spiel welches nicht flüssig läuft und mehrmals am tag abschmierd seit MONATEN! wirkt sich negativ auf das spielerlebnis aus...
    nächstes thema:

    neuer content und updates im allgemeinen: tut mir leid, aber ich finde es sehr schwach was hier teilweise als große updates verkündet wird und passiert... wenn ich persönlich zurückdenke fällt mir als letztes gutes update zodiaktempel mit den neuen eq teilen sowie meley run ein. alles andere meiner meinung nach nicht sehr fortschrittlich. wenn man alleine auf 18.4 das letzte update zurückdenkt... die neue alchi die zum glück erstmal nicht kommt als großen aufhänger, aber wie gesagt sie kam dann doch nicht. was ist sonst passiert? beta phase ganz viel ideen die man umsetzten könnte und es kam eigentlich nur bugfixes... minimale pet überarbeitung und neue emotionen wuhu. achja abschwächung von elementardef... ansich das richtige... doch wieder mal hat man beim update davor sein ganzes eq umgebaut auf hauptsache def... jetz muss man es wieder ändern, gut so ist metin2 hätte schlimmer kommen können.
    doch ich finde das viel zu schwach. was sollte bei einem update kommen? überabeitung des dungeon systems... sprich den low level wieder interessanter machen. es wurde dies ja sogar mal umgesetzt sogar mit guten gedanken nur schlecht ausgeführt siehe monsterkarten system. warum macht man dies nicht so ähnlich? wenn man bosse haut die fast nichts bringen... z.b. oberork, neunschwanz, asrael run man könnte bei diesen monstern oder runs doch einfach ein alternativ dropp von bossen einführen wo man z.b. eine oder mehrere bossmarken bekommt und diese dann bei einem händler gegen SINNVOLLES! eintauschen kann, z.b. switcher b, drachensegis, rare alchi steine schulterbänder, pet bücher oder sonst was wie damals beim jubiläums händler. und je nach schwierigkeit des bosses oder runs bekommt man bessere marken und bessere belohnungen wäre sinnvoll für low level und high level.
    die schaffung von den meistertruhen oder lehrlingstruhen fand ich z.b. sehr sehr gut gelungen wieso überträgt man dieses nicht auf z.b. das questsystem? man kann z.b. bestimmte quests nur bis zu einem bestimmten level abschließen (außer natürlich bio quests und relevante wie pq etc.) und bekommt dann gute und nützlich belohnungen für das abschließen z.b. 200% exp ring 3h usw.
    wie wäre es mit offline läden? (okay das wird wohl nix server laufen ja schon ohne nicht gut) mit neuen maps? neue dungeons? überarbeitung der alten dungeons wie z.b. dc? überarbeitung vom jotun run der einfach nur buggy ist und wo nach 18.4 nichtmal die richtige rundauer anzeige gekommen ist..

    thema balancing: pvp balancing ist meiner meinung dank den kostümen echt am schwach... man kann über 100% def bekommen und läuft dann gegen full dmg push gegner rum und bekommt gegen 0 dmg... es sollte meiner meinung ein cap geben oder ein prozentualen abstieg bei höheren prozenten wie es z.b. bei hdd und krit im allgemeinen im pvp ist.. je mehr % man bekommt um so schlechter wird der effekt. dies würde trotzdem super funktionieren, da man z.b. immernoch statt 60% im eq + 30 durch kostüme sprich 90% 1hand def nur einen effektiven boni von 75% hätte und dann durch abwehr gegen krieger oder wiederstand gegen halbmenschen immernoch an viel alternative def kommt.
    gut pvp ist meiner meinung nach sowieso leider unrelevant geworden was sehr schade ist. wann hatte metin2 seine beste zeit? genau als pvp interessant war... es gab die eishexe es gab genis... heute gibt es nurnoch geschlossene dungeons und vielleicht autojagd stress... zu wenig! wie wäre es mit neuen belohnungen für gewonnene gks? z.b. segen des lebens oder pvp push? man müsste natürlich blockieren, dass sich damit leute massenchars erstellen und gks gegen sich selber machen. man könnte auch neue sachen einfügen wie damals eishexe oder genis wo man sich halt drum kloppen muss. wenn man neue belohnung für alte bosse einfügt wie oben erwähnt und diese wirklich interessant werden würde dies auch schon helfen. es fehlt dem spiel momentan einfach der reiz

