Mehr GM Präsenz? / melden von Hackern - Ideen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • Mehr GM Präsenz? / melden von Hackern - Ideen

      Hallo liebe Leser und Denker,
      heute wollte ich mich mit der GM Präsenz auf den Maps 1/2/OTM/Wüste befassen.
      denn die Anwesenheit solcher würde meist schon ausreichen gegen Hacker vorzugehen
      die meisten loggen sich nach Sichtung direkt aus
      manche wechseln nur den CH also braucht man direkte Banns

      leider musste ich feststellen das nicht gerade oft mehrer GM's gleichzeitig online sind
      dies hat meiner Meinung nach einige Gründe
      - es gibt zu wenige GM's
      um aktiv Schnell gegen hacker vorzugehen müssen min. 2 GM's anwesend sein die das geschehen aufzeichnen

      mein Vorschlag wäre das die (ausbildungszeit) zum GM anders gestaltet wird je nachdem was der werdende GM machen will
      warum eine Foren zeit absitzen dort fragen beantworten um dann villt. erfolgreich GM zu werden ist meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß.
      Aufstocken durch Schulungen müssen möglich sein.
      die Allgemeinen Regeln jedoch was ein GM darf und wann man was darf und wann nicht und
      die Vorgehensweise für das Sperren von Cheatern müssten im Vordergrund stehen und sind Pflicht.

      auch sollte das Sperren von Spielern überdacht werden, sodass immer ein erfahrener GM(oder hoher) dabei sein muss oder dem man das video zuschickt,
      damit das bannen der unschuldigen verhindert wird

      abschließend will ich noch sagen:
      im Grunde sind wir alle fast gm's
      wir haben zwar weniger rechte und zum glück weniger pflichten
      aber wir haben ein Ticket-support in dem wir Hacker und oder unsere Probleme äußern können
      leider ist es so das ein geschriebenes Ticket zulange dauert, 1 tag ist nicht viel aber in der zeit kann ein Hacker sein erbeutetes sichern

      villt. sollte man diesbezüglich auch noch etwas ändern
      - Das anfangs EQ (schwert) abschaffen!
      - wer mit wem was Handelt
      - wer die erbeuteten Dinge vom Boden aufhebt
      - beim melden von Hackern mit Gilde sollte die Gilde auch angeschaut werden
      sodass nur 1 Char gemeldet werden muss um die anderen Hacker in der Gilde zu finden
      -IP / ID Banns

      und was für mich am sinnvollsten wäre: eine Spieler ID
      das wäre am leichtesten umzusetzen.

      jetzt bin ich am Schluss doch noch abgeschweift aber soviel zu meiner Idee bzw. Vorschlag
    • Anstatt neue Threads zu öffnen, hättest du die alte Diskussionen weiter führen können.

      Metin2 Bot einfacher melden
      oder hier:
      Botmeldesystem
      oder hier:
      E-Mail Verifizierung vor Spielbeginn
      oder hier:
      Kampf gegen Botter - Botterjagt Team Mitglieder gesucht!
      oder hier:
      Suchaktion für botter/hacker
      oder hier:
      "Regelmäßige Unregelmäßige" Botjagd / Idee für GMs
      oder hier:
      Macht mal was gegen die makro spieler
      oder hier:
      Botter hier. Botter da. Botter überall.
      oder hier:
      Community & GameForge vs. Botter!
      oder hier:
      Neues Event "Bot Razzia"
      oder hier:
      Botter und Hacker Patroullie
      oder hier:
      Kampf gegen Botter - Botterjagt Team Mitglieder gesucht!

      Und zum Schluss:


      MaxRojale schrieb:

      SirMoewe schrieb:

      Helikopter schrieb:

      Hottemax schrieb:

      Warum schickt die GF nicht regelmäßig Botjäger über die Maps?
      Wer soll die bezahlen, diese Bottjäger ? Mindestlohn in DE liegt bei 9,19 Euro pro Stunde . Dazu kommen noch Sozialabgaben.Wie soll das funktionieren ? In einem Spiel, dass mit einem Bein in dem Grabe steht.
      man würde genug Leute finden die sowas "ehrenamtlich" machen um ihren Server wieder "sauber" zu kriegen
      Leute, die ehrenamtlich gegen Botter vorgehen und versuchen die Server sauber zu kriegen, gibt es bereits. Das sind nämlich unsere Game Master, denen ich sehr dankbar für ihren Einsatz bin.
      Das grundlegende Problem beim Kampf gegen Cheater ist jedoch, dass sie sich immer wieder ohne großen Aufwand neue Accounts erstellen können. Sehr viel aufwändiger hingegen ist es für einen GM hingegen, einen Cheater zu überführen und zu sperren.

