Neuer Server Sommer 2019 (Oldschool 2010~ Like)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • sandra19 schrieb:

      DonBastiano schrieb:

      Ich kenne übrigens genau 1! einzigen Spieler, der alles neue ablehnt und eig nur das alte nutzen will, alle anderen Spielen nurnoch weil es eben immer wieder neuen content mit neuen Aufgaben gibt. Nicht weil wir 6 Jahre das gleiche machen.....
      Hi,nun ja womöglich kennst Du dan nicht so viele in Metin....
      Alleine mit mir haben 10 gleichzeitig aufgehört.
      Hüpf doch mal durch die verschiedenen Ts sprech mit den Leuten dort, die sagen Dir wieviele vor allem seit der neuen Alchi Metin stillgelegt haben.
      Das ganze wird immer mehr IS lastig.
      Und was tun in Metin?
      Wie chriss120 und ein paar Gildenmember Merlys machen den ganzen Tag nein Danke.
      Wie Inder und Konsorten tags und Nacht DC farmen? nein Danke.
      PVP spielen in so einem kaputten SYstem in dem du praktich gezwungen wirst zu shoppen ala Kostüm und soweiter NEIN DANKE....
      WunRo mag sein wie er will aber zum Teil hat er Recht es müßte wieder um Metine gehn mit ordentlichen Drops und keine Lotterie ala Truhen und Yang farmen DC,Merleys,95er und und und.
      Aber wenn Du immernoch Spass am Game findest freu ich mich für Dich und möchte es Dir nun auch nicht weiter vermiesen. In diesem Sinne haut rein^^
      Allein desshalb, weil du selbst Drachensteine eingebaut hast, dich auf 120 gelevelt hast, Grotte genutzt hast, fällst du NICHT darunter. Wie gesagt, ich kenne 1 Person, einen Krieger, der vehement alles ablehnt, was so neu oder neuer als Grotte der Verbannung ist. Also das, was auch unser WunRo ablehnt und auch angeblich genug gleichgesinnte hat. ALLE anderen Metin2 Spieler, die ich jemals kannte, waren NICHT so drauf.

      Ja die neusten Sachen, besonders Autohunt, lehne ich teilweise auch ab, das heißt aber nicht, dass ich konsequent gegen alles neue bin. 6&7 Boni finde ich zum Beispiel wieder gut. Ich seh mythische Alchi auch sehr kritisch, trotzdem bin ich keiner, der noch Metin in 2009 spielt und auf nix neues Bock hat.

      Das PvP System ist meiner Meinung nach auch broken, desswegen ist mein Gleichnamiger Maincharakter auch komplett inaktiv und ich hab mich komplett von jeglichem PvP abgesagt und bin ein reiner PvM Spieler geworden. Es hieß ja eigentlich, dass das erste Balancing nur der Anfangs ein soll und weitere folgen sollten, mittlerweile glaub ich aber nciht mehr dran, ist aber eigentlich ein anderes Thema
      My Name is Jeff 8|
    • Ja nicht alles war/ist negativ. Aber es fehlt auch die Herausforderung eben und zwar PVM sowie auch wie unser Inder meint PVP um PVM. Um was sich prügeln? um einen Farm Platz in DC uninteresant da ich nicht 24/7 spiele wie manch anderer und wozu auch. Auf das monatliche Reichschlacht Event warten ? wozu? ja Ok das würde mein 2000 SDl Vorrat reduzieren xd also uninteresant.Was PVM machen ? den 3ten und 4ten char 120 machen? nee nicht wirklich.
      Das mit den neuen Bonis und das man auch die extra drehen kann hört sich gut und verlockend an, aber ich baute mir doch nicht über Jahre eine exelente Alchi auf nur das mann erneut eine neue machen muß. Klar ist nicht schlecht die exelente aber die neue mußte so gesehen neu machen, und das wo mann noch nicht mehr die Splitter handeln kann NEIN DANKE^^
      Info: Habe mitbekommen das Balancing im Moment eh auf Eis gelegt wurde.
      MFG vegeta555555 bzw. sandra19
    • DonBastiano schrieb:

      Also das, was auch unser WunRo ablehnt und auch angeblich genug gleichgesinnte hat. ALLE anderen Metin2 Spieler, die ich jemals kannte, waren NICHT so drauf.

      Ja die neusten Sachen, besonders Autohunt, lehne ich teilweise auch ab, das heißt aber nicht, dass ich konsequent gegen alles neue bin. 6&7 Boni finde ich zum Beispiel wieder gut. Ich seh mythische Alchi auch sehr kritisch, trotzdem bin ich keiner, der noch Metin in 2009 spielt und auf nix neues Bock hat.
      Irgendwie glaube ich das nicht. Außer Du hast Dich von Anfang an nur in "gehobenen Kreisen" bewegt. Meine flist wurde nämlich spürbar weniger "grün", seit die Geiststeine drastisch einbrachen. Und ich hab' zu der Zeit mit genug Leuten über dieses gemeinsame Thema gewettert. Einige haben sich andere Möglichkeiten gesucht, andere sahen darin bereits eine zu starke Veränderung des Metin2-Flairs.

