Shopnamen = Charaktername | Chat-Spamschutz ( Zwei Ideen / Vorschläge )

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

  • Shopnamen = Charaktername | Chat-Spamschutz ( Zwei Ideen / Vorschläge )

    Shopnamen = Charaktername

    Mein Vorschlag ist um die Werbeeinnahmen der Illegalen Yangverkäufe im Spiel etwas entgegen zu wirken, das Shops ab sofort so heißen wie dessen Charakters Nicknamen.

    Mir ist bewusst, das Suchen von Items im Spiel kann auf jeden Server dann noch mehr zur Qual werden, vor allem wenn man kein "Glas des Handels" zum Suchen hat.
    Man würde aber mit einen schlag die Shopnamen mit "blalblabla kauf hier Yang für 1,50€ . com" aus der Welt schaffen.

    Damit Spieler aber dann nicht darunter leiden, weil die Suche nach bestimmten Items dann schlechter von statten ging, könnte man bei der Gemi für 1 bis 2 KK ( damit vor allem auch neue Spieler es sich leisten können) Glas des Handels zum Verkauf anbieten.
    [ Der Preis soll außerdem so gering gehalten werden, weil dieses Item nicht Bugfrei ist Randomfensterclosed usw. man siehe per SuFu im Forum .]

    Der Nachteil wäre hier eindeutig eine Einnahmequelle für die Gameforge die dann weg fallen würde.

    Chat-Spamschutz

    Das schreiben einer Nachricht mit dem selben Inhalt wie man davor abgeschickt hat soll nicht mehr möglich sein.
    Wenn ein Spieler z.B schreibt: Hallo wie geht es dir?
    Danach wieder "Hallo wie geht es dir?" schreibt soll er eine Meldung bekommen das er sich wiederholt hat und wird deswegen für 5-10 Sekunden gemutet.
    Passiert das dem Spieler zu oft in einem bestimmten Zeitraum bekommt er einen 24 Stunden mute.
    So was kann auf Dauer die Spambots nicht fern halten, aber man könnte diese aus bremsen.

    Bin auf euer Feedback gespannt und schreibt bitte nicht nur eure Meinung nur zu einer der zwei Vorschläge/Ideen.
    :censored:
  • SoX schrieb:

    Mein Vorschlag ist um die Werbeeinnahmen der Illegalen Yangverkäufe im Spiel etwas entgegen zu wirken, das Shops ab sofort so heißen wie dessen Charakters Nicknamen.

    Mir ist bewusst, das Suchen von Items im Spiel kann auf jeden Server dann noch mehr zur Qual werden, vor allem wenn man kein "Glas des Handels" zum Suchen hat.
    Man würde aber mit einen schlag die Shopnamen mit "blalblabla kauf hier Yang für 1,50€ . com" aus der Welt schaffen.
    Ich würde erstmal fragen, ob sich das in der Quote der Einschränkungen wirklich lohnt. Sprich die Einschränkungen und Umgewöhnung der Spieler vs. Häufigkeit und "Nerv-Faktor" dieser Yang-vs-Euro-Werbung.

    Keine Ahnung wie es aktuell aussieht, aber es sind noch keine 10% der Shops mit "unerwünschten Namen bestückt, oder? Zudem muss man damit rechnen, dass sie im Anschluss Spambot-mäßig aktiver werden und so den Verlust der einen Möglichkeit ausgleichen.

    Wenn man das Spiel anpasst an Bots, hat man eigentlich verloren. Keine gute Strategie.


    Dann doch lieber sperren nach der Geschwindigkeit, wie Spam an verschiedene Leute verteilt wird und danach, ob die verschickten Texte identisch sind. Bisher hat man ja wohl ausschließlich nach dem Inhalt gefiltert. Bei Shopnamen muss man weiterhin manuell ran.


    SoX schrieb:

    Danach wieder "Hallo wie geht es dir?" schreibt soll er eine Meldung bekommen das er sich wiederholt hat und wird deswegen für 5-10 Sekunden gemutet.
    Kürzere Chatbanns wären natürlich möglich, jedoch könnte es dann sein, dass sehr viel mehr Spam-Bots sich einfach abwechseln, um die Angelegenheit zu umgehen. Über Kurz oder Lang muss man sowieso auch Texte allgemein auf identische Inhalte scannen, die von verschiedenen Chars kommen und auch bei der "ersten Wiederholung" unabhängig vom Char sperren. Wohlgemerkt geht es nur um PNs von Bots, im Chat ist das so nicht andwendbar. Dort ist copy+paste auch bei Spielern völlig normal.


    Weitergesponnen wird aber die Seite der Bots auch reagieren. Sie werden Listen alternativer PNs generieren und identische Texte müssen wiederum knallhart nach Kriterien bestimmt werden, die möglichst wenige "false positives" erzeugen, aber auch nach Stunden mit gleichem Textinhalt zum Chatbann führen. Denn die Botter werden ihre Listen deutlich verlängern.

    Wobei in diesem Sinne wieder zugute kommt, dass der aktuelle Filter ja wirkt wie er wirkt. Sprich eine "falsche Zeile" beim Bot in seiner "Spam-Liste" und er ist trotzdem draußen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

  • Mal davon abgesehen wie sehr dann die Spieler eingeschränkt wären, so oft wie im Forum etwas zum Thema Spambot von Spielern kommt, spricht ja wohl für sich.
    Und anscheinend ist die nervqoute ja schon sehr hoch, mich persöhnlich jucken diese spambots 0 ich ignoriere diese genauso wie die shops.
    Keine Ahnung was so ein blickendes Briefchen so hart leute nerven kann aber hey ist nun mal so.
    Ich habe dazu mir eben was einfallen lassen auch wenn es für die Spieler selbst ins Negative geht.

    Das diese zwei Vorschläge nicht die erste Wahl sind, war mir schon bereits beim schreiben bewusst, dennoch wollte ich diese Vorschläge wenigstens erwähnt haben, nicht das es dann irgendwann heißen kann auf so was ist noch keiner gekommen.

    Ps. Es wäre wirklich mal Sinnvoll wenn du nicht immer versuchen würdest zu vermuten sondern dir mal auch wirklich die Eindrücke vor Ort anschaust, es ist so belastend wenn man schon weiß das der gegen über nur aus dem gelesenen seine Infos entnimmt, sich aber selbst keine Meinung bilden kann und die Fakten überprüfen kann.
    Das soll kein Anprangern sein ich möchte die einfach nur höflich darum bitten spiel einfach mal Metin2.
    So was banales wie Spambots kann man auch ohne viel Aufwand überprüfen vor allem wenn man einfach auf jeden Server sich in die Hauptchannels einloggt.
    :censored:
  • SoX schrieb:

    Ps. Es wäre wirklich mal Sinnvoll wenn du nicht immer versuchen würdest zu vermuten sondern dir mal auch wirklich die Eindrücke vor Ort anschaust, es ist so belastend wenn man schon weiß das der gegen über nur aus dem gelesenen seine Infos entnimmt, sich aber selbst keine Meinung bilden kann und die Fakten überprüfen kann.
    Das soll kein Anprangern sein ich möchte die einfach nur höflich darum bitten spiel einfach mal Metin2.
    Nun, wenn Du schon so ankommst... dann beschreibe doch mal, was genau mir aufgrund meiner Nicht-Live-Anwesenheit entgangen ist bzw. wo ich falsch geschlussfolgert habe? Was genau hat sich am Verhalten der Spambots verändert im Vergleich zu vor ca. 5 Jahren, was mir da entgangen ist? Bitte mit Bezugnahme auf die Textstelle(n).
  • WunRo schrieb:

    SoX schrieb:

    Ps. Es wäre wirklich mal Sinnvoll wenn du nicht immer versuchen würdest zu vermuten sondern dir mal auch wirklich die Eindrücke vor Ort anschaust, es ist so belastend wenn man schon weiß das der gegen über nur aus dem gelesenen seine Infos entnimmt, sich aber selbst keine Meinung bilden kann und die Fakten überprüfen kann.
    Das soll kein Anprangern sein ich möchte die einfach nur höflich darum bitten spiel einfach mal Metin2.
    Nun, wenn Du schon so ankommst... dann beschreibe doch mal, was genau mir aufgrund meiner Nicht-Live-Anwesenheit entgangen ist bzw. wo ich falsch geschlussfolgert habe? Was genau hat sich am Verhalten der Spambots verändert im Vergleich zu vor ca. 5 Jahren, was mir da entgangen ist? Bitte mit Bezugnahme auf die Textstelle(n).
    Geh ins Spiel und schau selbst.
    :censored:
  • WunRo schrieb:

    SoX schrieb:

    Geh ins Spiel und schau selbst.
    Habe ich getan und worauf soll ich jetzt achten bzw. welche meiner Aussagen wird womit infrage gestellt?Wenn Dir keine Belege einfallen, die pauschalen Vorwürfe "falsche Vermutungen aufgrund fehlender Praxis" zu bekräftigen, dann lass' sie in Zukunft einfach weg.
    Wenn du nicht mehr selber weißt was du geschrieben hast und nicht selbst darauf kommst tut es mir leid.
    Dann Antworte mir einfach in Zukunft auch nicht mehr meine güte, mit dir zu diskutieren ist sinnfrei....
    :censored:
  • SoX schrieb:

    Mal davon abgesehen wie sehr dann die Spieler eingeschränkt wären, so oft wie im Forum etwas zum Thema Spambot von Spielern kommt, spricht ja wohl für sich.
    Und anscheinend ist die nervqoute ja schon sehr hoch, mich persöhnlich jucken diese spambots 0 ich ignoriere diese genauso wie die shops.
    Keine Ahnung was so ein blickendes Briefchen so hart leute nerven kann aber hey ist nun mal so.
    Ich habe dazu mir eben was einfallen lassen auch wenn es für die Spieler selbst ins Negative geht.

    Das diese zwei Vorschläge nicht die erste Wahl sind, war mir schon bereits beim schreiben bewusst, dennoch wollte ich diese Vorschläge wenigstens erwähnt haben, nicht das es dann irgendwann heißen kann auf so was ist noch keiner gekommen.

    Ps. Es wäre wirklich mal Sinnvoll wenn du nicht immer versuchen würdest zu vermuten sondern dir mal auch wirklich die Eindrücke vor Ort anschaust, es ist so belastend wenn man schon weiß das der gegen über nur aus dem gelesenen seine Infos entnimmt, sich aber selbst keine Meinung bilden kann und die Fakten überprüfen kann.
    Das soll kein Anprangern sein ich möchte die einfach nur höflich darum bitten spiel einfach mal Metin2.
    So was banales wie Spambots kann man auch ohne viel Aufwand überprüfen vor allem wenn man einfach auf jeden Server sich in die Hauptchannels einloggt.
    naja wenn in Windows 10 alle 30 sekunden neue Benachrichtigungen aufploppen würden, und du es nicht deaktivieren könntest, würde es dich dann auch nicht Jucken?

    Einige stört es auch nicht wenn der Desktop zugemüllt ist, andere wiederum schon
    Enemies of the heir.... Beware!
  • Um ehrlich zu sein nehme ich die 3-5 Shops die aufgestellt sind gar nicht so wahr. Und die Spambots findet man auch innerhalb weniger Sekunden und dann sinds 2 Klicks die zu blocken.
    Klar haben die nach paar Stunden wieder einen aufgestellt aber die Klicks sind jetzt nicht so ein Aufwand.

    Da gibt es hoffentlich wichtigere Sachen, die gefixxt werden müssen denke ich.
  • das ist glaube ich so ziemlich der unnötigste Vorschlag den ich jemals gesehen habe Sorry. Die Shopnamen beachtet man doch eh nur wenn man nach etwas bestimmten sucht, und wenn man das "www" am anfang sieht blendet es man direkt aus und guckt zum nächsten. Das würde nur das Suchen in den Läden beeinflussen und die Spambotter finden dann einen anderen weg.
  • Maddox schrieb:

    SoX schrieb:

    Mal davon abgesehen wie sehr dann die Spieler eingeschränkt wären, so oft wie im Forum etwas zum Thema Spambot von Spielern kommt, spricht ja wohl für sich.
    Und anscheinend ist die nervqoute ja schon sehr hoch, mich persöhnlich jucken diese spambots 0 ich ignoriere diese genauso wie die shops.
    Keine Ahnung was so ein blickendes Briefchen so hart leute nerven kann aber hey ist nun mal so.
    Ich habe dazu mir eben was einfallen lassen auch wenn es für die Spieler selbst ins Negative geht.

