Gaming Monitor mind 34 Zoll und curved

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • Morgen Grundsätzlich stellt sich die Frage was deine Anforderungen sind.
      Möchtest du eine z.B eine sehr leise Karte haben oder möchtest du den Maximalen RGB Orgasmus mit drölf Millionen Farben?
      Oder ist die Overclocking wichtig oder das die Karte eine sehr gutes Kühldesign hat und auch im Sommer gute Temps hat?
      Die perfekte Karte gibt es nicht aber es gibt durchaus sehr gute Allrounder.
      Wovon ich persönlich abraten würde wären die Founders Editionen von Nvidia.
      Diese sind nicht nur teurer wie viele 3t Hersteller sonder haben in der Regel auch das schlechtere Kühldesign und sind somit zwangsläufig und den meisten Fällen lauter und langsamer (je höher die Temperatur desto mehr taktet sich die GPU runter).
      Aber genug der Worte hier einer meiner Favoriten : caseking.de/evga-geforce-rtx-2…92-mb-gddr6-gcev-330.html

      EVGA hat ein sehr gutes Pcb Design, eine ordentliche Spannungsversorgung aber was am meisten heraussticht ein exzellenten Kühlkörpern mit sinnvollen Features und guten Lüftern.
      Sehr gute Temperaturen ( ich gehe hör von einen gut belüfteten Gehäuse aus)
      Mit der Karte hast du auch noch gutes Overclocking Potenzial und kannst so noch ein paar % rausholen.
      Die Karte hat auch den guten Samsung Speicher der in der Regel mehr Takt abkann wie Micron s
      Speicher( Zotec verbaut micron).
      Wenn man wüsste was Dir genau wichtig ist dann könnte man sicher noch andere Kandidaten dazu nehmen.
      So habe ich den meiner Meinung nach besten Allrounder rausgesucht.
    • Haitaschi schrieb:

      Aber genug der Worte hier einer meiner Favoriten : caseking.de/evga-geforce-rtx-2…92-mb-gddr6-gcev-330.html

      EVGA hat ein sehr gutes Pcb Design, eine ordentliche Spannungsversorgung aber was am meisten heraussticht ein exzellenten Kühlkörpern mit sinnvollen Features und guten Lüftern.
      Sehr gute Temperaturen ( ich gehe hör von einen gut belüfteten Gehäuse aus)
      Mit der Karte hast du auch noch gutes Overclocking Potenzial und kannst so noch ein paar % rausholen.
      Die Karte hat auch den guten Samsung Speicher der in der Regel mehr Takt abkann wie Micron s
      Speicher( Zotec verbaut micron).
      Rein interessehalber habe ich mal etwas tiefer gegraben. Garantierst Du, dass da kein Micron-Speicher drin ist?

      overclockers.com/evga-rtx-2080…gaming-video-card-review/
      Etwas runter scrollen und der GPU-Z Screen sagt nämlich was anderes.

      Misstrauisch war ich auch bei der Aussage, ZOTAC würde nur diesen Speicher verbauen.
      Googeln nach "ZOTAC RTX 2080 micron memory"
      und man findet auch da Reviews mit Samsung-Speicher.

      Aus meiner Erfahrung ist die Wahl des Zulieferers von Bauteilen in der Regel abhängig von der Lieferbarkeit/Verfügbarkeit und eher selten für Einzelkomponenten erwähnt im Kaufvertrag bzw. den Details auf dem Karton, Broschüren. Auch auf "caseking" kann ich keinen Hinweis dafür finden, ob Samsung-Speicher oder Micron verwendet wurde. Und auch Nvidia selbst scheint sich nur für seine RTX 2080 TI-Modelle für "rein Samsung" ausgesprochen zu haben.



      Ein Traum wäre es, wenn man vor Kauf erfahren könnte, wie es insgesamt mit der Langlebigkeit/Ausfallrate einzelner Karten aussieht bzw. wie robust die Lüfter sind und wie lange sie dadurch auch leise bleiben. Die Modelle mit dem niedrigsten Preis könnten da gespart haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • LastBoy schrieb:

      Sie soll halt von der 2080er eine der leistungsfähigsten Karten sein und nicht extrem laut. Und natürlich am besten zu meinen Monitor passen.
      Silent hatte ja in Post #33 diese vorgeschlagen:
      geizhals.de/gigabyte-geforce-r…8gc-a1910336.html?hloc=de

      Dort steht auch recht ausgiebig erläutert, wo der Unterschied zwischen einer "normalen" 2080 liegt und der 2080 TI.

