Warum mir Metin2 keinen Spaß mehr macht!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

  • Neu

    Quetzalcoatl schrieb:

    Das WunRo sich natürlich wieder den einen Punkt rauspickt und das schreibt, was er schon 100x geschrieben hat, war natürlich klar und ist wieder schade, weil es den Thread wieder runterzieht.

    Naja, was soll man machen, wenn jeder schreiben darf was er will, auch wenn man eh kein Interesse mehr am Spiel hat.
    Solange dabei hervorgeht, warum man im derzeitigen Zustand kein Interesse hat, ist doch alles gut? Freilich habe ich mir den Punkt rausgesucht, auf den es mir hauptsächlich ankommt und der mir Schritt für Schritt mit jedem Update mehr abhanden kam. Gut gebalancede drops an mehr als 3 Orten im "Highlevel" sind nunmal wesentlicher Teil der Lösung, wie man auch wieder Abwechslung und Spielspaß reinbekommt. Ich glaube nur nicht, dass Webzen selbst darauf kommen nur anhand dieses kleinen Absatzes - daher die Erläuterung. Und Ironie/Sarkasmus verstehen sie sowieso nicht.
    __
    Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß.

    Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":
    Je gieriger die Betreiber, desto kritischer die Spieler beim Geld ausgeben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

  • Neu

    WunRo schrieb:

    Solange dabei hervorgeht, warum man im derzeitigen Zustand kein Interesse hat, ist doch alles gut? Freilich habe ich mir den Punkt rausgesucht, auf den es mir hauptsächlich ankommt und der mir Schritt für Schritt mit jedem Update mehr abhanden kam. Gut gebalancede drops an mehr als 3 Orten im "Highlevel" sind nunmal wesentlicher Teil der Lösung, wie man auch wieder Abwechslung und Spielspaß reinbekommt. Ich glaube nur nicht, dass Webzen selbst darauf kommen nur anhand dieses kleinen Absatzes - daher die Erläuterung.
    Sag mal ist es nicht nervig gefühlt 20 mal in verschiedenen Threads das selbe zu schreiben und das über einen so langen Zeitraum?
    Irgendwas stimmt da doch nicht mit dir!

    Mir kommt das kotzen wenn ich jedes mal deine mehr als hässliche Signatur sehen muss. I am sorry

    Underestimate me.
    That'll be fu
  • Neu

    Dietrichsan schrieb:

    WunRo schrieb:

    Solange dabei hervorgeht, warum man im derzeitigen Zustand kein Interesse hat, ist doch alles gut? Freilich habe ich mir den Punkt rausgesucht, auf den es mir hauptsächlich ankommt und der mir Schritt für Schritt mit jedem Update mehr abhanden kam. Gut gebalancede drops an mehr als 3 Orten im "Highlevel" sind nunmal wesentlicher Teil der Lösung, wie man auch wieder Abwechslung und Spielspaß reinbekommt. Ich glaube nur nicht, dass Webzen selbst darauf kommen nur anhand dieses kleinen Absatzes - daher die Erläuterung.
    Sag mal ist es nicht nervig gefühlt 20 mal in verschiedenen Threads das selbe zu schreiben und das über einen so langen Zeitraum?Irgendwas stimmt da doch nicht mit dir!

    Mir kommt das kotzen wenn ich jedes mal deine mehr als hässliche Signatur sehen muss. I am sorry
    wer so oft das selbe, jeden Tag wieder macht, der kann eigentlich auch wieder Metin2 spielen :D
    Wir brauchen zwei Kronen, zwei Throne, zwei Zepter
  • Neu

    Dietrichsan schrieb:

    Sag mal ist es nicht nervig gefühlt 20 mal in verschiedenen Threads das selbe zu schreiben und das über einen so langen Zeitraum?
    Irgendwas stimmt da doch nicht mit dir!
    Ist halt tatsächlich nur "gefühlt". Wenn Dir Fenstercloses und kicks die schlimmsten Dornen im Auge sind, taucht das doch auch "gefühlt ausschließlich" auf? Ist halt blöd, dass "mein Thema" die logische Ursache diverser anderer Probleme ist und ich auch kaum müde werde, die Beziehung zu erläutern.