    thema ankündigungen / neue server: finde es sehr schade was letztes jahr passiert ist. titania wurde eröffnet und somit corvinia zum aussterben gebracht. das was daran nervt ist folgendes: es wurde ein "fun" server angekündigt: mehr item dropp, mehr exp, spannende events. + kein autojagd. was kam bei raus? kein fun server sondern ein extrem schwerer, was ansich ja gut ist, aber es hat einfach den komplett falschen eindruck in den ankündigungen gegeben. es ist demotivierend wenn man sich denkt okay mega geile dropps und ein voller event server und dann kommen einfach kaum gute und relevante quests, man muss bis lvl 40 sd rumgammeln, die bosse sind schwerer, man droppt fast nix in der grotte mit 72-90 und so weiter und so weiter. wie gesagt so ein server ist ja nett und hat seinen reiz aber wurde falsch vermittelt. und außerdem ist der zeitpunkt sehr schwach gewesen... corvinia tot und musste fusioniert werden. wo stehen wir jetz? pandora hat corvinia bekommen und der server funktionierte schon davor nicht , super geil macht spaß :D

    mir fallen noch viele weiteren sachen ein die ich falls hier vernünftig diskutiert wird noch in die runde schmeißen möchte.
    falls ihr auch noch ideen habt oder mit bestimmten sachen von mir nicht übereinstimmt ich bin sehr dankbar über konstruktive kritik und feedback


    mit freundlich grüßen :thumbup:
  • Wieso hat Metin2 im allgemeinen wenig Spieler?

    Die Parameter diverser Community´s sagen mir genau das Gegenteil.


    ">


    DE hat Aufgrund der Itemshop - Politik und dem P2Win - Modell einfach nur verkackt, kein Wunder, dass vor 1 - 2 Monaten noch Leute schrieben: "Corvinia maximal 50 Spieler"...

    Schade, aber selbst ich bin auf eine solche Community umgesprungen, beobachte jedoch nur das DE - Forum, falls mal was passiert um zum guten alten Metin zurück zu kehren.
  • Tsqui schrieb:

    hey sind ein paar gute ideen bei. das problem ist einfach, dass die gf nur die macht über den itemshop hat und webzn für das spiel an sich zuständig ist. es ist wie bei vielen anderen spielen, dass die entscheider nicht wissen was die community will und eher contraproduktiv arbeitet.
    Das haste aber jetzt echt schön gesagt :thumbup:
    Ich finde es vorallem schlimm wenn das EQ entwertet wird, das geht bei mir garnicht.
    Ich habe grade bei Update 18.4 gesehen das sich die GF echt eingesetzt hat das das Alchi update nicht so kommt.
    Mich regt es auch auf mit dem Screen einfrieren oder zbs wenn man sich Einloggt da ist der Charname mitten am Kopf platziert, dann ander mal schön über dem Kopf. Ich weiß das hört sich für manche jetzt komisch an aber grade wenn man was Aufnehmen will, nervt das echt. Dann muss man halt 3-4 mal komplett neues Fenster öffnen bis der Charame schön über dem Kopf platziert ist. Das hab ich bei keinem anderen Spiel gesehen.
    Ich meine das Spiel ist 15 Jahre Alt und das darf doch nicht sein.
    Was ich halt noch gut finden würde ist das man seine Accs noch besser schützen könnte.

    Naja trotzdem ist Metin2 echt ein geiles spiel, ich zocke seit Tarvos Zeiten (mit paar kleinen Pausen) und es macht mir immer noch Spaß.

