Angepinnt Allgemeine Fragen an die Community Manager

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • DeepinTheGround schrieb:

      Mich würde aber der Community Bericht selbst viel mehr interessieren.
      Was kritisieren/loben die verschiedenen Communities?
      Ufffff....da zwingt er mich, weit auszuholen...
      Tatsächlich kein kleines Thema.

      Grundsätzlich gibt es natürlich Dinge, die ungeachtet der Herkunft mehr oder minder gleich sind und überall auftreten. Bei den großen Dingen herrscht oft Einigkeit, wie z.B. der Mythischen Alchemie, der Einführung des Lykaners, etc. Das sah man ja auch schön im Betaforum.

      Daneben gibt es zig Dinge, die teilweise in anderen Communities überhaupt nicht angesprochen werden. 2FA zum Beispiel ist in DE ein wiederkehrender Wunsch und Thema, während das m.W. ansonsten noch in keinem anderen Forum überhaupt angesprochen wurde. In manchen Communities (PL und TR zum Beispiel sind da sehr aktiv) werden explizite Itemshopwünsche wie z.B. "gab schon länger Item X nimmer im Shop, wär cool, wenn" deutlich häufiger thematisiert als hier, in manch anderen Communities überhaupt gar nicht. Die Sache mit den Mondlichttruhen neulich z.B. ist in DE eigentlich jedes Mal Thema, wenn es mal wieder Mondlichttruhendrops gab, in anderen Communities fast gar nicht. Dieses Mal reihten sich z.B. TR und .... hmmmm...weiß ich grad nicht auswendig, auf jeden Fall reihten sich noch 2-3 andere Communities mit ein und beschwerten sich darüber. Sonst eigentlich eher unüblich.

      Spannenderweise scheint z.B. die Kickproblematik ein vornehmlich Deutsches und Portugiesisches Phänomen zu sein, denn nur aus diesen beiden Communities kommt es zu einer solch verstärkten Mehrung von Kickmeldungen.

      Was zum Beispiel in DE oft gefühlt so rüberkommt: oftmals werden Shopuser belächelt oder gar an den Pranger gestellt, dafür, dass sie Shopuser sind. In manchen anderen Ländern herrscht da deutlich weniger Feindseligkeit gegenüber Shopusern.

      Balancing ist z.B. oft nicht wirklich Thema, während sich bei "pls GF/Webzen, gief more content" wiederum eigentlich alle einig sind.

      An Events scheiden sich die Geister z.B. oft extrem. ES fand zum Beispiel das XMas Event eher so naja, während GR, PT und TR es super fanden.

      In the beginning the Universe was created.
      This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
      -----------------------------------------------------------------
    • Gab oder gibt es die möglichkeit für webzen sich auf den verschiedenen communitys einzuloggen sich dort umzuschauen um die kage des spiels einzuschätzen ?

      Wäre ganz hilfreich da des öfteren erklärt wurde das in korea multi accs nicht möglich sind

      Kleiner tipp noch an den entwickler des hydra trailers 105 er pvp waffen und kleidung zeugt nicht gerade von fachwissen ...
    • Twoloud schrieb:

      Gab oder gibt es die möglichkeit für webzen sich auf den verschiedenen communitys einzuloggen sich dort umzuschauen um die kage des spiels einzuschätzen ?
      Grundsätzlich schon, klar. Als Koreaner verstehen sie allerdings nicht wirklich all zu gut, was dort geschrieben wird. Ist allerdings bei näherer Betrachtung des Metin2-typischen Umgangstones vermutlich auch besser so.
      Allerdings sind Webzen i.d.R. eher an Logs, Statistiken und Zahlen interessiert, als an "logged Euch halt mal ein und schaut selbst nach". So sind Entwickler nunmal, da stellt Webzen absolut keine Ausnahme dar.

      Twoloud schrieb:

      Kleiner tipp noch an den entwickler des hydra trailers 105 er pvp waffen und kleidung zeugt nicht gerade von fachwissen ...
      Ich werds Webzen ausrichten.

      In the beginning the Universe was created.
      This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
      -----------------------------------------------------------------
    • badidol schrieb:

      DeepinTheGround schrieb:

      Mich würde aber der Community Bericht selbst viel mehr interessieren.
      Was kritisieren/loben die verschiedenen Communities?
      Ufffff....da zwingt er mich, weit auszuholen...Tatsächlich kein kleines Thema.