      Ich würde übrigens noch erwähnen, dass sich das sogenannte "Overclocking" deutlich auf die Lebensdauer auswirken kann, auch wenn die Spannung inzwischen maximal begrenzt wurde. Also falls Du vor hast, das maximale rauszukitzeln... mit dem Download der OC-Software bestätigst Du, dass Du die Risiken selbst übernimmst und die Gewährleistung hinfällig wird. Während Overclocking-Werte ab Werk im Risikobereich des Herstellers bleiben. In der Regel werden da auch einige Unterschiede bei der Intensität dieses Overclockings liegen. Der Eine Hersteller geht ein höheres Risiko ein, andere lieber auf "Nummer Sicher".
      Nach vorigen Recherchen sehen gerade bei den 2080 TI - Varianten die Ausfallraten nicht so rosig aus. Schon deshalb würde ich nicht zusätzlich mehrere hundert Euro da reinstecken und jedes FPS rauskitzeln. Schon gar nicht, wenn ich mir gar nicht über meine Anforderungen klar bin. "So leistungsfähig wie möglich" ist in der Regel keine gute Herangehensweise.

      Zusammenfassend nochmal zu den Unterschieden und warum es so viele Varianten der RTX 2080 gibt:
      - verschiedene Hersteller beziehen die Basiskomponente(n) von Nvidia
      - jeder Hersteller baut dann individuell eine einsatzbereite Grafikkarte zusammen, wesentlich geht es da um Kühlkörper, Bauweise und Anzahl der Lüfter sowie die Übertaktung
      --> Daraus ergeben sich Unterschiede wie Anzahl der Lüfter (2 größere oder 3 kleinere), marginale Unterschiede bei den Leistungsangaben, Effizienz der Kühlung und Lüftersteuerung/Software sowie Lautstärke. Nimmt man die günstigste, geht man ein relativ hohes Risiko ein, dass da über billige Komponenten gespart wurde.

      Wenn sie nicht gerade konkret auch noch abspecken, indem sie zum Beispiel statt 8GB Speicher nur 6 verbauen (GTX 1080), sind die wesentlichen Unterschiede gerade beim Preis nicht in der Leistungsfähigkeit der Karte zu suchen, sondern in der Qualität/Auswahl der Komponenten, die eine "einsatzbereite Grafikkarte" draus machen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Vielleicht hat er nun mal viel Geld. Irgendwo muss es auch hin.

      Für 1.100€ habe ich mir auch ein Gaming-Monitor gekauft von PREDATOR.

      120 Hz
      21:9
      4K Auflösung
      G-Sync
      Gekrümmt

      Ich bereue es nicht so viel Geld reingesteckt zu haben. Man gewöhnt sich an den gekrümmten Bildschirm und man wird es nicht mehr merken.

      Wenn ich von Monitor auf Laptop Switche merkt man ein unglaubliches Unterschied, teilweise so als ob du auf ein Handy bist.

      Spiele wie TheHunter:Call of the Wild oder ForHonor kann man immer wieder stehen bleiben und die Grafik bewundern. Selbst nach hunderte Spielstunden.

      Für metin2 lohnt sich aber gar nicht.

      Man muss aber auch bedenken je Größer die Auflösung, desto stärker muss auch die Grafikkarte sein.

      Ich würde NUR

      nVidia GeForce GTX 1080 oder
      RTX 2080

      Empfehlen.(Selbstverständlich für anspruchsvolle Spiele)

      Außerdem kann man 4K Filme wie in Kino genießen.
    • WunRo schrieb:

      Haitaschi schrieb:

      Aber genug der Worte hier einer meiner Favoriten : caseking.de/evga-geforce-rtx-2…92-mb-gddr6-gcev-330.html

      EVGA hat ein sehr gutes Pcb Design, eine ordentliche Spannungsversorgung aber was am meisten heraussticht ein exzellenten Kühlkörpern mit sinnvollen Features und guten Lüftern.
      Sehr gute Temperaturen ( ich gehe hör von einen gut belüfteten Gehäuse aus)
      Mit der Karte hast du auch noch gutes Overclocking Potenzial und kannst so noch ein paar % rausholen.
      Die Karte hat auch den guten Samsung Speicher der in der Regel mehr Takt abkann wie Micron s
      Speicher( Zotec verbaut micron).
      Rein interessehalber habe ich mal etwas tiefer gegraben. Garantierst Du, dass da kein Micron-Speicher drin ist?
      overclockers.com/evga-rtx-2080…gaming-video-card-review/
      Etwas runter scrollen und der GPU-Z Screen sagt nämlich was anderes.