    Finde es eig traurig das immer weniger Spieler werden, klar mann kann nicht forever zocken aber die sollten in Werbung mal Investieren damit neue Spieler dazu kommen, den wir können nicht alleine das Spiel am Leben halten.
    Zbs mir hat damals mein bester Freund Metin2 gezeigt, sonst hab ich bis heute nirgendwo von Metin2 gehört.



    Lg :love:
  • Mittlerweile ist es echt nurnoch lächerlich was abgeht.
    Ch crashes
    Map Downs
    Kicks
    Unzählige Spielzerstörende Bugs
    Die IS Aktionen der GF sind einfach nurnoch lächerlich.

    Und wenn ein User mal solche Punkte anspricht bekommt er ne Verwarnung, der Post wird gelöscht oder man fertigt alle ab mit "bla bla bla wir werden sich drum kümmern"

    KEINEN USER JUCKEN CONTENT UPDATES !!!
    BRINGT EUER GAME MAL IN ORDNUNG.
  • Tiborius schrieb:

    Habe heute ein Video gemacht.
    Meine Meinung ist bereits gegeben.
    Das Spiel ist aktuell nicht mehr spielbar und bockt nicht mehr!
    Schönes Video & ein klares Statement! Normal müssten sich auch noch andere anschließen um vielleicht mal Gehör zu finden bei den verantwortlichen Personen.

    RealDiscod schrieb:




    KEINEN USER JUCKEN CONTENT UPDATES !!!
    BRINGT EUER GAME MAL IN ORDNUNG.
    Genau so sieht's aus ! Manchmal sind es die kleinen Dinge die viel ausmachen. Bevor man an neue Update denkt sollten die Spiel Server erstmal flüssig laufen & der Content der vorhandenen ist auch.

    Die verantwortlichen können froh sein überhaupt noch Umsatz mit dem Game zu machen. Es sind so viele Sachen die einfach nicht funktionieren.
  • Metin2 wird oft mit Auto verglichen.
    Es ist eunfach zu optimistisch, von einem 14 jahere-altem Auto zu erwarten, dass es wie neu funktioniert.
    Man kann das Auto tünen und aufmotzen, aber die Karosserie und das Motor bleiben immer noch die alten.
    Es ist einfacher und billiger ein neues Spiel, dass heutigen Standarrs entspriecht, zu programmieren, als Metin2 zu pflicken.
    Ich will nicht sagen, dass Kritik unberechtig ist, und viele Ideen wurden auch schon mehrmals eingebracht, aber es ist elnfach
    zu utopisch zu erwarten, dass man mehrere Hundert Tausend in Metin2 investiert.
    Wie bei jedem Auto gibt auch bei Metin2 eine Fan-Gemeinde und die kriegt vom Hersteller genug Support, mehr aber auch nicht.
    Zu besten zeiten hat Metin2 über Millionen Spieler, jetzt sind es vielleicht 200k weltweit.

    Der Zug ist abgefahren, es ist an der Zeit sich damit abzufinden und Metin2 so geniessen wie es ist, so lange es noch geht. Jedes Spiel stirbt irgendwann, und Metin2 ist keine Ausnahme.
    Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
    So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.
  • Helikopter schrieb:

    Metin2 wird oft mit Auto verglichen.
    Es ist eunfach zu optimistisch, von einem 14 jahere-altem Auto zu erwarten, dass es wie neu funktioniert.
    Man kann das Auto tünen und aufmotzen, aber die Karosserie und das Motor bleiben immer noch die alten.
    Es ist einfacher und billiger ein neues Spiel, dass heutigen Standarrs entspriecht, zu programmieren, als Metin2 zu pflicken.
    Ich will nicht sagen, dass Kritik unberechtig ist, und viele Ideen wurden auch schon mehrmals eingebracht, aber es ist elnfach
    zu utopisch zu erwarten, dass man mehrere Hundert Tausend in Metin2 investiert.
    Wie bei jedem Auto gibt auch bei Metin2 eine Fan-Gemeinde und die kriegt vom Hersteller genug Support, mehr aber auch nicht.
    Zu besten zeiten hat Metin2 über Millionen Spieler, jetzt sind es vielleicht 200k weltweit.