      Grundsätzlich gibt es natürlich Dinge, die ungeachtet der Herkunft mehr oder minder gleich sind und überall auftreten. Bei den großen Dingen herrscht oft Einigkeit, wie z.B. der Mythischen Alchemie, der Einführung des Lykaners, etc. Das sah man ja auch schön im Betaforum.

      Daneben gibt es zig Dinge, die teilweise in anderen Communities überhaupt nicht angesprochen werden. 2FA zum Beispiel ist in DE ein wiederkehrender Wunsch und Thema, während das m.W. ansonsten noch in keinem anderen Forum überhaupt angesprochen wurde. In manchen Communities (PL und TR zum Beispiel sind da sehr aktiv) werden explizite Itemshopwünsche wie z.B. "gab schon länger Item X nimmer im Shop, wär cool, wenn" deutlich häufiger thematisiert als hier, in manch anderen Communities überhaupt gar nicht. Die Sache mit den Mondlichttruhen neulich z.B. ist in DE eigentlich jedes Mal Thema, wenn es mal wieder Mondlichttruhendrops gab, in anderen Communities fast gar nicht. Dieses Mal reihten sich z.B. TR und .... hmmmm...weiß ich grad nicht auswendig, auf jeden Fall reihten sich noch 2-3 andere Communities mit ein und beschwerten sich darüber. Sonst eigentlich eher unüblich.

      Spannenderweise scheint z.B. die Kickproblematik ein vornehmlich Deutsches und Portugiesisches Phänomen zu sein, denn nur aus diesen beiden Communities kommt es zu einer solch verstärkten Mehrung von Kickmeldungen.

      Was zum Beispiel in DE oft gefühlt so rüberkommt: oftmals werden Shopuser belächelt oder gar an den Pranger gestellt, dafür, dass sie Shopuser sind. In manchen anderen Ländern herrscht da deutlich weniger Feindseligkeit gegenüber Shopusern.

      Balancing ist z.B. oft nicht wirklich Thema, während sich bei "pls GF/Webzen, gief more content" wiederum eigentlich alle einig sind.

      An Events scheiden sich die Geister z.B. oft extrem. ES fand zum Beispiel das XMas Event eher so naja, während GR, PT und TR es super fanden.
      das bedeutet also wenn ich das manu siegel mal wieder im itemshop sehen will schreib ich jetzt einen text mit google transalate
      poste den dann im tr bis pl forum und versuch so leute dazu zu bringen einer meinung mit mir zu sein :)

      danke für den tipp :top:

      eine frage hab ich auch noch^^ warum wird so verdammt wenig werbung für metin2 gemacht?
      ich mein jetzt nicht im fernseh oder so das ist eine stufe zu hoch für metin2
      aber es könnte doch mal wieder in der gamestar computerbild etc auftauchen als oldshool mmorpg umworben würde mich echt freuen
      ¯\_()_/¯

      DREHE AM BONUSRAD!
      WAS SONST?
      #LÄCHERLICH
    • CarTooN schrieb:

      das bedeutet also wenn ich das manu siegel mal wieder im itemshop sehen will schreib ich jetzt einen text mit google transalate
      poste den dann im tr bis pl forum und versuch so leute dazu zu bringen einer meinung mit mir zu sein
      Alternativ einfach auch hier auf Deutsch schreiben :)
      Weitergeleitet wirds dann, obs auch passiert, ist dann die Entscheidung vom Game/Shop Design. Wenns insgesamt oft genug gefragt wird, stehen die Chancen an sich gut i.d.R.

      CarTooN schrieb:

      warum wird so verdammt wenig werbung für metin2 gemacht?
      Das ist eine Frage für den Product Manager, nicht den Product Community Manager :)
      Ersterem obliegt die Entscheidung über solche Fragen.

