Inflation/Balancing zum Vorteil nutzen.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • Inflation/Balancing zum Vorteil nutzen.

      Guten Tag meine Lieben,
      Ich habe mir mal ein paar Gedanken gemacht, und dachte ich Teile sie mit euch.

      Bestimmt ist euch Aufgefallen das es extrem viele Low LvL Schnorrer gibt.
      Egal wo man Map 1 Steht, nach spätestens 15 Minuten „ kannst du mir bitte etwas Yang geben für Eq oder Pots“.
      Ich spreche hier nur von wirklichen Metin2 Neu-Anfängern

      Es hat mich derart genervt, das ich angefangen habe nach den Gründen zu fragen, warum diese Neu- Einsteiger/Newbies es so dermaßen schwer haben.
      Nachdem ich etwas mehr als ein Dutzend von den Spielern befragt hatte, ist mir was aufgefallen.

      „Es gibt keine Drops die einen Wert haben“
      „Uppen ist wegen Segis zu teuer“
      „Ich weiß nicht wie ich voran komme“

      Die weiteren Aussagen spare ich mir hier mal.
      Denn der Kernpunkt ist klar, das Gilt von LvL 0- 90, Es gibt keinen Dropp der Richtig Geld bringt.
      Und hinzu kommt erschwerend das aufgrund der Hohen Inflation Eq zum Teil unbezahlbar sind.

      Aber warum, nutzen wir diese Inflation nicht, und drehen sie um?

      Voraussetzungen dafür :
      Auto Hunt nur für ExP Nutzen,
      Keine Kombination mit 3ter Hand und Wayne Siegel mehr.

      Ich könnte es mir so vorstellen :
      Wir steigern den Yangausstoß von Mobs von 0-30 um 600%. ( Sind Beispiel Zahlen)
      Und je höher die Mobs, desto weniger Yang stoßen sie aus. Bei Mobs auf der 95ger nur noch 50% des Yangs.

      Sprich- das Low Lvl kann durch reines Grinden, Yang Erwirtschaften.
      Hat den Vorteil- Sie erreichen durch eigene Leistung was, und am Ende des Tages sieht man das + im Konto.
      Leichtere Einstieg bedeutet mehr Spieler.
      Ausnutzen würde nichts bringen, da botten nicht mehr du Funktioniert.

      Im High Lvl fällt das Yang durch das Grinden ein.(Yangquellen aus Bossen und Truhen bleiben unangetastet.)
      So regeluriert sich der Yangausstoß ( Als Alternativ Dropp) vom High zum Low- Middle lvl.

      Was wir noch brauchen, Alternativen um effektiver Yang zu Vernichten.
      Projektionen schön und gut, aber da geht mehr.

      Upp Versuche Deutlich Teurer machen.
      Je Höher das + und das Lvl der Ausrüstung, zum. Bsp,
      SSP +6 1kk
      Die 115er+9. 30kk.
      Selbige mit jedem Ausrüstungs Teil und Alchi.

      Ein Npc der Is Items Anbietet.
      Wäre optimal für all jene die free2Play spielen und andere.

      Zum Beispiel :
      7 Tage Kostüme 80kk
      30 Tage Kostüme ohne Bonis
      Frisuren oder Skins die der Optik dienen.
      Stein des Schmieds 130kk
      Mounts oder Lootboxen.
      Ein Rad statt für Dr mir Yang.
      So das Absolut jeder Spieler die selben Chancen hat.
      ( Sind nur Beispiele)

      Und zuletzt die Drops.
      Es gibt sie Massiv und zum Teil ohne Verwendung. Allerdings sollte jeder Dropp einen Wert haben.
      Also den Verkaufswert bei der Gemi Anpassen.
      Z.b Unbekannte Medi oder Orkzahn bringt statt 500 Yang jetzt 6k.
      Blaudrachenstsahl 10k (Drop höhe muss dann auch etwas gesenkt werden)
      Je hochwertiger der Drop, desto teurer kann man ihn verkaufen.

      Das bedeutet, bei jedem Metin, wird definitiv was gedroppt womit ich Geld machen kann. Und das Lvl Unabhängig.

      Eine weitere Möglichkeit - Das Tauschen
      Die Idee stammt von anderen, ich hätte es jetzt etwas geändert.

      Ich habe 200x Unbekannter Talisman und tausche diese gegen 50 Gaya.( Wieder nur Beispiel zahlen)
      Auch hier gilt, je hochwertiger die Resourcen desto mehr Gaya.

      So könnte man in einem Zug, Gaya enorm aufwerten, die Inflation ausnutzen, und für alle LvL das Farmen Lukrativer machen.
      Vorallem neue Spieler haben es deutlich einfacher.
      Was denkt ihr? :D
    • Blay schrieb:

      Ich könnte es mir so vorstellen :
      Wir steigern den Yangausstoß von Mobs von 0-30 um 600%. ( Sind Beispiel Zahlen)
      Und je höher die Mobs, desto weniger Yang stoßen sie aus. Bei Mobs auf der 95ger nur noch 50% des Yangs.

      Sprich- das Low Lvl kann durch reines Grinden, Yang Erwirtschaften.
      Hat den Vorteil- Sie erreichen durch eigene Leistung was, und am Ende des Tages sieht man das + im Konto.
      Leichtere Einstieg bedeutet mehr Spieler.
      Ausnutzen würde nichts bringen, da botten nicht mehr du Funktioniert.
      Yang Grind im Low Lvl wäre das dümmste was man machen könnte, weil es Hauptsächlich den illegalen Bottern in die Karten spielen würde statt Neueinsteigern zu helfen..
      Würde keine Stunde nach dem Patch dauern und Map2 wäre wieder voll von unzähligen Botter Gruppen.