      Und in all den Jahren haben einige immer noch nicht verstanden, dass ich nie gegen neuen Content war. Aber gegen halbherzig hingeworfenen. Ich war nie gegen die Eishexe. Vom ersten Tag an aber gegen die Art des Drops. Keine neuen, aber unsäglich übertrieben - während dasselbe in anderer Form den gleichen Umsatz bei den Spielern hätte gebracht... bei langzeitlicher Sättigung des Bedarfs.
      Was mich angestunken hat, war immer nur die Tatsache, dass neuer Content alten auf eine Weise beschädigte, die nie hätte sein müssen. Weder ein absurd schiefes Balancing im PVP, weil man gleich mal mit massiven Punktwert-Erhöhungen auf Waffen die Shopper locken wollte... noch wiederverwendete Drops mangels Zeit oder Fantasie. Und wenn sie es dann mal brachten... dann wieder so unsäglich wie auf der "90er map". Neues Upgrade-Material gleich tonnenweise, garniert mit weiteren drops+7 en masse. Von denen hatte nie irgendwer einen Vorteil, seitdem ging es nur noch um "Tapferkeitsumhänge", "Exp-Ringe" und die handelbaren Sonderdrops. Das war einfach nur planlos und massiv spielverlaufsschädigend für andere Spieler. Das hat rein gar nichts mit einer "notwendigen Weiterentwicklung" zu tun. Hätten sie es ordentlich gemacht, gäbe es für jede neue map auch neue Drops mit neuen Verwendungsmöglichkeiten und sämtliche Levelbereiche könnten immer noch friedlich und in Harmonie nebeneinander existieren. Stattdessen kam dann "Wenn es Dir nicht passt, geh' leveln!". Dazu noch "Du musst Dich halt anpassen!". Und mit jedem Update hat man Spieler verloren, die sich eben nicht an diese neuen Gegebenheiten anpassen wollten.

      Woanders undenkbar, dass ein Wirtschaftsunternehmen ein Produkt anbietet und gestaltet wie es will und vom Spieler verlangt, sich anzupassen. Die Quittung kam Stein um Stein, jetzt sind nur noch ein Bruchteil der Spieler übrig und der Spieleinstieg macht nicht annähernd Spaß wie vor Jahren.

      Aber sei' s drum für die ganzen Jahre. Der Spezialserver ist so einfach zu gestalten, eben weil der "neue Content" so bausteinweise kam und immer ein nächstes Portal oder ein NPC der Einstieg war. Damit hat ein solcher Server ohne alle Maps ab Grotte automatisch wieder fast das Ur-Balancing. In PVM wie auch PVP. Der "gefilterte neue Content" bedeutet jedenfalls denen, die viel früher gegangen sind, quasi gar nichts. Unternehmerisch sind aber bei so einem Projekt genau die das eigentliche Ziel. Wer am aktuellen Content hängt, dem wird ja nichts weggenommen und keiner wird gezwungen. Es wurde auch niemand gezwungen, auf "Titania" zu spielen. Trotzdem tun es einige gar nicht, andere ausschließlich - und vermutlich viele einfach "gleichzeitig". Denn man braucht nur umloggen - und auch Shops können für verschiedene Server gleichzeitig aufgestellt werden. Wen das interessiert... man könnte ja mal eine Umfrage starten dazu, wer ausschließlich auf einem Server spielt oder wer Titania spielt UND auf mindestens einem der anderen.

      sandra19 schrieb:

      Aber es fehlt auch die Herausforderung eben und zwar PVM sowie auch wie unser Inder meint PVP um PVM. Um was sich prügeln? um einen Farm Platz in DC uninteresant da ich nicht 24/7 spiele wie manch anderer und wozu auch. Auf das monatliche Reichschlacht Event warten ?
      Ich versichere Dir, auf einem Server ohne Zugang zu Grotte oder höher, ist der Dämonenturm wieder der Dreh- und Angelpunkt, wie er es jahrelang war. D.h. es wird wieder gestritten, wer zuerst rauf darf... oder einfach gestänkert während der Wartezeit. Und wer PVP liebt, es aber auf den ungleichgewichteten Servern ablehnt... kann dort nebenher ordentliches PVP haben. Sorgen darüber, DR ausgeben zu können, wird sich keiner müssen. Da gibt's auch SSP+9 für 300Won zu erswitchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Ich wäre total für so einen Server, alleine nur wegen dem PVP. Metin2 war in meinen Augen nie ein PVM Spiel sondern immer ein PVP Spiel und jetzt haben sie den PVP teil praktisch tot gepatcht deshalb habe ich schon lange aufgehört. Eben auch wegen dem ganzen Item shop push mist mit Pets und allem. Wenn ich PVm Spielen will ist wahrscheinlich jedes andere Game besser als Metin2. In meinen Augen würde der Server zu 100% laufen. Btw nach 2 Monaten full eq sein zur damaligen Zeit ? habt ihr damals überhaupt gespielt ? Mal abgesehen von den Bios. Ich finde auch das man nicht von direkt anfang an starten sollte sondern den Patch stand als 90 das max lvl war und man Tritons etc. hatte und schon 2k tp bonis usw. keine ahnung ab welchem stand das ist. Meinetwegen auch noch das erste Pet aber alles danach war nur noch grütze. Wie schon oft geschrieben wurde, man hat wegen dem ewigen kloppereien form dt in der Grotte etc. Metin gespielt und nicht wegen dem PVM content xD Dazu noch öfter ne Reichschlacht als damals dann wäre es der perfekte server für mich und ich habe bei weitem nicht wenig Geld ausgegeben sonst wäre ich damals nicht so gut gewesen, so arrogant es auch klingt xD
      He is still a Prince but soon he is a King.
      This is a Birth of a King

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Prince ()

    • Prince schrieb:

      Ich wäre total für so einen Server, alleine nur wegen dem PVP. Metin2 war in meinen Augen nie ein PVM Spiel sondern immer ein PVP Spiel und jetzt haben sie den PVP teil praktisch tot gepatcht deshalb habe ich schon lange aufgehört.
      Endlich mal einer derer, um die es am Ende gehen soll. Inaktive und verlorene Spieler melden sich leider naturgemäß selten zu Wort. Bitte schau' ab jetzt einmal im Monat rein. Ein leicht umsetzbares Konzept wird demnächst im Ideen-Bereich erscheinen. Was dort unerlässlich sein wird, sind Likes und klare Ansagen potenzieller Spieler. "Bedenken-Posts" aktiver Spieler mit negativen Prognosen wird es wahrscheinlich zuhauf geben. Aber vielleicht findet sich sogar ein Kanal zu Steam, so dass mehr Nicht-Spieler die Idee bewerten können.
    • Prince schrieb:

      Ich wäre total für so einen Server, alleine nur wegen dem PVP. Metin2 war in meinen Augen nie ein PVM Spiel sondern immer ein PVP Spiel und jetzt haben sie den PVP teil praktisch tot gepatcht deshalb habe ich schon lange aufgehört. Eben auch wegen dem ganzen Item shop push mist mit Pets und allem. Wenn ich PVm Spielen will ist wahrscheinlich jedes andere Game besser als Metin2. In meinen Augen würde der Server zu 100% laufen. Btw nach 2 Monaten full eq sein zur damaligen Zeit ? habt ihr damals überhaupt gespielt ? Mal abgesehen von den Bios. Ich finde auch das man nicht von direkt anfang an starten sollte sondern den Patch stand als 90 das max lvl war und man Tritons etc. hatte und schon 2k tp bonis usw. keine ahnung ab welchem stand das ist. Meinetwegen auch noch das erste Pet aber alles danach war nur noch grütze. Wie schon oft geschrieben wurde, man hat wegen dem ewigen kloppereien form dt in der Grotte etc. Metin gespielt und nicht wegen dem PVM content xD Dazu noch öfter ne Reichschlacht als damals dann wäre es der perfekte server für mich und ich habe bei weitem nicht wenig Geld ausgegeben sonst wäre ich damals nicht so gut gewesen, so arrogant es auch klingt xD
      Gut dann beantworte mir mal eine Frage.

      Wir nehmen jetzt mal an das es diesen Server gibt, so wie du ihn beschrieben hast.
      Natürlich muss dann auch der Is angepasst sein, denn Nazar und Co gab es damals noch nicht.
      Ein Erfahrener Spieler benötigt etwa 5 Wochen um auf 90 zu kommen.

      Aber spinnen wir die Idee Weiter.
      Nach etwa 5-6 Monaten werden viele den End Content /Roter Wald,Grotte erreicht haben.
      Die Spieler die im Mittelbereich Rumpendeln, was machen die?
      PvP gegen die Erfahrenen oder die Shopper?
      Den ganzen Tag Dt oder Otm?

      Was machen die Highs?
      Roter Wald, Max Eishexe, Sensenmann.... Hgw



      Was jetzt`? Welche Updates und Erweiterungen sollen dann kommen ?
      Es werden exakt die selben Erweiterungen/Balancings/Updates und Co kommen wie sie auf den alten Serven Pandora und Genesis sind,
      was bedeutet-> Die alten Hasen hören wieder auf weil der "neue Shit" wieder da ist.

      Änderungen zu den bestehenden Servern wird es nicht geben.
      Damals war es für viele von uns das erste MMORPG, viele, wie ich, sind damit aufgewachsen.
      Der Faktor unbekannt-> Viele Spieler->Viel Neues-> Kostenlos im Gegensatz zu WoW und Co, Dass alles gibt ES nicht mehr.

      Nicht das ich die Idee schlecht reden will ich finde das es eine Super Idee, ein Tolles Wunschdenken ist.... aber nicht Realitäts Nah.
      Das ist wie mit McDonalds, als Kind war es der absolute Shit den Cheesburger zu essen, kaum ist man 18 Jahre alt mit Auto, kotzt man von dem Zeug, das ist Leider Fakt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blay ()

    • Blay schrieb:

      Aber spinnen wir die Idee Weiter.
      Nach etwa 5-6 Monaten werden viele den End Content /Roter Wald
      Was ist nur immer mit diesem "End Content"? Habt ihr den nicht längst auch aktuell erreicht? Wie viel Abwechslung habt ihr denn noch im PVM? Meley und Razador, vielleicht noch ein weiterer Run? Die Denke setzt natürlich voraus, dass alle auf die Dinge scharf sind, die (noch) am wertvollsten sind. Ihr droppt Yang bei einer "Meley" und treibt damit eine Inflation voran. Ansonsten wird die Vielfalt eurer Hauptziele beim Drop ziemlich eingeschränkt sein.

      Deinen "End Content erreicht" hast Du bis jetzt wahrscheinlich nicht, sonst würdest Du ja nicht mehr spielen. Auch Du wirst im Endeffekt noch dran sein, Deinen "End Content" mit ziemlich regelmäßigen PVM-Aktivitäten zu verbessern. Da wird für manches Prozent oder manche eigentlich kaum effektiv relevante Punkte viel Yang verpulvert. 4-5 perfekte Boni auf jedem Ausrüstungsteil... jeweils nochmal zusätzliche für verschiedene Zwecke und Orte. Es gibt immer was, was Du noch nicht hast oder besser ist. Alles andere gibt's höchstens auf P-Servern, wo es nur Max-Boni zu switchen gibt und alle anderen gar nicht vorhanden sind.

      Blay schrieb:

      Was machen die Highs?
      Roter Wald, Max Eishexe, Sensenmann
      Du bist schon zu weit weg offensichtlich. Ohne Eishexe haben auch "Highs" ihre Farmer gehabt und OTM bespaßt, map2 und Bosse gejagt. Bosstruhen sind ohne Maps ab Grotte immer noch ordentlich lohnend, schließlich wird der Inhalt geupgradet und kostet wertvolle Perlen. Wertvoll, weil "Eure" Babo-Bosse keiner "farmen" kann und auch nicht tonnenweise Perlen heranschaffen. Wenn die Ausrüstung diverser Levelbereiche max. +3 droppt... schafft das eine Menge Arbeit. Die einige Spieler hassen... aber umgehen können, indem sie das Zeug "vorgeuppt" oder gleich +9 kaufen können von denen, die Spaß am "Uppen" haben. Eine wirkliche "End-Ausrüstung" hat noch nie jemals irgendwer besessen außer vielleicht auf einem Lowlevel-Char. 50-60dss von jedem Waffentyp, Ausrüstung mit 4-5 max.Boni... in 30 Jahren nicht!
      Wer billig zu erreichende Ziele hat, ist halt schnell am Ende. Wenn 60dss das Maximum ist und es bis jetzt nur 3 Waffen mit dem Wert gibt... dann hat da mancher ein Leben lang zu tun, wenn er das Ziel verfolgt.