      CarTooN schrieb:

      aber es könnte doch mal wieder in der gamestar computerbild etc auftauchen als oldshool mmorpg umworben würde mich echt freuen
      Fraglich, ob die Outlets daran Interesse hätten, aber ich kanns in jedem Fall gern mal an die Marketingabteilung weitergeben :)

      In the beginning the Universe was created.
      This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
      -----------------------------------------------------------------
    • badidol schrieb:

      CarTooN schrieb:

      das bedeutet also wenn ich das manu siegel mal wieder im itemshop sehen will schreib ich jetzt einen text mit google transalate
      poste den dann im tr bis pl forum und versuch so leute dazu zu bringen einer meinung mit mir zu sein
      Alternativ einfach auch hier auf Deutsch schreiben :) Weitergeleitet wirds dann, obs auch passiert, ist dann die Entscheidung vom Game/Shop Design. Wenns insgesamt oft genug gefragt wird, stehen die Chancen an sich gut i.d.R.

      CarTooN schrieb:

      warum wird so verdammt wenig werbung für metin2 gemacht?
      Das ist eine Frage für den Product Manager, nicht den Product Community Manager :) Ersterem obliegt die Entscheidung über solche Fragen.

      CarTooN schrieb:

      aber es könnte doch mal wieder in der gamestar computerbild etc auftauchen als oldshool mmorpg umworben würde mich echt freuen
      Fraglich, ob die Outlets daran Interesse hätten, aber ich kanns in jedem Fall gern mal an die Marketingabteilung weitergeben :)
      zu 1
      ich schreibe das überall hin :D ob bei weihnachtswünschen auf tahados seine pinnwand in etliche pns etc und die posts haben immer likes etc bekommen
      ich will ja auch nicht übertreiben sonst kassier ich einen ban

      zu 2
      wer ist das denn? liest die person auch hier im forum?

      zu 3

      jo wäre echt nice :) viele lesen da mal drüber und denken sich schau ich mir das doch nochmal an was ich 2008 angezockt habe..
      ¯\_()_/¯

      DREHE AM BONUSRAD!
      WAS SONST?
      #LÄCHERLICH
    • DeepinTheGround schrieb:

      Ist der Product Manager nur für Metin2 zuständig oder hat dieser auch noch andere Spiele zu managen?
      Unterschiedlich. Im vorliegenden, spezifischen Fall hat derjenige noch ein weiteres Produkt zu betreuen.

      In the beginning the Universe was created.
      This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
      -----------------------------------------------------------------
    • BratanDE schrieb:

      Wie verhält sich das mit Erweiterungen, Fehlerbehebungen etc. - werden diese von Webzen vorgegeben/durchgeführt oder übernehmt ihr quasi einen Rahmen von Webzen und habt eigene Entwickler?
      Wir sind der Publisher.
      Wir dürfen nichts am Spielcode machen.
      Entwicklung ist ausschließlich Webzens Domäne.

      In the beginning the Universe was created.
      This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
      -----------------------------------------------------------------
    • badidol schrieb:

      BratanDE schrieb:

      Wie verhält sich das mit Erweiterungen, Fehlerbehebungen etc. - werden diese von Webzen vorgegeben/durchgeführt oder übernehmt ihr quasi einen Rahmen von Webzen und habt eigene Entwickler?
      Wir sind der Publisher.Wir dürfen nichts am Spielcode machen.
      Entwicklung ist ausschließlich Webzens Domäne.

      Danke schonmal für die Antwort. Das habe ich so erwartet - ist ja eigentlich auch klar. Sichergehen wollte ich dennoch.
      Das bringt mich zu meinen weiteren Fragen:

      1. Werdet ihr/Wird die Gameforge und/oder die anderen Publisher in die Entwicklung mit einbezogen oder kommen Inhalte von Webzen und die werden so umgesetzt fertig aus?
      2. Wer selbst schonmal bei einem Dienstleister gearbeitet hat, was anderes ist die Gameforge ja im Prinzip nicht, weiß, dass das Verhältnis/die Kommunikation zwischen Dienstleister (Gameforge) und Hersteller/Lieferant/Backend (Webzen) nicht immer optimal ist (ich habe das mal freundlich ausgedrückt). Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass der Dienstleister oft als Prellbock genutzt wird, bei dem der Kunde seinen ganzen Frust raus lässt, während der Hersteller/Lieferant/Backend oftmals gemütlich im Hintergrund seine Ruhe genießt. In einer der ersten Fragen ging es ja um die "Roadmap" die eine ganze Zeit angeboten wurde, die es aber nun nicht mehr gibt. Als Grund dafür hast du genannt, dass es oftmals nicht möglich war die vorgegebenen Ziele 'intime' zu erreichen bzw. im vollen Umfang bereitzustellen. Wo siehst du hier die Verantwortung? Siehst du dort auch teilweise euch als Publisher in der Schuld oder 'wartet' ihr einfach oft auf Webzen? Schuldzuweisungen bringen natürlich niemanden weiter - das ist mir klar. Dennoch denke ich ,dass die Frage und die Antwort die aktiven Spieler hier im Forum verstehen lässt, warum die Dinge so sind wie sie sind.
      3. Ich spiele Metin2, mit langen Pausen, schon seit vielen Jahren. Ich habe damals auf Karthago angefangen, auf Astreya, Phobos und noch diversen anderen Servern gespielt. Im Forum geschrieben habe ich nie wirklich. Aktiv war ich aber schon und mitgelesen habe ich oft - ich habe diverse CoMas kommen und gehen sehen. Oben habe ich erwähnt, dass Dienstleister oft als Prellbock benutzt werden. Das Gefühl habe ich auch hier. Wenn ich teilweise lese was hier im Forum geschrieben wird, hätte ich persönlich überhaupt keine Lust auf deine Position :S . Dass die Kritik für dich als CoMa zum Job gehört ist mir klar. Hast du manchmal auch Dinge über die du auch nach Feierabend noch nachdenkst, weil sie dich zB. aufregen oder dich selber ärgern, oder ist das Thema für dich nach Feierabend bis zum nächsten Arbeitstag 'gegessen'?
      4. Hast du einen Beitrag/einen Punkt, der dir während deiner Zeit als CoMa im Kopf geblieben ist und an den du dich gerne zurückerinnerst?
      5. Wie bist du zum CoMa geworden? War die Position frei und du hast dir gedacht "Ach ja, da hätte ich Lust drauf" oder hat man bei Gameforge gesagt "Badidol du wirst neuer CoMa von Metin2"?


      Das sollte erstmal reichen, mehr fällt mir spontan auch nicht ein.
      Wenn eine oder zwei Fragen unbeantwortet bleiben, dann ist das vollkommen okay für mich ^^
    • BratanDE schrieb:

      Werdet ihr/Wird die Gameforge und/oder die anderen Publisher in die Entwicklung mit einbezogen oder kommen Inhalte von Webzen und die werden so umgesetzt fertig aus?
      Es findet natürlich ein Austausch unter Partnern statt. Man darf nicht vergessen, was ich bzgl. der kulturellen Unterschiede immer sage. Koreaner haben ein völlig anderes Wertebild und völlig andere Vorstellungen davon, wie Spiele zu sein haben. Der endlose Grind ist für Koreaner z.B. nichts Schlechtes, im Gegenteil. Es ist im Grunde genau das, was die wollen. Insgesamt deckt sich dieses Wertebild und die Vorstellung davon, wie ein Spiel zu sein hat, mit denen der Westeuropäer häufig nicht und bis man da einen Kompromiss gefunden hat, kanns schonmal dauern.

      Oft ist es auch so, dass der Entwickler (nicht Korea-spezifisch, leider) mit so Sprüchen wie "Ich hab hier mal was gebaut, da, das werden sicher alle lieben." um die Ecke kommt und du denkst dir nur so "Ähm....nein. Werden sie nicht." und dann musst du einen Kompromiss finden zwischen der "gekränkten Seele" des Entwicklers, der ja immerhin was gebaut hat und eben nicht möchte, dass er da umsonst Zeit und Mühe reingelegt hat und deiner Überzeugung, dass das keinem so gefallen wird und man es lieber gar nicht erst rausbringt. Mythische Alchemie wäre da so ein Beispiel. Ja, ich weiß, WunRo und einige anderen werden jetzt wieder die gute alte Leier bringen, dass es in der Wirtschaft völlig normal ist, dass man erstmal Unsummen an Zeit und Geld in ein Projekt steckt und es dann doch nicht realisiert, weil Tests und Umfragen zeigen, dass es keiner mag. So funktioniert die Realität leider nicht immer. In der Realität läuft es nunmal leider oft so ab, dass man im Interesse der Geschäftsbeziehungen Kompromisse eingehen muss. Die sind oftmals schmerzhaft. Und wenn du am Ende des Tages halt nur die Wahl hast zwischen Kompromiss oder gar nicht machen, ist gar nicht machen keine wirkliche Option; denn das bedeutet letztlich, dass du künftige Versionen aufgrund von Kompatibilitätsproblemen nicht mehr bekommen kannst und auf ewig auf der jetzigen Version hockenbleibst. Absolut keine Option.