      Blay schrieb:

      Ein Npc der Is Items Anbietet.
      Wäre optimal für all jene die free2Play spielen und andere.

      Zum Beispiel :
      7 Tage Kostüme 80kk
      30 Tage Kostüme ohne Bonis
      Frisuren oder Skins die der Optik dienen.
      Stein des Schmieds 130kk
      Mounts oder Lootboxen.
      Ein Rad statt für Dr mir Yang.
      So das Absolut jeder Spieler die selben Chancen hat.
      ( Sind nur Beispiele)
      Das jedoch finde ich eine sehr schöne Idee, wurde aber auch schon des öfteren angesprochen.
    • Ich habe mit Absicht die Botter rausgenommen, auch wenns naiv klingt, ich glaube die Gf bekommt das irgendwann in den Griff :lol:
      @sandra19
      Ohne Auto Hunt +3ter Hand gibts kein legales Yangbotten mehr :P
      Und Makros sind ja verboten:D
      Bzw der Yang Dropp wäre auch niemals so hoch wie in der Dc z.b.
      Nur macht ein Wldhund statt 15 Yang 200 z.b

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Blay ()

    • Hi,
      der gute Blay macht sich richtig viele und gute Gedanken um das Spiel. Hut ab.
      Aber ich glaube der Zug ist abgefahren.
      Sleuth hat in dem Punkt Recht das Map 2 vor allem wiedervoll mit Yang Bottern wäre,
      selbst der/die Inder Fraktion würde da dan 20 mal 24 Strunden dan laufen lassen.^^
      MFG vegeta555555 bzw. sandra19
    • Blay schrieb:

      Aber warum, nutzen wir diese Inflation nicht, und drehen sie um?
      Aber inwiefern willst Du eine Inflation "umdrehen", wenn du viel zu üppige Quellen für neues Yang unangetastet lassen willst? Die Inflation wird erst umgekehrt, wenn die erzeugte Yangmenge pro Tag kleiner ist als die vernichtete. Und die besagten Möglichkeiten reichen da kaum, so viel wird nicht mehr geupgradet am Tag, dass da paar Milliarden wieder verschwinden.

      Blay schrieb:

      Denn der Kernpunkt ist klar, das Gilt von LvL 0- 90, Es gibt keinen Dropp der Richtig Geld bringt.
      Und hinzu kommt erschwerend das aufgrund der Hohen Inflation Eq zum Teil unbezahlbar sind.
      Das ist nur die halbe Wahrheit. Dass man hier am Yang aus Meley-Truhen festhält und meint, ohne lohnt sich der Run nicht, ist doch ein deutliches Zeichen, dass dieses Problem längst auch im Highlevel-Bereich angekommen ist. Wenn die Drops selbst im Angebots-/Nachfragegleichgewicht kein nennenswertes Yang mehr von Spielern einbringen, dann ist man froh, Yang direkt droppen zu können. Nur löst das nicht das Problem wertloser Drops und wird zum Fortschreiten der Inflation beitragen.

      Ein Drop-Balancing geht inzwischen alle an, auch die Highleveler. Das Yang muss weg und der Bedarf der Drops gesteigert werden, eben durch erweiterte Rezepte bestehender Upgrade-Gegenstände oder eben Schaffung völlig neuer Upgrade-Materialien, die aus sinnvollen Anzahlen schon vorhandener Drops zum Beispiel bei einem NPC "gecraftet" werden.

      Blay schrieb:

      Zum Beispiel :
      7 Tage Kostüme 80kk
      30 Tage Kostüme ohne Bonis
      Frisuren oder Skins die der Optik dienen.
      Stein des Schmieds 130kk
      Mounts oder Lootboxen.
      Ein Rad statt für Dr mir Yang.
      So das Absolut jeder Spieler die selben Chancen hat.
      ( Sind nur Beispiele)
      Itemshop-Gegenstände gegen Yang ist ja keine neue Idee. Nur fraglich, warum man zulassen soll, dass Unmengen Yang jeden Tag generiert werden, um sie bei einem NPC gegen Itemshop-Inhalte wieder abzuschöpfen, weil ingame-Drops dafür mangels Wert nicht mehr taugen.
    • 0-90 keinen drop der wervoll ist
      Gestern 75 ger sura
      22 aura
      22 vzk
      39 seelis
      18 segis
      10 grüne bohnen
      Diverse seiten an fbs ab 500 k

      Das problem sind nicht die drops sondern ehr dieses spiel zu verstehen und als anfänger kommen so viele systeme die auf einen schlag erklärt werden das man sich erst mal an alles gewöhnen muss zudem sind die junghelden waffen nicht gerade von vorteil da es die spieler von waffe zu waffe peitscht ohne wirkliches eq zu besitzen aber dank der waffe geht ja alles ist diese mal aufgebraucht bleibt dem spieler nur der blick in den ofen

      Zeigt den spieler lieber per tutorial das prinzip metin hätten alle so viel mehr von
    • Twoloud schrieb:

      Gestern 75 ger sura
      22 aura
      22 vzk
      39 seelis
      18 segis
      10 grüne bohnen
      Diverse seiten an fbs ab 500 k
      Das ist kein durchschnittlicher Wert, der sich jeden Tag wiederholen ließe. Die Chance auf ein Aura FB ist 1:54. Wenn Du allen Ernstes behauptest, Du würdest täglich 22x54 FBs droppen, dann klappt das nur am DT-Exploit. Nutzt einem Neueinsteiger herzlich wenig. Das Einzige, was ich daraus lese ist: Hier werden Preise gedrückt über Unmengen durch "erfahrene Spieler". Zu Lasten derer, denen es schwer fällt, einzelne Metins zu plätten.