    Aber es ist auch kaum Thema, wer nun eine Berechtigung hat oder nicht, sich äußern zu dürfen oder wegen zugegebener Inaktivität? Taucht seit einiger Zeit auch viel zu oft auf, obwohl es genügend andere im Spiel inaktive User gibt, die das nur weniger bis gar nicht im Forum zugeben.

    Empathie schrieb:

    wer so oft das selbe, jeden Tag wieder macht, der kann eigentlich auch wieder Metin2 spielen
    Ca. 200 Beiträge im letzten Jahr ist eigentlich schon mein Rekord-Tief. Das Forum ist spannender als das Spiel und es wurde nicht besser in den letzten Jahren. Wer Alternativen hat, kehrt nicht ohne Anreize zurück. Die Situation wurde aber eher verschärft, "Abreize" wäre treffender. Letztendlich argumentiert doch hier jeder dann um "mein Thema", wenn es plötzlich "seine drops" oder Werte betrifft, die im Itemshop landen oder anderweitig großzügig verteilt werden? Der Sinn von Player versus Monster ist und bleibt der Drop, nicht der Kampf an sich und sich damit abzumühen. Es sei denn, es ist so mühevoll, dass es kaum Konkurrenz gibt und man die Vorteile genießt.
    __
    Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß.

    Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":
    Je gieriger die Betreiber, desto kritischer die Spieler beim Geld ausgeben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

  • Neu

    WunRo schrieb:

    Ist halt blöd, dass "mein Thema" die logische Ursache diverser anderer Probleme ist und ich auch kaum müde werde, die Beziehung zu erläutern.

    Eine Beziehung, die viele Leute, mich eingeschlossen, stark bezweifeln. Leider werde ich doch müde von diesen steten Wiederholungen, die jauchzend in der Grauzone zum Offtopic herumhüpfen.

    Apropos Offtopic. Kommt doch bitte zum eigentlichen Thema zurück.


    Viele Grüße
    Fragen, Anliegen, Kummer? PN
  • Neu

    ich lese wunros zeug auch nicht mehr wirklich durch, aber nicht weil er unrecht hat sondern weil er immer so viel schreibt, fakt ist aber er ist ein oldschool spieler mit viel erfahrung, er will letzendlich auch nur wie ich z.b. die tolle metin2 zeit zurück haben wo alles noch recht rund lief!


    vllt auch mit den älteren leuten zu vergleichen die immer noch mark statt euro sagen...


    BTT: mich hält ehrlich gesagt nur noch der Gedanke an eine internationale serverfusion (einen server mit vielen chs wo alle zsm. drauf spielen, das gibt nochma 1-2 jahre richtig action wette ich, allerdings wird dann wohl wirklich vorbei sein ;) (ich hatte schonma die erfahrung gemacht auf so einem vollen server spielen zu dürfen und es ist der absolute hammer)
  • Neu

    WunRo schrieb:

    Quetzalcoatl schrieb:

    Das WunRo sich natürlich wieder den einen Punkt rauspickt und das schreibt, was er schon 100x geschrieben hat, war natürlich klar und ist wieder schade, weil es den Thread wieder runterzieht.

    Naja, was soll man machen, wenn jeder schreiben darf was er will, auch wenn man eh kein Interesse mehr am Spiel hat.
    Solange dabei hervorgeht, warum man im derzeitigen Zustand kein Interesse hat, ist doch alles gut? Freilich habe ich mir den Punkt rausgesucht, auf den es mir hauptsächlich ankommt und der mir Schritt für Schritt mit jedem Update mehr abhanden kam. Gut gebalancede drops an mehr als 3 Orten im "Highlevel" sind nunmal wesentlicher Teil der Lösung, wie man auch wieder Abwechslung und Spielspaß reinbekommt. Ich glaube nur nicht, dass Webzen selbst darauf kommen nur anhand dieses kleinen Absatzes - daher die Erläuterung. Und Ironie/Sarkasmus verstehen sie sowieso nicht.

    Ich glaube selbst die Großeltern der Entwickler von WebZen kennen langsam deinen Standpunkt, so oft wie du ihn wiederholt hast. Du brauchst ihn also nicht wiederholen, weil jeder, wahrscheinlich sogar die Verwandten der CoMas wissen, wie du zu der ganzen Sache stehst.