      Blay schrieb:

      Was jetzt`? Welche Updates und Erweiterungen sollen dann kommen ?
      Gar keine. Mag ungewohnt erscheinen, ist aber so. Mag der eine oder andere irgendwann genug haben und für sich "mit dem Server durch sein". Dieser Server muss nicht von Stammspielern leben. Sondern kann auch von einem Kommen und Gehen existieren - das ist sowieso der zukunftssicherste Weg.
      Und ob das hier mancher nicht verstehen kann oder nicht... im RW ist nicht jeder mal eben Level 120. Leveln über Level 80 wird eine Herausforderung. Wem das das einzig wichtig ist... der kann jeden Tag 8 Stunden leveln gehen und angeben, das höchste Level von allen zu haben. In 10 Jahren wäre er immer noch nicht 120. Das wird quasi nicht erreichbar sein und ist auch kein Problem. Es muss nicht jedes Ziel realistisch erreichbar sein. Das schafft auch ewige Motivation. Und wenn es noch viele andere Beschäftigungen gibt, endet das auch nicht in Demotivation.

      Übrigens gibt es viele Chars und jede Menge Skillungen und Varianten. Nicht nur im PVM, sondern vor Allem im PVP. Die mit dem längsten Atem in so einem Spiel sind IMMER die, die mehrere "Imba-Chars" anlegen und sich die nötige Abwechslung selbst suchen. Das haben tausende Spieler über 3 Jahre gemacht vor der Einführung der "Grotte". Sehr viel mehr Spieler als heute... und mit viel Zeit pro Tag. Wer nur sture Ziele verfolgt und schnell glaubt, keine neuen zu finden, soll einfach einen neuen Char machen auf den aktuellen Servern. Der passt nicht zum "ursprünglichen Metin2". Tausende waren jeden Tag über 3 Jahre lang begeistert. Und Du behauptest vehement, das kann nicht sein, weil "in 3-6 Monaten alles durch".

      Der Unterschied zu heute ist lediglich, dass die blanke Ausrüstung, auf die die Boni gepackt werden, ein höheres Level erfordern und blank schon teuer sind. Ein SSP+9 und das richtige Giftschwert oder die richtige Halbmenschklinge kann auch verdammt teuer sein. Es geht da auch erstmal um Boni. Prozentual sind da die Kosten des blanken Gegenstands kaum gewichtig, außer man bekommt ihn wie heute gleich beinahe geschenkt. Das ist aber vorbei mit dem Ausschneiden der "90er map" und der Eishexe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Der Server muss nicht von Stammspielern leben , sondern ein Kommen und Gehen ist gut?
      Sei mal realistisch. Welcher „Neue Spieler“ hätte Bock auf einem Server anzufangen wo du meisten bereits ihr eq haben und mit ihren Farmern den lowlvl Content durchbuttern?
      Das schaut sich dieser neue Spieler ein paar Wochen an und weg ist er.
      Mit freundlichen Grüßen
      LaVista
      ------------------------------------------
      Spoiler anzeigen
      Server: Rubinum
      Körperkrieger
      Reich: Blau
      Gilde: /
    • Außerdem: wenn du ein wirklich NEUER Spieler wärst, auf welchen Server würdest du bei einem so alten Spiel wie Metin2 anfangen?
      -auf einem aktuellen, modernen, Großen Server
      -auf einem kleinen, modernen, Event Server
      -auf einem kleinen Oldschool Server mit ca der Hälfte an Content und noch weniger Funktionen
      (ja der Server wird vielleicht so groß wie Titania, wenn überhaupt, weil Titania hat DEUTLICH mehr zu bieten, und selbst da ists leerer als auf den Hauptservern)
      My Name is Jeff 8|
    • LaVista schrieb:

      Der Server muss nicht von Stammspielern leben , sondern ein Kommen und Gehen ist gut?
      Sei mal realistisch. Welcher „Neue Spieler“ hätte Bock auf einem Server anzufangen wo du meisten bereits ihr eq haben und mit ihren Farmern den lowlvl Content durchbuttern?
      Das schaut sich dieser neue Spieler ein paar Wochen an und weg ist er.
      Die Metins auf map1 und map2 waren nicht gerade das oberste Ziel der fortgeschrittenen Spieler. Außerdem ist es ziemlich egal, wie gut der "imba-Farmer" ausgerüstet ist... wenn der neue Spieler den Metin zuerst findet, hat er eine Chance, ihn zuerst zu zerhauen. Oder mindestens den besten drop zu erhalten, wenn der andere aus demselben Reich ist wie er.
      Und wenn es zur Konfrontation mit anderen Spielern kommt... tu' mal nicht so, als wären alle Egoisten. Es gibt Spieler, die würden einfach draufhauen und den Metin klauen. Und es gibt Spieler, die sehen "da ist schon einer dran, ich reite mal weiter". Ich selbst habe nie einem nen Metin geklaut. Ihn höchstens überrascht: Ungefragt mitgehauen auf ca. 10% TP und dann aus- oder umgeloggt. Damit habe ich ihm paar Sekunden gespart und er freut sich über den Drop.
      Dieses Kommen und Gehen war übrigens bis 2010 völlig normal. Nicht normal ist, von Spielern leben zu wollen, die mit 8 und Taschengeld einsteigen und mit 40 und dickem Geldbeutel immer noch dabei sein sollen.

      P.S. Das mit dem Taschengeld wird demnächst schwieriger. Weil Paysafecard bald nicht mehr ohne Identifikation des Users 18+ nutzbar sein wird und einen Account, der dem eines Bankaccounts gleicht. Bei vielen Käufen haben sie schon umgestellt. Code der PSC eingeben und anonym bezahlen war mal.