      Twoloud schrieb:

      Zeigt den spieler lieber per tutorial das prinzip metin hätten alle so viel mehr von
      Ein Spiel, bei dem man zu jedem "Pups" ein Tutorial braucht, weil die "Entdecker-Tour" nicht mehr ausreicht, spielt keiner lange. Und deshalb hat Blay in dem Punkt trotz Deiner "Statistik" Recht und dort die richtigen Schlüsse gezogen. Zudem hast Du nicht erwähnt, dass die 500k nicht mehr das sind, was sie vor einem halben Jahr noch waren. Auch da hat Blay erkannt, dass die Ausrüstung durch die Inflation inzwischen wohl deutlichen Preissteigerungen unterliegt und selbst je ein FB für 500k von 10 Metins kaum noch ins Gewicht fallen bei den Aussichten auf einen angenehmen Fortschritt und Einnahmen, um am Ende 10 teure Ausrüstungsteile zu beschaffen. Achja... mit "crap-Equipment" leveln ist auch keine Lösung, wenn der Spieler etwas anständigere Ausrüstung für sein aktuelles Level ins Auge gefasst hat.

      Twoloud schrieb:

      Das problem sind nicht die drops sondern ehr dieses spiel zu verstehen und als anfänger kommen so viele systeme die auf einen schlag erklärt werden das man sich erst mal an alles gewöhnen muss zudem sind die junghelden waffen nicht gerade von vorteil da es die spieler von waffe zu waffe peitscht ohne wirkliches eq zu besitzen aber dank der waffe geht ja alles ist diese mal aufgebraucht bleibt dem spieler nur der blick in den ofen
      Ob das, was man so droppt, in absehbarer Zeit zu Yang wird oder nicht... dafür braucht man keine Bedienungsanleitung und das ist auch nicht besonders kompliziert. Aber das versteht keiner, der sich mal eben paar Stunden an einen Exploit-Metin im DT hängt, der inzwischen gar keinen Ausrüstungs-Standard mehr erfordert. Weil man dank "Verteidigungs-Nerf im Fake-Balancing" mit 3 Teilen beinahe immun ist gegen Angriffe der Mobs. Und selbst wenn ein neuer Spieler das auch so macht und dort "farmcampt"... mag sein, dass Du dazu bereit bist, diese "Arbeit" als selbstverständlich zu sehen. Für mich waren solche Optionen schon immer lästig und stumpfsinnig, deshalb habe ich da nie "gefarmt". Macht keinen Spaß so, ganz einfach - ein Spiel muss aber genau das, sonst opferte ich nicht meine Freizeit. Um "Effizienz" geht es da nur bedingt. Stimmt bei den Aktivitäten der Spielspaß nicht, ist das für eine Freizeitbeschäftigung untauglich. Genau daran krankt das Spiel seit Jahren von unten her. Die ehemals legale Konkurrenz hat längst live bewiesen, dass das auch anders geht, wenn man es nur will. An Spaß und Fortschritt im Erstkontakt mangelte es dort jedenfalls nicht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Twoloud schrieb:

      0-90 keinen drop der wervoll ist
      Gestern 75 ger sura
      22 aura
      22 vzk
      39 seelis
      18 segis
      10 grüne bohnen
      Diverse seiten an fbs ab 500 k

      Das problem sind nicht die drops sondern ehr dieses spiel zu verstehen und als anfänger kommen so viele systeme die auf einen schlag erklärt werden das man sich erst mal an alles gewöhnen muss zudem sind die junghelden waffen nicht gerade von vorteil da es die spieler von waffe zu waffe peitscht ohne wirkliches eq zu besitzen aber dank der waffe geht ja alles ist diese mal aufgebraucht bleibt dem spieler nur der blick in den ofen

      Zeigt den spieler lieber per tutorial das prinzip metin hätten alle so viel mehr von
      Glückwunsch zu den: 500kk+

      Davon kannst dir jetzt fast eine (Beispiel) Htk+9 mit Crap Boni, gönnen. Hgw Oder ein 18% Band blank. Wie lange hast dafür gefarmt? Wie gut ist dein EQ auf dem 75er Sura / DMG an Metins? Wie viel IS-Push DD, Khan/Porkie zähle ich auch dazu, da es als Anfänger wohl schwer sein sollte immer ~45kk pro Truhe zu bezahlen, Skills auf? Somit macht es schon wieder keinen Sinn, da niemand diesen Standard von dir( von dem ich jetzt einfach mal ausgehe, haben wird als Anfänger)

      Außerdem gibt es keine bis kaum noch Neuanfänger, wenn dann maximal welche die das Spiel schon kennen, ändert aber nichts an der Tatsache, dass die relativ schnell das Spiel verlassen werden.

      500kk sind einfach nichts. Für "Standard-EQ" um "ordentlich zu farmen" brauchst du heutzutage bei den Preisen at least 50-60 Won min. eher mehr(Band 18-19% + Phönixbogen+4-6 für den Anfang 7-8 Won, Gifti oder andere 75er Waffe mit gerade mal nur ~30dss biste auch schnell bei ~8 Won, Skills lasse ich mal komplett weg, würde aber auch kosten (IS, oder InGame Exo's & Fb's), Rüssi, Armband, Schuhe, Schild, Helm, Ohrringe kann man auch jeweils noch mal 3-4 Won pro rechnen für "Crap bis naja" EQ, Keiler als Mount 1-2 Won und und und...). Und wenn die Leute dann sehen das sie so eine Menge benötigen, werden sie den Client beenden und das Spiel wieder löschen, unabhängig davon, ob man es mit harten Grinden/Handeln schaffen könnte in 1-2 Wochen, aber dieses harte Grinden/Handeln tut sich nun mal keiner an, gerade am Anfang eines MMO's. Da ist nahe zu jedes andere Game Anfängerfreundlicher...

