Spambotter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • iAesyr schrieb:

      Wie wäre es, wenn man Leute die auf der Freundesliste stehen durch den Flüsterblock durchkommen lassen würde, so ist man das Problem der Spambotter los und hätte unter anderem noch eine sinnvolle Erneuerung für die Freundesliste, die unter anderem in den letzten Jahren gefühlt sowieso immer weniger genutzt wurde.
      Hat aber den gewaltigen Nachteil, dass sich damit schwierig neue Freundschaften schließen lassen. Und sollte sich mal ein neuer Spieler ins Spiel verirren, wäre er schon etwas verdutzt, wenn er die PN-Funktion bei den meisten nicht nutzen kann, weil sie auto-blocken. Im eigentlichen Sinne der Funktion ist dieser Kollateralschaden zu heftig. Überreaktion und Generalverdacht.

      In diesem Sinne ließe sich vielleicht die "Bitte-nicht-stören-Funktion" etwas umgestalten. Entweder die Funktion ganz umbauen oder eine weitere Möglichkeit, in der man PNs der Freundesliste durchlässt. Was wiederum trotzdem zu ersteren Gegenargumenten führt, weil dann viele diese Funktion permanent aktivieren und echte Spieler, die man noch nicht kennt, aus der Ingame-Gesellschaft ausgrenzen.
    • WunRo schrieb:

      iAesyr schrieb:

      Wie wäre es, wenn man Leute die auf der Freundesliste stehen durch den Flüsterblock durchkommen lassen würde, so ist man das Problem der Spambotter los und hätte unter anderem noch eine sinnvolle Erneuerung für die Freundesliste, die unter anderem in den letzten Jahren gefühlt sowieso immer weniger genutzt wurde.
      Hat aber den gewaltigen Nachteil, dass sich damit schwierig neue Freundschaften schließen lassen. Und sollte sich mal ein neuer Spieler ins Spiel verirren, wäre er schon etwas verdutzt, wenn er die PN-Funktion bei den meisten nicht nutzen kann, weil sie auto-blocken. Im eigentlichen Sinne der Funktion ist dieser Kollateralschaden zu heftig. Überreaktion und Generalverdacht.
      In diesem Sinne ließe sich vielleicht die "Bitte-nicht-stören-Funktion" etwas umgestalten. Entweder die Funktion ganz umbauen oder eine weitere Möglichkeit, in der man PNs der Freundesliste durchlässt. Was wiederum trotzdem zu ersteren Gegenargumenten führt, weil dann viele diese Funktion permanent aktivieren und echte Spieler, die man noch nicht kennt, aus der Ingame-Gesellschaft ausgrenzen.
      Ähhh , mit dem normalen Flüsterblock , blockiere ich bisher auch jeden Spieler.
      Macht also keinen Unterschied außer , dass ich mit der Idee wenigstens mit Leuten aus der FL sprechen kann , ohne von den Bots genervt zu werden.
    • FunkyZzZ schrieb:

      Ähhh , mit dem normalen Flüsterblock , blockiere ich bisher auch jeden Spieler.
      Macht also keinen Unterschied außer , dass ich mit der Idee wenigstens mit Leuten aus der FL sprechen kann , ohne von den Bots genervt zu werden.
      Doch, es macht einen gewaltigen Unterschied. Denn der "Flüsterblock" wird so wie er ist wohl höchstens über eine gewisse Zeit genutzt, schließlich macht man sich auch bei denen in der flist unbeliebt. Gehen aber PNs der flist durch, wird das Ding alltagstauglich für den permanenten Betrieb. Und damit tritt der Effekt der Ausgrenzung aller außerhalb der flist/Gilde in den Vordergrund, auch wenn das gar nicht die primäre Absicht ist.

