Warum mir Metin2 keinen Spaß mehr macht!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

  • Warum mir Metin2 keinen Spaß mehr macht!

    Neu

    Tach,

    heute möchte ich gerne einmal genau erläutern, warum Metin2 für mich persönlich keinen Spaß mehr bringt. Bei vielen Spielern schwingt genau dieser Unmut bei jedem Thema hier im Forum mit, aber ganz genau ausführen kann man den Punkt nur selten. Zudem sind viele Beiträge zu dieser Thematik über viele Threads verstreut.
    Wenn sich also nun ein motivierter Frischling bei Webforge oder Gamezen fragt, warum viele Spieler unglücklich mit Metin2 sind und warum er immer öfter Exkremente von der Fußmatte vor der Tür seines neuen Arbeitgebers entfernen muss, dann könnte das hier eine Hilfe sein.
    Helft dem armen Kerl und schreibt vielleicht ebenfalls etwas ausführlicher was genau euch stört.

    Ich fang an:

    Metin2 ist ein Computerspiel. Was für eine Erkenntnis.

    Was ist für jedes Computerspiel wichtig, welches jahrelang unterhalten kann? Zwei Hauptpunkte sind hier entscheidend.

    • Ein motivierendes Gameplay:

    Metin2 besteht daraus, sich mit einem wenig detailierten Charakter über mehrere untexturierte Maps zum bewegen. Mit den verfügbaren Waffen soll man sich durch Gegnermassen schlagen (PvM und PvP) und mit etwas Glück bekommt man Gegenstände, welche einem in der Spielwelt nach vorne bringen. Gibt es ein vorgegebenes Spielziel? Nein. Man hat die Freiheit sich selbst ein Ziel zu stecken. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Spieler dafür verantwortlich ist sich zu motivieren. Das Gameplay ansich, also der Weg zum Ziel selbst, muss für die Motivation und den "Spaß" sorgen.
    Tut er dies nicht, dann landet das Spiel im Müll.
    Spaß ist immer subjektiv. Es gibt Leute denen macht es Spaß Komasaufen zu betreiben, zu rauchen oder Steine von Autobahnbrücken auf vorbeifahrende Autos zu werfen. Wir sind uns hoffendlich einig, dass nicht jeder an genannten Dingen Spaß sieht.
    So sehe ich keinen Spaß darin, mich irre langsam über eine hässliche Spielwelt zu bewegen, immer die selben Spielabläufe zu sehen und immer den selben Leuten zu begegnen, die ich im schlechtesten Fall nicht leiden kann und umgekehrt. Gutes Gamedesign sieht anders aus.
    Der Entwickler scheint das Problem zu kennen, weshalb beim neusten Run versucht wurde etwas Dynamik und Taktik ist Kampfgeschehen zu bringen. Ich spreche vom Hydrarun. Man hat einige Mechaniken eingebaut um den Mast vor Schaden zu bewahren oder sogar Hitpoints zurückzugeben. Leider, leider haben das nur die wenigsten bemerkt. Warum? Stumpfes einhauen auf den Hydrakopf geht nicht nur schneller, sondern ist auch effektiver und sicherer.
    Da setzt sich also ein Gamedesigner bei Webforge hin überlegt sich ein Konzept und vergisst dafür zu sorgen, dass es genutzt wird. Schon irgendwie lustig wenn man so drüber nachdenkt.
    Ich hab von einigen Spielern gehört und empfinde auch selbst so, dass sie gerne Abwechslung in den Runs hätten. Stures einschlagen auf unbewegte Säulen oder Eier macht nach dem zehnten Run halt einfach keinen Spaß mehr. Es ist nur noch ein abarbeiten um irgendetwas zu bekommen.
    Und dann? Die Ingame-Drops die motivieren für das große ganze selbst gesteckte Ziel, wird vom Publisher dann für Echtgeld angeboten.
    Man macht also einen Run, nehmen wir als aktuelles Beispiel den Jotun, hat daran keinen Spaß, da man nichts neues sieht und ihn schon über 100 mal gemacht hat, investiert seine Zeit, quält sich durch, um danach zu erfahren, dass jeder Otto-Dieter-Klaus mit ein paar Euros deine Farmarbeit umgehen kann. Und das bei jedem einzelnen Item, welches in diesem Spiel existiert.
    Sehr motivierend und spaßig.
    Wisst ihr warum dieses Spiel keinen Nachwuchs hat? Kein Metin2 Spieler würde zu einem guten Freund gehen und sagen "Hey ich würde dir empfehlen Metin2 zu spielen, denn das ist ein sehr spaßiges Erlebnis". Warum? Naja spätestens wenn der Freund das Spiel drei Stunden gespielt hat, wird er einen verwundert ansehen und fragen, wo da jetzt der Spaß genau ist. Man muss dann sagen "öh ja der Spaß kommt später, wenn du das und das gemacht hast, so und so viel Zeit oder Geld investiert hast". Und spätestens danach hat man einen Freund weniger.