      Da das eh schon teilweise offener und detaillierter ist, als ich im Grunde genommen sollte, beende ich diesen Themenpunkt an der Stelle auch. Eigentlich gehen solche Interna Spieler gar nichts an :)

      BratanDE schrieb:

      Wer selbst schonmal bei einem Dienstleister gearbeitet hat, was anderes ist die Gameforge ja im Prinzip nicht, weiß, dass das Verhältnis/die Kommunikation zwischen Dienstleister (Gameforge) und Hersteller/Lieferant/Backend (Webzen) nicht immer optimal ist (ich habe das mal freundlich ausgedrückt). Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass der Dienstleister oft als Prellbock genutzt wird, bei dem der Kunde seinen ganzen Frust raus lässt, während der Hersteller/Lieferant/Backend oftmals gemütlich im Hintergrund seine Ruhe genießt. In einer der ersten Fragen ging es ja um die "Roadmap" die eine ganze Zeit angeboten wurde, die es aber nun nicht mehr gibt. Als Grund dafür hast du genannt, dass es oftmals nicht möglich war die vorgegebenen Ziele 'intime' zu erreichen bzw. im vollen Umfang bereitzustellen. Wo siehst du hier die Verantwortung? Siehst du dort auch teilweise euch als Publisher in der Schuld oder 'wartet' ihr einfach oft auf Webzen? Schuldzuweisungen bringen natürlich niemanden weiter - das ist mir klar. Dennoch denke ich ,dass die Frage und die Antwort die aktiven Spieler hier im Forum verstehen lässt, warum die Dinge so sind wie sie sind.
      Das Ding ist hier auch wieder: so wie Gameforge nicht nur ein Spiel published, entwickelt Webzen nicht nur ein Spiel. Webzen selbst entwickelt tatsächlich sogar selbst recht wenig, sondern kauft i.d.R. einfach Studios, wie das ja mit Ymir damals auch geschehen ist. Das ist ja kein Geheimnis, das kann man aus diversen Branchenberichten, der Presse und teilweise deren eigenen Pressemeldungen entnehmen, wenn man mal ein paar Minuten recherchiert.

      Innerhalb des großen Komplexes Webzen wird es also auch wieder so sein, dass nicht jedes Produkt dieselbe Ressourcenanzahl hat; da wird eine Prioritätsabstufung existieren. Mit weniger Leuten lässt sich weniger in der selben Zeit machen. Dann kommt noch der Kulturunterschied dazu, hierzu steht ja oben schon was. Je länger es braucht,um dem Entwickler zu erklären, was man will und je länger es braucht, um da dann auch Kompromisse und Einigungen zu erzielen, desto länger braucht die Version insgesamt natürlich auch. Und Hand aufs Herz, da machen vermutlich beide Parteien keinen Unterschied; wer ebenfalls mit Drittdienstleistern zu tun hat, wird das kennen: man hat sich eigentlich ganz gern und arbeitet gut miteinander zusammen, aber manchmal möchten beide Parteien sich einfach nur gegen die nächste Wand donnern :) Ist wie in einer guten Beziehung, man liebt sich aber manchmal gibt es Tage, da bräuchte man hinterher ein gutes Alibi, wenn man täte, was man gerne würde :) Es heißt ja nicht umsonst Geschäftsbeziehung.

      Das Problem ist: das ist dem Großteil der Spieler schlichtweg egal und bis zu einem gewissen Punkt verstehe ich das auch völlig und wenn ich ganz ehrlich in mich hineinhorche, ist mir persönlich das bei Spielen, die ich spiele, auch völlig egal als User. Ich habe vielleicht auf Grund meiner eigenen beruflichen Erfahrung ein bisschen mehr Verständnis dafür, aber am Ende des Tages interessiert mich als Spieler halt doch letztlich nur Eines: ich will mein Spiel spielen und ich möchte, dass es mir Spaß macht, nicht, dass es mich ärgert. Deswegen habe ich tatsächlich in der Regel vollstes Verständnis dafür, wenn Spieler da irgendwann mal die Geduld verlieren.

