Die katastrophale DR-Preissituation aus Spielersicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • Neu

      Flexo schrieb:

      Ich finde mal sollte keine DR gutscheine mehr ins spiel bringen, es raubt einen den spielspaß für leute die sich alles hart erfarmen müssen, auch wenn ich selber dr gutscheine im IS gekauft habe bin ich prinzipiell dagegen
      Genau für die Leute ist doch der DR-Gutschein am besten.
      Leute die sich schnell Yang/Won besorgen wollen kaufen die Gutscheine für Echtgeld und verkaufen sie dann in Ihrem Shop (positiv, dass sie keine Yangshops/botter nutzen).
      Für mich der so gut wie nie Echtgeld ausgibt, habe ich dann die Möglichkeit mir mal einen Gutschein zu schießen um dann so Sachen wie Exp-Ringe, Glas des Handelns etc. zu erhalten.
      Also erstmal ne Win/Win Situation.
      Die Preise, die du für dein Echtgeld bekommst, ist für mich ein anderes Thema...

      ich bin immer noch für die monatliche Abomethode; von mir aus sogar wie bei Eve Online, dass man sich "Liftime" für einen hohen Betrag bezahlen kann.
      Damit wären die GF Arbeitsplätze gesichert, ambitionierte Spieler würden bestimmt auch noch etwas mehr Geld im Shop lassen und der Rest zahlt halt beispielsweise 8€pro Monat und bekommt immer (100/150/200)Dr dafür... Damit können sich alle Spieler ihre kleinen Boni leisten; wer mehr will, muss halt was drauflegen.
      Meine persönliche Rechnung, basierend auf meinen Ausgaben:
      Achso ich lade im Jahr maximal 2mal 25€ auf und das nur zur Happyhour von mindestens 30% (insg. ca. 1300DR).
      8€x12=96€ für 200DRx12Monate=2400DR.
      Ich würde also das doppelte investieren bei gleichbleibenden, wenn nicht schlechterem, Kurs.

      Einziges Manko: da alle Multiaccs nutzen, müsste dafür eine neue Lösung gefunden werden, welche sich als aufwändig gestalten wird. Kurzfristig evtl. mit einer Whitelist auf der Abo-Email, die eine gewisse Anzahl von Accounts zulässt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Becks ()

    • Neu

      Chopstix schrieb:

      Ich versteh euer Problem mit TR überhaupt nicht. Die Preise von jedem Spiel sind auf das jeweilige Land angepasst ( nicht anständig verteilt z.b Rumänien ist richtig unausgegeleichen)

      Warum wird hier diskutiert das es unfair ist, dass man in TR mehr DR für sein Geld bekommt. Die Leute verdienen um einiges weniger was hier im Thread mehrfach bewiesen wurde.
      Warum DR/Währung nicht in jedem Land anpassen?
      Die Türken würden mehr aufladen, die Deutschen würden mehr aufladen, die Polen die Spanier usw. Und das aus dem einzigen Grund das die Leute endlich mal einen Mehrwert von dem Spiel zurück bekommen. Sie merken das man nur ein einziges Mal den Spieler entgegen kommen muss und die Scheine flattern nur so rein. Das nennt man eine sogenannte win/win Situation.
      Diese Umsätze wären so krank das könnte sich, denk ich, keiner vorstellen. Weil Leute zurückkommen würden, vorallem die von den P-Servern( sogar da wird gecasht das ist hart ) die die nie gecasht haben weils plötzlich fair wird. Die ab und zu Cashen werden mehr Cashen weils mit Cashen einfach viel mehr Spaß macht. Die die regelmäßig cashen, Cashen auch ohne happy Hour öfters. Und die die alles reinpumpen sehen einen größeren Mehrwert verkaufen mehr Zeug irgendwie übern Schwarzmarkt und Pumpen dann noch mehr rein. Jeder wirklich jeder würde mehr reincashen.
      Keiner kann mir sagen das jemand statt nem fuffy dann nurnoch 30€ reinpumpen würde weil er das gleiche für sein Geld bekommt für weniger Einsatz.
      Die yang-won seller/botter würden untergehen weil jeder lieber DR auflädt und verkauft als auf illegaler weise.