    Der Zug ist abgefahren, es ist an der Zeit sich damit abzufinden und Metin2 so geniessen wie es ist, so lange es noch geht. Jedes Spiel stirbt irgendwann, und Metin2 ist keine Ausnahme.
    Und wie erklärst du es dir dann, dass es Menschen schaffen dieses Spiel besser zu optimieren und zu gestalten als es hier je der Fall war. Und diese machen es nur als Hobby nebenbei!
    Metin2.de ist einfach nur noch ein Armutszeugnis.
  • Schade ist, dasss man als User das Gefühl hat 0 zu bewirken. Durch Aussagen wie ‚Das Forum ist nicht repräsentativ, wir schauen lieber auf unsere Zahlen‘ wird vermittelt, dass man nen gepflegten auf unsere Threads, Likes, Dislikes und Diskussionsangebote gibt. Wie @Helikopter schon gut beschrieben hat, ist metin einfach zu alt. Für den Publisher und Entwickler lohnt es sich nicht mehr das Spiel so zu Supporten wie vor 7 Jahren. Das nötigste wird gemacht und das war’s dann aber auch. Man versucht nun noch da beste herauszuschlagen aber die Ära geht auch iwann zu Ende. Ist nur schade drum, dass der Kunde hier leider nicht König ist. Man sieht ja, an P-Servern was für ein Potential in metin steckt, wenn man Zeit, Liebe und etwas Engagement hinein steckt.
    Mit freundlichen Grüßen
    LaVista
    ------------------------------------------
    Spoiler anzeigen
    Server: Titania
    Drachenschamie
    Reich: Blau
    Gilde: Horizon
  • .Jones schrieb:

    Helikopter schrieb:

    Metin2 wird oft mit Auto verglichen.
    Es ist eunfach zu optimistisch, von einem 14 jahere-altem Auto zu erwarten, dass es wie neu funktioniert.
    Man kann das Auto tünen und aufmotzen, aber die Karosserie und das Motor bleiben immer noch die alten.
    Es ist einfacher und billiger ein neues Spiel, dass heutigen Standarrs entspriecht, zu programmieren, als Metin2 zu pflicken.
    Ich will nicht sagen, dass Kritik unberechtig ist, und viele Ideen wurden auch schon mehrmals eingebracht, aber es ist elnfach
    zu utopisch zu erwarten, dass man mehrere Hundert Tausend in Metin2 investiert.
    Wie bei jedem Auto gibt auch bei Metin2 eine Fan-Gemeinde und die kriegt vom Hersteller genug Support, mehr aber auch nicht.
    Zu besten zeiten hat Metin2 über Millionen Spieler, jetzt sind es vielleicht 200k weltweit.

    Der Zug ist abgefahren, es ist an der Zeit sich damit abzufinden und Metin2 so geniessen wie es ist, so lange es noch geht. Jedes Spiel stirbt irgendwann, und Metin2 ist keine Ausnahme.
    Und wie erklärst du es dir dann, dass es Menschen schaffen dieses Spiel besser zu optimieren und zu gestalten als es hier je der Fall war. Und diese machen es nur als Hobby nebenbei!Metin2.de ist einfach nur noch ein Armutszeugnis.
    Du vergleichst doch nicht ernsthaft einen P-Server, wo kaum Spieler vorhanden sind, mit einem Server wo mehrere Tausend Spieler spielen ?
    Für mich grentzt es an ein Wunder, dass Metin2 überhaupt noch läuft. Microsoft hat schon 3 Windowsversinen seit Metin2 Geburt herausgebracht, und Hardware hat sich auch grundlegend geändert.
    Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
    So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.
  • Spoiler anzeigen

    Helikopter schrieb:


    .Jones schrieb:


    Helikopter schrieb:

    Metin2 wird oft mit Auto verglichen.
    Es ist eunfach zu optimistisch, von einem 14 jahere-altem Auto zu erwarten, dass es wie neu funktioniert.
    Man kann das Auto tünen und aufmotzen, aber die Karosserie und das Motor bleiben immer noch die alten.
    Es ist einfacher und billiger ein neues Spiel, dass heutigen Standarrs entspriecht, zu programmieren, als Metin2 zu pflicken.
    Ich will nicht sagen, dass Kritik unberechtig ist, und viele Ideen wurden auch schon mehrmals eingebracht, aber es ist elnfach
    zu utopisch zu erwarten, dass man mehrere Hundert Tausend in Metin2 investiert.
    Wie bei jedem Auto gibt auch bei Metin2 eine Fan-Gemeinde und die kriegt vom Hersteller genug Support, mehr aber auch nicht.
    Zu besten zeiten hat Metin2 über Millionen Spieler, jetzt sind es vielleicht 200k weltweit.

    Der Zug ist abgefahren, es ist an der Zeit sich damit abzufinden und Metin2 so geniessen wie es ist, so lange es noch geht. Jedes Spiel stirbt irgendwann, und Metin2 ist keine Ausnahme.
    Und wie erklärst du es dir dann, dass es Menschen schaffen dieses Spiel besser zu optimieren und zu gestalten als es hier je der Fall war. Und diese machen es nur als Hobby nebenbei!Metin2.de ist einfach nur noch ein Armutszeugnis.
    Du vergleichst doch nicht ernsthaft einen P-Server, wo kaum Spieler vorhanden sind, mit einem Server wo mehrere Tausend Spieler spielen ?Für mich grentzt es an ein Wunder, dass Metin2 überhaupt noch läuft. Microsoft hat schon 3 Windowsversinen seit Metin2 Geburt herausgebracht, und Hardware hat sich auch grundlegend geändert.
    Deine Antwort sollte eher lauten:
    „Du vergleichst doch nicht ernsthaft einen P- Server, wo mehrere Tausend Spieler sind, mit einem offi Server, wo kaum Spieler spielen?“ ^^
  • Aloha,

    Der Vergleich mit dem Auto ist da etwas falsch...

    Autofahrer wechseln die Autos, weil das alte Auto zb fehler hat wie motorschäden etc. Das ist richtig. Aber jedes neue automodell macht das was das vorherige auch kann... Fahren.

    Bei Metin ist es aber anders. Es gibt wenig bis garkein Spiel das an Metin2 dranne kommt. Deshalb ist metin2 immer noch recht beliebt und war es früher sogar sehr.
    Es gibt genügend Spieler die anders wie badidol es immer wieder sagt nicht wegen der schlechten grafik, dem fehlenden Content, des alters wegen oder wegen irgendwelchen sommerlöchern nicht mehr spielen, sondern weil das Game so runter gewirtschaftet wird.

    P server bekommen täglich recht grossen Zuwachs. Und die hätten die selben probleme. Natürlich liegt das auch dadranne das die spieler dort schnell alles haben und nicht wie hier monate bis Jahre dafür verschwenden, aber der grossteil verschwindet einfach von hier weil es zu teuer ist.
    Obwohl man viel kostenlos bekommt ist das Spiel im grossen und ganzen sehr sehr teuer. Willst du vorne mitspielen musst du Geld ausgeben. Ich kenne zb. Kein Spiel wo du 100 Euro ausgibst und nach deiner Shopaktion WENIGER hast wie vor den 100 Euro.
    In metin kann dir das passieren.
    Als es VPN noch gab fand ich die Preise noch human. Wenngleich die Probleme die selben waren konnte man für wenig Geld wenigstens noch viel bekommen.

    Wenn ich 100 euro ausgebe dann will ich das mein Char diese 100 euro auch im wert steigt. Zwar kann dir in der Theorie passieren das dein Panzer anstatt 20 Euro jetzt 500 Euro wert ist wegen den Bonis, aber er ist nur deshalb soviel wert, weil das Geld was du ausgeben musst so viel ist.
    Andersrum kann dir nämlich auch passieren, dass dein panzer anstatt 100 Euro nur noch 10 wert ist weil nach 100 Euro nix gutes drauf kam.
    Und das ist leider der Standartweg....