      Es ist einfach alles zu teuer InGame, was an schwindenden Spielern liegt, Bot's, Autojagd, Schwarzmarkt. (Außer eben für die Leute die Run's packen im Highlvl spielen eben, oder sich alles durch ihre Bot's/Makro-Chars holen :), oder auf den Schwarzmarkt kaufen, oder im Itemshop)

      Den Rest machen zur Zeit die Low-PvP-Spieler mit ihren 10. Account kaputt und 10000 Won dahinter. Die lassen dann auch noch die Low-EQ Teile ins unermessliche steigen.

      Daran müsste man erstmal arbeiten, um überhaupt irgendwas ändern zu können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SchwarzerBildschirm ()

    • Ich sehe das Problem in der derzeit gehorteten Menge Yang und Won, sowie, nicht zu vergessen, der Gegenstände, welche mangels Nachfrage in den Lägern liegen.

      Würden nun die Preise von Items angezogen, würde das die Inflation verstärken, weil die Menge an Yang wiederum künstlich erhöht würde und ein Anpassen der Preise nach oben zur Folge hätte.

      Um Deine, lieber Blay, wirklich guten Ansätze umsetzen zu können, bedürfte es einer "Enteignung" :) allen Vermögens in der Form: Alle Spieler starten mit Betrag xy und alle up-Items, welche mehr als xy sind, verschwinden aus dem Inventar.

      Ich glaube nicht, und da gebe ich anderen Recht, solange nicht die Möglichkeiten Yang zu generieren geschlossen werden, täglich mehr Yang ins Spiel fließt, als mit diesen sinnvollen Möglichkeiten aus dem Spiel genommen werden kann.
    • SchwarzerBildschirm schrieb:

      Es ist einfach alles zu teuer InGame, was an schwindenden Spielern liegt, Bot's, Autojagd, Schwarzmarkt.
      Kleine Ergänzung: Es liegt an allen Ursachen, die die Inflation vorantreiben.

      Aber sonst ist es tatsächlich viel zu einfach, wenn da einer mit seiner "Imba-Quote am DT-Exploit" herkommt und damit die Probleme der kleinsten Spieler relativieren will, die für 10-20 Metins eine Stunde brauchen und für die es nicht selbstverständlich ist, das Spiel 5 Stunden nachträglich laufen zu lassen, um das wenige Zeug in winzige Summen Yang zu verwandeln, die ein Tropfen auf den heißen Stein sind auf dem Weg zu 50Won+ für das erste von 12+ Ausrüstungsteilen.


      Sleuth schrieb:

      Yang Grind im Low Lvl wäre das dümmste was man machen könnte, weil es Hauptsächlich den illegalen Bottern in die Karten spielen würde statt Neueinsteigern zu helfen..Würde keine Stunde nach dem Patch dauern und Map2 wäre wieder voll von unzähligen Botter Gruppen.
      Sich an Bottern auszurichten, ist ebenso Stuss. Wenn ich mit "je weniger Lowlevel-Botter vorankommen, desto besser.", dann besiegle ich gleichzeitig die Chancen und das Spielerlebnis für Neueinsteiger. Dann begräbt man das Spiel wegen Bottern, weil man gleichzeitig potenzielle neue Spieler vergrault.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • SchwarzerBildschirm schrieb:

      Twoloud schrieb:

      0-90 keinen drop der wervoll ist
      Gestern 75 ger sura
      22 aura
      22 vzk
      39 seelis
      18 segis
      10 grüne bohnen
      Diverse seiten an fbs ab 500 k

      Das problem sind nicht die drops sondern ehr dieses spiel zu verstehen und als anfänger kommen so viele systeme die auf einen schlag erklärt werden das man sich erst mal an alles gewöhnen muss zudem sind die junghelden waffen nicht gerade von vorteil da es die spieler von waffe zu waffe peitscht ohne wirkliches eq zu besitzen aber dank der waffe geht ja alles ist diese mal aufgebraucht bleibt dem spieler nur der blick in den ofen

      Zeigt den spieler lieber per tutorial das prinzip metin hätten alle so viel mehr von
      Glückwunsch zu den: 500kk+
      Davon kannst dir jetzt fast eine (Beispiel) Htk+9 mit Crap Boni, gönnen. Hgw Oder ein 18% Band blank. Wie lange hast dafür gefarmt? Wie gut ist dein EQ auf dem 75er Sura / DMG an Metins? Wie viel IS-Push DD, Khan/Porkie zähle ich auch dazu, da es als Anfänger wohl schwer sein sollte immer ~45kk pro Truhe zu bezahlen, Skills auf? Somit macht es schon wieder keinen Sinn, da niemand diesen Standard von dir( von dem ich jetzt einfach mal ausgehe, haben wird als Anfänger)

      Außerdem gibt es keine bis kaum noch Neuanfänger, wenn dann maximal welche die das Spiel schon kennen, ändert aber nichts an der Tatsache, dass die relativ schnell das Spiel verlassen werden.