      Eine spürbare Marktaktivität würde sich wieder herstellen. Mehr frisch geswitchtest eq würde auf den Markt kommen. Die Leute hätten mehr Bock zu Switchen. Und dieses Switchen macht absolut süchtig. Und wer Angst hat das der Markt von equip von eq „überflutet“ wird der täuscht sich gewaltig. Jeder will sich perfektionieren. Und dafür braucht man halt nunmal 3 Faches eq + Farmer + buffi usw Und dieses immer noch verbessern.
      Das einzigste was man halt machen müsste wäre die Dr auf die jeweiligen Länder genauer anzupassen. Eventuell nurnoch die Aufladung von der jeweilige ip und für den zugehörigen Server abhängig machen. Z.b ( nur Leute aus der Türkei die auf dem türkischen Server spielen bekommen den besten Kurs auf TR) wenn ein deutscher auf TR spielt muss er halt den deutschen Kurs zahlen.
      Beispiel wäre jetzt für DE/TR/PL(umgerechnet):
      5€ 125 / 225 / 175
      10€ 350 / 700 / 450
      20€ 1k / 1,8 / 1,3k
      50€ 2,5k / 5k / 3,5k
      100€ 6k / 12k / 8k
      200€ 13k/ 26k / 17,5
      Das war nur ne grobe Überlegung im Kopf. happy Hours besser durchplanen und eventuell die % anpassen auf 10/20/25/30 Max.
      Tagesangebote besser durchplanen. Amulette nur zu Eventzeiten und eventuell für pvp abschwächen.

      Nurnoch das würde die Umsätze erhöhen und Spieler zurückholen. mit dem Geld was man daraus verdient kann man auch natürlich wieder Hoffnung auf Investitionen schöpfen und würde auch die Motivation bei jeden Mitarbeiter der an metin2 beteiligt ist und jedem Spieler gut tun.
      Dieses „Metin2 hat bald ein Ende“ endlich einen Strich setzen und mal neu ankurbeln. Wenn mehr verdient wird wird sich auch mehr ums Spiel gekümmert und das würde glaub ich jeden hier freuen.

      Sorry von Handy
      Das ist eigentlich die beste Erklärung und gleichzeitig der beste Ideenvorschlag.
      Evtl. sind die dort als Beispiel angegeben DR Preise etwas hoch (100€ 6k dr mit der letzten 35% HH wären das 8100DR) aber es sollte in die Richtung gehen 100€ für 4-5k DR ohne HH.
      Wurde oben alles genau beschrieben, jemand der viel gecasht hat wird dann wieder richtig investieren etc.
      Die GF hat ja eigentlich (verbessert mich fals ich falsch liege) immer dieselben Kosten ca. Strom, Server, Mitarbeiter, etc. ob da mehr DR fürs selbe Geld bekommen sollte eigentlich egal sein.
      Wie gesagt wäre eine win/win Situation.
    • Neu

      Becks schrieb:

      Einziges Manko: da alle Multiaccs nutzen, müsste dafür eine neue Lösung dafür gefunden werden, welche sich als aufwändig gestalten wird. Kurzfristig evtl. mit einer Whitelist auf der Abo-Email, die eine gewisse Anzahl von Accounts zulässt.
      Da gibt es noch sehr viel mehr Kontra. Zudem ist es völlig ausgeschlossen, dass Spieler-Accountbezüge in irgendeiner Form unter Kontrolle zu bringen wären. Kumpels schaffen sich eine gemeinsame Mailadresse an, um nur einmal zu zahlen... der Support hat alle Hände voll zu tun, "leergeräumte Kumpels" zu entschädigen etc.

      Aus diesem Spiel im aktuellen Zustand und dem Bekanntheits-/Beliebtheitsgrad kann keiner mehr nachträglich ein Abo-Modell schaffen. Nicht dass die Idee allein schon an rechtlichen Dingen scheitern würde, weil sie gegen alle bisherig geschlossenen Endbenutzer-Lizenzverträge verstoßen würden. Und selbst wenn man das mal ausblendet, würden nochmal mindestens mittlere zweistellige Spielerzahlen sofort wegbrechen.