      DonBastiano schrieb:

      Außerdem: wenn du ein wirklich NEUER Spieler wärst, auf welchen Server würdest du bei einem so alten Spiel wie Metin2 anfangen?
      -auf einem aktuellen, modernen, Großen Server
      -auf einem kleinen, modernen, Event Server
      -auf einem kleinen Oldschool Server mit ca der Hälfte an Content und noch weniger Funktionen
      Im Zweifel stehen die Unterschiede gut beschrieben schon auf dem Login-Screen, wenn man den Server auswählt. Das wurde mit "Titania" versäumt. Es gibt immer wieder Neu- und Wiedereinsteiger, die vorher im Forum fragen. Und es gibt solche, die einfach loslegen und nach ein paar Stunden beurteilen, ob ihnen das Spiel prinzipiell gefällt. Und ob sie wollen oder nicht... nach der ersten Frage im Chat, was sie farmen sollen, weil sie nichts verkaufen können... kommt die Empfehlung zu einem einsteigerfreundlicheren Server, wenn es den gibt.
      Dass es verschiedene Server gibt, wird der Spieler in jedem Fall im Spiel von anderen erfahren. Dann hat er die Wahl, woanders einen Zweit- oder Drittchar anzulegen oder auch nicht. Im Prinzip nichts anderes als wenn er mit Level 30+ erfährt, dass er sich einen "Buff-Account" zusätzlich anlegen soll. Man ist entweder bereit, mehrere Chars aufzubauen... oder eben strikt gar nicht. Letztere haben bei Metin2 noch nie besonders viel Abwechslung gehabt. In der Vielfalt der Klassen und Ausrichtungen liegt sehr viel mehr Motivation und Abwechlung. Und Beschäftigung für Jahre auch in einem "Metin2 mit wenig Content".


      Aber warum eigentlich immer wieder mit Leuten diskutieren, die das nicht nachvollziehen können? Eigentlich ist das banane. Diejenigen, die Erfahrungen vor 2010 haben, wissen doch, warum und ob es sich für sie lohnen könnte und ob sie damals Langeweile hatten nach 2 Monaten oder nicht. Empathie und Verständnis lässt sich nicht erzwingen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • WunRo, du zitierst mich und redest nur um den heißen Brei. Meine Frage hast du immer noch nicht beantwortet. Ich kanns ganz einfach mit einem Beispiel beantworten: wenn ein 12 jähriger, also ein potenzieller Neueinsteiger, jetzt zum Beispiel das erste mal Tetris spielen will. Für welche Version würde er sich entscheiden? Für die schwarz weiße mit der Nostalgischen Melodie auf dem Gameboy von 1990, oder für die kunterbunte, mit nem lachenden Dinosaurier, der die Klötze ins Spiel wirft und mit vielen Sonderlevels und 3D Effekten von 2018? -- Ganz klar fürs neue, bunte! Wie könnte er auch anders? Schließlich hat er nie Erinnerungen oder Erfahrungen vom nostalgischen, alten gemacht.
      Genau so würde es in metin2 auch ablaufen, wenn er wüsste, was auf jedem Server auf ihn zukäme an Content. Ich würde auch lieber auf Keilern, Dinosauriern und Mammuts reiten und nen Affen hinter mir her rennen haben, als jetzt Stundenlang im Ad1 nach 11 Pms Farmen zu müssen, blöde reitquests abschließen zu müssen, nur ums erste mal auf nem Mount schlagen zu können. Auch will ich Content haben. Und nicht 1 einziges Dungeon haben und der Rest sind 6 Maps, auf denen immer nur das gleiche (metins zum Kloppen die alle das selbe droppen).
      Jetzt verstehe mich nicht falsch, ich bin auch einer von den alten Hasen, ich hab damals angefangen, als Legoria S9 rauskam, da gabs ingame noch nicht einmal eine levelanzeige für Spieler.
      Ich erinnere mich daran auch gerne zurück, aber Anfängerfreundlch konnte man damals alles nennen, aber nicht metin2. Hast 5 Pots k und ne 0er Waffe in die Hand gedrückt bekommen, ich lag am Anfang mehr am Boden als dass ich gekloppt hab und bin nur wegen meinen Brüdern im Spiel geblieben.
      Und ja WunRo, mir wurde es auch ziemlich schnell langweilig bei dem alten Content, hab dann sogar aufgehört mit Level 40. hab erst wieder nach längerer Zeit angefangen, weil meine Brüder mich bestochen und mir geholfen haben. Immer neuer Content hat mir Ziele gegeben, weshalb ich auch geblieben bin.
      auch wenn sich viele (mir inklusive) wieder Bedingungen wie früher wünschen (volle Maps, vor allem im lowlevel, viele potentielle Käufer, Leute die nicht komplett Imba sind, lowgilden etc.), wirst du das nicht wieder bekommen, auch nicht wenn du gleiche Bedingungen wie damals simulierst.
      Fang am besten irgend ein komplett neues MMORPG an, frisch auf dem Markt. Ist dann zwar kein metin 2, aber da wird es ähnlich sein wie zu Anfangszeiten von metin. Zumindest vom Gefühl, nicht vom Inhalt
      My Name is Jeff 8|

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DonBastiano ()

    • DonBastiano schrieb:

      Meine Frage hast du immer noch nicht beantwortet. Ich kanns ganz einfach mit einem Beispiel beantworten: wenn ein 12 jähriger, also ein potenzieller Neueinsteiger, jetzt zum Beispiel das erste mal Tetris spielen will. Für welche Version würde er sich entscheiden? Für die schwarz weiße mit der Nostalgischen Melodie auf dem Gameboy von 1990, oder für die kunterbunte, mit nem lachenden Dinosaurier, der die Klötze ins Spiel wirft und mit vielen Sonderlevels und 3D Effekten von 2018?
      Ich habe alle Fragen ausführlich beantwortet. Der Vergleich hinkt, weil ein Spezial-Server keinerlei Unterschiede aufweist, die so offensichtlich wären, wie Du sie beschreibst. Es gibt weiterhin 2 Varianten des Einstiegs: Wahl eines Servers nach "Bauchgefühl" und "Drauflos-Spielen". Und als zweite die, sich zu informieren, ob es Unterschiede gibt und welche das sind, bevor man einen Account anlegt. Und stellt man später fest, dass man einen anderen Server probieren möchte, weil es Unterschiede gibt... dann erstellt man einen neuen Char. Nicht viel anders als sich einen Buff-Acc zu erstellen oder einen neuen Char, weil man bei einer Fertigkeit auf "M1" mehr als 17 Punkte investiert hat. Du stellst als gravierende Hürde dar, was keine ist.