      Misstrauisch war ich auch bei der Aussage, ZOTAC würde nur diesen Speicher verbauen.
      Googeln nach "ZOTAC RTX 2080 micron memory"
      und man findet auch da Reviews mit Samsung-Speicher.

      Aus meiner Erfahrung ist die Wahl des Zulieferers von Bauteilen in der Regel abhängig von der Lieferbarkeit/Verfügbarkeit und eher selten für Einzelkomponenten erwähnt im Kaufvertrag bzw. den Details auf dem Karton, Broschüren. Auch auf "caseking" kann ich keinen Hinweis dafür finden, ob Samsung-Speicher oder Micron verwendet wurde. Und auch Nvidia selbst scheint sich nur für seine RTX 2080 TI-Modelle für "rein Samsung" ausgesprochen zu haben.



      Ein Traum wäre es, wenn man vor Kauf erfahren könnte, wie es insgesamt mit der Langlebigkeit/Ausfallrate einzelner Karten aussieht bzw. wie robust die Lüfter sind und wie lange sie dadurch auch leise bleiben. Die Modelle mit dem niedrigsten Preis könnten da gespart haben.
      Alle von mir erworbenen EVGA Karten hatten Samsung Speicher (9 an der Zahl).
      Alle Tests die ich gelesen habe bzw gesehen habe hatten die EVGA Karten Samsung Speicher.
      Die Zotec Karten haben meines Wissen nach bevorzugt Micron Speicher (ist billiger, Erklärung sollte das genug sein).
      Es kann natürlich sein wenn ein Lieferant Engpässe hat das da alternativ auf anderen Speicher zurück gegriffen wird.
      Ich muss mal schauen da gab es ein Statement von EVGA das sie bewusst nur Samsung Speicher nehmen.
      Kann ich es garantieren? Natürlich nicht da ich weder bei EVGA noch Samsung noch Micron arbeite.
      Völlig sinnfreie Anmerkung deiner seit‘s.
      Nächste Aussage wo habe ich geschrieben das Zotec nur Micron verbaut?
      Oh weh oh weh.
      Ich habe ja die Samsung Aussage auch etwas relativiert.
      Nicht jeder übertaketet seinen Speicher um 1 ghz Samsung kann das in den meisten Fällen ab aber es gibt auch Micron der das abkann.
      Wenn du Overclocken betreibst, es ist eh Chipsatz Lotterie, der eine Chip läuft bei 2100 mhz stabil der andere schmiert bei 2ghz ab.
      Beim Speicher ist es ähnlich, wird sicher auch Micron geben der mehr Takt abkann aber die Tests und Erfahrungen sind da eben anders.
      Das Grakas Garantie verlieren wenn du sie mit einem Overclocking programm übertaktest ist halt auch nur die halbe Wahrheit.
      Wenn per osd übertaktest was kann passieren im schlimmsten Fall? Der Bildschirm bleibt schwarz und die grakas setzen sich auf Werks Einstellung zurück.
      Selbst wenn die Karte defekt sein sollte wer will dir das nachweisen?
      Die heutigen Schutzvorrichtungen lass sich nicht mehr so einfach umgehen, das ist auch Hardware bedingt gar nicht mehr möglich.
      Bevor die GPU in einen für Sie gefährliche Situation kommt taktet sie massiv runter oder schaltet zum eigenschutz ab.
      Wenn du natürlich das BIOS der Karte flashst und Hardware Modifikationen vornimmst (widerstände zusammenlöten etc).
      Dann ist es leicht möglich so eine Karte auch zu zerschießen. Aber ich denke nicht das er das vorhat.
      Vor billigen Karten kann auch ich nur abraten.
      Da wird meistens an den gespart was teuer ist und das ist die Kühlung also Block und Lüfter.
      Und ob sich Kondens bei 100 Grad + immer so wohl fühlen bezweifle ich jetzt mal stark :D
      Zum Abschluss Thema Speicher bleibt zu sagen.
      Wenn du eh nicht vorhast zu overclocken dann ist es scheisegal ob da Samsung Hynx oder Micron verbaut ist.
      Denn für die normalen Spezifikationen sind mehr als ausreichend.
    • Haitaschi schrieb:

      Nächste Aussage wo habe ich geschrieben das Zotec nur Micron verbaut?
      Oh weh oh weh.
      Da steht
      "Mit der Karte hast du auch noch gutes Overclocking Potenzial und kannst so noch ein paar % rausholen.
      Die Karte hat auch den guten Samsung Speicher der in der Regel mehr Takt abkann wie Micron s
      Speicher( Zotec verbaut micron)"

      "Zotec" soll doch "ZOTAC" heißen? Jedenfalls heißt "Zotac verbaut Micron" nicht dasselbe wie "Zotac verbaut meistens Micron". Sondern das klingt nach standardmäßigem Verbau. Zudem glaube ich, dass es in dem Sektor weniger an Einkaufspreisunterschieden liegt, was verbaut wird, sondern eher an lieferbaren Mengen. Und nach ersten Recherchen ist es wohl erstmal nur Nvidia, die es u.a. auf den Speicherhersteller schieben und Qualitätsprobleme, weshalb ihre RTX 2080 TI so häufig "abrauchen". Die garantieren jetzt offen im Angebot, nur Samsung-Speicher zu verbauen. Andere verbauen weiterhin beide, wenn sie nicht mitziehen. Aber selbst dann ist noch das Problem, dass ältere Bestände am Markt verkauft werden von Händlern, die Micron-Speicher beinhalten.

      Das sollte übrigens kein persönlicher Angriff sein, lediglich ein Aufruf zu mehr Exaktheit bei den Aussagen. Denn ZOTAC ist sicher kein Hersteller, den man meiden muss. Und in den seltensten Fällen hat man wie gesagt die Kontrolle, welcher Marke Einzelkomponenten entsprechen. So ist es auch mit externen Festplatten. Bei einigen steht auf der Verpackung, welcher Marke die Platte im Gehäuse entspricht. Wo es nicht draufsteht, ist es ein Überraschungspaket. Ich wäre auch gar nicht misstrauisch geworden, wenn in Deinem Caseking-Vorschlag irgendwo die Marke des Speicherherstellers genannt worden wäre.
    • WunRo schrieb:

      Haitaschi schrieb:

      Nächste Aussage wo habe ich geschrieben das Zotec nur Micron verbaut?
      Oh weh oh weh.
      Da steht"Mit der Karte hast du auch noch gutes Overclocking Potenzial und kannst so noch ein paar % rausholen.
      Die Karte hat auch den guten Samsung Speicher der in der Regel mehr Takt abkann wie Micron s
      Speicher( Zotec verbaut micron)"

      "Zotec" soll doch "ZOTAC" heißen? Jedenfalls heißt "Zotac verbaut Micron" nicht dasselbe wie "Zotac verbaut meistens Micron". Sondern das klingt nach standardmäßigem Verbau. Zudem glaube ich, dass es in dem Sektor weniger an Einkaufspreisunterschieden liegt, was verbaut wird, sondern eher an lieferbaren Mengen. Und nach ersten Recherchen ist es wohl erstmal nur Nvidia, die es u.a. auf den Speicherhersteller schieben und Qualitätsprobleme, weshalb ihre RTX 2080 TI so häufig "abrauchen". Die garantieren jetzt offen im Angebot, nur Samsung-Speicher zu verbauen. Andere verbauen weiterhin beide, wenn sie nicht mitziehen. Aber selbst dann ist noch das Problem, dass ältere Bestände am Markt verkauft werden von Händlern, die Micron-Speicher beinhalten.