      Keeya schrieb:

      Wie gesagt wäre eine win/win Situation.
      Der Vorschlag, den Länderausgleich dahingehend umzumünzen, dass bei gleichem Eurobetrag mehr oder weniger DR ausgeschüttet werden, ist mitnichten besser. Bei demselben Problem kehrt nur die statische Seite beim Kurs um, nicht aber den Umstand, dass sich Spieler ungerecht behandelt fühlen. Ob man nun mehr Euro bezahlt für dieselbe Menge DR oder mehr DR bekommt für denselben Euro-Betrag... Letzteres ist für die Gameforge noch ungünstiger, da DR auch einem Sättigungsfaktor unterliegen und der Bedarf schnell einbricht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Neu

      Flexo schrieb:

      Ich finde mal sollte keine DR gutscheine mehr ins spiel bringen, es raubt einen den spielspaß für leute die sich alles hart erfarmen müssen, auch wenn ich selber dr gutscheine im IS gekauft habe bin ich prinzipiell dagegen

      Hab den Satz jetzt 3x gelesen aber bin mir immer noch nicht so wirklich sicher was da genau steht...

      DR Gutscheine sind die einzige Möglichkeit den IS zu nutzen, ohne selbst cashen zu müssen.
      Für mich sind DR Scheine unverzichtbar in Metin2 und auch der Hauptgrund, warum ich persönlich noch Metin zocke.
      Und wo wird irgendjemandem der Spielspaß genommen, wenn einer DR Scheine kauft/ingame anbietet??


      *~Endrounde®


      :whistling: #105WelpenboxenKeinWelpi :rolleyes:
    • Neu

      DeepinTheGround schrieb:

      Ein Anfänger, der 2-3 Stunden täglich spielt und „nur“ 250 DR im Monat ausgibt, wird Jahre brauchen um ins Mittelfeld zu kommen. Und genau das ist das Problem. Wer von euch wäre denn bereit ein Spiel anzufangen, bei dem von Anfang an klar ist, dass man regelmäßig Geld und enorm viel Zeit investieren muss um nach einem Jahr halbwegs mit anderen spielen zu können?
      Nunja, eine Änderung, durch die neue Spieler ohne geringen Farm- oder Geldaufwand schnell mit den alten Spielern mithalten könnten, würde im Gegenzug sämtliche Spielinhalte massiv entwerten, weil sie ja dann schneller zu erreichen wären.

      Auch ist das etwas am Thema vorbei. Bevor wir überhaupt auch nur über neue Spieler nachdenken können, muss zuerst das Melken der verbleibenden Spieler aufhören.
      ~Von meinem iPhone gesendet.~ :keks:
    • Neu

      Mit dem aktuellen Lowlevel Content kann man inzwischen wirklich nur sehr langsam und mühselig voran kommen. Gerade für Neueinsteiger ist das aktuelle Konzept furchtbar. Leute die früher mal Metin gespielt haben, haben es zwar etwas leichter da sie sich bereits auskennen, aber es dauert immer noch ewig oder kostet viel Geld um nur in die Nähe des aktuellen Contents zu kommen.

      Von mir aus könnte man sogar „halbfertige“ Chars zum Starten zur Verfügung stellen. Meinetwegen auf Level 75 oder 90 mit einem Charaktergebundenen Satz EQ und Skills die reichen um in dem Level Metins farmen zu können. Wenn man da nicht nachhilft, sinkt die Anzahl der Spieler die auf den aktuellen Content zugreifen können mit jedem Update zwangsweise weiter. Und Spieler die nichts neues zum Spielen bekommen hören entweder auf Geld zu investieren, oder hören ganz auf mit Spielen wenns zu langweilig wird.

      Wahrscheinlich führt so eine Diskussion hier allerdings zu weit in dem Thread.. falls es über so etwas Diskussionsbedarf gibt, sollten wir uns einen extra Thread erstellen.


      I am the one thing in life I can control

    • Neu

      Nur weil ich mich bislang nicht an der Diskussion zu dem Thema beteiligt habe, bedeutet das noch lange nicht, dass ich die Beiträge hier ignoriert habe oder ich mich nicht für das Problem interessiere.