    Wenn bei sowas noch die daurrhaften Kicks und bugs dazu kommen und der Markt dank des Itemshops und der aktionen der GF wertlos wird, dann kann ich verstehen wieso wir Spieler aufhören.

    Das Problem ist das man einfach merkt die GF hat das Spiel relativ abgeschrieben. Es wird noch das nötigste gemacht um die vorhandenen spieler zum Geld ausgeben zu drängen, aber das wars.
    In metin wird es nie wieder nen aufschwung geben, da dort einfach das Interesse fehlt.
    Untergangszenarien gab es schon immer, aber auch hier gilt:
    Zwar ist metin2 noch am laufen, aber anstatt 25 Server gibt es noch 3... dieses Jahr wird es wieder 4 geben, aber es ändert nix dranne das es nächstes Jahr nur noch x sind.
    Das geht dann solange bis metin tatsächlich nix mehr abwirft, oder aber der letzte Server wieder voll ist.
    Zitat Badidol:

    P-Server sind und bleiben illegale Kopien, i.d.R. betrieben von fragwürdigen Gestalten, die oft Server für ein paar Monate betreiben, massiv melken und dann runternehmen. Neuer Server, neues Glück.

    :D
  • Im Juli 2017 kam das Interview mit Thomas S.
    Schon da wurde ganz am Anfang das Thema Bot-/Hackprotection von ihm selbst als sehr wichtiger Punkt angesprochen.
    Ergebnis -> 0/10 Punkte!
    Es hat sich aus Spielersicht absolut gar nichts getan!

    Die Zeit zwischen Level 1 und 70 wurde angeblich halbiert um schneller zum relevanten Content zu kommen.
    Na herzlichen Glückwunsch!
    Das freut den Spieler natürlich sehr, dass er Leveltechnisch vorran kommt aber Equipmenttechnisch Map2 nie hätte verlassen dürfen.

    Der Zodiaktempel würde für "verschiedene Levelranges ganz viel Betätigung bringen".
    Also außer, dass man dort unter Level90/95 absolut nichts erreicht, ist das Update ja ganz nett.
    Ich verstehe zwar immernoch nicht was die Boni "Stark gegen Wüstenmonster/Insekten" auf einem Item sollen, welches nur von High Levelern erbeutet werden kann.
    Die Möglichkeit die Talismane auf +200 zu verbessern ist auch sehr abstrakt.
    An sich ja echt ganz nett dieser Content.
    Wäre da nur nicht die völlig verblödete Idee gekommen Talismane in die Tombole zu stecken!
    Man hat damit einfach einen enorm wichtigen Teil dieses Contents in den Müll geschmissen!

    Was ist aus dem Gameguard nachfolger geworden?
    Wo bleibt dieser?
    Ich bin mir nicht sicher aber aktuell spielen wir doch seit Monaten absolut ohne Hack Protection oder?
    Wenn der Product Director selbst sagt, dass die Situation (stand Juli 2017!) absolut nicht hinnehmbar ist, wie könnt ihr dann heute nicht einen Schritt weiter sein?!


    Update 17.4: Das Balancing Part1 mit Fokus auf Klassenbalancing, weil da manche Dinge zu brachial sind.
    Brachial war der Scheißhaufen, den ihr uns da hingelegt habt.
    Seit diesem Update ist PvP zur Seltenheit geworden (Corvinia - Titania)
    Ein Kritischer Treffer, der früher den Schaden verdoppelt hat und heute den Schaden sogar um 10% reduzieren kann.
    Allein dass man darüber diskutiert, ist schon eine Frechheit.
    Dazu fehlen mir echt die Worte...
    Ihr wolltet in moderaten Schritten das ganze in die richtige Richtung biegen und nicht das Ruder rumreißen.
    Na herzlichen Glückwunsch, beim biegen ist es gebrochen!
    "Was früher Wertvoll war muss Wertvoll bleiben. Was Stärker war muss stärker bleiben"
    Siehe die Aussage zur neuen Berechnung für kritische Treffer...
    Man wollte mehr Gewicht auf die Reaktionen und das Können der Spieler legen.
    Keine Änderung bisher.
    Das Update 17.4 sollte nur der erste Schritt bzw. eine Basis für kommende Updates sein.
    Ihr habt bereits mit der Basis mehr kaputt gemacht als ihr retten wolltet...