      500kk sind einfach nichts. Für "Standard-EQ" um "ordentlich zu farmen" brauchst du heutzutage bei den Preisen at least 50-60 Won min. eher mehr(Band 18-19% + Phönixbogen+4-6 für den Anfang 7-8 Won, Gifti oder andere 75er Waffe mit gerade mal nur ~30dss biste auch schnell bei ~8 Won, Skills lasse ich mal komplett weg, würde aber auch kosten (IS, oder InGame Exo's & Fb's), Rüssi, Armband, Schuhe, Schild, Helm, Ohrringe kann man auch jeweils noch mal 3-4 Won pro rechnen für "Crap bis naja" EQ, Keiler als Mount 1-2 Won und und und...). Und wenn die Leute dann sehen das sie so eine Menge benötigen, werden sie den Client beenden und das Spiel wieder löschen, unabhängig davon, ob man es mit harten Grinden/Handeln schaffen könnte in 1-2 Wochen, aber dieses harte Grinden/Handeln tut sich nun mal keiner an, gerade am Anfang eines MMO's. Da ist nahe zu jedes andere Game Anfängerfreundlicher...

      Es ist einfach alles zu teuer InGame, was an schwindenden Spielern liegt, Bot's, Autojagd, Schwarzmarkt. (Außer eben für die Leute die Run's packen im Highlvl spielen eben, oder sich alles durch ihre Bot's/Makro-Chars holen :), oder auf den Schwarzmarkt kaufen, oder im Itemshop)

      Den Rest machen zur Zeit die Low-PvP-Spieler mit ihren 10. Account kaputt und 10000 Won dahinter. Die lassen dann auch noch die Low-EQ Teile ins unermessliche steigen.

      Daran müsste man erstmal arbeiten, um überhaupt irgendwas ändern zu können.
      gefarmt hab ich den gestrigen tag
      Skills klinge p rest m4
      Eq durchschnitt mit junghelden waffen kahn und nazar
      Also 500 kk am tag finde ich doch schon einen mächtig krassen erlös für mein lvl (8,4 k krit am metin)
    • Hottemax schrieb:

      Ich sehe das Problem in der derzeit gehorteten Menge Yang und Won, sowie, nicht zu vergessen, der Gegenstände, welche mangels Nachfrage in den Lägern liegen.

      Würden nun die Preise von Items angezogen, würde das die Inflation verstärken, weil die Menge an Yang wiederum künstlich erhöht würde und ein Anpassen der Preise nach oben zur Folge hätte.

      Um Deine, lieber Blay, wirklich guten Ansätze umsetzen zu können, bedürfte es einer "Enteignung" :) allen Vermögens in der Form: Alle Spieler starten mit Betrag xy und alle up-Items, welche mehr als xy sind, verschwinden aus dem Inventar.

      Ich glaube nicht, und da gebe ich anderen Recht, solange nicht die Möglichkeiten Yang zu generieren geschlossen werden, täglich mehr Yang ins Spiel fließt, als mit diesen sinnvollen Möglichkeiten aus dem Spiel genommen werden kann.
      Ja und nein :D

      Grundsätzlich ist es egal wie woher das Yang kommt.
      Selbst wenn man im Meley pro Run 500kk bekommen würde.
      Denn, und das vergessen einige, ist es absolut Notwendig das Yang produziert wird.
      Wird kein Yang/ Zu wenig Produziert haben wir das Selbe Problem.
      Daher auch der Vorschlag das man den Wert von UpP Items anzieht.

      Es muss ein Gleichgewicht herrschen zwischen erzeugen und vernichten, sonst funktioniert das nicht.

      Und mein Vorschlag zur Umverteilung des yang Dropps ändert nichts an der Menge generierten Yang, Low Droppt mehr, High droppt weniger.
      Die Highs haben mehr als genügend Möglichkeiten Geld zu machen.
      Das meine ich mit Inflation Nutzen bzw Umdrehen @WunRo.


      Das Problem ist einfach, es gibt keine/viel Zu wenige Möglichkeiten es vom Server loszuwerden. Deswegen wird gehortet.

      Sollte es diese Möglichkeiten geben,Yang Effektiv zu vernichten, und gleichzeitig zu erzeugen regeln die Spieler den Rest von alleine :)

      Aktives Farmen wird belohnt, jeder hat die Chancen Geld zu machen, keiner wird benachteiligt.

      Ich habe das auch in anderen Spielen beobachten können, BDO zum Beispiel, ein Parade Beispiel für ein perfektes MMORPG.
      Göttliches Game...

      Ich gebe ein Beispiel.

      Aktuell besitze ich so 130 Won rum, erzeugt im Meley.
      Das Geld wird gehortet weil ich es nicht brauche.
      Mache ich 3 weitere Solo meley hab ich dann 150 Won.
      Geld steigt.
      Normaler kaufe ich mir Items, nehmen wir das Zodiak schwert von dir @Hottemax.
      Ich kaufe dein Schwert jetzt für 150 Won.
      Jetzt habe ich das Item, was in der Herstellung etwa 20kk erzeugtes yang gekostet hat.
      Und was machst du mit den 150 Won? Du kaufst ein anderes Item.
      Sprich, das Won bleibt auf dem Server und wechselt dauerthaft den Besitzer.
      Allerdings mache ich weiter Meley.
      Bald sind die 150 wieder bei mir, weil ich dir @WunRo mein Schild verkauft habe.
      Da ich in der Zwischenzeit aber wieder 50won erzeugt habe, horte ich jetzt 200 Won.

      Dann Uppe ich noch 2 Zodiak Schwerter auf 9,
      Dann verlassen wieder 50kk den Server.
      Aber 199 hab ich noch.
      Und dieses System kann nicht Funktionieren.