      Prinzipiell lese ich so gut wie alles, was in diesem Bereich geschrieben wird - insbesondere Beiträge, die so eine überwältigende Anzahl an Likes erhalten, wie der initiale Beitrag von @AceInMyCards.

      Den Kern dieses Beitrags habe ich zusammengefasst und weitergeleitet (bereits Anfang des Monats), um eine diesbezügliche Diskussion bei uns intern anzustoßen.

      Die Aussage ist, dass DR-Gutscheine auf dem Ingame-Markt zu teuer sind. Die Preise haben sich in jüngster Zeit fast verdoppelt. Daher ist es Free2Play-Spielern kaum noch möglich diese für Won zu erwerben, denn:

      AceInMyCards schrieb:

      Es steht in keiner Relation mehr.
      Die Bitte, die ItemShop-Preise für DR-Gutscheine nach dem "VPN Fix" wieder zu reduzieren, höre ich nicht zum ersten Mal. Mir ist bekannt, dass die Argumentationsgrundlage für die Preiserhöhung der DR-Gutscheine im April 2018 Frauds waren.

      Ich sehe es tatsächlich so, dass der Preis für DR-Gutscheine etwas höher sein sollte, als der tatsächliche DR-Gegenwert. Denn schließlich ist es möglich diese zu handeln und sich damit einen Vorteil im Spiel in Form von Won zu verschaffen. In anderen Online-Rollenspielen existieren ähnliche Systeme und solche Gutscheine und Tokens sind in der Regel immer teurer als ihr Nennwert - zum Teil 50% und mehr. Ob das im Falle von DR-Gutscheinen in Metin2 10%, 20% oder wie im Augenblick 30% mehr sein sollten, habe ich zur Debatte gestellt.

      Ein weiteres Problem, das in diesem Zusammenhang angesprochen wird, ist Yang-Inflation. Der erste Schritt ist zwar getan - allerdings werde ich mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass Yang-Drops auch auf anderen Maps reduziert werden und dass weitere Möglichkeiten geschaffen werden, Yang aus dem Spiel zu entfernen.
    • Neu

      Ich frage mich bis heute warum es weniger DR für das gleiche Geld gibt. Alle wollen die alten DR preise wieder, gibt den leuten doch mehr DR für ihr Geld. Warum macht man sowas?

      Ist es nicht sogar verboten auf einmal die preise zu ändern, wenn es vorher mehr für sein Geld bekommen hat?

      Führt die alten DR preise wieder ein, ihr habt zufriedene Kunden dann und mehrere Leute die in den IS investieren.

      100% der com. sind dafür mehr DR für ihr Geld zu bekommen.

      xxx

      Zensur+Verwarnung wegen Missachtung der Forenregeln|Eishauch
      ~ Legende
    • Neu

      Flexo schrieb:

      Ist es nicht sogar verboten auf einmal die preise zu ändern, wenn es vorher mehr für sein Geld bekommen hat?
      Nö. Jedes Unternehmen darf seine Preise selbst festlegen und auch ändern. Versteht sich, da auch Herstellungskosten von schwankenden Zulieferpreisen abhängen. Bestes Beispiel: Tankstelle. Anders als in einer Planwirtschaft. Ausnahmen gibt es dahingehend, dass man kartellrechtliche Klagen einreichen kann, wenn zum Beispiel ein Konkurrent seine Preise subventioniert und unter Herstellungskosten anbietet, um Konkurrenz "ausbluten" zu lassen. Nur sind solche Verfahren langwierig und der Konkurrent längst pleite.
    • Neu

      MaxRojale schrieb:

      Nur weil ich mich bislang nicht an der Diskussion zu dem Thema beteiligt habe, bedeutet das noch lange nicht, dass ich die Beiträge hier ignoriert habe oder ich mich nicht für das Problem interessiere.

      Prinzipiell lese ich so gut wie alles, was in diesem Bereich geschrieben wird - insbesondere Beiträge, die so eine überwältigende Anzahl an Likes erhalten, wie der initiale Beitrag von @AceInMyCards.