      BratanDE schrieb:

      Ich spiele Metin2, mit langen Pausen, schon seit vielen Jahren. Ich habe damals auf Karthago angefangen, auf Astreya, Phobos und noch diversen anderen Servern gespielt. Im Forum geschrieben habe ich nie wirklich. Aktiv war ich aber schon und mitgelesen habe ich oft - ich habe diverse CoMas kommen und gehen sehen. Oben habe ich erwähnt, dass Dienstleister oft als Prellbock benutzt werden. Das Gefühl habe ich auch hier. Wenn ich teilweise lese was hier im Forum geschrieben wird, hätte ich persönlich überhaupt keine Lust auf deine Position . Dass die Kritik für dich als CoMa zum Job gehört ist mir klar. Hast du manchmal auch Dinge über die du auch nach Feierabend noch nachdenkst, weil sie dich zB. aufregen oder dich selber ärgern, oder ist das Thema für dich nach Feierabend bis zum nächsten Arbeitstag 'gegessen'?
      Aber sicher doch :)

      Ständig. Das Ding ist, grundsätzlich bin ich ganz gut darin, Dinge nicht mit nach Hause zu nehmen. In meinem Leben vor der Gamingbranche war ich ausgebildeter Medizinisch Technischer Assistent in der Radiologie. Als solcher habe ich im Röntgen, CT, MRT, in der Strahlentherapie und in der Nuklearmedizin gearbeitet. Insbesondere in der Strahlentherapie, wo man Krebskranke jeden Alters behandelt und oftmals weiß, dass das, was man da tut 1.) im Zweifel den Schmerz vergrößert je nach Behandlung und 2.) ironischerweise nur noch palliativ (schmerzlindernd...) getan wird, weil man eh bereits weiß, dass der Patient in absehbarer Zeit sterben wird, muss man sich sehr schnell einen sehr guten Mechanismus aufbauen, sowas nicht zu sehr an sich ranzulassen und es schon gar nicht mit nach Hause zu nehmen. Insbesondere natürlich, wenn man noch dazu in der Kinderstrahlentherapie sitzt. Wenn man nicht gerade ein menschliches Volla**** ist, geht einem das nahe. Daher habe ich mir das bereits vor der Gamingbranche angeeignet, ich nehme nur sehr wenig mit nach Hause.

      So weit, so gut. Natürlich ist das in einem Beruf, in dem man sehr häufig auch weit nach Feierabend noch zu Hause Dinge tut und das ja auch einfach kann (bestrahl mal wen daheim...), relativ zu sehen. Wer meine Aktivitätszeiten mal verfolgt, wird schnell merken, dass ich oft auch weit nach Feierabend, an Feiertagen und Wochenenden noch arbeite. In gewisser Weise könnte man also sagen: ja, ich nehme recht viel mit nach Hause. Nach dem Couponfail zum Beispiel. Sowas ärgert mich natürlich schon. Und es verursacht halt Mehrarbeit. Und wenn ich dann die halbe Nacht dasitzen muss und Leute sperren, Steinchen löschen, etc. muss, dann ist das definitiv nach Feierabend wohl eher nicht gegessen :)

      Also ja, man nimmt schon hin und wieder mal was mit nach Hause; wörtlich und im übertragenen Sinne. Glücklicherweise ist es allerdings in diesem beruflichen Leben nicht näherungsweise so schlimm wie in meinem vorherigen beruflichen Leben, von daher ist das wohl irgendwie ok :) Eine gesunde Work-Life-Balance sieht vermutlich anders aus, aber auch das regelt sich dann irgendwann von allein.

