Neuer Server? Depot?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich lese hier immer wieder, dass ein neuer Server keinen Sinn macht, da dieser binnen kurzer Zeit dahinschwinden werde.
      Aber habt ihr euch mal gefragt, warum die neuen Server immer wieder die selbe Prozedur durchlaufen?
      Ganz einfach, es gibt nach wie vor diverse Diskrepanzen, die einen neuen Server ungenießbar machen.
      Schon bei dem Start des Servers ist die Kluft zwischen den Spielern groß.
      Auf der einen Seite haben wir Spieler, die auf einen großen Depot zugreifen können und auf der anderen Seite haben wir Anfänger, die nichtmal einen Depot haben.
      Weitere folgenschwere Faktoren sind die Drops der 70er Metins im DT und der Eishexe, welche den Markt mit FBs und Steinen überfüllen.
      Wenn man die oben aufgeführten Diskrepanzen kompensieren würde, könnte man einen ausgewogenen Serverstart garantieren und FBs und Steine wären eine Mangelware, die wieder in den unteren Maps gefarmt werden müssten.
      So würde man einen durchgreifenden und zukunftsträchtigen Server hervorbringen.
    • Kupfer schrieb:

      da Sie Angst haben das der Server auf den Sie spielen leerer wird ?
      Mag für den Ein oder Anderen durchaus ein Grund sein, in meinem Falle ist dies aber nicht so, da ich hauptsächlich PvP betreibe und die Leute, die auf dem neuen Server anfangen würden fast ausschließlich eh kein Interesse für PvP vorweisen, jedenfalls nicht solange, wie ihr Charakter im Aufbau ist.
      Meine Befürchtungen gehen eher in die Richtung, als dass diverse Leute einen folgenschweren Fehler begehen.
      Als damals Tbd anstand gab's einige Leute, die ihr gesamtes Eq auf dem "alten" Server für Dr-Gutscheine eingetauscht haben, um dann am Rad zu drehen und so den Start auf Tbd möglichst einfach zu gestalten.
      Allerdings haben diese Leute ihren Fehler erst realisiert, als Tbd nach wenigen Monaten zu Grunde ging und der Großteil der "Tag 1 Spieler" von dannen zog.
      MMn. wird dies im Endeffekt bei einem weiteren Server ebenfalls passieren - alte Leute hören voll und ganz auf, weil sie den beschriebenen Fehler begehen und Neu-bzw. Wiederanfänger werden nach wenigen Monaten wieder aufhören auf dem neuen Server zu spielen, weil sich ihre ursprünglichen Erwartungen nicht erfüllen.
      Dies gilt natürlich soweit, solange ein weiterer Server unter den gleichen Voraussetzungen, wie Tbd, gestartet werden würde.
      Die einzigen Möglichkeiten dem entgegenzuwirken sind die Blockierung des Item-Depots und u.a. das Entfernen der Dropps aus der Hexe und der 70er Metins - alles Dinge, die die Gameforge niemals umsetzen wird, weil sie auf den größtmöglichen Gewinn aus ist. Die Zufriedenheit der Spieler kommt bestenfalls an zweiter Stelle...
      :!:
    • hallo....

      hatte das ganze schon vor 2-3 monaten geschrieben !
      wenn ein neuer server kommt sollten alle die gleiche chance haben.
      hybris war es so das sich 7 leute zusammen getan haben...mit 7 vollen depots und dr´s auf den accounts.
      in einer woche über lvl 80 und nach 1 1/2 wochen gifti +9
      sowas mag für manche ja die erfüllung sein...aber man hat gesehen wohin das die neuen server geführt hat.

      jetzt mit den neuen änderungen....wenn auch noch die deaktivierung der depots dabei käme...wäre es für jeden die gleiche chance was draus zu machen....und somit wäre auch der anreiz größer.
      viel geld kann man auch auf alten servern investieren....manche glauben ja immer noch das spiel würde es ohne item shop geben.

      neue ID´S oder depot und dr´s für neue server von den alten sperren... BIN DAFÜR


    • Ich kann das mit dem Depot ja verstehen und sehe dies auch so. Neuer Server = Neuer Account.
      jedoch denke ich nicht das es viel bringen wird, da jeder das Spiel geschehen kennt. Um sich von der Masse direkt abzuheben, werden die meisten eh alles erdenkliche im IS kaufen um sich zu pushen und damit meine ich auch die Truhen der Rassen.