      Sollte man wie mehrere Sagen die Yangquellen kürzen, wäre das eine Konplette Katastrophe, weil das Yang nichtmehr generieren könnte.
      Nehmen wir an, ich würde mit dem Spiel aufhören.
      Dann wären auf einen Schlag 200 Won weg.
      Das machen 10 Spieler die genauso ein Vermögen hätten.
      Bum sofort 2k Won weg, und keine Chance das sich das Spiel davon erholt.

      Hoffe ich konnte es gut erklären :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blay ()

    • So funktioniert Inflation aber nicht.

      Wenn Du wenig Yang hast, müssen die Preise sinken, damit die Spieler etwas verkaufen können, hast Du viel Yang, steigen die Preise.

      Dazu kommt, dass die über Jahre gewachsene Struktur der Märkte. Wenn Du Items künstlich verteuerst, muss sich der Markt anpassen.

      Beispiel: 1 Orkzahn kostet 5kk, nun wird der Spieler sagen, ein Aura FB war immer deutlich teurer als ein Orkzahn und mit 2 Orkzähnen kann man nun ein Aura FB kaufen, also kostet mein Aura FB ab sofort 15KK.

      Da es Referenzgüter in diesem Spiel gibt, woran die meisten Spieler bewusst oder unbewusst Ihre Preisfindung festmachen, müsste, um den von Dir gewünschten Effekt zu erzielen, der Markt stabil bleiben und nur die "hochgezogenen" Güter dürften sich verändern.

      Das bekommt man nicht hin, dafür ist der Faktor Mensch einfach zu stark.
    • WunRo schrieb:

      Aber inwiefern willst Du eine Inflation "umdrehen", wenn du viel zu üppige Quellen für neues Yang unangetastet lassen willst? Die Inflation wird erst umgekehrt, wenn die erzeugte Yangmenge pro Tag kleiner ist als die vernichtete. Und die besagten Möglichkeiten reichen da kaum, so viel wird nicht mehr geupgradet am Tag, dass da paar Milliarden wieder verschwinden.
      Sehe ich genauso, ich verdiene mein Yang auch hauptsächlich durch MH-Truhen, man müsste den DC-Yangdrop bis auf ein Minimum reduzieren, ich rede hier von Summen die unter 500k pro Stunde liegen damit man höchstens seine Pots auffüllen kann, wenn man pots überhaupt noch braucht...

      WunRo schrieb:

      Das ist nur die halbe Wahrheit. Dass man hier am Yang aus Meley-Truhen festhält und meint, ohne lohnt sich der Run nicht, ist doch ein deutliches Zeichen, dass dieses Problem längst auch im Highlevel-Bereich angekommen ist. Wenn die Drops selbst im Angebots-/Nachfragegleichgewicht kein nennenswertes Yang mehr von Spielern einbringen, dann ist man froh, Yang direkt droppen zu können. Nur löst das nicht das Problem wertloser Drops und wird zum Fortschreiten der Inflation beitragen.
      Anstelle von 10/30/60 Mio. Yang könnte man auch genauso die Chance auf Fragmente einfügen, ich rede hier aber weder von einer Chance von 0,1% noch einen Permanenten Inhalt, sondern ähnlich wie früher die Chance auf ein Grollschwert aus einer Sensitruhe etwa 1 zu 30, genauso eine Chance auf ein Fragmentswitcher von 1 zu 30, Drachenflammen leicht erhöhen und dazu noch andere Wertvolle Items in einem gesunden Chancenverhältniss und nicht als Save-Drop. Alternativ würde ich nicht die Yang Menge reduzieren sondern die Anzahl an Teilnehmer. Seid mir mal nicht böse, aber geht da irgendjemand wirklich mit mehr als 8 Kloppern rein?

      WunRo schrieb:

      Ein Drop-Balancing geht inzwischen alle an, auch die Highleveler. Das Yang muss weg und der Bedarf der Drops gesteigert werden, eben durch erweiterte Rezepte bestehender Upgrade-Gegenstände oder eben Schaffung völlig neuer Upgrade-Materialien, die aus sinnvollen Anzahlen schon vorhandener Drops zum Beispiel bei einem NPC "gecraftet" werden.
      Na aber dann bitte kein 90er Map 2.0, ich farme mit 200% IS-DD + 100% IG-DD + 40% DD-Itembonus, meine Ausbeute an Up-Items pro Boss liegt bei mindestens 10-15 Stk. In der Stunde farme ich locker 40 Bosse da sie umfallen wie nix mit meinem Equip was noch nichtmal zu den besten zählt, das sind 400-600 Up-Items in der Stunde, letztens bin ich mit je einem der Stoffe für 90er Rüssis reingelaufen, am Ende konnte ich jede Rüssi mindestens 3 mal herstellen. Wenn man das 2 mal pro Tag, 4-5 mal in der Woche macht, kann man einen Shop mit lauter 90er Rüssis füllen. Da fragt sich noch einer warum die nix mehr wert sind. Auf der anderen seite kosten die 9ner ein Vermögen und warum? ganz einfach Schmiede Bücher 79 DR von +4 bis +9, rechnet mal mit ordentlichen 30 Büchern ohne viel Pecht oder Glück, dann sind wir hier bei 2.370 DR, ein 1000er DR Gutschein auf Pandora kostet derzeit rund 24 Won und aufwärts. Das entspricht nur fürs uppen mindestens 50 Won oder 100,- € zum Aufladen.

      Wir können also noch ganz glücklich sein das die Rüssis auf dem Markt "nur" 40-60 Won kosten mit durchschnittlichen Bonis und sogar Steinen.

      Also mal ganz ehrlich und Hand aufs Herz, ich liebe dieses Spiel und bezahle bereitwillig wenn es mich unterhält, aber 79 DR ist nicht wenig und stellt im Vergleich zu anderen Produkten >inklusive Switcher< eine no-go Diskrepanz dar.