      Den Kern dieses Beitrags habe ich zusammengefasst und weitergeleitet (bereits Anfang des Monats), um eine diesbezügliche Diskussion bei uns intern anzustoßen.

      Die Aussage ist, dass DR-Gutscheine sind dem Ingame-Markt zu teuer sind. Die Preise haben sich in jüngster Zeit fast verdoppelt. Daher ist es Free2Play-Spielern kaum noch möglich diese für Won zu erwerben, denn:

      AceInMyCards schrieb:

      Es steht in keiner Relation mehr.
      Die Bitte, die ItemShop-Preise für DR-Gutscheine nach dem "VPN Fix" wieder zu reduzieren, höre ich nicht zum ersten Mal. Mir ist bekannt, dass die Argumentationsgrundlage für die Preiserhöhung der DR-Gutscheine im April 2018 Frauds waren
      Ich sehe es tatsächlich so, dass der Preis für DR-Gutscheine etwas höher sein sollte, als der tatsächliche DR-Gegenwert. Denn schließlich ist es möglich diese zu handeln und sich damit einen Vorteil im Spiel in Form von Won zu verschaffen. In anderen Online-Rollenspielen existieren ähnliche Systeme und solche Gutscheine und Tokens sind in der Regel immer teurer als ihr Nennwert - zum Teil 50% und mehr. Ob das im Falle von DR-Gutscheinen in Metin2 10%, 20% oder wie im Augenblick 30% mehr sein sollten, habe ich zur Debatte gestellt.

      Ein weiteres Problem, das in diesem Zusammenhang angesprochen wird, ist Yang-Inflation. Der erste Schritt ist zwar getan - allerdings werde ich mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass Yang-Drops auch auf anderen Maps reduziert werden und dass weitere Möglichkeiten geschaffen werden, Yang aus dem Spiel zu entfernen.
      Dieser Meinung bin ich auch ! Wer - Stand jetzt - 22 Won für 1k DR haben möchte, sollte auch mehr im IS bezahlen, um eben diese 22 Won auch zu bekommen. Schließlich gehen viele dafür stundenlang farmen. Was mir aber persönlich noch wichtiger ist, ist tatsächlich die ganze Yanggeschichte. Ihr müsst wirklich die Yangdropps vom Drachen und gerade von Meley stark reduzieren...
    • Neu

      Bakurya schrieb:

      MaxRojale schrieb:

      Nur weil ich mich bislang nicht an der Diskussion zu dem Thema beteiligt habe, bedeutet das noch lange nicht, dass ich die Beiträge hier ignoriert habe oder ich mich nicht für das Problem interessiere.

      Prinzipiell lese ich so gut wie alles, was in diesem Bereich geschrieben wird - insbesondere Beiträge, die so eine überwältigende Anzahl an Likes erhalten, wie der initiale Beitrag von @AceInMyCards.

      Den Kern dieses Beitrags habe ich zusammengefasst und weitergeleitet (bereits Anfang des Monats), um eine diesbezügliche Diskussion bei uns intern anzustoßen.

      Die Aussage ist, dass DR-Gutscheine sind dem Ingame-Markt zu teuer sind. Die Preise haben sich in jüngster Zeit fast verdoppelt. Daher ist es Free2Play-Spielern kaum noch möglich diese für Won zu erwerben, denn:

      AceInMyCards schrieb:

      Es steht in keiner Relation mehr.
      Die Bitte, die ItemShop-Preise für DR-Gutscheine nach dem "VPN Fix" wieder zu reduzieren, höre ich nicht zum ersten Mal. Mir ist bekannt, dass die Argumentationsgrundlage für die Preiserhöhung der DR-Gutscheine im April 2018 Frauds warenIch sehe es tatsächlich so, dass der Preis für DR-Gutscheine etwas höher sein sollte, als der tatsächliche DR-Gegenwert. Denn schließlich ist es möglich diese zu handeln und sich damit einen Vorteil im Spiel in Form von Won zu verschaffen. In anderen Online-Rollenspielen existieren ähnliche Systeme und solche Gutscheine und Tokens sind in der Regel immer teurer als ihr Nennwert - zum Teil 50% und mehr. Ob das im Falle von DR-Gutscheinen in Metin2 10%, 20% oder wie im Augenblick 30% mehr sein sollten, habe ich zur Debatte gestellt.