      Zudem wachsen Leute, die gerne GM werden wollen und somit bereit sind einen nicht unbeachtlichen Teil ihrer Freizeit dafür zu investieren euch Spielern ein besseres Spielerlebnis zu ermöglichen, nicht auf Bäumen.

      Game Master müssen zudem eine Ausbildungszeit durchlaufen und dabei zunächst die Regeln und Vorgehensweise für das Sperren von Cheatern erlernen. Das kostet Zeit und längst nicht jeder, der eine Bewerbung an das Game Team schickt, bleibt dann auch tatsächlich dabei.

      Wir können nicht einfach eine frisch rekrutierte Barbarenhorde von Cheaterjägern losschicken, die einfach alles wegbannt, was irgendwie nach Cheater aussieht. Außerdem würden die Cheater selbst dann ein paar Stunden oder Tage später wieder neue Account erstellt haben und fröhlich weiter machen - so traurig das auch sein mag.

      Das Thema ist mir alles andere als egal und ich werde mir weiterhin Gedanken dazu machen, wie die Situation verbessert werden kann und euer konstruktives Feedback weitergeben.

      MaxRojale schrieb:

      Jajatzie schrieb:

      Eine Ausbildungszeit durchlaufen? Witzig.. Ich erkenne Cheater und Botter auf 100 Meter Entfernung. ( Brauch man ja nur mal durch die Maps reiten ) Gebt mir Rechte als GM ohne das ich irgendwelche Fragen beantworten muss und die Leute bespaßen muss, und ich banne euch die Botter weg. P.S Selbst die, die sich vorher ausloggen sind vor mir nicht sicher
      Nein, sorry. Ich will mich nämlich danach nicht mit unserer Rechtsabteilung auseinandersetzen und die Accounts wieder entsperren müssen, weil Beweise nicht ausreichen und Vorgaben nicht eingehalten wurden. Wenn du Interesse daran hast, dann mit GM-Ausbildung oder gar n
      Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
      So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Helikopter ()

    • Huhu,

      sorry wenn ich das so schreibe, aber dein Beitrag haut mich ehrlich gesagt etwas um gerade.

      DerGuteFriede schrieb:

      denn die Anwesenheit solcher würde meist schon ausreichen gegen Hacker vorzugehen
      die meisten loggen sich nach Sichtung direkt aus
      manche wechseln nur den CH also braucht man direkte Banns
      Du widersprichst dir hier selbst. Auf der einen Seite schreibst du, dass die bloße Anwesenheit schon ausreichend wäre. Andererseits reicht es aber wieder nicht aus, wenn sie dann den CH wechseln und man braucht dann doch direkte Banns.

      Nein, wir stellen uns nicht den ganzen Tag mit unseren Chars dahin und hoffen, dass die Bots dann aus- oder umloggen. Davon mal abgesehen, dass das gar nicht umesetzbar wäre, an jeder Stelle jeder Map jedes CHs GMs hinzuplatzieren. Entweder wir machen es richtig und sperren dann auch entsprechend, oder wir lassens ganz sein. Das Verscheuchen mittels Umloggen oder Ähnlichem wird das Problem nicht beheben.
      Im Übrigen gibt es Botter, die die Anwesenheit der GMs nichtmal interessieren würde und einfach munter vor unseren Augen weiter cheaten würden, selbst wenn wir sichtbar daneben stehen.

      DerGuteFriede schrieb:

      leider musste ich feststellen das nicht gerade oft mehrer GM's gleichzeitig online sind
      dies hat meiner Meinung nach einige Gründe
      - es gibt zu wenige GM's
      um aktiv Schnell gegen hacker vorzugehen müssen min. 2 GM's anwesend sein die das geschehen aufzeichnen
      Woher nimmst du deine Information, dass keine GMs parallel online sind? Die GMs kündigen sich für den Support an, nicht aber für andere Tätigkeiten, z.B. wenn sie Bots jagen. Wäre auch alles andere als sinnvoll.
      Insofern kriegt ihr das meistens gar nicht mit, wann ein GM im Hintergrund online und aktiv ist oder was er gerade macht. Ich kann an dieser Stelle aber versichern, dass sie mehr unterwegs sind, als man glauben mag.

      Auch hier widersprichst du dir wieder. Du meinst, es seien zu wenige GMs online oder überhaupt vorhanden, forderst dann aber, dass man die Arbeit schwieriger macht, indem grundsätzlich immer zwei GMs gleichzeitig unterwegs sein sollen. Und das, obwohl wir doch zu wenige GMs haben?


      DerGuteFriede schrieb:

      mein Vorschlag wäre das die (ausbildungszeit) zum GM anders gestaltet wird je nachdem was der werdende GM machen will
      warum eine Foren zeit absitzen dort fragen beantworten um dann villt. erfolgreich GM zu werden ist meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß.
      Und woher nimmst du diese Informationen? Seit wann besteht die GM-Ausbildungszeit schwerpunktmäßig darin, im Forum rumzusitzen und Fragen zu beantworten? Wie viele TrialGameMaster hast du so denn schon gesehen, die im Forum geschrieben haben?
      Und woher will ein neuer GM wissen, was er machen will, wenn er gar nicht vorweg weiß, was alles zur GM-Arbeit gehört oder was für Möglichkeiten zur Verfügung stehen? Und was ist mit all den anderen Dingen, wenn wir z.B. nur noch GMs hätten, die nur Bots wegmachen? Wer macht die anderen Sachen?

      Selbstverständlich findet die GM-Ausbildung auf dem Server statt und die TGMs machen im Grunde das Gleiche wie die GMs auch, nur eben in einem Lernprozess und mit Unterstützung erfahrener Teamler. Wenn GMs im Forum Fragen beantworten, machen sie das freiwillig. Das ist nicht Teil ihrer Aufgaben und gewiss nicht Schwerpunkt der GM-Ausbildung. Für das Forum ist ansonsten das Boardteam zuständig.


      DerGuteFriede schrieb:

      die Vorgehensweise für das Sperren von Cheatern müssten im Vordergrund stehen und sind Pflicht.
      Wer sagt, dass es nicht im Vordergrund steht?


      DerGuteFriede schrieb:

      auch sollte das Sperren von Spielern überdacht werden, sodass immer ein erfahrener GM(oder hoher) dabei sein muss oder dem man das video zuschickt,
      damit das bannen der unschuldigen verhindert wird
      Wenn ein neuer GM seine GM-Ausbildung hinter sich gebracht hat, hat er so viel Erfahrung, dass er in der Lage ist, eigenständig zu agieren. Da muss niemand mehr jedes Mal drübergucken, dafür ist die GM-Ausbildung bereits da (keine Sorge, ein gewisses Qualitätsmanagement haben wir natürlich trotzdem auch nach der GM-Ausbildung).

      Es wird niemand grundlos gebannt, wenn nicht entsprechende Beweise dafür vorliegen, dass der User gegen die Regeln verstoßen hat. Der komplette Prozess verhindert eigentlich schon, dass es zu ungerechtfertigten Sperren kommen kann. Natürlich kann es seltenerweise mal passieren, aber dann kann man sich an den Ticketsupport wenden und die überprüfen die Sperre dann.


      DerGuteFriede schrieb:

      leider ist es so das ein geschriebenes Ticket zulange dauert, 1 tag ist nicht viel aber in der zeit kann ein Hacker sein erbeutetes sichern
      Die Tickets werden bearbeitet und die Spieler überprüft. Eine Überprüfung kann mehrere Minuten bis hin zu mehreren Tagen dauern. Es wird nicht jeder gesperrt, nur weil im Ticket Bots gemeldet werden. Ich denke du beziehst deinen einen Tag darauf, wann du eine Antwort auf dein Ticket erhälst. Das ist aber nur die Antwort, dass dein Ticket gesichtet und bearbeitet wurde/wird und keine Bestätigung, dass die Bots gesperrt wurden.

      DerGuteFriede schrieb:

      villt. sollte man diesbezüglich auch noch etwas ändern
      - Das anfangs EQ (schwert) abschaffen!
      - wer mit wem was Handelt
      - wer die erbeuteten Dinge vom Boden aufhebt
      - beim melden von Hackern mit Gilde sollte die Gilde auch angeschaut werden
      sodass nur 1 Char gemeldet werden muss um die anderen Hacker in der Gilde zu finden
      -IP / ID Banns
      Was hat die Jungheldenwaffe mit den Bots zu tun? Das hält sie nicht davon ab zu botten und ist nur eine Hilfe für Neuanfänger.
      Auch hier muss ich wieder die Frage stellen, woher du die Informationen nimmst, wie wir im Team arbeiten oder was wir können, wenn du den Vorschlag anbringst, dass wir so was alles ja mal machen könnten.

      Tut mir Leid, wenn das etwas schroff rüberkommen mag, aber du scheinst dich nicht weitgehend mit dem Thema beschäftigt zu haben, als dass du dazu eine Aussage tätigen kannst. Selbst zur GM-Ausbildung stehen Informationen zur Verfügung, mit denen du dich scheinbar nicht beschäftigt hast. Dementsprechend sind viele deiner Aussagen falsch oder widersprechen sich hier und da selbst. Das macht eine Diskussion darüber sehr schwierig. Zumal du mit deinen Vorschlägen alles nur schlimmer und für uns schwieriger machen würdest, wenn wir das so umsetzen würden, wie du es geschrieben hast.