      Und um es nochmal kurz zu machen mit der "Content-Frage": Es gibt da zwei wahre Sprichworte...
      1. "Qualität geht über Quantität"
      2. "Weniger ist manchmal mehr."

      Es ist nicht Sinn einer Diskussion, hier irgendwen zu überzeugen, was man unter "Qualität" zu verstehen hat. Das sieht jeder anders. Für mich ist "Metin2 2009" ohne Ausrüstung, die das PVP aushebelt und "Schlaraffenland-Drops" einfach mal exorbitant höher zu bewerten in der Qualität. Bleib' doch bei Deiner Version "Qualität mit Quantität", die schon existiert. Was andere darunter verstehen, existiert leider derzeit nicht mehr bzw. noch nicht. Ich baue ein Konzept, das dies ändern kann, sofern es genug konkrete Zustimmung gibt und es die Unternehmen überzeugen kann, den Versuch zu wagen.


      DonBastiano schrieb:

      Und ja WunRo, mir wurde es auch ziemlich schnell langweilig bei dem alten Content, hab dann sogar aufgehört mit Level 40. hab erst wieder nach längerer Zeit angefangen, weil meine Brüder mich bestochen und mir geholfen haben. Immer neuer Content hat mir Ziele gegeben, weshalb ich auch geblieben bin.
      Also wenn man sich so zwingen muss zu dem Spiel... alle Achtung. Aber in etwa so ging es mir, als ich auf "TBD/Hybris" angefangen habe. Farmen war ein Graus. Hätte ich nicht auf Saphira genug Chars gehabt, wäre ich da schon raus gewesen. Da war ich 2007 deutlich motivierter auf map2 unterwegs.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • DonBastiano schrieb:

      Fang am besten irgend ein komplett neues MMORPG an, frisch auf dem Markt. Ist dann zwar kein metin 2, aber da wird es ähnlich sein wie zu Anfangszeiten von metin. Zumindest vom Gefühl, nicht vom Inhalt
      Hi,
      nicht so einfach.
      Habe mitlerweile einige angespielt aber man vergleicht sie unweigerlich mit Metin2 und da muß ich sagen bevor unsägliche Sachen in Metin kamen war Metin richtig gut und einzigartig.
      Für jeden seinem Geschmack gab es was. Was vor allem reizvoll war mir und anderen zumindestens war das PVP um PVm Bosse oder General Nester oder auch um den DT ch2.
      Das ganze ist nun nicht mehr, zudem das Balancing seit Einführung der Kostüme kaputt.
      Wir alle gehen auch immer davon aus wenn so ein Spezialserver kommt das er nichts wird weill wir alles kennen und eben vieles gewohnt sind und auch vermissen würden wie eben Kriegskleiler,Peds usw.
      Aber wenn alle das eben nicht haben ist es ausgewogener und wirkliche Neuanfänger kennen es dan gar nicht anderster.
      Fakt ist und bleibt zumindestens in vieler Augen siehe Spielerzahlen das Metin sich mit vor allem in den letzten 3 Jahren zum schlechteren gewandelt hat.
      MFG vegeta555555 bzw. sandra19
    • DonBastiano schrieb:

      WunRo, du zitierst mich und redest nur um den heißen Brei. Meine Frage hast du immer noch nicht beantwortet. Ich kanns ganz einfach mit einem Beispiel beantworten: wenn ein 12 jähriger, also ein potenzieller Neueinsteiger, jetzt zum Beispiel das erste mal Tetris spielen will. Für welche Version würde er sich entscheiden? Für die schwarz weiße mit der Nostalgischen Melodie auf dem Gameboy von 1990, oder für die kunterbunte, mit nem lachenden Dinosaurier, der die Klötze ins Spiel wirft und mit vielen Sonderlevels und 3D Effekten von 2018? -- Ganz klar fürs neue, bunte! Wie könnte er auch anders? Schließlich hat er nie Erinnerungen oder Erfahrungen vom nostalgischen, alten gemacht.
      Genau so würde es in metin2 auch ablaufen, wenn er wüsste, was auf jedem Server auf ihn zukäme an Content. Ich würde auch lieber auf Keilern, Dinosauriern und Mammuts reiten und nen Affen hinter mir her rennen haben, als jetzt Stundenlang im Ad1 nach 11 Pms Farmen zu müssen, blöde reitquests abschließen zu müssen, nur ums erste mal auf nem Mount schlagen zu können. Auch will ich Content haben. Und nicht 1 einziges Dungeon haben und der Rest sind 6 Maps, auf denen immer nur das gleiche (metins zum Kloppen die alle das selbe droppen).
      Jetzt verstehe mich nicht falsch, ich bin auch einer von den alten Hasen, ich hab damals angefangen, als Legoria S9 rauskam, da gabs ingame noch nicht einmal eine levelanzeige für Spieler.
      Ich erinnere mich daran auch gerne zurück, aber Anfängerfreundlch konnte man damals alles nennen, aber nicht metin2. Hast 5 Pots k und ne 0er Waffe in die Hand gedrückt bekommen, ich lag am Anfang mehr am Boden als dass ich gekloppt hab und bin nur wegen meinen Brüdern im Spiel geblieben.
      Und ja WunRo, mir wurde es auch ziemlich schnell langweilig bei dem alten Content, hab dann sogar aufgehört mit Level 40. hab erst wieder nach längerer Zeit angefangen, weil meine Brüder mich bestochen und mir geholfen haben. Immer neuer Content hat mir Ziele gegeben, weshalb ich auch geblieben bin.
      auch wenn sich viele (mir inklusive) wieder Bedingungen wie früher wünschen (volle Maps, vor allem im lowlevel, viele potentielle Käufer, Leute die nicht komplett Imba sind, lowgilden etc.), wirst du das nicht wieder bekommen, auch nicht wenn du gleiche Bedingungen wie damals simulierst.
      Fang am besten irgend ein komplett neues MMORPG an, frisch auf dem Markt. Ist dann zwar kein metin 2, aber da wird es ähnlich sein wie zu Anfangszeiten von metin. Zumindest vom Gefühl, nicht vom Inhalt
      Es gibt auch Leute die einfach die alten Spiele mögen. Nicht ohne Grund gibt es uralt Spiele mit absolut schlechter Grafik die mit die größte mmo Com haben. Dazu fängt durch WoW classic zurzeit generell der Classic hype an. Der neueste WoW Classic p-server hat zu den Spitzen Zeiten mehr Leute online als der größte retail Server. Wozu braucht man unbedingt neuen Content? Ich habe damals Jahre lang ein und das selbe gemacht, warum? weil es das war was mir am meisten Spaß gemacht hat. Man lvlt auf max lvl baut sein eq aus und macht durchgehend pvp und farmt für das pvp yang zusammen. Man macht sich twinks und macht mit denen PvP. Dazu mein Vorschlag mit mehr Reichsschlachten und der Server würde laufen wie warme Semmel. Das geilste war damals doch sowieso die Reichsschlacht. Ansonsten hat man sich vorm DT in OTM oder bei der Hexe oder allein um lvl plätze oder Metins usw. die Köpfe über Stunden eingeschlagen, das ist das was Metin ausgemacht hat. Es ist auch keine Nostalgie sonst würden classic p server von anderen Games nicht so gut über Jahre hinweg laufen.
      He is still a Prince but soon he is a King.
      This is a Birth of a King
    • Hi,