    • Ein Spielfluss:


    Wenn man ein Videospiel spielt, dann verbringt man seine Freizeit vor einer Spielekonsole. Nicht im Freien. Nicht bei seinen Freunden. Nicht bei seinem Partner. Nicht bei seiner Familie. Nicht bei anderen Menschen die bei einem Amoklauf sterben könnten *hust *hust ihr wisst was ich meine.
    Das bedeutet man möchte Entertaiment geboten bekommen für seine ansonsten verschwendete Zeit.
    Das bekomme ich allerdings nicht, wenn ich vom Spiel ausgebremst werde, in egal welcher Form.
    Das einzige was man als Gamer will ist vorwärts kommen. Das Spiel spielen. Gegner besiegen. Das Spiel spielen!! Das kann man allerdings nicht tun, wenn das Spiel einen nicht mal einloggen lässt. Dann lässt man es halt aus. Oder wenn man grundlos gekickt wird, weil man Parameter XYZ zu stark beansprucht hat.
    Mir kann keiner erzählen, dass der Spieler schuld ist, weil er es nicht so spielt wie vom Entwickler gedacht. Sonst würde es soetwas wie Playtesting oder QA nämlich gar nicht geben. Bzw. würde es keinen Reiz geben überhaupt irgendwas online zu spielen. Man möchte sich von den anderen abheben, indem man einen guten Einfall hatte oder evtl. auch nur Glück.
    Sobald man sich aber dieses "Glück" kaufen kann, hört der Spaß auf.
    Spielfluss kommt übrigens auch abseits der Performance vor (oder auch nicht).
    Nehmen wir mal den Meley Gruppenrun. Gute Gilden machen diesen in 3-6 Minuten. Leider steht man von dieser Zeit 50% rum und wartet bis es endlich weiter geht.
    Oder nehmen wir den Hydrarun. Auch dieser Run wird in unter 5 Minuten absolviert. Aber leider auch hier. Man steht erst einmal grundlos eine Minute rum nachdem man gestartet hat und wartet bis die unsichtbare Wand verschwindet. Dann nach einem unterfordernen 2 Minuten Kampf gegen Monster die nur den Mast schlagen, hat man 10 Sekunden um wieder runterzulaufen und sein "echtes" EQ anzuziehen.
    Das ist clever. Erst den Spieler 3 Minuten nichts tun lassen, dann aber hetzen. Playtesting und so, wird ja bestimmt Situationsgetreu gemacht.


    Beide Elemente sind in diesem Spiel nicht vorhanden derzeit, was Metin2 zu einem unbekömmlichen Brei von einem Spiel macht für mich. Beim Gameplay ist vielleicht noch einiges Geschmacksache, ob man sich immer und immer wieder das selbe geben will. Beim Spielfluss sind sich zurzeit aber alle einig und da sowieso jeder weis wovon ich rede, habe ich den Punkt, dass das Spiel unspielbar ist, extra kaum erwähnt.
    Weil darauf weis ich jetzt schon die Antwort:
    "Ühhh wir haben schon Stellung dazu genommen und es wird sich drum gekümmert. Sorry nach 6 Monaten, dass wir es immer noch nicht geschafft haben. Es ist sehr kompliziert."