      Ich würde dir vorschlagen, dass du zunächst die Suchfunktion nutzt und dich mit dem Thema und vorangegangenen Diskussionen dazu näher auseinandersetzt.

      Wir sind immer daran interessiert und laufend dabei, unsere Vorgehensweisen zu überdenken oder zu optimieren - auch in der GM-Ausbildung. Wenn gute Ideen dabei sind, nehmen wir sie gerne auf und setzen uns damit auseinander oder diskutieren darüber. Aber an dieser Stelle sehe ich wenig Potenzial.
    • SoX schrieb:

      Ein Screenshot reicht aus.
      Nicht unbedingt. Es ist sicher nachvollziehbar, warum wir Anhänge in Mails nicht öffnen (wollen). Insofern bevorzugen wir die direkten Namen, ohne Screens oder Videos.

      Allerdings bieten Screens eine gute Möglichkeit, um Buchstabensalate und schwierig zu schreibende Namen leichter zu entziffern. Auf dem Screen einfach an den Namen heranzoomen. Schon ist es leicht, den richtigen Namen zu schreiben.
    • Abeydou schrieb:

      SoX schrieb:

      Ein Screenshot reicht aus.
      Nicht unbedingt. Es ist sicher nachvollziehbar, warum wir Anhänge in Mails nicht öffnen (wollen). Insofern bevorzugen wir die direkten Namen, ohne Screens oder Videos.
      Allerdings bieten Screens eine gute Möglichkeit, um Buchstabensalate und schwierig zu schreibende Namen leichter zu entziffern. Auf dem Screen einfach an den Namen heranzoomen. Schon ist es leicht, den richtigen Namen zu schreiben.
      Ja das stimmt auch wieder.
      Ich sende deswegen meine Meldungen immer per Support Ticket, da gibt es auch die Uploadfunktion für Bilder.
      :censored:
    • Caslayn schrieb:

      Liebe Community!

      Ein Weg zum Melden von Bots ist die E-Mailadresse botjagd@metin2.de. Dabei könnt ihr den GMs das Leben mit ein paar einfachen Tricks leichter machen:
      • Betreff der E-Mail: Hier soll ausschließlich der Servername stehen!
      • Inhalt der E-Mail: Charaktername + kurze Beschreibung der Beobachtung
      • Keine Screenshots! Diese dürfen lediglich beim Ticketsupport eingesendet werden und sind für die Botjagd in der Regel auch nicht notwendig
      Vielen Dank!
      Euer Metin2-Team
      Wir sind nicht faul, wir sind einfach müde.
      Wir User sollen alles "manuel" im Handbetrieb melden, ob Screen oder abtipen, ob E-Mail oder Suppert es ist egal, es verbraucht über die Masse Unmenge an Zeit, genau an der Zeit, die eigentlich zum Spass haben gedacht ist.
      Ich will das Spiel spielen, Spass haben und nicht meine wertvolle Zeit an E-Mails sreiben oder Screnns an Support schicken verschwenden.


      MaxRojale schrieb:

      Einer schrieb:

      - Kampf gegen Botter: Schon ewig eingestellt.
      Der Kampf gegen Botter wurde zu keinem Zeitpunkt eingestellt. Täglich werden von unseren GMs Cheater und Nutzer von Fremdprogrammen gesperrt. Täglich setzt sich unser Support mit Anfragen von Spielern auseinander, die gar nicht verstehen können warum ihre Accounts gesperrt wurden...
      Aber es ist nun mal leider eine Tatsache, dass es sehr viel schwieriger ist einen Bot zu überführen und zu sperren als sich einen neuen Account für Metin2 zu erstellen.
      Und so lange dieses Missstand nicht beseitigt ist, ist jede Idee, die hier vorgeschlagen wird einfach sinnlos.
      Wo die Bots voll automatisch neue Acc. erstellen und sich einlogen, was eigenlich dem 21-Jahrhundert entspricht, rennen wir Spieler und die GM´s mit Holzstocken und Steinen hinterher.
      Wenn wir bei Botjagt helfen sollen, dann schaft uns Werkzeuge dafür.
      Wenn die Bots es zu einfach haben, sich ein Acc bei Metin2 zu erschaffen, dann macht es schwehrer. Jeder, der bei Metin2 ein Acc. anlegt, soll die E-Mail Adresse bestätigen, usw.

      Die offiziele Weg Botter zu melden ist nicht zeitgemäss und viel zu umständlich, was zur Schlussfolgerung führt, es ist unerwünscht das die Botter gemeldet werden. Es mag sein, uns wird seitens GF was anderes erzählt, die Taten diesbezuglich bzw. keine, bescheinigen das Gegenteil.
      Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
      So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Helikopter ()