      auch wenn ich die Idee recht reizvoll finde, wird sie wohl kaum umsetzbar sein. Keiner möchte einen Classic Server mit allen möglichen Exploits, Bugs, Sicherheitsrisiken, etc. haben, welche wir bereits gefixt haben.

      Des weiteren würde so ein Vorhaben bedeuten, das an der aktuellen Version nicht weiterentwickelt würde und wir dann mehrere Versionen haben, was auch den Aufwand beim warten der Software erhöhen würde.

      Kurz zusammengefasst, eine nette Idee und auch schon bei einigen Spielen umgesetzt (Bsp. Tera), jedoch nicht ungefährlich.

      Gruß Comkra
    • Comkra schrieb:

      Hi,

      auch wenn ich die Idee recht reizvoll finde, wird sie wohl kaum umsetzbar sein. Keiner möchte einen Classic Server mit allen möglichen Exploits, Bugs, Sicherheitsrisiken, etc. haben, welche wir bereits gefixt haben.

      Des weiteren würde so ein Vorhaben bedeuten, das an der aktuellen Version nicht weiterentwickelt würde und wir dann mehrere Versionen haben, was auch den Aufwand beim warten der Software erhöhen würde.

      Kurz zusammengefasst, eine nette Idee und auch schon bei einigen Spielen umgesetzt (Bsp. Tera), jedoch nicht ungefährlich.

      Gruß Comkra
      @Comkra man muss doch nicht die Spielversion ändern man kannn doch die akutelle nehmen nur man deaktiviert halt bei dem Server die NPCs zum umwandeln der sachen und zum porten, dann läuft alles auf er gleichen grund version.
    • Comkra schrieb:

      auch wenn ich die Idee recht reizvoll finde, wird sie wohl kaum umsetzbar sein. Keiner möchte einen Classic Server mit allen möglichen Exploits, Bugs, Sicherheitsrisiken, etc. haben, welche wir bereits gefixt haben.

      Des weiteren würde so ein Vorhaben bedeuten, das an der aktuellen Version nicht weiterentwickelt würde und wir dann mehrere Versionen haben, was auch den Aufwand beim warten der Software erhöhen würde.
      Wenn das Konzept steht, werde ich beweisen, dass ein Oldschool-Like-Server im Stile von Titania möglich ist. Eben unter der Prämisse, keine zweite Version zu führen, wird nicht tief in die Version eingegriffen werden. Es werden wesentlich nur Dinge ähnlich angepackt wie auf Titania auch.
      Die grobe Herangehensweise wird sein, NPCs oder Quests zu deaktivieren (im Zweifelsfall den Schlüssel-NPCs Attribute ähnlich der "Eventhelferin" oder anderer Event-NPCs zu verpassen). Portale kann man einfach mit Levelbeschränkungen versehen. Wenn es nicht möglich ist, "Level 400" zu fordern und eine Nachricht auszugeben "Auf diesem Spezial-Server verwehrt der Drachengott Dir den Zutritt in diese Zone", dann muss es eben einfach nur die Forderung nach Level 400 sein. Fragen, die dadurch unter Spielern auftreten, kann man in einem FAQ-Bereich speziell für den Server mitgeben.

      Wie schon eingehend beschrieben, bleiben z.B. die aktuell möglichen Boni, 5 Char-Slots inklusive Lykaner etc., was schwieriger zu "deaktivieren" wäre, so erhalten. Eine 1:1 Version wie 2009 halte ich auf dem "schonenden Weg" für zu umfangreich. Muss es aber auch nicht sein. Es ergibt sich trotzdem ein grob repariertes PVP-Balancing, wenn weder die dafür ursächliche Ausrüstung, noch Schulterband oder Alchemie verfügbar sind mangels Zutritt zu den Zonen/NPCs/Quests.

      Worauf zu achten wäre ist, dass Webzen einfach ihre bisherige Weise beibehalten muss und die NPCs/Portale so konstruieren, dass sie auf beschriebene Weise deaktiviert werden können.
    • WunRo schrieb:

      Comkra schrieb:

      auch wenn ich die Idee recht reizvoll finde, wird sie wohl kaum umsetzbar sein. Keiner möchte einen Classic Server mit allen möglichen Exploits, Bugs, Sicherheitsrisiken, etc. haben, welche wir bereits gefixt haben.