    Dropbalancing ist ein großer Punkt aber er ist nicht der größte. Wie du siehst, teilen viele eben aber auch nicht deine Ansicht, dass stumpfes metinhauen interessant ist und das Spiel am besten deshalb nur daraus bestehen sollte. Das Spiel ist definitiv zu anspruchslos. Dungeons, wo man nicht nur leertaste und die Pottaste gedrückt halten muss, sind definitiv wünschenswert.

    Das ist aber das einzige und letzte mal, das ich darauf eingehe. Ich zerstöre diesen Thread jetzt nicht damit, dass ich mit dir die ganze Zeit diskutiere, auch wenn du das vermutlich wieder gerne hättest. Ansonsten heißt es nachher wieder von offizieller Seite, das man den Thread nicht ernstnehmen kann.

    AceInMyCards schrieb:



    Spieler: "Es macht mehr Spaß sich mit einem glühenden Schürhaken die Hämorrhoiden zu veröden, als dieses Spiel aktiv zu spielen. Ich hab keinen Bock mehr drauf!"
    Entwickler: "Wir wissen, dass unser Spiel, des Spielens unwürdig ist. Deshalb entfernen wird das schreckliche Gameplay gegen Bezahlung für euch!"
    Ich muss sagen, dieser Part gefällt mir sogar am besten :D Er trifft es halt auf so witzige Weise genau auf den Punkt :thumbsup:
  • Neu

    Quetzalcoatl schrieb:

    Dropbalancing ist ein großer Punkt aber er ist nicht der größte. Wie du siehst, teilen viele eben aber auch nicht deine Ansicht, dass stumpfes metinhauen interessant ist und das Spiel am besten deshalb nur daraus bestehen sollte. Das Spiel ist definitiv zu anspruchslos. Dungeons, wo man nicht nur leertaste und die Pottaste gedrückt halten muss, sind definitiv wünschenswert.
    Wer welchen Teil wie gewichtet, ist individuell Ansichtssache. Und wie wichtig der Part ist... dafür braucht man sich nur vorstellen, wie es wäre, wenn es gar keine Drops mehr gäbe und stattdessen der ganze Kram bei der Gemischtwarenhändlerin für je 20Yang zu haben wäre. Wie wichtig es ist, wird mancher erst sehen, wenn es ihn selbst betrifft. Und tatsächlich konnte ich mit meiner Spielweise besser mit "kicks und Fensterclose" leben, schließlich war ich nie an eine "Online-Pflicht im Run" gebunden.
    Übrigens bin ich insgesamt gegen die Hauptrolle von Dungeons, die man ihnen eingeräumt hat. Eben weil sie eine bestimmte Zeit fordern und in der 1000sten Wiederholung nur noch stumpf sind. Auch war ich nie dafür, dass Metins eine Hauptrolle einnehmen und es andersrum sein sollte. Ich bin für Vielfalt und Abwechslung, die dem Spiel massiv fehlen - weil sich diverse Spielzüge einfach nicht mehr lohnen, die einem großen Teil der Spieler nach deren Empfinden Spaß bereiteten. Logischer Weise nicht mehr allzu sehr denen, die noch spielen. Weil eben die, denen Elemente fehlen, so wie ich weg sind. Das kann auch ein Lowlevel-PVP-Fan sein oder einer, der für sein Leben gerne diverse Kleindrops von +0 zu +7 geuppt hat mit den nötigen Materialien.

    Und um das nochmal abzuschließen: Der Titel heißt "Warum mir Metin2 keinen Spaß mehr macht" und ist eine Diskussion. Mit offenbar viel Zustimmung zum TE darf aber jeder offen teilnehmen und die für sich wichtigsten Punkte untertreichen, die ihm fehlen - oder auch ergänzen. Es kann eigentlich nicht sein, dass einem da das Recht auf Meinungsäußerung anhand der "Aktivitätskennzahlen" im Forum abgesprochen wird und angeblich globaler Kenntnis dessen, was da angeblich nur 1:1 wiederholt würde und seiner Aktivität ingame nach eigenen Aussagen, die für andere gar nicht vorliegen und auch nirgends als Bedingung stehen. Der Satz im Titel ist Ausdruck eines Zustands, den andere einfach schon viel früher erreicht haben. Und jeder von denen hat auch heute noch das Recht wie die, bei denen "das Maß erst jetzt voll ist". Auch wenn die meisten eher wortlos gehen bzw. gegangen sind.
    __
    Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß.

    Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":
    Je gieriger die Betreiber, desto kritischer die Spieler beim Geld ausgeben.
  • Neu

    Dass Metin2 untergeht, wird schon prophezeit seitdem das Spiel aus der Beta raus ist. Klar, irgendwann muss es passieren. Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei. Tatsache ist jedoch, dass die Strategie noch zieht. Ein anderes Beispiel sind die meisten Smartphone games. Solange es Menschen mit zu viel Geld gibt, kann auf fairness oder balancing gesch***** sein. Schaut doch nur mal wie viele Privatserver es gibt. Die leben teilweise nur ein paar Wochen und nehmen trotzdem Geld ein, von den selben Leuten auch noch. Klar, dass die Entwickler das Konsumverhalten der Menschen ausnutzen.
    Immerhin sind das Firmen, die Gewinn abwerfen müssen. Da gibts kein Spaß und Spiel, sondern Jahresbilanzen, Kosteneffektivität undsoweiter. Wer sich da wundert, dass die Bedürfnisse der Community vernachlässigt werden, hat wohl nicht aufgepasst.
    Fan-Service ist immer FREIWILLIG. Wenn dir was nicht passt, geh woanders hin oder such dir ein Spiel, bei dem die Entwickler halt ein bisschen mehr auf die Spieler eingehen.
    Mich jedenfalls wundert es, dass die Gameforge diesen Goldesel so lange halten konnte. Respekt. Hätte ich echt nicht erwartet, doch das liegt wohl wie gesagt eher am Konsumverhalten der Spieler.
    So ist es!
  • Neu

    Good post von Ace! Aber badidol aka over G 2k19 leitet es weiter die sehen es, denken sich die können uns gern haben und drücken auf LÖSCHEN!

    Ihr glaubt doch nicht ernsthaft dass so ein post die GF geschweige den Webzen juckt...die machen mit metin genug Para! Und mit anderen Games genauso! Das juckt die so viel wie wenn in China ein Sack reis umfällt!

    Akzeptiert einfach das Metin2 aufm absteigenden Ast ist und gut ist :)

    Peace and out!
  • Neu

    Das macht mir nicht gerade Mut mit Metin wieder anzufangen. Ich habe vor 2 Jahren mit Metin aufgehört (Server Tarvos KK lvl109). Nun lese mich seid 3 Tagen durchs Forum und Wiki durch. Sieht für mich als Spieler welcher wieder anfangen möchte nicht sehr einladend aus. Vor allem, weiss ich wie viel Geld man reinstecken müsste um wieder ganz oben dabei zu sein. Bin mir deshalb noch nicht sicher ob Metin mir genügend Spass machen würde um die paar hundert / tausend Euros zu rechtfertigen. Was meint Ihr?
  • Neu

    ZicachexNew schrieb:

    Bin mir deshalb noch nicht sicher ob Metin mir genügend Spass machen würde um die paar hundert / tausend Euros zu rechtfertigen. Was meint Ihr?
    Schreibt man "hunderttausend" nicht zusammen? :D
    __
    Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß.

    Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":
    Je gieriger die Betreiber, desto kritischer die Spieler beim Geld ausgeben.
  • Neu

    Aloha,

    Manches was man so schreibt ist aber auch unrealistisch...

    Man will runs ohne das stumpfe drauf hauen auf Monster und Metinsteine, eier oder Säulen?

    Wie genau stellt ihr euch das vor? Wollt ihr gerne rätsel lösen bei nem run oder nen Wortspiel machen? Das is doch nunmal das gameplay von metin2.

    Es gibt sogar runs die mehr als nur stupides draufkloppen benötigen. Siehe den Hydrarun... aber was hat die com daraus grmacht?
    Meley, jothum, nemere, azrael sind alles runs die eig. Mehr benötigen wie nur stumpfes drauf hauen haben.

    Vorallem bringt es euch nix auf Wunro zu gehen, sondern solltet ihr ihn dabei dann Ignorieren. Nach seinem "der luckydropp und seinen exploits" geht es danach x Posts lang sowieso nur noch um ne rechtfertigung darüber
    Zitat Badidol:

    P-Server sind und bleiben illegale Kopien, i.d.R. betrieben von fragwürdigen Gestalten, die oft Server für ein paar Monate betreiben, massiv melken und dann runternehmen. Neuer Server, neues Glück.

    :D