      Ein Item Shop sollte immer die "üblichen Verdächtigen" anbieten welche man aus fast allen MMO's kennt, Push für EXP/Drop/temporären Push/Skins etc. Der Itemshop sollte den nötigen Push garantieren um sich seinen ingame Zielen durch das grinding näher zu kommen. Die Switcher sind schon eine ordentliche Hürde aber der Schmiedestein ist wirklich ein Gamekiller.

      Kein Wunder das kaum mehr neue Items hergestellt werden wie es der TE schreibt, ich kauf mir doch viel lieber eine 9ner Rüssi für "günstige" 40 Won anstatt 50 Won in Schmiedesteine zu investieren ohne eine Garantie zu haben das es funzt.

      Sorry aber jetzt musste ich auch mal kurz volltexten da mir dieses System völlig gegen den Strich geht. Damals habe ich mich noch auf die Massen an Segis gefreut die ich auf der 90er Map gedroppt habe, nur um später festzustellen das diese auch nötig waren als Grundlage dieses Steins. Übrigens up man mit Segis im Jahr 2019 unterirdisch schlecht, selbst Map1 Zeug. Das sage ich nicht als jemand der 10 oder 100 Segis auf ein Item zieht, bei Spielern meines Kalibers gehen auch mal 2000 Segis auf ein Equipmentset, da kauft man schon einmal in der Woche den gesamten Markt leer und das täglich.
    • Blay schrieb:

      Normaler kaufe ich mir Items, nehmen wir das Zodiak schwert von dir @Hottemax.
      Ich kaufe dein Schwert jetzt für 150 Won.
      Jetzt habe ich das Item, was in der Herstellung etwa 20kk erzeugtes yang gekostet hat.
      Und was machst du mit den 150 Won? Du kaufst ein anderes Item.
      Sprich, das Won bleibt auf dem Server und wechselt dauerthaft den Besitzer.
      Allerdings mache ich weiter Meley.
      Bald sind die 150 wieder bei mir, weil ich dir @WunRo mein Schild verkauft habe.
      Da ich in der Zwischenzeit aber wieder 50won erzeugt habe, horte ich jetzt 200 Won.

      Dann Uppe ich noch 2 Zodiak Schwerter auf 9,
      Dann verlassen wieder 50kk den Server.
      Aber 199 hab ich noch.
      Und dieses System kann nicht Funktionieren.

      Sollte man wie mehrere Sagen die Yangquellen kürzen, wäre das eine Konplette Katastrophe, weil das Yang nichtmehr generieren könnte.
      Du beschreibst einmal einen Auszug aus der Hin- und Herverschiebung von Yang aus dem gesamten, vorhandenen Volumen auf dem Server. Das ist prinzipiell der unproblematische und zu befürwortende Teil. Der "blaue Drache" allein wird aber inzwischen schon nur noch wegen des Yangs gefarmt und erzeugt mehr als genügend Yang pro Stunde, um die dauerhaft vom Server entsorgten Mengen wegen Upgrade-Kosten & Co. zu ersetzen. Meley wie auch Bots lassen aber die Yang-Vorräte aller Spieler ansteigen - und damit sind sie auch bereit, mehr davon auszugeben für das Zeug, was sie kaufen wollen. Damit steigen die Preise und sind das blanke Gegenteil von einer extremen Deflation, wo man Not hat, genügend Yang im Umlauf zu haben, dass man damit zahlen kann. Ehrlich gesagt habe ich Letzteres noch nie erlebt. Und wenn es jemals so weit kommen sollte, dann wäre Yang und Won so viel wert und Preise für Ausrüstung so niedrig, dass die Spieler Yang-Pakete im Itemshop kaufen würden, weil sie eben nicht mehr "utopisch teuer" wären, sondern nahe am tatsächlichen Kurswert.

      Aber hey... Fakt ist, ihr habt eine deutliche Inflation. Bis zu einer Situation, wo Yang Mangelware ist, müssen wahrscheinlich Jahre vergehen. Und wenn es jemals dazu käme, kann man auch wieder für höhere Yang-Drops sorgen, um das Defizit auszugleichen im Moment muss man schnellstens dem gegenteiligen Extrem entgegenwirken, das jetzt gerade Realität ist. Es macht doch keinen Sinn, sich gegen Gegenmaßnahmen des einen Extrems zu wehren, indem man das theoretisch mögliche andere Extrem anführt, das es noch nie gab. Sinn würde es machen, dann zu argumentieren für mehr Yangdrops, wenn das andere Extrem mal einträte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • WunRo schrieb:

      Blay schrieb:

      Normaler kaufe ich mir Items, nehmen wir das Zodiak schwert von dir @Hottemax.
      Ich kaufe dein Schwert jetzt für 150 Won.
      Jetzt habe ich das Item, was in der Herstellung etwa 20kk erzeugtes yang gekostet hat.
      Und was machst du mit den 150 Won? Du kaufst ein anderes Item.
      Sprich, das Won bleibt auf dem Server und wechselt dauerthaft den Besitzer.
      Allerdings mache ich weiter Meley.
      Bald sind die 150 wieder bei mir, weil ich dir @WunRo mein Schild verkauft habe.
      Da ich in der Zwischenzeit aber wieder 50won erzeugt habe, horte ich jetzt 200 Won.

      Dann Uppe ich noch 2 Zodiak Schwerter auf 9,
      Dann verlassen wieder 50kk den Server.
      Aber 199 hab ich noch.
      Und dieses System kann nicht Funktionieren.

