Erfahrungsupdate: AMD Ryzen & Intel I9

  • Neu

    PrincessAlina schrieb:

    nicht aufgrunde der Aussage, aber irgendwie bin ich da gleicher Meinung, schau mal, wer einmal Lügt dem glaubt man nicht... so geht es mir, wer einmal verarscht wird orientiert sich um. Und so habe ich mich gefühlt mit meinem Bulldozersystem. Ganz erhlich, ich müsste nachschauen, ich sitze seit sicher mehr als 5 jahren auf meinem Bulldozersystem, welches dazumale als Top Gaming System angepriesen wurde. Dass der kurze Satz von YogiTravos der Ausschlaggeber war, mal kurzerhand 4K Euro in die Hand zu nehmen? Eher weniger Aber der Gedanke triffts.

    Sorry, aber wer einem Unternehmen blind vertraut ohne seine Nachforschungen zu betreiben, ist quasi dazu bestimmt auf die Schnauze zu fliegen. Ein wenig Google & Nachforschungen hätten es getan, so kann man sich über einen Großteil der Kinderkrankheiten/Probleme informieren. Wer das nicht tut, ist selbst Schuld wenn er am Ende auf die Schnauze fliegt bzw. unzufrieden ist. Beim Kauf eines Autos stellt man auch Nachforschungen an, liest Tests etc. warum also nicht beim Kauf eines Pc's.

    Der Vergleich zwischen MacBook & deinem AMD Desktop ist halt einfach Humbug. Metin an sich zieht kaum Grafik, weshalb das Spiel auch auf dem letzten Gammel Rechner läuft, der keine allein stehende Graka besitzt. Die seltener auftretenden Abstürze, kommen eben dank der Intel CPU zu stande, bedeutet aber nicht das Mac deshalb gleich das bessere System ist. Klar, für Anwendungen wie CS, AE oÄ. ist Mac nach wie vor Spitze & auch meine Wahl, aber was Gaming angeht greife ich doch lieber zu einem Windoof System.
    - don't be offended

    Wer sagt die GF setzt keine Ideen, um lügt! hier ist der Beweis! #zauberblume <3
  • Neu

    TianyLu schrieb:

    PrincessAlina schrieb:

    nicht aufgrunde der Aussage, aber irgendwie bin ich da gleicher Meinung, schau mal, wer einmal Lügt dem glaubt man nicht... so geht es mir, wer einmal verarscht wird orientiert sich um. Und so habe ich mich gefühlt mit meinem Bulldozersystem. Ganz erhlich, ich müsste nachschauen, ich sitze seit sicher mehr als 5 jahren auf meinem Bulldozersystem, welches dazumale als Top Gaming System angepriesen wurde. Dass der kurze Satz von YogiTravos der Ausschlaggeber war, mal kurzerhand 4K Euro in die Hand zu nehmen? Eher weniger Aber der Gedanke triffts.
    Sorry, aber wer einem Unternehmen blind vertraut ohne seine Nachforschungen zu betreiben, ist quasi dazu bestimmt auf die Schnauze zu fliegen. Ein wenig Google & Nachforschungen hätten es getan, so kann man sich über einen Großteil der Kinderkrankheiten/Probleme informieren. Wer das nicht tut, ist selbst Schuld wenn er am Ende auf die Schnauze fliegt bzw. unzufrieden ist. Beim Kauf eines Autos stellt man auch Nachforschungen an, liest Tests etc. warum also nicht beim Kauf eines Pc's.

    Der Vergleich zwischen MacBook & deinem AMD Desktop ist halt einfach Humbug. Metin an sich zieht kaum Grafik, weshalb das Spiel auch auf dem letzten Gammel Rechner läuft, der keine allein stehende Graka besitzt. Die seltener auftretenden Abstürze, kommen eben dank der Intel CPU zu stande, bedeutet aber nicht das Mac deshalb gleich das bessere System ist. Klar, für Anwendungen wie CS, AE oÄ. ist Mac nach wie vor Spitze & auch meine Wahl, aber was Gaming angeht greife ich doch lieber zu einem Windoof System.
    Das sag ich ja auch nicht, eher im Gegenteil, oder so war ja auch meine Feststellung, dass Metin2 nunmal auf nem lausigen i7 in nem Macbook Air mit Windows besser performt als auf nem 8-core AMD ;) Ich zock ja Metin2 schon ne Weil, zockte es auf einem AMD 64 x2 (Oder wie die hiessen..) ich spielte Metin2 auf einem Phenom und Phenom2 und schlussendlich auf einem Bulldozer. Wenn ich jetzt den FX und den Phenom1-2, was beides Desktop Systeme waren, dem NICHT MACBOOK, sondern einem Dell XPS mit Core2duo gegenüberstelle, der deutlich tiefere Benches liefert als z.b die Phenom2 (ich meinte es war ein 6-core, im Vergleich ist der Core2duo nen Dualcore) trotzdem auf dem lahmen Intel-Laptop gefühlt besser. Das selbe habe ich dann auch beim Bulldozer vs. den i7 im Macbook bemerkt, Metin2 läuft auf dem lahmen Laptop besser und da mir genau das wichtig ist, ist meine Entscheidung nun auf Intel gefallen. Klar hätte ich mir jetzt natürlich einen alt bewährten i7 holen können, aber ich mag hald neue Hardware^^ Ich könnt ja auch auf dem Phenom2 weiter zocken und hätte den Bulldozer gar seiner Zeit wieder zurück geben können, das war aber leider keine Option, da ich die Rechenpower für andere Anwendungen benötige und sonst damit auch ganz zufrieden war mit dem Bulldozer bis hald auf Metin2. Bei Passmark steht der i9 aktuell auf Platz 4, und wird nur durch 2 xeons und die teuerste Version des Threadrippers geschlagen, welche im Handel sogar teurer ist als der i9...
  • Neu

    PrincessAlina schrieb:

    wer einmal Lügt dem glaubt man nicht...

    Da ist der blaue Riese aber definitiv keine Alternative. ;) Das Problem ist, dass die von dir zitierte Aussage jeder Fachkompetenz entbehrt. Um jetzt mal mit der scheinheiligen Netiquette aufzuräumen, ist das auch nicht das erste Mal, das bestimmte Nutzer durch unqualifizierte Beiträge auffallen.

    Dass Bulldozer ein Griff ins Klo war, sagt nichts über Zen aus. Ganz im Gegenteil, wenn man seit Sandy Bridge völlig konkurrenzunfähig da steht, hat man deutlich mehr Erfolgsdruck. Wenn man sämtliche verfälschenden aus dem Spiel nimmt, bewegt sich ein Zen-Core vergleichbar mit einem Broadwell-Core. In bestimmten Situationen fällt er auf Haswell-Niveau herab. Dazu kommt ein problemloser Betrieb mit sämtlichen AGESAs seit April. Die Plattform ist also weder leistungsschwach noch von Kinderkrankheiten geplagt.


    PrincessAlina schrieb:

    bei Intel habe ich noch nie von Problemen in diesem Ausmass gehört

    Kommt nun an, von welchem Ausmaß man redet. Bulldozer war eine Katastrophe von vorn bis hinten. Ryzen hatte keine Probleme in unüblichem Ausmaß (sogar eher weniger als Sandy Bridge). Man muss bei Intel aber nicht bis zu Netburst und Pentium zurückgehen: Die Architektur, die du dir da ausgesucht hast, ist ein Paradebeispiel. Die wurde nämlich gerade deswegen in der Fachpresse verrissen, weil sie Probleme hat, die sich nicht patchen lassen. Wie eben der Umstand, dass sowohl die CPUs im unmodifizierten Zustand nur mit Wasserkühlungen längerfristig voll benutzbar waren, als auch die VRM-Kühlung auf den Mainboards so unfassbar unterirdisch ist, dass die CPU teilweise gedrosselt wird, weil die Spannungswandler zu heiß werden, wenn die Vectorizer laufen. Mir sind bisher nur zwei Boards untergekommen, bei denen das Problem nicht bestand. Kleinere Implementierungsschwächen mit dem Core-Mesh sind dagegen eher irrelevant. Das sind Probleme, die Threadripper zum ähnlichen Preis nicht hat. Machen die CPU aber für den produktiven Dauereinsatz fast unbrauchbar.

    PrincessAlina schrieb:

    Bei Passmark steht der i9 aktuell auf Platz 4, und wird nur durch 2 xeons und die teuerste Version des Threadrippers geschlagen, welche im Handel sogar teurer ist als der i9...


    Den kleinen haben sie meines Wissens ja noch nicht einmal drin. Von der Sache völlig ab ist PassMark aber fernab von verlässlich, um Rückschlüsse auf reale Systeme ziehen zu können. Mit dem Bench kommen sie regelmäßig auf Ergebnisse auch zwischen verschiedenen Intel-CPU-Generationen, die schlicht nicht mit der Realität korrelieren und bestenfalls für einen schiefen Bench sprechen.

    Dass ein Mobile i7 schneller läuft als ein Bulldozer ist aber übrigens kein Wunder. Letzterer ist eben nur ein durch die Bank schlechter Vierkerner mit Beigabe. Das Ding bringt nicht mal in gut implementierten parallellisierten Algorithmen PS auf die Straße, weil CMT durch das Ressourcensplitting zusammen mit schwachen Rechenwerken überhaupt keinen Durchsatz erreicht. Aber das sagt nun auch nichts über Zen aus.
    You may ask me thrice and I still won't tell you that an OEM rig is sufficient for your needs.


  • Neu

    PrincessAlina schrieb:

    Bei Passmark steht der i9 aktuell auf Platz 4, und wird nur durch 2 xeons und die teuerste Version des Threadrippers geschlagen, welche im Handel sogar teurer ist als der i9..
    Intel ist zum zocken auch meistens besser ganz einfach, aber bitte wenn du schon mit CAD etc. ankommst, gerade in solchen Gebieten ist AMD meist gleich auf, wenn nicht sogar im P/L die wesentlich bessere Alternative.

    Btw. halte ich von solchen Rankings allgemein nichts. Da kommen eben viele Faktoren dazu, dass z.B ein mehrkerniger CPU sofort höher gelistet wird, als einer der eben 2 Kerne weniger hat(obwohl der andere schneller sein könnte und manchmal auch ist). Genauso werden bei Intel die CPU's oftmals höher gelistet, weil die 'ne interne Grafikkarte haben, welche AMD CPU's eben nicht besitzen.

    Und was meinen Beitrag an ging( auf Seite 1), bisschen Sarkasmus sollte man schon verstehen :P
  • Neu

    PrincessAlina schrieb:

    @WunRo ich denke eher das AMD mit gewissen Kinderkrankeiten kämpfen wird, so war es auch schon früher, bei Intel habe ich noch nie von Problemen in diesem Ausmass gehört.
    Die Bulldozer-Architektur war die einzige Entwicklung, die im Nachhinein einige Tücken offenbarte. Sie war aber eben auch ein Weg zur leistungsmäßigen Verbesserung der vorigen Versionen. AMD hatte keine anderen wesentlichen Defizite und sind mit Ryzen einen völlig anderen Weg gegangen, der mit Bulldozer nichts mehr zu tun hat.

    Ehrlich gesagt frage ich mich, wie man einen Thread eröffnen kann, nach einem möglichst erfahrungsgemäßen Vergleich zwischen Ryzen und i9 fragen - dann recht klar argumentiert erfährt, dass die Vermutung Ryzen = Bulldozer nicht zutrifft - und am Ende einen kleinen wenig argumentativen "AMD-Hasspost" zum Anlass nimmt, seinen eigenen Frust aus eigenen Bulldozer-Erfahrungen hernimmt und AMD aus nur diesem Grund in die Tonne tritt. Warum dann überhaupt erst der Thread?

    Mit 4k Euro hätte man übrigens 2 super lauffähige Systeme hinbekommen. Eines für CAD mit geeigneten mathematischen Grafikkarten (da hier grafikorientierte Spiele-GraKas eher ungeeignet sind) und eines mit einem sicher funktionierenden i7 7-9xxx K. Der i9 als schneller Konter hat gutes Potenzial, Intels Pendant zum AMD-Bulldozer zu werden. Und wenn es nur die vergleichsweise unsinnige Leistungsdauer und vielleicht geringe Langlebigkeit sind.

    PrincessAlina schrieb:

    Als Bitcoin-Miner musst du mir nicht viel von Strom erzählen^^
    Ich handle lieber mit Bitcoins, die Schwankungen sind teils enorm und man macht schnell mal in 2 Monaten das Doppelte aus dem Einsatz. Mit einem einzelnen Rechner auf Bitcoin-Mining fährt man heute kaum die Stromkosten wieder ein, nicht bei unseren Strompreisen. Das übernehmen chinesische Server-Farmen bei Stromkosten nahe Nulltarif.

    Und werden Bitcoins nicht über die Grafikkarte "gemined"? Wobei dann die mathematische ("Quadro") wiederum die sinnvollere Wahl gewesen wäre?
    _______
    Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

    Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

    Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

  • Neu

    Es gibt keine "mathematischen" Karten in dem Sinne, das ist 1:1 der selbe Grafikchip wie auf den Consumer Spielerkarten, eventuell wird der quadro/tresla/firepro etwas mehr Speicher spendiert. Die Unterscheidung findet rein beim Treiber statt.
    Deswegen werden bevorzugt in der Leistung unbeschnittene Karten und vor allem im Vergleich zu profikarten günstige Modelle wie die RX480 und ähnlich verwendet.

    Abgesehen davon stimme ich zu, der Griff zum i9 war wohl schon mehr oder weniger sicher noch bevor hier im Forum gepostet wurde...
  • Neu

    WunRo schrieb:

    Ehrlich gesagt frage ich mich, wie man einen Thread eröffnen kann, nach einem möglichst erfahrungsgemäßen Vergleich zwischen Ryzen und i9 fragen - dann recht klar argumentiert erfährt, dass die Vermutung Ryzen = Bulldozer nicht zutrifft - und am Ende einen kleinen wenig argumentativen "AMD-Hasspost" zum Anlass nimmt, seinen eigenen Frust aus eigenen Bulldozer-Erfahrungen hernimmt und AMD aus nur diesem Grund in die Tonne tritt. Warum dann überhaupt erst der Thread?

    Mit 4k Euro hätte man übrigens 2 super lauffähige Systeme hinbekommen. Eines für CAD mit geeigneten mathematischen Grafikkarten (da hier grafikorientierte Spiele-GraKas eher ungeeignet sind) und eines mit einem sicher funktionierenden i7 7-9xxx K. Der i9 als schneller Konter hat gutes Potenzial, Intels Pendant zum AMD-Bulldozer zu werden. Und wenn es nur die vergleichsweise unsinnige Leistungsdauer und vielleicht geringe Langlebigkeit sind.

    Vielleicht solltest du den Anfangs-Post nochmals lesen, weder habe ich von euch irgend eine Kaufberatung angefordert noch sonst was, ich habe gefragt ob aktuell auf i9 oder auf Ryzen Systemen Probleme auftreten und dazu geschrieben, die Frage wendet sich an Leute die solche Systeme besitzen und auch darauf spielen. Was ihr hier macht, ihr stellt Mutmassungen an und gebt Empfehlungen zu irgendwelchen Systemen ab welche mich nicht interessieren. Im Anschluss habe ich euch meine Entscheidung noch mitgeteilt, für welches System ich mich entschieden habe - mehr nicht.

    WunRo schrieb:

    PrincessAlina schrieb:

    Als Bitcoin-Miner musst du mir nicht viel von Strom erzählen^^
    Ich handle lieber mit Bitcoins, die Schwankungen sind teils enorm und man macht schnell mal in 2 Monaten das Doppelte aus dem Einsatz. Mit einem einzelnen Rechner auf Bitcoin-Mining fährt man heute kaum die Stromkosten wieder ein, nicht bei unseren Strompreisen. Das übernehmen chinesische Server-Farmen bei Stromkosten nahe Nulltarif.
    Und werden Bitcoins nicht über die Grafikkarte "gemined"? Wobei dann die mathematische ("Quadro") wiederum die sinnvollere Wahl gewesen wäre?

    Bitcoins über Grafikkarte minen konntest du vor 3-5 Jahren relativ gut, heutzutage brauchst du dazu spezielle Asic hardware...


    Da hier in dem Thread sowieso nur noch gemutmasst wird, und es so wie es scheint ne Glaubensfrage zu sein seint und zu nichts weiter führt kann der Thread bitte geclosed werden