      Fazit: Es gibt Massig FB´s und natürlich die Vorzüge der IS Events. Damit meine ich Truhen wo alles mögliche wieder rauskommt und die Rabatte.

      Also meiner Meinung nach gehört viel mehr dazu als nur den vorhandenen Depotrückstand auszuschließen. Ich verstehe ich Intention dahinter, man möchte einen oldschool Anfang haben, jedoch sollte man bedenken das es eigentlich keinen Sinn macht, da jeder mit den bereits vorhandenen Wissenstand, (Items, Boni, Farmstellen uws.) dort einsteigt.

      Ich meine die Community weiß doch sehr wohl, wie und was einen am schnellsten hoch bringt und kennt die Farmstellen, des weiteren werden Bonis wie die gerade gebraucht werden auf Items geswitcht und dinge im IS gekauft um schneller den markt zu dominieren und dann hat man doch wieder die oben angesprochene "Kluft" zwischen normal und casher!

      Von daher ist es an der Stelle sinnlos darüber zu diskutieren.
      Metin hat vielleicht 3-5% Neueinsteiger, der Rest die den neuen Server bevölkern würde wären Stammspieler. :huh:
    • NMD schrieb:

      weil sich ihre ursprünglichen Erwartungen nicht erfüllen.
      Die Erwartung ist ein Start von 0 und ein ungesättigter Markt, bei dem man wie vor 8 Jahren so ziemlich alles Farmen und in Kürze verkaufen kann.
      Diese Erwartung wird natürlich enttäuscht, da die Camp-Stellen bekannt sind und jeder Spieler diese für seinen Bedarf und akzeptierte Preise von Anfang an einkalkuliert.

      Ein neuer Server macht nur dann Sinn und ändert etwas am Erfolg des Spiels, wenn vorher die Camp-Stellen beseitigt werden. Geschieht das nicht, passiert monoton dasselbe wie mit TBD/Hybris... Hoffnung und nach wenigen Stunden die Ernüchterung, dass es keinen "Neustart" wie erwartet geben wird.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • TianyLu schrieb:

      @Persephone Sorry, aber eine Behauptung eines Nutzers, ohne jegliche Beweise oÄ. ist keine "Diskussion" ^^

      Hier ging es auch nicht darum ob es einen neuen Server geben wird, sondern wie man es anstellt WENN.

      Da es sich hierbei aber lediglich um Spekulationen handelt, ist hier nichts bewiesen. Ihr persönlich könnt euch gern sicher sein, nachgewiesen ist dadurch aber noch nichts das ist nun einmal Fakt^^

      Und damit ist, wenn auch es alles andere als adäquat formuliert wurde, der Hinweis von @kazaar112 durchaus berechtigt^^
      Wenn du es genau nehmen möchtest, ist das Forum die reinste Börse. Hier wird so unheimlich viel über Werte spekuliert, behauptet und als Wahrheit verkauft...
      Nehmen wir als Beispiel WunRos Rang-Theorie. Mag stimmen, kann aber auch nicht. Schlecht zu beweisen ohne Einblicke.
      Dropchance der Zaubereier...reine Behauptungen.
      FBs mit "Konzentriertes lesen" lesen hat 100% Erfolgschance....nackter Irrglaube.
      Wegen einem "ich bin der Meinung, dass dieses und jenes eintrifft..." ein Fass aufzumachen ist einfach unnötig und OT, schließlich geht es primär um das Depot.