    Das diese zwei Vorschläge nicht die erste Wahl sind, war mir schon bereits beim schreiben bewusst, dennoch wollte ich diese Vorschläge wenigstens erwähnt haben, nicht das es dann irgendwann heißen kann auf so was ist noch keiner gekommen.

    Ps. Es wäre wirklich mal Sinnvoll wenn du nicht immer versuchen würdest zu vermuten sondern dir mal auch wirklich die Eindrücke vor Ort anschaust, es ist so belastend wenn man schon weiß das der gegen über nur aus dem gelesenen seine Infos entnimmt, sich aber selbst keine Meinung bilden kann und die Fakten überprüfen kann.
    Das soll kein Anprangern sein ich möchte die einfach nur höflich darum bitten spiel einfach mal Metin2.
    So was banales wie Spambots kann man auch ohne viel Aufwand überprüfen vor allem wenn man einfach auf jeden Server sich in die Hauptchannels einloggt.
    naja wenn in Windows 10 alle 30 sekunden neue Benachrichtigungen aufploppen würden, und du es nicht deaktivieren könntest, würde es dich dann auch nicht Jucken?
    Einige stört es auch nicht wenn der Desktop zugemüllt ist, andere wiederum schon
    Alles eine Frage der Einstellungen.

    Der Vergleich ist außerdem Absurd, warum sollte eine Firma wollen das ihr Betriebsystem den Kunden verärgert?
    ( Falls es so in W10 ist, tut es mir für die betroffenen Leid ich verwende kein W10.
    :censored:
  • SoX schrieb:

    Der Vergleich ist außerdem Absurd, warum sollte eine Firma wollen das ihr Betriebsystem den Kunden verärgert?
    HAHAHA nicht dein Ernst oder? Also wenn das kein Witz ist.... Warum sollten Spiele Entwickler bestimmte Bugs/ Probleme (Hacker, Spambots, etc.) über so lange Zeit nicht lösen oder zumindest stärker entgegen wirken, um die Kunden nicht noch mehr zu verärgern?

    edit: So absurd ist es wohl doch nicht xD
    Enemies of the heir.... Beware!
  • Maddox schrieb:

    SoX schrieb:

    Der Vergleich ist außerdem Absurd, warum sollte eine Firma wollen das ihr Betriebsystem den Kunden verärgert?
    HAHAHA nicht dein Ernst oder? Also wenn das kein Witz ist.... Warum sollten Spiele Entwickler bestimmte Bugs/ Probleme (Hacker, Spambots, etc.) über so lange Zeit nicht lösen oder zumindest stärker entgegen wirken, um die Kunden nicht noch mehr zu verärgern?
    edit: So absurd ist es wohl doch nicht xD
    Du kannst nicht ein Betriebssystem mit einen Publisher vergleichen der keinen Einfluss darauf hat, was im Spiel Entwickelt wird oder nicht.
    Gameforge kann nur auf Webzen einreden und das war es auch schon, traurig aber so ist die Wahrheit.
    So lange also Webzen anscheinend keinen Grund sieht Hacker jeder Art aus dem Spiel fern zu halten, wird es Endlos so bleiben.
    Mir kann keiner sagen, das Webzen ernsthafte versuche unternimmt gegen die Hacker.

    Also nochmal dein Vergleich ist Absurd weil die Entwickler vom Betriebssystem hinter ihrem Produkt stehen und nicht durch Dritte vermarktet werden und auch auf niemanden einreden müssen.

    Ps. Doch ist mein Ernst.

    Zu mindestens ist es bei diesem Spiel der Fall das der Publisher keinen Einfluss hat.
    :censored:
  • SoX schrieb:

    Maddox schrieb:

    SoX schrieb:

    Der Vergleich ist außerdem Absurd, warum sollte eine Firma wollen das ihr Betriebsystem den Kunden verärgert?
    HAHAHA nicht dein Ernst oder? Also wenn das kein Witz ist.... Warum sollten Spiele Entwickler bestimmte Bugs/ Probleme (Hacker, Spambots, etc.) über so lange Zeit nicht lösen oder zumindest stärker entgegen wirken, um die Kunden nicht noch mehr zu verärgern?edit: So absurd ist es wohl doch nicht xD
    Du kannst nicht ein Betriebssystem mit einen Publisher vergleichen der keinen Einfluss darauf hat, was im Spiel Entwickelt wird oder nicht.Gameforge kann nur auf Webzen einreden und das war es auch schon, traurig aber so ist die Wahrheit.
    So lange also Webzen anscheinend keinen Grund sieht Hacker jeder Art aus dem Spiel fern zu halten, wird es Endlos so bleiben.
    Mir kann keiner sagen, das Webzen ernsthafte versuche unternimmt gegen die Hacker.