      BratanDE schrieb:

      Hast du einen Beitrag/einen Punkt, der dir während deiner Zeit als CoMa im Kopf geblieben ist und an den du dich gerne zurückerinnerst?
      Hmmmm. Schwer zu sagen. Der Mensch als solcher lobt insgesamt doch eher selten, es kostet scheinbar deutlich mehr Überwindung, sich für gute Dinge einzuloggen und was zu posten, als wenn man einfach nur ranten will. Insofern bleiben die guten Dinge in Folge ihrer Seltenheit kaum so hängen wie die "Shitstorms". Aber tatsächlich gibt es auch Dinge, die einen freuen und an die man sich dann hin und wieder mal erinnert. Als ich vor über 9 Jahren meine allererste Metin2 Community gestartet habe (RO), haben meine User mir hin und wieder Bildchen geschickt, die schon cool waren, wie z.B. meinen Nickname in Yang auf den Boden gezeichnet oder sowas. Daran erinnert man sich schon manchmal mit einem Schmunzeln im Gesicht zurück. Oder wenn man im größten Shitstorm ein paar Stimmen der Vernunft raushört. Oder aktuell zum Beispiel, als sich doch eine ansehnliche Menge von Bugusern bei der Couponsache einfach selbst gemeldet haben und auch ehrlich alles aufgelistet haben, was sie gemacht haben, was wo gelandet ist, etc., das sind schon Dinge, die nimmt man wahr und freut sich sehr darüber, dass es das auch noch gibt.

      BratanDE schrieb:

      Wie bist du zum CoMa geworden? War die Position frei und du hast dir gedacht "Ach ja, da hätte ich Lust drauf" oder hat man bei Gameforge gesagt "Badidol du wirst neuer CoMa von Metin2"?
      Als die Sache mit dem Krankenhaus irgendwann mal dank Rot Grün nicht mehr so wirklich funktioniert hat, war ich eine Zeit lang arbeitslos. Ich habe dann OGame, Wildguns und derlei gespielt, so bin ich auf die Gameforge aufmerksam geworden. Irgendwann habe ich mich als Teamler beworben. Da bin ich dann durch die Hierarchie durch bis zum Admin hoch und mein damaliger CoMa hat irgendwann mal gesagt "Hey, also du bist ja noch arbeitslos, oder? Weil, wir suchen grad CoMas.". Und mein erster Gedanke war halt "Ja gut, was der kann, kann ich ja auch. Immerhin mach ich ja hier eigentlich alles für ihn und er liest nachher nur meinen Bericht und tut dann Dinge damit.", also hab ich mich beworben und wurde genommen.

      Seine Communities sucht man sich nicht aus, die werden einem zugeteilt. Ebenso die Projekte im Falle der Produkt CoMas.

      LaVista schrieb:

      Wieso gibt es keine Plattform, auf der man konstruktiv Support Entscheidungen vergleichen und diskutieren kann / darf?
      Weil wir darin keinen Sinn sehen. Supportentscheidungen zu diskutieren ist insofern sinnfrei, da eine Diskussion, ungeachtet ihres Ausgangs und sei der Tenor noch so konstruktiv - woran ich hier ohnehin stark zweifle, sorry - keinerlei Auswirkung auf die zugrundeliegenden Supportentscheidungen haben wird. Zumal wir, anders als manche Spieler, einfach nicht der Überzeugung sind, dass man bei Sperrdiskussionen und generellen Supportentscheidungen irgendeinen konstruktiven, sinnvollen Diskurs führen kann. Daher machen wir den Kriegsschauplatz auch gar nicht erst auf.

      In the beginning the Universe was created.
      This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
      -----------------------------------------------------------------
    • huhu

      hab noch eine frage die mich brennend interessiert^^

      wird imo. am channel switcher gearbeitet? oder ist das projekt erstmal auf eis gelegt?
      der war schon sehr hilfreich und entspannend^^ dazu kommt noch das sich die pn's nicht geschlossen haben wenn man über den channel switcher ch gewechselt hat :<
      ¯\_()_/¯

      DREHE AM BONUSRAD!
      WAS SONST?
      #LÄCHERLICH
    • Wir sind Publisher.
      Wenn WebZen nicht wäre, hätten wir mit Metin2 nichts am Hut. Die Frage ist also reichlich akademisch.
      Der Community Manager würde indes auch dann nicht über die strategische Ausrichtung des Spieles entscheiden, insofern auch keine Frage für uns.

      In the beginning the Universe was created.
      This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
      -----------------------------------------------------------------