    Ich bin jetzt explizit auf Part 1 des Interviews eingegangen, da es da um die Zukunft von Metin2 geht.
    Mein Fazit nach anderthalb Jahren ist ganz klar.
    Ihr habt es so richtig verkackt!

    Man fängt ein PvP Balancing an und lässt dieses anderthalb Jahre stehen.
    Anstatt, dass das update 18.4 das vorherige "Balancing" wieder gerade biegt, geht man auf das kleinere "Übel" ein.
    Als ob man sich nicht bereits vor 17.4 hätte denken können, dass 100% Widerstand zu einfach zu erreichen zu einfach ist.
    Ist ja auch nicht so, dass man es bereits in der damaligen Beta mehrfach angesprochen hatte.

    Aber hey es wäre ja nur Trolling, wenn ich sagen würde, dass das PvP Balancing hinten ansteht, weil man damit nicht so viel Geld durch Switcher verdient, weil ja eher wenige Spieler in diese Richtung gehen.
    Wir können uns aber wohl alle denken, wie es abgelaufen wäre, wenn es mehr PvP Spieler als PvM Spieler gäbe...

    Wie wäre es wenn man den Webzen Mitarbeitern mal das Elitepvpers Forum zeigt?
    Ich bin sicher dort wird denen bezüglich der Server Probleme und Bugfixes geholfen.
    Da sind sicher einige Leute erfahrener mit Metin2 und dem Code als bei Webzen...

    Helikopter schrieb:

    Metin2 wird oft mit Auto verglichen.
    Es ist eunfach zu optimistisch, von einem 14 jahere-altem Auto zu erwarten, dass es wie neu funktioniert.
    Als Kfz-Mechatroniker sage ich dir ganz klar:
    Nein es ist nicht zu optimistisch!
    Wenn du den Vergleich zum Auto haben willst:
    Webzen und Gameforge haben mit dem Auto versucht zu driften, sind dabei gewaltig gegen einen Stein geknallt und reparieren nun zuerst die Karosserie.
    Die Achse ist aber völlig verzogen und das Auto fährt nur noch extrem instabil weiter.
    Weil die Reparatur der Achse immernoch nicht passierte, sind andere Teile, wie Reifen, Lager der Achsaufhängung, etc frühzeitig verschlissen.
  • Diese Diskussionen driften immer und immer wieder, beinahe schon unaufhaltbar und unverhinderbar, in ein absolut sinnfreies Fahrwasser ab.
    Ich kürze das an der Stelle ab, bevor es wieder ausartet und noch mehr Flame hier Einzug hält. Ich sehe jetzt auch nicht, inwiefern der Thread jetzt besser oder sinniger verlaufen kann, als alle seine Vorgänger.

    :closed:

    Lange Version
    Metin2 ist ein sehr altes Spiel, es startete vor über 10 Jahren. Viele MMOs sind nach der Hälfte der Zeit bereits kalter Kaffee von vorgestern, eine nicht geringe Zahl überlebt nicht einmal die ersten zwei Jahre. Dennoch, auch, wenn sowohl wir als auch Webzen als Entwickler, anders als die Unkenrufer uns glauben machen wollen, durchaus stetig bemüht sind, neuen Content und neue Spielziele und Inhalte zu bringen, muss man einfach auch die Realität sehen und begreifen und die lautet nunmal: bei einem so alten Spiel, an dem Hunderte verschiedener Entwickler gearbeitet haben und der Großteil derer ist längst nicht mehr mit dem Projekt betraut und oft genug nicht einmal mehr in derselben Firma angestellt, ist es schlicht und ergreifend völlig normal, dass viele Dinge a) sehr lange brauchen und b) in der gewünschten Form und der vorliegenden Situation schlicht und ergreifend nicht möglich sind. Das ist natürlich für den Spieler unbefriedigend und frustrierend, völlig verständlich, aber zaubern kann hier keiner, auch Ihr nicht.