      Das sollte übrigens kein persönlicher Angriff sein, lediglich ein Aufruf zu mehr Exaktheit bei den Aussagen. Denn ZOTAC ist sicher kein Hersteller, den man meiden muss. Und in den seltensten Fällen hat man wie gesagt die Kontrolle, welcher Marke Einzelkomponenten entsprechen. So ist es auch mit externen Festplatten. Bei einigen steht auf der Verpackung, welcher Marke die Platte im Gehäuse entspricht. Wo es nicht draufsteht, ist es ein Überraschungspaket. Ich wäre auch gar nicht misstrauisch geworden, wenn in Deinem Caseking-Vorschlag irgendwo die Marke des Speicherherstellers genannt worden wäre.
      Willst du jetzt eine Diskussion wegen Autokorrektur anfangen es wird immer lächerlicher :D .
      Zu den anderen ist es wie immer bei dir interpretierst Zitate falsch und so wie es dir passt aber nun gut.
      Und ich glaube nicht das du auch nur im entferntesten das Recht hast andere hier zur Exaktheit aufzufordern wenn bei dir selber sehr dürftige Argumente kommen nur so btw.
      Eine detaillierte technische Exaktheit hat der Fragesteller garnicht gefordert.
      Du hast wie so oft das eigentlich Kernthema verfehlt ist ja langsam Gewohnheit bei dir.
      Was hier Festplatten zu suchen haben wenn der Fragesteller an einer 2080 Interesse hat
      Erschließt sich mir nicht.

      Zurück zum Thema LastBoy schau dir zur 2080 ein paar Videos von PCGH an auf YT da wird das alles recht gut erklärt und zusammengefasst.
      Am Ende wirst du mit einer guten Zotac genauso wenig Fehler machen wir mit einer EVGA oder MSI.
      Wobei das Kühldesign für die EVGA spricht.
      Schau dir vergleichbare Karten an sich dir ein paar Infos die wichtig für dich sind und entscheide.

      Ps: wenn dir eine nicht gefällt die du gewählt hast kannst du sie ja umtauschen und eine andere probieren.
    • Ich sehe exakt überhaupt keinen Grund, warum der Hersteller des Speichers für den Endnutzer bei der Auswahl der Grafikkarte eine Rolle spielen würde. Obwohl es bei 1070ern Batches gab, bei denen die mit Micron-GDDR5X bestückten Karten weniger Spielraum für Overclocking hatten als die Samsung-bestückten, ist Speicher von Micron nicht inhärent schlechter als der von Samsung. Wäre auch seltsam, Micron hat den bedeutend größeren Stand im Enterprise-Segment; da, wo Ausfallraten viel wichtiger sind als die maximale Taktfrequenz, mit der man den Speicher ansteuern kann.Wenn man nicht übertaktet, ist das also irrelevant. Da etwaige Performancezugewinne dadurch auch marginal sind, weil fast alle Custom-Designs von Haus aus mehr oder weniger pre-overclocked sind, ist das den Aufwand nicht wert. Es sei denn, man hat Spaß daran oder genießt den Placebo. Es ist im Übrigen sehr gut möglich, die Karte mit einfachem SW-Overclocking zu demolieren, selbst wenn man die GPU-Kernspannung gar nicht anfasst. Da die Gates bei höherem Takt auch häufiger schalten müssen, steigt auch der einfließende Strom. Das verstärkt den Effekt der Elektromigration, die ursächlich für das "Altern" von ICs ist. Da man nur die Spannung direkt kontrollieren kann, hält sich in Foren das hartnäckige Gerücht, allein Spannungsänderungen wären schädlich und die reine Taktsteigerung könne der Hardware nicht schaden.

      Ich sehe nach wie vor die Notwendigkeit für eine 2080 nicht. Die Empfehlung einer 1080 kann man an der Stelle leider auch getrost ignorieren; die sind kaum noch verfügbar und teurer als eine neue 2070, die aber etwas mehr leistet. Für die Anforderungen hier bei 3440x1440 genügt die dicke, ist aber 200€ günstiger: geizhals.de/gigabyte-geforce-r…a1908189.html?v=l&hloc=de
      You may ask me thrice and I still won't tell you that an OEM rig is sufficient for your needs.