    Also nochmal dein Vergleich ist Absurd weil die Entwickler vom Betriebssystem hinter ihrem Produkt stehen und nicht durch Dritte vermarktet werden und auch auf niemanden einreden müssen.

    Ps. Doch ist mein Ernst.

    Zu mindestens ist es bei diesem Spiel der Fall das der Publisher keinen Einfluss hat.
    Natürlich ist in erster Linie der Entwickler dafür verantwortlich, ABER AUCH DER PUBLISHER, du beschwerst dich doch auch beim händler über den Kauf eines Fehlerhften Geräts?
    Enemies of the heir.... Beware!
  • Maddox schrieb:

    SoX schrieb:

    Maddox schrieb:

    SoX schrieb:

    Der Vergleich ist außerdem Absurd, warum sollte eine Firma wollen das ihr Betriebsystem den Kunden verärgert?
    HAHAHA nicht dein Ernst oder? Also wenn das kein Witz ist.... Warum sollten Spiele Entwickler bestimmte Bugs/ Probleme (Hacker, Spambots, etc.) über so lange Zeit nicht lösen oder zumindest stärker entgegen wirken, um die Kunden nicht noch mehr zu verärgern?edit: So absurd ist es wohl doch nicht xD
    Du kannst nicht ein Betriebssystem mit einen Publisher vergleichen der keinen Einfluss darauf hat, was im Spiel Entwickelt wird oder nicht.Gameforge kann nur auf Webzen einreden und das war es auch schon, traurig aber so ist die Wahrheit.So lange also Webzen anscheinend keinen Grund sieht Hacker jeder Art aus dem Spiel fern zu halten, wird es Endlos so bleiben.
    Mir kann keiner sagen, das Webzen ernsthafte versuche unternimmt gegen die Hacker.

    Also nochmal dein Vergleich ist Absurd weil die Entwickler vom Betriebssystem hinter ihrem Produkt stehen und nicht durch Dritte vermarktet werden und auch auf niemanden einreden müssen.

    Ps. Doch ist mein Ernst.

    Zu mindestens ist es bei diesem Spiel der Fall das der Publisher keinen Einfluss hat.
    Natürlich ist in erster Linie der Entwickler dafür verantwortlich, ABER AUCH DER PUBLISHER, du beschwerst dich doch auch beim händler über den Kauf eines Fehlerhften Geräts?
    Klar ist der Publisher mit verantwortlich aber wenn ihm aus diversen gründen nun mal die Hände gebunden sind, kann man den Publisher nicht die Schuld geben, für Fehler die andere (Entwickler) zu beheben haben. ( Dazu zählen auch Probleme.)

    Und wegen dein Beispiel mit dem Händler keine Ahnung was du bei deinen Händler egal welches Produkt für ein Aufschrei machst, ich tausche einfach das Produkt um denn die "Händler" verkaufen wie Publisher nur ein Produkt und sind nicht die Firma die das Produkt produzieren.
    Ausnahmen gibt es natürlich bei diversen Händlern die auf eine Sache spezialisiert sind und von Firma XYZ nur ihre Ware annehmen und verkaufen.
    :censored:
  • SoX schrieb:

    Klar ist der Publisher mit verantwortlich aber wenn ihm aus diversen gründen nun mal die Hände gebunden sind, kann man den Publisher nicht die Schuld geben, für Fehler die andere (Entwickler) zu beheben haben. ( Dazu zählen auch Probleme.)
    Der gewaltigste Nachteil einer solchen Kooperation ist und bleibt auch der Gedanke, die Kosten beim Einkauf von Updates klein zu halten. Kein Publisher würde dem Unternehmen am anderen Ende freie Hand geben mit "koste es, was es wolle". Da wird so manche Strategie gegen Bots, die erheblichen Aufwand vermuten lässt, durch möglichst günstigere Lösungen ersetzt. Während diese Gedanken ohne diese Unternehmens-Kooperation weniger vorkommen und eigene Lösungen viel zielgerichteter entwickelt würden. Statt "die Hände gebunden" würde ich daher eher sagen "Den Mitteln wurden wahrscheinlich Grenzen gesetzt.".
  • SoX schrieb:

    Maddox schrieb:

    SoX schrieb:

    Maddox schrieb:

    SoX schrieb:

    Der Vergleich ist außerdem Absurd, warum sollte eine Firma wollen das ihr Betriebsystem den Kunden verärgert?
    HAHAHA nicht dein Ernst oder? Also wenn das kein Witz ist.... Warum sollten Spiele Entwickler bestimmte Bugs/ Probleme (Hacker, Spambots, etc.) über so lange Zeit nicht lösen oder zumindest stärker entgegen wirken, um die Kunden nicht noch mehr zu verärgern?edit: So absurd ist es wohl doch nicht xD
    Du kannst nicht ein Betriebssystem mit einen Publisher vergleichen der keinen Einfluss darauf hat, was im Spiel Entwickelt wird oder nicht.Gameforge kann nur auf Webzen einreden und das war es auch schon, traurig aber so ist die Wahrheit.So lange also Webzen anscheinend keinen Grund sieht Hacker jeder Art aus dem Spiel fern zu halten, wird es Endlos so bleiben.Mir kann keiner sagen, das Webzen ernsthafte versuche unternimmt gegen die Hacker.

    Also nochmal dein Vergleich ist Absurd weil die Entwickler vom Betriebssystem hinter ihrem Produkt stehen und nicht durch Dritte vermarktet werden und auch auf niemanden einreden müssen.

    Ps. Doch ist mein Ernst.

    Zu mindestens ist es bei diesem Spiel der Fall das der Publisher keinen Einfluss hat.
    Natürlich ist in erster Linie der Entwickler dafür verantwortlich, ABER AUCH DER PUBLISHER, du beschwerst dich doch auch beim händler über den Kauf eines Fehlerhften Geräts?
    Klar ist der Publisher mit verantwortlich aber wenn ihm aus diversen gründen nun mal die Hände gebunden sind, kann man den Publisher nicht die Schuld geben, für Fehler die andere (Entwickler) zu beheben haben. ( Dazu zählen auch Probleme.)
    Und wegen dein Beispiel mit dem Händler keine Ahnung was du bei deinen Händler egal welches Produkt für ein Aufschrei machst, ich tausche einfach das Produkt um denn die "Händler" verkaufen wie Publisher nur ein Produkt und sind nicht die Firma die das Produkt produzieren.
    Ausnahmen gibt es natürlich bei diversen Händlern die auf eine Sache spezialisiert sind und von Firma XYZ nur ihre Ware annehmen und verkaufen.
    Enemies of the heir.... Beware!
  • schlechte umsetzung mit shopnamen = charnamen

    wie wärs einfach wenn man schlüsselwörter einfach sperrt? alleine www/w w w/w W w oder sonstwas könnte man entfernen. bzw sollte man solch namen mal ausversehen schreiben direkt chat bann für 48h ebenso für .com/. c o m etc ihr wisst was ich meine. einfach ein chatfilter einfügen der direkt chat banns verteilt für solche leute. oder ihr fügt wie 1000 fach gefordert eine art community report ein.

    wenn X spieler eine person melden das diese gesperrt wird. (chat sperre) und durch einen gm geprüft wird. klar dies kann auch zu fehl sperrungen kommen aber da knall hart vorgehen jeder der falsch reportet 2 wochen vom spiel ausschließen. damit person A nicht einfach 10accs erstellt Person B reportet um diesen zu ärgern sollte man das so umsetzen, dass die anzahl der reports alle von unterschiedlichen ip adressen stattfinden. demnach kann eine einzelne person ohne groß aufwand keine person sperren.

    sollte es zu fehl sperrungen kommen kann die gesperrte person dennoch am spiel teil nehmen, lediglich den chat kann die person nicht mehr nutzen. und kam es halt zur fehl sperrung erhalten alle die einen reportet haben zeitbegrenzten spielausschluss.