    Es wird dann an der Stelle immer gern argumentiert mit "aber P-Server können das auch!". Richtig, können sie. Ist uns aber auch gelinde gesagt völlig egal, denn P-Server sind und bleiben: illegal. Ein P-Server Scriptkiddie muss sich nicht um Gesetze und Regeln kümmern, denn sein Projekt ist bereit in sich immanent illegal und damit kann er natürlich frei und fröhlich schalten und walten, wie er möchte. Auch kann ihm völlig wurscht sein, ob sein Code wartbar, verständlich oder sinnvoll ist: in der Regel muss außer ihm und vielleicht ein bis zwei weiteren Scriptkiddies keiner was damit anfangen können und letztlich kann ihm egal sein, wie dirty, veraltet oder unvernünftig sein Code ist, solange er irgendwie das tut, was er möchte. Den Luxus hast Du als vernünftiger, professioneller Entwickler nicht. Du kannst morgen schon einem anderen Projekt zugewiesen werden und irgendeine arme Sau, die vom Projekt keinerlei Ahnung hat, muss Deinen Kram übernehmen und dann muss der zwingend ne Chance haben, das Ding zu begreifen. Das ist bei so altem Legacy Code ohnehin schon schwer genug, das wird nicht einfacher, wenn es noch dazu Code ist, bei dem man sich alle zwei Zeilen fragt, was der Vorgänger geraucht haben muss, um auf sowas zu kommen und warum es überhaupt funktioniert.

    Abgeschrieben haben wir das Spiel keineswegs, auch wenn es stetig und immer und immer wieder solche Gerüchte und Unkenrufe gibt. Nach wie vor ist Metin2 das wichtigste Pferd im Stall und bekommt die meiste Aufmerksamkeit und Manpower. Das mag unter Umständen bei Webzen nicht exakt dasselbe sein, aber auch Webzen ist logischerweise durchaus an Metin2s Fortbestehen interessiert. Natürlich werden von Entwicklern und Publishern Entscheidungen getroffen, die Spielern nicht gefallen; gerade bei F2P Spielen ist das eigentlich ständig der Fall, denn die Mehrheit der Spieler spielt nunmal auch F2P und möchte daher natürlich, dass so wenig wie möglich etwas kostet und dass doch bitte alles in der selben Zeit und mit dem selben Aufwand auch ohne Geldeinsatz erreichbar sein muss. Das ist natürlich naiv und absurd; so funktioniert das F2P Modell nicht, das wissen wir letztlich aber auch alle hier. Irgendwass musst Du immer einsetzen: entweder Zeit oder Geld. Anders funktioniert das Modell nicht und Metin2 jetzt, nach über 10 Jahren, auf das Abomodell umzustellen, ist naives Wunschdenken. Zumal der Trend auch eindeutig zu F2P und Micropayments geht, kaum ein Subscriptionmodell kann sich noch halten und Blizzards WoW schafft das auch nur mit Mühe und Not. Logischerweise stehen sich daher an der Stelle manchmal die Wünsche und Nöte der Spieler und die des Entwicklers/Publishers streckenweise konträr gegenüber. Als Publisher versuchst Du an der Stelle natürlich trotzdem immer, den Spagat zwischen Profitabilitätsgebot und Userwunsch hinzubekommen, aber oft ist das halt eine Sysiphosaufgabe. Lange Rede, kurzer Sinn: nein, Metin2 ist nicht abgeschrieben. Es fährt nur eben nicht immer einen Kurs, mit dem sich viele direkt anfreunden können. Wär mir auch manchmal lieber, keine Frage.

    In the beginning the Universe was created.
    This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
    -----------------------------------------------------------------