    • Haitaschi schrieb:

      Zu den anderen ist es wie immer bei dir interpretierst Zitate falsch und so wie es dir passt aber nun gut.
      Und ich glaube nicht das du auch nur im entferntesten das Recht hast andere hier zur Exaktheit aufzufordern wenn bei dir selber sehr dürftige Argumente kommen nur so btw.
      Eine detaillierte technische Exaktheit hat der Fragesteller garnicht gefordert.
      Das geschriebene Wort lässt sich nicht immer zweifelsfrei interpretieren. Schwierig ist es aber, wenn man schon sehr stark und abwegig interpretieren muss, um eine "schadenfreie Interpretation" für einen Hersteller zu finden. Da steht immer noch "ZOTAC verbaut Micron".
      Und wenn der TE keine technische Exaktheit gefordert hat, dann muss man sich damit zurückhalten, bevor man Aussagen trifft, die Brands wegen Dingen verunglimpfen, die nicht verifizierbar sind. Wenn ich Dir nachweise, dass Du gar keine Handhabe hast darüber, welcher Speicherhersteller die von Dir vorgeschlagene Karte mitbringt, dann bist Du über's Ziel hinausgeschossen, wenn Du in einem Satz behauptest, die hätte Samsung drin.

      Haitaschi schrieb:

      Was hier Festplatten zu suchen haben wenn der Fragesteller an einer 2080 Interesse hat
      Erschließt sich mir nicht.
      Ganz einfach. Das war ein Beispiel, bei dem Du ebenso wenig Kontrolle hast über ein wesentliches Bauteil beim Einkauf. Es sei denn, es wird im Angebot bzw. auf der Verpackung ausdrücklich eine Marke der verbauten Festplatte genannt. In selbiger Entsprechung wird bei Deinem Vorschlag nirgends erwähnt, dass Samsung-Speicher verbaut wurde. Und ich habe ja bewiesen mit Link und CPU-Z Screen, dass diese definitiv auch mit "Micron" zu finden ist.

      Übrigens halte ich Silents Variante Sicht auf den "Speicher-Mythos" auch für eine absolut schlüssige Betrachtungsweise. Im Ergebnis aller Argumentation würde ich nun jedenfalls nicht mehr darauf achten, welche Speichermarke verbaut ist. Eben weil es wohl nur für Overclocking relevant ist und ich sowieso einen Garantieanspruch habe, wenn ich die Bedingungen einhalte und nicht noch mehr übertakte als es ab Werk der Fall ist.

      Haitaschi schrieb:

      Ich würde so auch eine 1080ti empfehlen (11gb Speicher) denn 8 gb sind 2019 einfach nicht mehr zeitgemäß
      Ich sehe mich erinnert an diverse Aussagen zum Spiel. "Nicht mehr zeitgemäß"/"Du musst eben mit der Zeit gehen". Wenn 8GB "nicht mehr zeitgemäß" sind, warum wird dann beim Gros der aktuellen Grafikkarten nicht überall "zeitgemäß" 11GB verbaut? Irgendwie haben die 11GB vielleicht doch nicht die alles entscheidende Schlüsselrolle, wenn man die Praxis betrachtet.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Wenn du schon Probleme hast „einfache“ Worte zu deuten, dann lass es doch einfach irgendein Schwachsinn in Dinge hinein zu interpretieren.
      Und das Zotac Mircon verbaut ist in Summe also falsch? Oh weh.
      Du schickst Quellenangaben deren Inhalt du nicht verstehst.
      Und prahlst mit Screens dich nicht mal deine eigenen sind.
      Ach ja wo sind eigentlich deine eigenen Präferenzen zu dem Thema? Ah stimmt nicht vorhanden!
      Wo und wie hilfst du gerade den Fragensteller?
      Ah ich sehe, garnicht.
      Und mit der 8 gb Aussage schießt du den Vogel komplett ab.
      Es gibt heute schon genug spiele die in hohen Auflösungen und Detalis 8gb überschreiten, was dann dazu führt das die Performance der Spiele stark sinkt.
      Aber das muss man wohl mittlerweile als normal ansehen, das ein Leute die keine Präferenzen haben mit links die sie offenkundig nicht verstehen können und screens um die Ecke kommen um ein angeblich „vorhandenes“ wissen zu propagieren.
      @SilentVokativiusos hat es sehr gut erklärt.
      Nvidia verreibt die 2080 mit 8gb damit Leute denen das nicht reicht auf Grund deren Hardware Settings zu einer 2080ti greifen und folglich mit etwas mehr Leistung und 3gb mehr Speicher einen horrenden Aufpreis zahlen.
      Zumal neue Spiele nicht weniger Speicher brauchen werden aber das weißt du bestimmt anhand von links auch besser :) .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Haitaschi ()