      Des weiteren würde so ein Vorhaben bedeuten, das an der aktuellen Version nicht weiterentwickelt würde und wir dann mehrere Versionen haben, was auch den Aufwand beim warten der Software erhöhen würde.
      Wenn das Konzept steht, werde ich beweisen, dass ein Oldschool-Like-Server im Stile von Titania möglich ist. Eben unter der Prämisse, keine zweite Version zu führen, wird nicht tief in die Version eingegriffen werden. Es werden wesentlich nur Dinge ähnlich angepackt wie auf Titania auch.Die grobe Herangehensweise wird sein, NPCs oder Quests zu deaktivieren (im Zweifelsfall den Schlüssel-NPCs Attribute ähnlich der "Eventhelferin" oder anderer Event-NPCs zu verpassen). Portale kann man einfach mit Levelbeschränkungen versehen. Wenn es nicht möglich ist, "Level 400" zu fordern und eine Nachricht auszugeben "Auf diesem Spezial-Server verwehrt der Drachengott Dir den Zutritt in diese Zone", dann muss es eben einfach nur die Forderung nach Level 400 sein. Fragen, die dadurch unter Spielern auftreten, kann man in einem FAQ-Bereich speziell für den Server mitgeben.

      Wie schon eingehend beschrieben, bleiben z.B. die aktuell möglichen Boni, 5 Char-Slots inklusive Lykaner etc., was schwieriger zu "deaktivieren" wäre, so erhalten. Eine 1:1 Version wie 2009 halte ich auf dem "schonenden Weg" für zu umfangreich. Muss es aber auch nicht sein. Es ergibt sich trotzdem ein grob repariertes PVP-Balancing, wenn weder die dafür ursächliche Ausrüstung, noch Schulterband oder Alchemie verfügbar sind mangels Zutritt zu den Zonen/NPCs/Quests.

      Worauf zu achten wäre ist, dass Webzen einfach ihre bisherige Weise beibehalten muss und die NPCs/Portale so konstruieren, dass sie auf beschriebene Weise deaktiviert werden können.
      Mich würde ja brennend interessieren, ob du auf einem solchen Server wieder anfangen würdest zu spielen. Falls ja, dann bestünde ein ganz klein wenig Hoffnung, dass die anderen User Teile deiner Aussagen, wo auch immer du sie in diesem Forum triffst, ernst nehmen könnten.
    • Sinovuyo schrieb:

      Mich würde ja brennend interessieren, ob du auf einem solchen Server wieder anfangen würdest zu spielen. Falls ja, dann bestünde ein ganz klein wenig Hoffnung, dass die anderen User Teile deiner Aussagen, wo auch immer du sie in diesem Forum triffst, ernst nehmen könnten.
      Wie kommst Du darauf, dass mich keiner ernst nimmt, weil Du es nicht tust? Wenn ich Leute weniger ernst nehme, dann höchstens, wenn sie sich zu einem Thema äußern und offensichtlich nicht einmal grob den Verlauf gelesen haben oder mich plump anmachen, ich hätte als Inaktiver kein Recht auf eine Meinung zu Spielinhalten.
      Ich habe mehrmals signalisiert, dort selbst wieder zu spielen. Freilich nicht ausschließlich, die "Ausweichlösung" der letzten Jahre bindet ja auch irgendwo weiterhin. Aber da ein solcher Server sowieso nicht von mir allein abhängen wird, ist die Verknüpfung zur Ernsthaftigkeit ziemlich irrelevant. Dass sich diverse Spieler immer wieder irgendeine Form von "Oldschool-Server" wünschen, beweisen die Threads, die im Schnitt alle 3 Monate eröffnet werden.
    • Comkra schrieb:

      Hi,

      auch wenn ich die Idee recht reizvoll finde, wird sie wohl kaum umsetzbar sein. Keiner möchte einen Classic Server mit allen möglichen Exploits, Bugs, Sicherheitsrisiken, etc. haben, welche wir bereits gefixt haben.

      Des weiteren würde so ein Vorhaben bedeuten, das an der aktuellen Version nicht weiterentwickelt würde und wir dann mehrere Versionen haben, was auch den Aufwand beim warten der Software erhöhen würde.

      Kurz zusammengefasst, eine nette Idee und auch schon bei einigen Spielen umgesetzt (Bsp. Tera), jedoch nicht ungefährlich.

      Gruß Comkra
      Als ich das letzte mal rein geschaut habe hat sich in metin bis auf Items auf der Grund Basis von maps etc. nix verändert. Die veränderten Maps haben keine so große Auswirkung, da man wie schon geschrieben einfach den dazu gehörigen NPC ausschalten kann oder eben das Portal dazu. Man kann also einfach die Grund version nehmen und wie schon erwähnt einfach den Rest dazu entfernen. Da es die gefixte Version ist gibt es eben diese bugs etc. nicht mehr. Den anderen Slot für den Lykaner entfernen, was meiner Meinung nach der Anfang vom Broken open pvp war. Dazu der restliche mist wie die Talismane Alchi usw. Das pvp Balance Rückgängig machen und das wars. Ich mein ihr habt wahrscheinlich euer Großteil an Einnahmen damals wegen PvP suchtis gemacht die Tausende in ihr PvP eq, p skills exxen etc. gesteckt haben, die jetzt weg gefallen sind und meiner Meinung nach zu nem großen Teil zurück kommen würden. Der Server würde im Prinzip wie euer Spezial server laufen, da ist es dann eher zu Entscheiden wie lang das ganze laufen soll. Wenn man es komplett vom 0 punkt aufsetzt läuft er natürlich länger. Dann Spielt man die Updates bis zu dem Kritischen Punkt auf und lässt den Server so irgendwann auslaufen. Man hätte am anfang mehr aufwand das stimm, aber dazu eben auch mehr einnahmen wegen den inaktiven wie ich die zurück kommen würden. Am Ende hat man nicht viel mehr aufwand weil man keinen Content und dadurch auch keine fixes etc. mehr braucht.
      He is still a Prince but soon he is a King.
      This is a Birth of a King