Warum nutzen wir noch immer Schilde aus 2008 und 2011? Schmuck aus 2006 und 2013?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • Warum nutzen wir noch immer Schilde aus 2008 und 2011? Schmuck aus 2006 und 2013?

      Hallo zusammen,

      es kamen bereits mehrere Generationen neuer Waffen, Rüstungen, Helme und Schuhe heraus. Ich würde sagen sogar zu viele, aber das ist Ansichtssache.

      Trotzdem sind die besten Schilde im Spiel nach wie vor ab Lvl 61 und 81 und wurden 2008 bzw. 2011 veröffentlicht. Das ist quasi ein Jahrzehnt ohne neue Items in der Kategorie, während Waffen und Rüssis spätestens alle 2 Jahre erweitert wurden.

      Ähnliches gilt für den Schmuck. Die vielseitigsten und beliebtesten Ohrringe sind nach wie vor Ebis. Die Dinger sind ab Lvl 33 und seit Anbeginn der Zeit im Spiel. HTOs sind ab 55 und genau so alt. Der Schmuck aus dem Jahre 2013 hat sich bis auf die Dss-Ohrringe nach wie vor kaum durchgesetzt und ist auch meist nicht wirklich attraktiv.

      Ich fände es interessant, hier mal erneut anzusetzen. Jeder Spieler rennt seit Ewigkeiten mit den gleichen Items rum, sie sind viel zu leicht uppbar und kosten fast nichts mehr.

      Auch aus Sicht der Gameforge würde sich das lohnen. Neue Items müssen neu geswitcht werden, ich kenne niemanden, der noch Schmuck oder Schilde switcht, es lohnt sich schlichtweg nicht, weil der Ingame-Wert zu gering und die Verfügbarkeit fertiger Items zu hoch ist.

      Wie seht ihr das?
    • KlaasKersting schrieb:

      Ähnliches gilt für den Schmuck. Die vielseitigsten und beliebtesten Ohrringe sind nach wie vor Ebis. Die Dinger sind ab Lvl 33 und seit Anbeginn der Zeit im Spiel. HTOs sind ab 55 und genau so alt. Der Schmuck aus dem Jahre 2013 hat sich bis auf die Dss-Ohrringe nach wie vor kaum durchgesetzt und ist auch meist nicht wirklich attraktiv.

      Ich fände es interessant, hier mal erneut anzusetzen. Jeder Spieler rennt seit Ewigkeiten mit den gleichen Items rum, sie sind viel zu leicht uppbar und kosten fast nichts mehr.
      Nach wie vor geht es primär um die draufgezauberten Boni und deren Kombination. Ob der Basisgegenstand nun ab Level 33 ist oder 81, spielt kaum eine Rolle. Genauso wenig wie sich ein Schild mit 280 Verteidigung als erstrebenswert anbieten würde.
      Leider erwartet der Spieler längst für neue Gegenstände auch einen deutlichen Effekt. Die besagte Verteidigung reicht nicht. Es muss der Standard-Bonus sein, der sich von den schon vorhandenen Gegenständen abhebt und dazu motiviert, den neuen Gegenstand auf +9 haben zu wollen und sich damit zu verbessern.

      Leider hat Webzen da kein gutes Händchen für maßvolle Upgrades bewiesen. Das wäre zum Beispiel eine Variante "Ebenholzohrringe Plus" mit demselben Basis-Bonus ab Level 100, aber eben bei +9 zum Beispiel 5000TP. Erstrebenswert in den Bereichen, wo noch Ebenholzohrringe überhaupt zum Einsatz kommen.
      Stattdessen hauen sie Waffen raus mit utopischen Grundschadenswerten und packen auf neue Rüstungen weitere "Resistenz-Punkte" oder gar möglichst viele begehrte Standard-Boni gleichzeitig... so dass die Spieler danach gieren. Ansonsten ernten sie nur Häme für nicht erstrebenswerte, neue Gegenstände. Und jedes Mal, wo sie erstrebenswerte Gegenstände anbieten, treten sie das so schon extrem wacklige "Balancing" einen Schritt weiter in Richtung Möglichkeiten, sich gegen Schadensarten zu "immunisieren" (100%+ Resistenz/Verteidigung erreichen durch Kombination möglicher Ausrüstung und Boni).

      Der Ruf nach neuer Ausrüstung ist eigentlich völlig absurd angesichts der so schon prekären Situation beim "Balancing der Extreme". Nur noch wenige Prozentpunkte sind es, die bei "maxed Equipment" den Unterschied ausmachen zwischen 6k Schaden einstecken und unter 100. Jeder Prozentpunkt zusätzlicher "Vorteil" bedeutet mal eben einen möglichen Abzug von über 1000 ankommenden Schadens. 100% Resistenzen sind bereits mehrfach vorgekommen und sicher kein wünschenswertes Ziel außer für Leute, die gerne im "Godmode" rumlaufen wollen. Das ist immer negativ für alle anderen.

      Wenn ich die Waffen+15 sehe, erinnere ich mich automatisch an den Shitstorm um die "mythische Alchemie". Die maximale Stufe nach oben setzen, um den Bedarf zu erhöhen (vor Allem für den Itemshop). Und dabei achtet keiner mehr auf das Balancing, das ja keiner mehr unter Kontrolle hat und deshalb möglichst nicht mehr angerührt werden soll...
      Irgendwie scheinen sie dabei zu vergessen, dass sie es mit solcher Ausrüstung mal eben massiv anrühren.

      Positive Veränderungen werden nicht mit neuer Ausrüstung daherkommen. Hier bräuchte es erstmal grundlegende Änderungen in der Mathematik der Schadensberechnung. Genau das, wozu sie derzeit nicht bereit sind, aber den Spielern immer mehr Schaden in die Hand drücken und potenzielle Immunitäten.
    • SqueeZeR schrieb:

      Dieser Vorschlag kann nur von einer Person kommen, welcher das Spiel und die Spieler hasst.
      Im Gegenteil, dieser Vorschlag kann nur von einer Person kommen, der die Zukunft von Metin2 sehr am Herzen liegt.
      Ich wünsche mir auch schon seit langen ein neues Schild, ab Lvl 100.
      Schmuck gibt´s genug, aber wo er Recht hat, da hat er Recht, es muss mehr geuppt werden.
      Ich selbst habe schon vorgeschlagen, das die alte Sachen an dem Glanz verlieren und die Waffen werden stumpf, also soll man die irgend wie entwerten. So das die Sachen, die 5-6-....10 Hände durchgegangen sind, wertlos werden.
      Oder so eine Lösung wie mit den Mobs, 10 Lvl drüber, kein Exp, nur hier 10 Lvl drüber 5% Wirkung weniger, 20 Lvl drüber 10% Wirkung weniger, 30 Lvl drüber 15% Wirkung weniger usw.
      Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
      So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.
    • Naser schrieb:

      Helikopter schrieb:

      Ich selbst habe schon vorgeschlagen, das die alte Sachen an dem Glanz verlieren und die Waffen werden stumpf, also soll man die irgend wie entwerten.
      Wenn sowas kommt, lösch ich das Spiel noch bevor meine Sachen "stumpf" werden
      Bester Beispiel, wenn man die Worte aus dem Kontext raus reist.
      Die Phrase geht weiter, ich markiere die Worte extra.

      Helikopter schrieb:

      Ich selbst habe schon vorgeschlagen, das die alte Sachen an dem Glanz verlieren und die Waffen werden stumpf, also soll man die irgend wie entwerten. So das die Sachen, die 5-6-....10 Hände durchgegangen sind, wertlos werden.
      Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
      So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.
    • Helikopter schrieb:

      Bester Beispiel, wenn man die Worte aus dem Kontext raus reist.
      Die Phrase geht weiter, ich markiere die Worte extra.
      Nur weil ich es nicht zitiere, reisse ich noch lange nicht etwas aus dem Kontext oder hätte es nicht gelesen.
      Ich weiss sogar wo ich schonmal den gleichen Quark gelesen hab. :graurolleyes:

      Naser schrieb:

      Helikopter schrieb:

      Das Selbstuppen soll attraktiver gemacht werden, man soll mehr aktives spielen und weniger "kaufen-verkaufen" belohnen.
      Vielleicht soll man so eine 2-3-4-5-Hand-Steuer einführen. Je öfter ein Teil weiterverkauft wird, um so mehr Steuern fallen an.
      Und so werden neue EQ Teile günstiger auf dem Markt, und die alte, die seit Jahren auf dem Markt sind und zig Mal weiterverkauft worden richtig teuer.
      Man soll also mehr mit gekauften Dr neues Eq herstellen und wenn man bestehendes Eq benutzt, welches keinen direkten Gewinn mehr abwirft, wird man mit einer Yang-Steuer bestraft?
      Bist du Gameforge-Mitarbeiter?