      Und ich tippe mal darauf, dass genau das der Knackpunkt ist, warum man nicht bei anderen Betreibern auf die Idee gekommen ist, dies so umzusetzen und PNs durch die DND durchzulassen.
    • Man sollte sich die Frage stellen, woher die ganzen WON- Massen stammen, die von denen verkauft werden.
      Es ist immer noch, trotz der Reduktion des Yangdrops im DC, eine Inflation zu beobachten und den Spambots zur Folge, befinden sich die Yangkurse im Sturzflug nach unten.
      Meiner Ansicht nach kann es sich nur um einen Yangbug handeln, da alle Entwicklungen darauf hindeuten.
      Ein Blick auf den aktuellen Marktwert von DR- Gutscheinen, Alchi und EQ genügt.
      Um erbottetes Yang kann es sich nicht handeln, da vergleichsweise kaum Bots unterwegs sind.

      Das kann so nicht mehr weitergehen.
      Es muss die Notbremse gezogen, denn als normaler/ fairer Spieler kann man nur noch bedingt was erreichen, geschweige denn sich etwas leisten.

      Ihr solltet die Logs der Yangausschüttung auf den Servern durchgehen, sofern ihr sowas natürlich implementiert habt...
      @MaxRojale @Comkra

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PhobosTrade ()

    • PhobosTrade schrieb:

      Man sollte sich die Frage stellen, woher die ganzen WON- Massen stammen, die von denen verkauft werden.
      Es ist immer noch, trotz der Reduktion des Yangdrops im DC, eine Inflation zu beobachten und den Spambots zur Folge, befinden sich die Yangkurse im Sturzflug nach unten.
      Meiner Ansicht nach kann es sich nur um einen Yangbug handeln, da alle Entwicklungen darauf hindeuten.
      Ein Blick auf den aktuellen Marktwert von DR- Gutscheinen, Alchi und EQ genügt.
      Wurde in einem anderen Thread schon festgestellt: Erstens sind die Preise für DR-Scheine gestiegen, weil es die "IP-Urlaubs-Händler" nicht mehr gibt. Sprich keiner kann mehr für 1/3 des vorgesehenen Preises DR für Euro kaufen. Zweitens wird immer noch Yang en masse generiert aus diversen Quellen. Für die Inflation ist es egal, ob das nun aus Meley-Truhen hinzukommt zur Yang-Umlaufmenge oder aus der DC durch bots. Solange fleißig Yang "gedruckt" wird, steigen die Preise.
      Ein "Yang-Exploit" kann nicht dahinter stecken. Denn bei den bisherigen wurden Unsummen aus dem Nichts geschaffen mit wenigen Klicks. Die große Inflation um 2007 war wegen eines solchen entstanden. Bei Preissteigerungen um locker das 10fache binnen weniger Tage. Davon ist man noch weit entfernt.
      Bei Meley-Truhen, die 10Mio bis 60Mio das Stück ausspucken, braucht man eigentlich nicht weiter nachdenken, wo das Problem liegt. Die Summen, die da Tag für Tag generiert werden, kann niemand endgültig verbrauchen.
    • WunRo schrieb:

      PhobosTrade schrieb:

      Man sollte sich die Frage stellen, woher die ganzen WON- Massen stammen, die von denen verkauft werden.
      Es ist immer noch, trotz der Reduktion des Yangdrops im DC, eine Inflation zu beobachten und den Spambots zur Folge, befinden sich die Yangkurse im Sturzflug nach unten.
      Meiner Ansicht nach kann es sich nur um einen Yangbug handeln, da alle Entwicklungen darauf hindeuten.
      Ein Blick auf den aktuellen Marktwert von DR- Gutscheinen, Alchi und EQ genügt.
      Wurde in einem anderen Thread schon festgestellt: Erstens sind die Preise für DR-Scheine gestiegen, weil es die "IP-Urlaubs-Händler" nicht mehr gibt. Sprich keiner kann mehr für 1/3 des vorgesehenen Preises DR für Euro kaufen. Zweitens wird immer noch Yang en masse generiert aus diversen Quellen. Für die Inflation ist es egal, ob das nun aus Meley-Truhen hinzukommt zur Yang-Umlaufmenge oder aus der DC durch bots. Solange fleißig Yang "gedruckt" wird, steigen die Preise.Ein "Yang-Exploit" kann nicht dahinter stecken. Denn bei den bisherigen wurden Unsummen aus dem Nichts geschaffen mit wenigen Klicks. Die große Inflation um 2007 war wegen eines solchen entstanden. Bei Preissteigerungen um locker das 10fache binnen weniger Tage. Davon ist man noch weit entfernt.
      Bei Meley-Truhen, die 10Mio bis 60Mio das Stück ausspucken, braucht man eigentlich nicht weiter nachdenken, wo das Problem liegt. Die Summen, die da Tag für Tag generiert werden, kann niemand endgültig verbrauchen.
      Die DR Preise wurden vor langer Zeit angepasst, doch die ingame Preise sind erst mit auftauchen der Masse an Spambots explodiert.
      Außerdem sind nicht nur DR- Gutscheine, sondern so ziemlich alle Wertgegenstände von der Inflation betroffen.
      Hinzu kommen noch die immer weiter sinkenden Yangkurse, wenn man die Spambots betrachtet.
    • PhobosTrade schrieb:

      Die DR Preise wurden vor langer Zeit angepasst, doch die ingame Preise sind erst mit auftauchen der Masse an Spambots explodiert.
      Außerdem sind nicht nur DR- Gutscheine, sondern so ziemlich alle Wertgegenstände von der Inflation betroffen.
      Hinzu kommen noch die immer weiter sinkenden Yangkurse, wenn man die Spambots betrachtet.
      DR-Scheine sehe ich als deutlichsten Indikator für eine fortschreitende Inflation, DR sind schließlich nichts anderes als stabil umgerechnete Euro. Dass sämtliche anderen Dinge davon betroffen sind, versteht sich von selbst. Und die Spambots verkünden lediglich den aktuellen Kurs auf dem Schwarzmarkt, der sich trotzdem aus der Relation von Angebot und Nachfrage der Währungen Yang vs. Euro ergibt. Das Angebot und damit auch die Umlaufmenge steigt, für harte Euro bzw. Drachenmünzen muss immer mehr Yang geboten werden.
      Und seit dem "Balancing" werden mehr und mehr Spieler in die Lage versetzt, Meley erfolgreich zu absolvieren und noch mehr Yang aus dem Nichts zu generieren. Weil die getauschten Resistenzen immer noch nicht gebalanced sind, sondern beinahe Immunität gewähren. Und mit jedem "Nazar-Amulett", das ausgegeben wird, wird der Effekt nochmal drastisch gesteigert.
      Solange die aktuellen Yang-Erzeuger so bleiben, wie sie sind, setzt sich das auch fort. Die Maßnahme in der DC bleibt ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber sollen doch einige hier glauben, Yang droppen sei ein guter, letzter Ausweg, weil sich daily drops nicht mehr wirklich verkaufen lassen. So gibt jeder sein Bestes, den verbliebenen Rest der Konjunktur zu Fall zu bringen. Das Ende ist dann erreicht, wo der Markt mit Yang gesättigt ist und sich auch Meley nicht mehr lohnt. Und auf dem Weg dahin werden sich immer mehr Leute direkt oder indirekt fragen, was ihre Spielzeit noch wert ist... letzten Endes sind daran auch die Spielerzahlen gekoppelt. Wenn das vormals hart erarbeitete Yang von Tag zu Tag weniger wert wird, hätte ich auch irgendwann die Nase voll.
    • PhobosTrade schrieb:

      Man sollte sich die Frage stellen, woher die ganzen WON- Massen stammen, die von denen verkauft werden.
      Es ist immer noch, trotz der Reduktion des Yangdrops im DC, eine Inflation zu beobachten und den Spambots zur Folge, befinden sich die Yangkurse im Sturzflug nach unten.
      Meiner Ansicht nach kann es sich nur um einen Yangbug handeln, da alle Entwicklungen darauf hindeuten.
      Ein Blick auf den aktuellen Marktwert von DR- Gutscheinen, Alchi und EQ genügt.
      Um erbottetes Yang kann es sich nicht handeln, da vergleichsweise kaum Bots unterwegs sind.