    Ja, das mag sein. Es interessiert mich als Spieler aber nicht. Und es interessiert auch alle anderen nicht, die nicht ständig ins Forum gucken und Entschuldigungen, Vertröstungen oder Ausreden lesen dürfen.
    Die hören nämlich einfach auf zu spielen.
    Das einzige was mich persönlich bisher bei diesem Spiel gehalten hat, waren die Leute die ich kennen gelernt hab und mit denen ich auf Teamspeak sitze. Ich habe meinen Spaß einfach aus dem Spiel ausgelagert, und ich wette da bin ich nicht allein.

    Aber jetzt kommt der Punkt der mich am allermeisten stört.

    Die Webforge weis sehr genau, dass das Spielgeschehen und das Gameplay irre langweilig sind. Aber anstatt etwas dagegen zu tun, wird ein Automatismus angeboten, der dir als Spieler das selbstständige Spielen erspart. Ja, erspart. In einem Spiel.
    Der Normale Gang bei Videospielen ist folgender: Videospieler bezahlen Publisher und Entwickler, um deren Spiel spielen zu dürfen.
    Und der Gang bei Metin2 ist folgender: Metin2-"Spieler" bezahlen Publisher und Entwickler, um deren Spiel nicht spielen zu müssen.

    Sowas gibt es nirgends sonst. Aber das ist die Lage im heutigen Metin.

    Die Botschaften dahinter?

    Spieler: "Es macht mehr Spaß sich mit einem glühenden Schürhaken die Hämorrhoiden zu veröden, als dieses Spiel aktiv zu spielen. Ich hab keinen Bock mehr drauf!"
    Entwickler: "Wir wissen, dass unser Spiel, des Spielens unwürdig ist. Deshalb entfernen wird das schreckliche Gameplay gegen Bezahlung für euch!"

    Wer sich sowas bieten lässt und wirklich in der jetztigen Form für dieses Produkt auch noch Geld ausgibt, der hat die Kontrolle über sein Leben verloren, gehört geschlagen und kommt ziemlich nah an die Definition des Wortes "Opfer" heran.
    Selbst die Hardcore Freaks müssen das Ganze doch langsam sehen.

    Das Ganze ist zurzeit auch viel schlimmer als die Problematik damals mit der Serverfusion wo alle ausgerastet sind.
    Damals wurden oberpeinliche Videos erstellt, in denen man rumgeheult hat und es offen zur schau gestellt hat und behauptet hat, man wäre das Sprachrohr der Community.
    Was höre ich also von den Gamezen-Partnern über das derzeitige Problem? Statt Feuer zu machen höre ich Präriewind. Präriewind durch zwei Hohlbirnchen pfeifen.
    Achja und in der Videobeschreibung ist ein Anmeldelink falls ihr wieder voll Bock auf Metin2 bekommen habt.

    Gameforge es dauert nicht mehr lang. Bekommt euer Spiel in den Griff!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AceInMyCards ()

  • Neu

    Gut geschrieben, leider hab ich mittlerweile das Gefühl, dass jegliche negative Erfahrungen und Kritik erst gar nicht an die Verantwortlichen gelangt.
    Es wurde schon so oft gesagt das Spiel ist kurz vorm Ende und mittlerweile bin ich der selben Meinung. Der Reiz geht einfach verloren und wenn man nach einem 8 Stunden Arbeitstag noch bisschen gechillt Farmen möchte und beim einloggen 3 mal das Fenster einfriert verschwende ich meine Zeit dann doch lieber in einem anderen Game :)
  • Neu

    Es werden immer mehr die sich dagegen stellen... Nicht nur User im Forum sondern auch Youtuber wie Tiborius Krito oder Fenschers.