      Sollte man wie mehrere Sagen die Yangquellen kürzen, wäre das eine Konplette Katastrophe, weil das Yang nichtmehr generieren könnte.
      Du beschreibst einmal einen Auszug aus der Hin- und Herverschiebung von Yang aus dem gesamten, vorhandenen Volumen auf dem Server. Das ist prinzipiell der unproblematische und zu befürwortende Teil. Der "blaue Drache" allein wird aber inzwischen schon nur noch wegen des Yangs gefarmt und erzeugt mehr als genügend Yang pro Stunde, um die dauerhaft vom Server entsorgten Mengen wegen Upgrade-Kosten & Co. zu ersetzen. Meley wie auch Bots lassen aber die Yang-Vorräte aller Spieler ansteigen - und damit sind sie auch bereit, mehr davon auszugeben für das Zeug, was sie kaufen wollen. Damit steigen die Preise und sind das blanke Gegenteil von einer extremen Deflation, wo man Not hat, genügend Yang im Umlauf zu haben, dass man damit zahlen kann. Ehrlich gesagt habe ich Letzteres noch nie erlebt. Und wenn es jemals so weit kommen sollte, dann wäre Yang und Won so viel wert und Preise für Ausrüstung so niedrig, dass die Spieler Yang-Pakete im Itemshop kaufen würden, weil sie eben nicht mehr "utopisch teuer", sondern nahe am tatsächlichen Kurswert.
      Aber hey... Fakt ist, ihr habt eine deutliche Inflation. Bis zu einer Situation, wo Yang Mangelware ist, müssen wahrscheinlich Jahre vergehen. Und wenn es jemals dazu käme, kann man auch wieder für höhere Yang-Drops sorgen, um das Defizit auszugleichen im Moment muss man schnellstens dem gegenteiligen Extrem entgegenwirken, das jetzt gerade Realität ist.
      Das ist doch genau der Punkt auf den ich hinauswill.
      Das Yang wird durch mehrere Quellen erzeugt, was absolut in Ordnung ist, allerdings wird es nur rumgereicht als vernichtet.
      Geld geht vom Server durch
      Pots
      Uppen
      Alchi
      Projektion....
      Das wars mehr Dinge fallen mir nicht ein.
      Und das ist zu wenig.
      Wenn man allerdings Als Bsp Verbrauchsgüter für Won kaufen kann, schwindet auch das Yang, und jeder hat was davon.
      Und die Inflation wäre zuende.

      Schau dir mal Bdo an, ich wette das gefällt dir, dann siehst du worauf ich effektiv hinaus will.
      Und da sieht man das es auch Praktisch funktioniert :D
    • Blay schrieb:

      Das ist doch genau der Punkt auf den ich hinauswill.
      Das Yang wird durch mehrere Quellen erzeugt, was absolut in Ordnung ist, allerdings wird es nur rumgereicht als vernichtet.
      Geld geht vom Server durch
      Pots
      Uppen
      Alchi
      Projektion....
      Das wars mehr Dinge fallen mir nicht ein.
      Und das ist zu wenig.
      Wenn man allerdings Als Bsp Verbrauchsgüter für Won kaufen kann, schwindet auch das Yang, und jeder hat was davon.
      Und die Inflation wäre zuende.
      Die Yang-Quellen zu erhalten und mit einem NPC Verbrauchsgüter zu verkaufen, die dieses wieder abschöpfen... sorry, das klingt für mich nach "Mein Wasserhahn im Bad ist voll aufgedreht und das Wasser steigt. Ich will ihn aber nicht zudrehen. Darum bohre ich ein Loch in den Boden, lege eine Rohrleitung nach draußen und das Wasser kann abfließen, ohne dass ich darin ertrinke.".
    • Blay schrieb:

      Hauptsache es wird vernichtet.
      Selbst wenn man jetzt alle YangQuellen reduziert, passiert nicht viel, denn es bleibt weiterhin auf dem Server.
      Freilich bleibt es eine Weile auf dem Server. Aber das rechtfertigt doch nicht, dass man zulässt, dass es weiterhin immer mehr wird? Und jede Maßnahme, die in Zukunft Yang abschöpfen soll, muss auch hohem Bedarf unterliegen. Hier und da mal einer, der 50kk verbrennt für teure, selten geupgradete Teile, reichen bei Weitem nicht. Auch für "Verbrauchsgüter" besteht nicht bei allen Spielern permanenter und unendlicher Bedarf, so dass die meisten ihr "Meley-Yang" gleich wieder da reinstecken. Da kann man außerdem auch gleich das Yang bei Meley-Truhen entfernen und stattdessen die erwähnten Verbrauchsgüter als Drops anbieten. Damit besorgen sich die Spieler auch nur so viel davon, wie sie brauchen. Yang glauben sie, immer zu brauchen - selbst wenn das zu einer Inflation führt. Eben weil man das theoretisch zur Bezahlung jeden beliebigen anderen Inhalts herhalten kann. Man muss aber leider immer mehr davon geben, wenn die Umlaufmenge steigt. Und wir hatten schon die Situation, dass niemand mehr Yang wollte und Tauschgeschäfte die Regel waren. Die Situation kann man auch nochmal haben, wenn man nichts unternimmt.
    • Da hast du zum Teil Recht.
      Es Rechtfertigt allerdings auch nicht den Yangdropp zu unterbinden.
      Vorhandene Drops zu entwerten halte ich für Falsch.

      Der Spielebetreiber muss eine Anständige Lösung finden um das Gleichgewicht wiederherzustellen.
      Wir als Spieler können da eh nichts machen .
      Außer Vorschläge und Kritik.