      Das kann so nicht mehr weitergehen.
      Es muss die Notbremse gezogen, denn als normaler/ fairer Spieler kann man nur noch bedingt was erreichen, geschweige denn sich etwas leisten.

      Ihr solltet die Logs der Yangausschüttung auf den Servern durchgehen, sofern ihr sowas natürlich implementiert habt...
      @MaxRojale @Comkra
      Es muss keinen Yang Bug geben, genau so wenig Farmen diese Bots in den meisten Fällen reines Yang.
      Die Botersteller, sieht man auch in derem bekannten Forum, Farmen permanent 24/7 Upp-Materialen und anderweitigen Stuff. Diesen verkaufen sie dann in größeren Stacks auf dem Markt. Dieses erwirtschaftete Yang verkloppen sie dann im Internet gegen echtes Geld.

      Kannst ja selber mal ein paar Chars ein paar Tage in verschiedenen Levelbereichen mit Autojagd und dritter Hand laufen lassen und du wirst sehen, so viel wie nötig wäre um solch angepriesene Yang/€-Kurse anzubieten kommt dabei nicht rum.

      Und da meine ich jetzt nicht diejenigen, die über Makro Chars in der DC Yang gefarmt haben, sondern diejenigen, die auf Map2, im Tempel oder Eisland rumlaufen.
    • Wenn man hau den Lukas spielen mag, macht ruhig so weiter. Finde den weg von Nightwalk noch am besten. Einfach ignorieren und den blockieren. Ihr bannt einen und keine Minute später ist ein neuer da.

      Nichts für ungut wo euer Cheatblock "neu " war, dauerte es keine 2 Tage, bis man mit Pns ala "haha gf, wir haben den Cheatblocker ausgetrickst" in Masse bekommen hat. Das bringt einfach rein gar nichts, sorry.





      GEGEN NEUE PAY UPDATES
    • Gantarianer schrieb:

      Wenn man hau den Lukas spielen mag, macht ruhig so weiter. Finde den weg von Nightwalk noch am besten. Einfach ignorieren und den blockieren. Ihr bannt einen und keine Minute später ist ein neuer da.

      Nichts für ungut wo euer Cheatblock "neu " war, dauerte es keine 2 Tage, bis man mit Pns ala "haha gf, wir haben den Cheatblocker ausgetrickst" in Masse bekommen hat. Das bringt einfach rein gar nichts, sorry.
    • Comkra schrieb:

      Gantarianer schrieb:

      Wenn man hau den Lukas spielen mag, macht ruhig so weiter. Finde den weg von Nightwalk noch am besten. Einfach ignorieren und den blockieren. Ihr bannt einen und keine Minute später ist ein neuer da.

      Nichts für ungut wo euer Cheatblock "neu " war, dauerte es keine 2 Tage, bis man mit Pns ala "haha gf, wir haben den Cheatblocker ausgetrickst" in Masse bekommen hat. Das bringt einfach rein gar nichts, sorry.

      Dann schau mal ch2 Pandora blaues im Chat





      GEGEN NEUE PAY UPDATES
    • Gringo schrieb:

      ich weiss ja nicht warum solche spamer nicht mit IP Bannt werden dan können sie nicht mehr mit neue Chars kommen
      1. Weil IPs sich ändern.
      2. Weil diejenigen, die das treffen soll, von dieser Maßnahme ausgehend ihre IP ändern vor Launch des nächsten Bots.
      3. Weil eine IP-Sperre keine permanente Sache werden darf sondern nur vorübergehend. Schließlich könnte rein zufällig mal einem anderen M2-Spieler vom Internet-Provider eine IP auf der Bannliste zugewiesen werden.

      = Weder kurzfristig noch langfristig wirksam.