      Das sehen aber in diesem Punkt wohl alle so, das ein neuer Server ohne Depot, sofern er denn kommen mag, eine möglicherweise bessere Ökonomie schafft, als einer mit vorhandenem Depot. Denn auch das ist reinstes Glaskugellesen ¯\_(ツ)_/¯
      ~Miau!~
      *Persephone
    • Persephone schrieb:

      Nehmen wir als Beispiel WunRos Rang-Theorie. Mag stimmen, kann aber auch nicht. Schlecht zu beweisen ohne Einblicke.
      Doch, es ist beweisbar. Wie beschrieben einen map1-Farmer bauen, Level 10-15. Mit Diebeshandschuh losfarmen und Du wirst bei ca. 3000 Rangpunkten sehr von der Realität enttäuscht werden.

      Was etwas schwieriger beweisbar sein könnte, ist die Parallele zu höheren Levels und drops. Es ist aber stark zu vermuten, dass dort auch bemerkbare Negativ-Effekte auftreten.

      Kupfer schrieb:

      Es sind Vermutungen, Metin2 wird es bald auf Steam geben um dort gleich neue Spieler zu locken gehe ich Stark davon aus, dass es dann einen neuen server geben wird
      Da halte ich voll dagegen. Ich glaube nicht, dass diese Spieler von Metin2 in seiner aktuellen Substanz überzeugt werden können. Die wenigsten werden länger als eine Testphase lang bleiben. Keineswegs so viele, dass sie einen neuen Server begründen würden kurz nach einer Fusion der leergefegten.
      Hätte man 2008 noch 10 Tester an das Spiel gesetzt, wären wohl 7-8 länger geblieben. Dasselbe heute (unter der Prämisse, dass denen natürlich die Grafik egal ist) - würde wohl nichtmal einer überzeugt, länger zu bleiben.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Wir werden sehen was die Zeit mit sich bringt, auf Steam gibt es viele Spiele die eine alte Grafik aufweisen und diese werden auch Aktiv gespielt, genauso gibt es Spiele in der "Greenlight" Abteilung auf Steam die mit einer alten Grafik mit in den Steam-Store kommen möchten und dies auch schaffen. Ich gehe hier mit einen guten Gefühl ran, dass heißt natürlich nur wenn bestimmte Voraussetzungen erfühlt werden.
      #FürEinenOnlySteamServer
    • Kupfer schrieb:

      Wir werden sehen was die Zeit mit sich bringt, auf Steam gibt es viele Spiele die eine alte Grafik aufweisen und diese werden auch Aktiv gespielt, genauso gibt es Spiele in der "Greenlight" Abteilung auf Steam die mit einer alten Grafik mit in den Steam-Store kommen möchten und dies auch schaffen. Ich gehe hier mit einen guten Gefühl ran, dass heißt natürlich nur wenn bestimmte Voraussetzungen erfühlt werden.
      Da stimme ich dir voll zu, ABER diese spiele sind meist nicht Pay2Win, Metin2 kannst du wenn du relativ weit oben mitspielen willst, nicht ohne Geld spielen (viel Geld), von daher bezweifle ich das es viele neue Spieler geben wird, die aktiv spielen werden. Wenn überhaupt welche aktiv anfangen, dann sind das Leute die vor 1-3 Jahren aufgehört haben, und die jetzt wieder die Spiellust gepackt hat.
      Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden.
    • lxxDESTxxl schrieb:

      Kupfer schrieb:

      Wir werden sehen was die Zeit mit sich bringt, auf Steam gibt es viele Spiele die eine alte Grafik aufweisen und diese werden auch Aktiv gespielt, genauso gibt es Spiele in der "Greenlight" Abteilung auf Steam die mit einer alten Grafik mit in den Steam-Store kommen möchten und dies auch schaffen. Ich gehe hier mit einen guten Gefühl ran, dass heißt natürlich nur wenn bestimmte Voraussetzungen erfühlt werden.
      Da stimme ich dir voll zu, ABER diese spiele sind meist nicht Pay2Win, Metin2 kannst du wenn du relativ weit oben mitspielen willst, nicht ohne Geld spielen (viel Geld), von daher bezweifle ich das es viele neue Spieler geben wird, die aktiv spielen werden. Wenn überhaupt welche aktiv anfangen, dann sind das Leute die vor 1-3 Jahren aufgehört haben, und die jetzt wieder die Spiellust gepackt hat.
      Aus Sicht eines Altgedienten gibt es heute zu viele MMORPG´s, die dem Spielprinzip, der Kampfdynamik und dem Umfang von metin locker entspannt Rechnung tragen und diesem weit voraus sind.
      Ich bezeifel, dass es trotz Steam viele Neulinge zu Metin ziehen wird, dafür ist die Welt inzwischen einfach zu unbelebt. Meine Ansicht stützt sich auf Gespräche, Forenbeiträge, diversen Internetbewertungsportalen und eben der eigenen Erfahrung. Ich habe Metin von ~2007-2013 gespielt. Und das interessante ist: Ich lese periodisch (ca 2 Jährig) wiederholt immer das Gleiche.

      Metin2-Gilde since 01. Okt 2007


      Mentalkrieger aus Leidenschaft..das ist eine Leidenschaft, die Leiden schafft!
    • Fango Bamar schrieb:

      Meine Ansicht stützt sich auf Gespräche, Forenbeiträge, diversen Internetbewertungsportalen und eben der eigenen Erfahrung.
      Ist das nicht bei den meisten so? Immer noch genauso vage wie Aussagen, die keinen solchen "Beleg-Versuch" drunter stehen haben.

      Fango Bamar schrieb:

      Und das interessante ist: Ich lese periodisch (ca 2 Jährig) wiederholt immer das Gleiche.
      Dann solltest Du mal die neuen Inhalte lesen und nicht das Archiv.

      Ansonsten trifft die Aussage in etwa genauso wenig zu wie wenn ich behaupte, Web.de und msn würden ständig immer wieder dasselbe schreiben.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • Da schneit man nach paar Monaten wieder ins Forum und liest sowas. Hat die GF es also mal wieder geschafft die alten Hasen zu wecken. Ich muss zugeben auch überlegt zu haben wieder anzufangen, aber Metin2 ist zu sehr pay2win und aus diesem Grund wird es auch niemals wie damals. Ich habe das Spiel damals exzessiv gespielt und meine Youtubevideos haben teilweise über 100k Aufrufe. Ich war also kein irgendjemand in der Szene.
      Das Problem ist doch überall gleich. Von Offis über P-Servern. Casualspieler haben nicht den Hauch einer Chance oben mitzuspielen. In vielen anderen Games gibt es zum Beispiel Limits was Raids angeht. Also nur 1x in der Woche zum Beispiel. In Metin kann man 24/7 grinden oder Bosse farmen. Schonmal ein Totschlagargument für viele Spieler.
      Und sobald man endlich auf Map2 kann, Metins farmt und dann sieht, dass irgendwer plötzlich 10x so viele Gegenstände droppt, hört der Spielspaß auf für noch mehr Spieler.
      Man kann so gut wie ALLES mit Echtgeld kaufen... Aus der Sicht eines Unternehmens in Ordnung, aber aus der Sicht eines Spielers ein No-Go.
      Wenn die GF einen Server hosten würde, wo man monatliche/wöchentliche Gebühren zahlen muss und die Itemshopgegenstände entfernt bzw. für Yang anbietet würde der Server mindestens doppelt solange attraktiv für Spieler sein, als ein Server, der nach 1-2 Monaten voll mit gepushten Spielern ist und man nicht den Hauch einer Chance hat.

      Das Traurige ist, dass man den Itemshop benutzen MUSS um dieses Spiel zu spielen. Jeder sollte wissen wie ich das meine und wenn jemand sagt, dass man auch ohne weit kommt dann hast du entweder 0 Reallife oder redest scheiße. Für 10€ pusht man sich schon soweit, dass ein anderer 30h oder mehr spielen muss um das aufzuholen.
      Und jetzt das schon angesprochene Argument mit den Casualspielern. Das sind die Leute, die 10-20h in der Woche spielen, aber Gegenstände für eine Woche kaufen MÜSSEN, da es keine anderen Angebote gibt. Machen auch nicht viele Leute mit und wenn man 2-3x seine Boosts nicht nutzen kann sagt einem der Verstand auch, dass das System scheiße ist und hören auf.
      Zu Steam... Spielerzahlen werden steigen, aber durch die paar Argumente, die ich gerade erzählt habe, wird auch dieser Server versauern. Und alles durch die Geldpolitik von der GF.
      Gameforge ist eine Aktiengesellschaft und Geld ist alles für so ein Unternehmen. Wenn der CEO sagt er hat 2 Mio dieses Jahr gemacht bekommt er mehr Lob, als wenn er sagt er hat 1,5Mio und tausende glückliche Spieler (Mitarbeiter).

      Dazu kommt, dass die Obersten in einem anderen Job immer nur die schwarzen Zahlen vorweisen werden. Dass die eine " Firma (Metin) " zu Grunde gerichtet haben interessiert keinen.
      Kaputte Gesellschaft in der Geld alles ist.
    • Normalerweise schreib ich was mit neuen Servern kaum was rein, aber ob nun Depot gibt oder nicht, dass ist recht egal.
      Ich habe schon so viele Server Neustarts von Spielern miterlebt und selber hab ich einen mitgemacht, damals auf Gonea.
      Man hat sofort eine Kluft, zwischen normalen Spieler und die Spieler die viel investieren.
      Ein normaler Spieler kann nicht sofort mit andere Spieler die investieren mithalten, außer der Spieler hat auf einen anderen Sever schon lange gespielt und hat Tombola mitgemacht.
      Aber dann hat er auch sein recht find ich, dass er die Items auch benutzen darf.

      Für Leute die so oder so investieren beim Serverstart, ändert es sich nichts dran, außer dass die direkt oben mitspielen oder nach einer Zeit merken, die kommen durch die noch extremeren Spieler nicht an und hören auf dem neuen Server auf.


      Auch die alten Sever haben Vorteile mit sich, wenn man da anfängt.
      z.B
      - FB´s bekommt man günstig oder geschenkt.
      - man kann hohen Spieler fragen, ob die vielleicht paar Exp Ringe abgeben (machen auch noch die meisten)
      - +6/+7er EQ von der 90er oder durch Grotte sofort griffbereit (meistens geschenkt)
      - Tipps von anderen Spieler (gut für neue Spieler)

      Nachteile sind man lvlt meistens am Anfang alleine, außer man findet noch Leute die auch gerade anfangen.
      Und das man mit vielen Items kaum Geld macht.

      Aber ich verstand noch nie, wieso man viel Geld machen muss, ?(
      Ich war als Neuling pleite und bin es immer noch.

      Aus Fun habe ich mal ein Wolf angefangen und ohne Hilfe von meinen anderen Chars gespielt, also wie beim Serverstart,
      ich habe genau so gut spielen können und genau so viel Yang gemacht wie damals, ne sogar mit paar Items mehr. ok die Fb´s waren dafür kaum was wert. (hab aber damals auch nur 5k pro FB verlangt, außer Wasu und Krieger fb´s),
      Viele hören doch auf, weil die merken dass die kaum voran kommen, weil es lange dauert oder viel Zeit und Geduld einbringen müssen.
      Klar gab es paar Items früher noch nicht wie Energiesplitter, Alchi usw.

      Wäre ich ein neu Einsteiger würd ich lieber Leute schnappen und auf ein alten Server anfangen, anstelle ein neuen, außer wenn man durch die Nostalgie gerne auf ein neuen anfangen möchte, aber kenn es aus Erfahrung man bleibt meistens nicht lange.
      Als Neuling wird es schwer sich zurecht zu finden, alter Server leer, aber eigentlich besser, neuer Server mehr Spieler aber schwerer.

      So habe ich es empfunden, kann sein, dass andere Leute andere Erfahrungen machten oder es nicht so finden. Das muss jeder für sich entscheiden.
      Mir persönlich ist es egal, wenn jemand auf neuen Server anfangen sollte, solange der Server wo ich spiele nicht zu voll ist. :P
      Phobos rotes Reich
      Gilden-Home-Page von Neutral
      Forum Thema zur Gilde hier