      Für doch gleich direkt eine "In-diesem-Monat-nicht-aufgeladen"-Steuer ein.
      ~Von meinem iPhone gesendet.~ :keks:
    • Helikopter schrieb:

      Ich selbst habe schon vorgeschlagen, das die alte Sachen an dem Glanz verlieren und die Waffen werden stumpf, also soll man die irgend wie entwerten. So das die Sachen, die 5-6-....10 Hände durchgegangen sind, wertlos werden.
      Klasse Idee, ich wechsel also zwischen 2 verschiedenen eigenen Charakter Waffe und Rüssi hin und her, je nach dem mit welchen ich gerade spiele und nach 5-6......10 mal werden die dadurch wertlos und verlieren ihren visuellen Effekt? :nut:

      Das ist jetzt nicht dein ernst oder?
    • Medikus schrieb:

      Helikopter schrieb:

      Ich selbst habe schon vorgeschlagen, das die alte Sachen an dem Glanz verlieren und die Waffen werden stumpf, also soll man die irgend wie entwerten. So das die Sachen, die 5-6-....10 Hände durchgegangen sind, wertlos werden.
      Klasse Idee, ich wechsel also zwischen 2 verschiedenen eigenen Charakter Waffe und Rüssi hin und her, je nach dem mit welchen ich gerade spiele und nach 5-6......10 mal werden die dadurch wertlos und verlieren ihren visuellen Effekt? :nut:
      Das ist jetzt nicht dein ernst oder?
      Absoluter Ernst.
      Dir ist schon klar, dass das Spiel ist so ausgelegt, dass es nur mit einem Client gespielt werden soll.
      Ein Szenario, wo die Waffe oder Rüssi einen Acc. verlässt, gehört aber immer noch dir, ist nicht vorgesehen.
      Multiaccounting ist im Grundkonzept nicht eingeplant.
      Und so wird es auch getestet.
      Und dir ist auch der Begriff : Mudflation bekannt oder ? Und wenn du schon dabei bist, lese noch mal wozu der Dorfschmied im Spiel ist.

      Alle laufen voll Imba und beschweren sich, Content zu einfach, nichts neues.
      Früher liefen nur wenige voll Imba und wurden als Shoper beschimpft, jetzt laufen alle Imba, und dabei stammen die meisten Sachen aus Jahren davor.
      Es geht bei der Sache nicht um was ist besser für mich als Spieler, sondern was ist besser für das Spiel. Keiner hat ein Problem wenn die Erze in den Slots ablaufen, weil es so von Anfang an programmiert wurde. Hätte man bei den Waffen, Rüstung, Schmuck usw. genau so eine Vorgehensweise genommen, z.B. eine Verbesserungstufe hält ein Jahr, danach gehts eine Stufe zurück, hätte man diese Mudflation von Anfang an erfolgreich bekämpft. Jetzt ist der Markt übersättigt und die Sachen sind nichts besonderes.

      Ich bin fest davon überzeugt, dass die alten Sachen entwertet werden sollen, ihr seid im Gegenteil überzeugt.
      Aus diesem Grund ist es sinnlos darüber zu diskutieren.
      Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
      So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Helikopter ()

    • Vielleicht kannst du mir erklären, warum früher auf dem Markt alle nach Uppstoff gesucht haben, und heute ist Uppstoff nichts wert und alle nach fertigen Klamotten suchen.

      Ich scheue nicht, sogar zu eigenem Nachteil, eine Lösung vorzuschlagen, die möglicherweise für alle etwas bringt.
      Warum entwertet Webzen den Lov- Lwl ? Damit Spieler hoch steigen und sich die Waffen und Rüstungen selbst machen.
      Das Ziel ist, Spieler sollen Geld investieren. Oder was denkst du dazu ?

      Wie man die Spieler dazu bring, ist jetzt die Entscheidung die getroffen werden soll. Ich bin der Meinung, die alte Sachen sollen entwertet werden. Hast du eine Meinung, wie man die Spieler dazu animiert das Geld in das Spiel zu stecken ?
      Und jetzt nicht nur im Hi-End-Lvl, sondern von Anfang an.
      Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
      So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.
    • Helikopter schrieb:

      Vielleicht kannst du mir erklären, warum früher auf dem Markt alle nach Uppstoff gesucht haben, und heute ist Uppstoff nichts wert und alle nach fertigen Klamotten suchen.
      Nein, weil mein Laden verkauft Uppzeug.

      Helikopter schrieb:

      Hast du eine Meinung, wie man die Spieler dazu animiert das Geld in das Spiel zu stecken ?
      Neuer Pvm-Content, für den man tatsächlich bessere Ausrüstung benötigt, nicht altes zweimal kopiert, und ein Pvp-Balancing, bei dem man wieder Bock hat sich zu kloppen und sich zu verbessern.
      ~Von meinem iPhone gesendet.~ :keks:
    • Ja neuer Schmuck wäre Cool . Ich fände bei neuen Dungeons und Maps wäre es schon gerechtfertigt wenn dort dann auch neuer Schmuck hinzu käme Es wäre auch schonmal Interessant diese Ausrüstungsgegenstände dann sehen zu können ,also das Schild und vielleicht auch die Armbänder und Ohringe statt immer nur die Rüstung das könnte viel Bringen.
      Was auch einfach mal eine Möglichkeit wäre in Sachen Mudflation einfach ein Paar Uppstufen an die Items dran zu hängen also Schmuck und Rüstungen über +9 hinaus weiter uppen zu können und dann für eine Yangsumme die sich immer weiter verdoppelt das würde etwas mehr individualiät ermöglichen sowohl im PvP und PvM bis zu einem gewissen grad den man festlegen müsste.

      Das jetzt aber EQ in Massen da sein soll und das es ja viel zu leicht sei EQ zu uppen finde ich im Moment nicht. Ich hab angefangen einen Ninja zu lvl und finde auf Genesis auch nach mehr als 10 Jahren Metin2 kaum Items die ich gebrauchen kann. Ich würde Mir aber manchmal auch einfach einen NPC wünschen dem Ich EQ anbieten könnte um dort zu Tauschen Ich könnte mir da ein System vorstellen wie tausche 2 items +9 gegen eines mit der selben Anzahl an Bonis auf einem höheren Lvl ich könnte mir vorstellen das sich dort dann wieder eine Nachfrage nach EQ entwickeln könnte die den ganzen Markt aufmischen würde. Kleine Spieler würden mehr Eq herstellen und uppen wenn das zu erwartetende Item einen besseren Nutzen verspricht oder einen Bonus bringt auch wäre es einfach denkbar das es für ein vms +9 ein Paar DR geben könnte oder Doppeldropp,Exp und Yang aufheben dann würden viele Spieler anfangen zu uppen oder Crap Eq vom Markt nehmen und so die Wirtschaft wieder ankurbeln.
    • Naser schrieb:

      Nein, weil meine Läden verkaufen regelmässig Uppzeug.
      Was haben früher Schuriken+ oder Fingerknochen gekostet ? Und was kosten die jetzt ? Wie schnell ging Stück Edelsten vor ein Paar Jahren weg, und wie lange brauchst du heute dafür ?

      Naser schrieb:

      Neuer attraktiver Pvm-Content, für den man tatsächlich bessere Ausrüstung benötigt,
      Für einen Anfänger ist vorhandener Content neu. Und um den durch zuspielen braucht er bessere Ausrüstung. Also muss er Uppen.
      Ein Spieler, der Lvl 120 erreicht hat, und nur so aus Spass einen 35 oder 55 Farmer voll Imba ausstattet, braucht keiner neuer Content.
      Ich sehe schon, du hast einfach die alte Schaltplatte eingelegt, gib was neues her, was attraktives, PVP Balancing, bla bla bla. Meine Farmer sind voll Imba und mir ist langweilig.
      Jedes Stock hat zwei Enden, du kannst nicht nur nehmen, nehmen, nehmen. Man muss manchmal auch was geben oder Opfer bringen.
      Ich habe kein Problem, wenn die Sachen nach einer gewissen Zeit etwas an wert verlieren, und man etwas Geld in die "Instandhaltung" investieren muss.
      Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
      So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.