    Die GF muss endlich mal aufwachen aus ihren träumen und mal klar kommen.

    PS: Bin gespannt wann hier wegen "Mangelnden Diskussionsbedarf" zugemacht wird von einer bestimmten Person :lol:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealDiscod ()

  • Neu

    spricht einem aus der seele
    nur was passiert mit dem thema? nach nichtmal 2 seiten ist zu wegen spam und blabla steht schon überall
    es gab auch schon nicht so schön geschriebene themen mit vielen lösungsansätzen, aber selbst da ist schnell zu
    ich bin gespannt wohin der weg hier führt
    das spiel braucht unbedingt neuen content oder überarbeiteten alten content und viel wichtiger stabilere server
  • Neu

    Danke für deine Zusammenfassung.
    Sie wird, erneut, Teil des dieswöchigen Communityberichts.

    Mehr kann und werde ich hier dazu auch nicht sagen, was ich sagen konnte, habe ich zu jedem einzelnen Punkt bereits mehrfach gesagt.

    In the beginning the Universe was created.
    This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
    -----------------------------------------------------------------
  • Neu

    Ausnutzung von Süchtigen mehr ist das nicht ^^ ( Und ja ich war es selber auch schon, mit Therapie und Reha.. also ich weiß leider ganz genau das das bei jeder Sucht praktiziert wird )

    Aber naja die Kosten die der Staat bei der "Therapie" der Süchtigen aufbringt im Vergleich zu den steuerlichen Einnahmen sind halt sehr geringfügig, also rentabel af :)



    Ist quasi wie ein Drogendealer im Park, leider halt legal..
    naja die Zeit wird zeigen wie es mit dem Spiel weiter geht, vermutlich wie bei jedem Spiel wo die GF Publisher ist / war, ist es nicht mehr rentabel > bye bye :)

    btw RaiderZ hattet ihr damals auch fallen lassen, gut das ein neues Entwicklerstudio + Publisher das Game erneut aufgreift, vielleicht lernt ihr da mal was draus :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Vesstan ()

  • Neu

    AceInMyCards schrieb:

    Ich hab von einigen Spielern gehört und empfinde auch selbst so, dass sie gerne Abwechslung in den Runs hätten. Stures einschlagen auf unbewegte Säulen oder Eier macht nach dem zehnten Run halt einfach keinen Spaß mehr. Es ist nur noch ein abarbeiten um irgendetwas zu bekommen.
    Und dann? Die Ingame-Drops die motivieren für das große ganze selbst gesteckte Ziel, wird vom Publisher dann für Echtgeld angeboten.
    Drop-Balancing! Für alle Levels auch lohnenswerte Drops und Entwicklung dahingehend, dass sich die wieder lohnen, mit denen inzwischen in Unmengen umhergeworfen wird.

    Dann klappt's auch wieder mit der Abwechslung bei den Spielinhalten und Runs.
    -->
    Metin2 heute vs. Metin2 bis 2010 vor Eishexe =
    Arbeits-Feeling vs. Spielspaß
    Plan-Massendrop vs. wertvollen, seltenen drop, auf den man sich freut


    Drops im Itemshop sind nur der Dolchstoß, der nichts mit Webzen zu tun haben dürfte.


    Vesstan schrieb:

    Ausnutzung von Süchtigen mehr ist das nicht
    Wohl eher Ausnutzung des Umstandes, dass sich viele Spieler nur schwer vom Spiel loslösen können, weil sie dann die vorher investierte Zeit über Jahre als umsonst investiert betrachten. Oder welche Umstände bringen hier noch irgendwen dazu, noch schnell eine Stunde zu investieren vor dem Gang zur Arbeit?
    Aso... Shops aufstellen. Ist wer süchtig nach Shops aufstellen? :rofl:
    Viele waren mal süchtig in dem Sinne vor der Schule noch paar Metins zu kloppen. Trifft das auch auf 30-45min runs noch zu?
    __
    Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß.

    Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":
    Je gieriger die Betreiber, desto kritischer die Spieler beim Geld ausgeben.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

  • Neu

    Größtenteils objektives, eingängiges, fundiertes und konstruktives statement zur aktuellen problematik, dem ich mich anschließen kann. Äußert man sich auf diese Art und Weise findet man Anklang und scheinbar auch Gehör. Ein Beitrag wie dieser ist repräsentativ für einen Großteil der aktuellen Meinung der Community.
    Hoffe ihr wisst jetzt, worauf ich in vorherigen Auseinandersetzungen hinaus wollte @Tiborius @Nythil und @ alle anderen, die sich an den Diskussionen beteiligten.
  • Neu

    Was wären wir nur ohne unseren Pressesprecher Ace!

    Hatte auch schon überlegt, so einen Text zu schreiben. War mir aber dann doch zu aufwendig(führt sowieso zu nix) und ich hätte den auch niemals so gut hinbekommen. Ich stimme echt zu 100% zu jedem Punkt zu...das passiert mir eher selten in diesem Forum, vor allem bei längeren Texten.

    Das WunRo sich natürlich wieder den einen Punkt rauspickt und das schreibt, was er schon 100x geschrieben hat, war natürlich klar und ist wieder schade, weil es den Thread wieder runterzieht.

    Naja, was soll man machen, wenn jeder schreiben darf was er will, auch wenn man eh kein Interesse mehr am Spiel hat.
  • Neu

    wie schon gesagt weiß die GF webzen und alle dazugehörigen, wie schlecht das spiel läuft und wie schlecht balanced das pvp und pvm ist.

    es macht denke ich für die Firmen einfach keinen sinn (finanziell) da großartig bugs auszubügeln & neuen content zu bringen, nur kann man sowas halt nicht den spieler sagen, logischerweiße.

    M.m.n. haben sie schon seit ein paar Jahren das schiff einfach weiter ohne kapitain weiter aufs Meer fahren lassen, es hat schon einige eisberge gestreift und es ist halt nur noch eine frage der zeit bis es sinkt, wie eben bei allem im leben ;)
  • Neu

    EN0RMO schrieb:

    [...] es macht denke ich für die Firmen einfach keinen sinn (finanziell) da großartig bugs auszubügeln & neuen content zu bringen, nur kann man sowas halt nicht den spieler sagen, logischerweiße. [...]
    Denke metin spielt immer noch ganz gut Geld ein und wird dies auch in Zukunft vermehrt tun, wenn sich etwas ins positive verändert. Entsprechend kommt es ein bisschen darauf an, in welchem finanziellen Ausmaß diese Änderung stattfinden könnte.
    Bin aber davon überzeugt, dass sowohl Com als auch GF und webzen daran interessiert sind das Spiel weiter am Laufen zu halten und damit mein ich nicht nur es laufen zu lassen, sondern dem Spiel zu neuem Glanz und alter Dominanz zu verhelfen. Wäre für alle Parteien das Beste.
  • Neu

    badidol schrieb:

    Danke für deine Zusammenfassung.
    Sie wird, erneut, Teil des dieswöchigen Communityberichts.

    Mehr kann und werde ich hier dazu auch nicht sagen, was ich sagen konnte, habe ich zu jedem einzelnen Punkt bereits mehrfach gesagt.
    hat da mal jemand eine Wette verloren und nun müsst ihr schauen, wie lang wir das mitmachen ? Wenn ein solcher Beitrag innerhalb von 20 Stunden knapp 60 Likes bekommt, was so ziemlich alle zur Zeit überhaupt noch aktiven Foren-Nutzer umfasst, dann würden mir als Betreiber schon ziemlich die Knie zittern. Vielleicht bringt man ja als Wiedergutmachung am Freitag Abend eine Blitzauktion ? :)

    Gebt dem Vijay doch auch endlich mal ein Zuhause, in dem er sich wohl fühlt. :(
    Wir brauchen zwei Kronen, zwei Throne, zwei Zepter

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Empathie ()