Eine Art Zertifikat für Eq

    • Man kann viele Probleme einfach unterbinden indem man folgendes macht.

      Man hat ein Gifti+9 mit 50dss und dupliziert dieses, sodass man zweit Giftis+9 mit 50dss hat. Das Hauptitem vom Besitzer bekommt einen 7 Tage Counter, wo man es nicht nutzen kann. Das duplizierte Item läuft einfach nach 7 Tagen ab. So kann der, dem man das duplizierte Item ausgeliehen hat, damit machen was er will und es ist egal ob der gebannt wird oder den Server wechselt. Denn man hat ja sein Gifti mit 50dss immernoch im Inventar (ist halt für die 7 Tage ausleihdauer gesperrt).
    • Scheboboy schrieb:

      Man kann viele Probleme einfach unterbinden indem man folgendes macht.

      Man hat ein Gifti+9 mit 50dss und dupliziert dieses, sodass man zweit Giftis+9 mit 50dss hat. Das Hauptitem vom Besitzer bekommt einen 7 Tage Counter, wo man es nicht nutzen kann. Das duplizierte Item läuft einfach nach 7 Tagen ab. So kann der, dem man das duplizierte Item ausgeliehen hat, damit machen was er will und es ist egal ob der gebannt wird oder den Server wechselt. Denn man hat ja sein Gifti mit 50dss immernoch im Inventar (ist halt für die 7 Tage ausleihdauer gesperrt).

      Ist zu anfällig für Missbrauch / Bugs. Items duplizieren ist nie eine gute Idee.
      - don't be offended by me.

      einzig wahre fLasche™

      Talisman - Talismänner, DosP
    • Daiex schrieb:

      Gildenchat:
      ''Hey Leute, ich wollte jetzt gleich wieder auf die 95er Map. XX, Du hast doch einen Schamihelm mit 20Teufel 15Magie oder? Brauchst du den gerade? Das würde mir einiges erleichtern!''

      Antwort ohne Zertifikat:
      ''Hey ja habe ich, allerdings hänge ich ziemlich an dem, wenn er abhanden kommt, wäre das echt schade, ist wirklich nichts persönliches!''

      Antwort mit Zertifikat:
      ''Hey ja hab ich, wie lange brauchst du ihn? Dann mach ich dir die Urkunde fertig, weil ich den Helm gerade eh nicht brauche''


      - Wieso sträubt man sich gegen etwas, was nur das Miteinander stärken soll?
      Es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass da jede Menge Zeilen im öffentlichen Chat auftauchen:

      "Verleihe Gifti+9 54dss 20kk/Tag, 60er Helm+9 10HM 15Magie 8Gift 12kk/Tag; komplette PVP-Ausrüstung imba Ninja 100kk/Tag Sonderpreis!". Wer viel und hochwertige Ausrüstung hat, kann damit deutlich mehr Umsatz machen als mit jeder Farmaktivität.

      Stärkt das ein Miteinander oder gibt es neue Marktbereiche? Es würde beides geben und ich behaupte, der "Verleih-Markt" gewinnt sofort die Oberhand!
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • Verzeiht mir, dass ich den Thread nicht komplett durchgelesen habe.
      Ich weiß jedoch, worum es geht.

      Ich meine, dass es in der Vergangenheit schon öfter solche Threads bzw. ähnliche Ideen diesbezüglich gab.
      Ich glaube nicht, dass es jemals solche Sicherheitsmaßnahmen implementiert wird,
      auch wenn der Gedanke dazu nicht ganz verkehrt ist.
      Interessant wäre, was der Support bei solchen (Betrugs-)Fällen macht.
      Wie klappt es eigentlich, wenn man für den Verleih einer tollen Waffe Pfand verlangt?



      [Ticketsystem][Forenregeln][Das Team]

      «Who will love you? / Who will fight? / Who will fall far behind?»
      ---------------------------------------------------------------------- Birdy — Skinny Love
    • Zhirelia schrieb:

      Wie klappt es eigentlich, wenn man für den Verleih einer tollen Waffe Pfand verlangt?
      Das ist die Variante, die es bereits gibt. Problem daran ist nur, dass der Pfand nur den Wert des Gegenstands sichert, nicht aber den Rückerhalt garantiert.
      Vornehmlich geht es wohl auch um Spieler, die einen solchen Pfandwert gar nicht aufbringen könnten oder zu vertrauensseelig sind und dann enttäuscht werden. Im Prinzip geht es insgesamt darum, Schwächen der Spieler "auszugleichen". Nämlich Vertrauensmissbrauch, Betrug, Begehr des Spielens über seinen aktuellen wirtschaftlichen Verhältnissen - wobei eben diese wirtschaftlichen Verhältnisse gerade im niedrigen Levelbereich deutlich schwerer zu durchbrechen sind.
      Es ist aber keine gute Idee, die entstandene Schwäche des Spiels und Spielerlebnisses durch "Gnade und Verleih" erfahrener und wirtschaftlich bodenständigerer Spieler zu ersetzen.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • WunRo schrieb:

      Das ist die Variante, die es bereits gibt. Problem daran ist nur, dass der Pfand nur den Wert des Gegenstands sichert, nicht aber den Rückerhalt garantiert.
      Falls es so rüberkam, dass ich euch da absprechen wollte, dass ihr zwecks Pfand nicht schone eher drauf gekommen seid ...
      nein, war nicht so gemeint. Ich wollte einfach nur wissen, wie gut (oder auch nicht) das klappt.
      Vielen Dank für die Aufklärung! :)


      Hm ... trotzdem hätte ich aber dazu noch einige Fragezeichen:
      Ein Pfand kann den Wert des Gegenstands sichern, jedoch nicht den Rückerhalt. Weiß ich.
      Aber ihr hättet dann ein Item, x Yang/Won oder Item und Yang-/Won-Kombi.
      Das Item könnte man verkaufen usw. und mit dem Geld kann man das "verschwundene" Item nicht nachkaufen?
      Das Item an sich ist weg, ja. Aber ein wirklicher (finanzieller?!) Verlust ist das doch nicht ?
      Hm ... ist das zu verwirrend? Ich versuche es nochmal mit anderen Worten - Chemie:
      Das Wasser ist weg, wenn es verdunstet. Aber die Anzahl der Elemente sind doch gleichbleibend.

      Ich glaube, dass ich mich hier nochmal schlaumachen muss, was gemacht wird, wenn es zu einem Betrug kommt,
      denn sowas ist meine Meinung nach bzw. aus meinen eigenen (S)GM-Erfahrungen Betrug.
      Ich habe hier das Gefühl, dass das Zertifikat eine Bestrafung diesbezüglich nichtig machen könnte.



      [Ticketsystem][Forenregeln][Das Team]

      «Who will love you? / Who will fight? / Who will fall far behind?»
      ---------------------------------------------------------------------- Birdy — Skinny Love
    • Zhirelia schrieb:

      WunRo schrieb:

      Das ist die Variante, die es bereits gibt. Problem daran ist nur, dass der Pfand nur den Wert des Gegenstands sichert, nicht aber den Rückerhalt garantiert.
      Falls es so rüberkam, dass ich euch da absprechen wollte, dass ihr zwecks Pfand nicht schone eher drauf gekommen seid ...
      nein, war nicht so gemeint. Ich wollte einfach nur wissen, wie gut (oder auch nicht) das klappt.

      Vielen Dank für die Aufklärung! :)



      Hm ... trotzdem hätte ich aber dazu noch einige Fragezeichen:

      Ein Pfand kann den Wert des Gegenstands sichern, jedoch nicht den Rückerhalt. Weiß ich.

      Aber ihr hättet dann ein Item, x Yang/Won oder Item und Yang-/Won-Kombi.

      Das Item könnte man verkaufen usw. und mit dem Geld kann man das "verschwundene" Item nicht nachkaufen?

      Das Item an sich ist weg, ja. Aber ein wirklicher (finanzieller?!) Verlust ist das doch nicht ?

      Hm ... ist das zu verwirrend? Ich versuche es nochmal mit anderen Worten - Chemie:

      Das Wasser ist weg, wenn es verdunstet. Aber die Anzahl der Elemente sind doch gleichbleibend.


      Ich glaube, dass ich mich hier nochmal schlaumachen muss, was gemacht wird, wenn es zu einem Betrug kommt,

      denn sowas ist meine Meinung nach bzw. aus meinen eigenen (S)GM-Erfahrungen Betrug.

      Ich habe hier das Gefühl, dass das Zertifikat eine Bestrafung diesbezüglich nichtig machen könnte.

      Nehmen wir mal an du verleihst dein Gifti mit 52 Dss.

      Da kann man dir Pfand geben so viel man will, dieses Iteme ist quasi nicht ersetzbar :D

      Bei 30-40 Dss sieht das natürlich anders aus, wobei ich nicht verstehe warum sich der "Ausleiher" dann nicht einfach das oder ein ähnliches Iteme mit etwa den gleichen Eigenschaften selbst kauft ?
    • Zhirelia schrieb:

      Das Item könnte man verkaufen usw. und mit dem Geld kann man das "verschwundene" Item nicht nachkaufen?
      Leider kann man das in den meisten Fällen nicht.
      Da 1. Das Item welches man verliehen hat sehr einzigartig war und man es eventuell 1 mal im Jahr auf den Markt sieht
      2. Das verkaufen des Items welches man in im Austausch bekommen hat kann sich auf mehrere Monate hinziehen. Das geht echt nicht "einfach so" vor allem wenn es sehr viel Wert hat kann es besonders lange dauern bis sich ein Interessent gefunden hat der nicht nur KaufwKaufwillig sondern auch Kauffähig ist.


      3. Das Item welches du verliehen hast hast du in dem Moment des Verleihes nicht gebraucht. Doch nun brauchst du dieses Item unbedingt wieder, da du sonst die Monster der besonderen Map nicht schaffst.
      Wenn man dann noch 1. mit bedenkt und 2., dann wirst du eventuell so sehr gefrustet sein, dass du keine Lust mehr zu spielen hast.

      Ich hoffe das du diese Worte nachvollziehen kannst. Falls nicht kann ich ed auch nochmal anders versuchen zu erklären.


      Zhirelia schrieb:

      Das Wasser ist weg, wenn es verdunstet. Aber die Anzahl der Elemente sind doch gleichbleibend.
      das mit dem Wasser stimmt nicht so ganz.

      Denn dort hat man immer noch exakt die selben Elemente. Bei dem Tausch hat man am Ende wenn man all die Items verkauft nur noch yang/won. Doch daraus kann man nicht einfach wieder einen besonderen Gegenstand hoch uppen und besondere Boni drauf switchen.

      Es ist einfach oft mal so, das es sehr lange dauert bis man ein Ersatz für das verlorene Item findet.

      Du kannst so viel Gold und Geld haben wie es nur geht, so lange du alleine damit auf einer kahlen Insel fest steckst kannst du dir kein Essen davon kaufen.
    • Außerdem hat ein Item immer einen ungefähren Marktwert. Gibt es aber nur einen Anbieter, wird dieser das Item wohl kaum für den Marktwert hergeben, insbesondere wenn es sich um teilweise einzigartige Equipment-Gegenstände handelt.

      Beispiel - Gifti+9 50 dss - geschätzter Marktwert ca. 65-75 Won. Da es aber bei uns mehrere Monate keins mehr auf dem Markt gab, es davon nur eine Hand voll auf den Servern gibt und die Nachfrage enorm ist, wird derjenige, der es verkauft um einiges mehr rausholen können.
      Oder Segis, der tatsächliche Marktwert beträgt bei uns ca. 3kk, trotzdem gibt es anbieter, die diese für bis zu 3.8 verkaufen, einfach weil es zwischenzeitlich Phasen gibt, wo der ganze Markt für den Marktpreis leergeräumt wurde und keine weiteren Anbieter da sind.

      Demnach müsste man den Pfand so hoch ansetzen, dass man sich mindestens einen temporären Ersatz + das Item an sich nochmal holen könnte.

      Ich habe mit Pfand-Handeln und Verleihen weniger erfolge gehabt, als auf Vertrauensbasis. Ich habe beispielsweise einmal (ja den Vorgang hab ich genau so seit 7-8 Jahren im Kopf :D) ein Sab+9 mit 10hm 5 db verkaufen wollen, der Käufer Bot Yang und ein Item, aber damals gingen nur 10kk in ein Handelsfenster, keine Won. Also habe ich meinen Gegenstand gegen ein dem Yangwert entsprechendes Item und eben das Item was er zusätzlich bot getauscht. Selbstverständlich hat er mir das andere Item dann nichtmehr abgekauft und ich blieb darauf sitzen. Zum Marktwert wurd ich es 1-2 Wochen später los, also quasi kein finanzieller Verlust, sondern halt nur 2 Wochen später das bekommen, worum es ging. Und ich glaube, dass das mit Pfandgegenständen genau so abläuft. "Ich hab dir doch was dafür gegeben" und dann ihre Items, die sie nichtmehr brauchen einfach direkt gegen etwas brauchbares tauschen. Auf Durchschnittsequipment bleibt man teilweise ewig sitzen.
      Quajjutsu [♥] Shiyu
      ein Bonus
      mehrere Boni, TianyLu ♥


    • Yemon schrieb:

      Man kann auch Corvinia nicht wirklich mit den anderen Servern vergleichen, da dort einfach andere Gegebenheiten sind.

      Aber selbst auf Corvinia wirst du ein einzigartiges EQ Teile nicht all zu oft finden.
      (50dss gifti)
      Das steht natürlich außer Frage!

      Ich für meinen Teil verleihe auch nur Zeugs (natürlich gegen Pfand) welches es häufig auf dem Markt gibt.

      Als Beispiel können wir mal meinen Töpp+9 1,5k Tp 15 Pfeil AW+3 Hast+3 (2. Rüssi) nehmen . Der hat natürlich auch ein bisschen was an wert aber so etwas in die Richtung könnte man auch gut wieder auftreiben :)
    • Ich hab diverses EQ verliehen mich auch den Support gewand und die erklärten mir im Grunde verleihen sei wie verschenken. In 2 Fällen war ich bei der Polizei und hab Anzeige erstattet. Einmal war der Täter ein 12 jähriger Türke der gewerbsmäßigen Betrug begangen hat und dank seiner Eltern bis zu seinem 18. Geburtstag Metin2 verbot bekam. Ein Anderes mal war es ein 20 jähriger deutscher gegen den ich einen Titel erwirkt habe über eine Schadenssumme von 100 Euro ca bei dem kam raus er lebe von HartzIV und es sei nichts zu holen. In beiden Fällen bin ich auf sämtlichen Schäden und Kosten sitzen geblieben.
      Im Spiel selbst ist es sogar so das Betrüger hier ohne angst vor Strafen seitens der Gameforge machen dürfen was Sie wollen und sich dafür sogar auch teilweise im Rufchat feiern können wen Sie wieder alles abgezogen haben.
      Du hast keine rechtliche Handhabe in Metin was dein EQ angeht wenn du es in gutem Glauben wiederzubekommen verleihst ist es weg.