      Ein weiteres Problem, das in diesem Zusammenhang angesprochen wird, ist Yang-Inflation. Der erste Schritt ist zwar getan - allerdings werde ich mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass Yang-Drops auch auf anderen Maps reduziert werden und dass weitere Möglichkeiten geschaffen werden, Yang aus dem Spiel zu entfernen.
      Dieser Meinung bin ich auch ! Wer - Stand jetzt - 22 Won für 1k DR haben möchte, sollte auch mehr im IS bezahlen, um eben diese 22 Won auch zu bekommen. Schließlich gehen viele dafür stundenlang farmen. Was mir aber persönlich noch wichtiger ist, ist tatsächlich die ganze Yanggeschichte. Ihr müsst wirklich die Yangdropps vom Drachen und gerade von Meley stark reduzieren...
      Das Problem ist m.M.n. nicht der Yangdrop sondern der Yangwert.

      Warum nicht einfach einen NPC einführen, bei dem man diverse Items wie z.B. Reichwechsel bzw. Items die keinen immensen Einfluss auf das Spiel haben oder Gebrauchsitems wie Grüne Potts G erwerben kann. Diese dann natürlich dementsprechend teuer.
      So könnte man gerade durch die grüne Potts viel und kontinuierlich Yang aus dem Spiel nehmen.
      :applaus:
    • Neu

      KuhleSocke schrieb:

      Das Problem ist m.M.n. nicht der Yangdrop sondern der Yangwert.

      Warum nicht einfach einen NPC einführen, bei dem man diverse Items wie z.B. Reichwechsel bzw. Items die keinen immensen Einfluss auf das Spiel haben oder Gebrauchsitems wie Grüne Potts G erwerben kann. Diese dann natürlich dementsprechend teuer.
      So könnte man gerade durch die grüne Potts viel und kontinuierlich Yang aus dem Spiel nehmen.
      "Meinung" zählt hier leider nicht. Es gibt ökonomische Grundgesetze, die unumstößlich sind. Und die Umlaufmenge einer Währung erhöhen bedeutet automatisch Inflation. Die Druckmaschinen, die da aktuell laufen... es kann gar keine Optionen geben, die das wieder "zerhäckseln".

      Wenn in Deutschland wieder heftig Banknoten gedruckt und in Umlauf gegeben würden... und binnen eines Monats doppelt so viele Euros nach Nennwert im Umlauf sind... dann muss man auch doppelt so viele Euronen hinlegen für 100 stabile Dollar im Vergleich zu dem Zeitpunkt vor der Druck-Aktion.

      Übrigens ist der von Dir genannte "geringe Yangwert" das Ergebnis von zu viel erzeugter Währung und der damit verbundenen Inflation. Was die Farmer da tun, ist nichts anderes als was bei einigen Yang-Exploits passiert ist. Nur dass die sehr viel mehr Yang erzeugt haben in viel kürzerer Zeit und dafür einen Exploit ausgenutzt haben. Die aktuelle Inflation setzt sich nur langsamer fort, weil die "legit Varianten" noch etwas Aufwand fordern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Neu

      KuhleSocke schrieb:

      Warum nicht einfach einen NPC einführen, bei dem man diverse Items wie z.B. Reichwechsel bzw. Items die keinen immensen Einfluss auf das Spiel haben oder Gebrauchsitems wie Grüne Potts G erwerben kann. Diese dann natürlich dementsprechend teuer. So könnte man gerade durch die grüne Potts viel und kontinuierlich Yang aus dem Spiel nehmen.
      Wäre für eine weitere Währungsumwandlungs-Option beim Lagerverwalter, bei der man Yang zu Gaya umwandeln kann. 1kk = 7 Gaya. Dann kann man einfach das Gayahandel-Angebot ausweiten.

      Über den Kurs (1:7) kann man ja diskutieren, zu lukrativ darf er halt nicht sein.
      ~Von meinem iPhone gesendet.~ :keks: