Forum und IRC Chat Entwicklung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • badidol schrieb:

    Deine Spielweise in allen Ehren, lieber WunRo, aber man kann den Mainstream ja hassen, wie sehr man will...es wird nie die Minderheit sein, die den Fortschritt eines Spieles oder einer Gesellschaft bestimmt, sondern eben immer genau dieser, verhasste Mainstream. Es mag cool erscheinen, gegen den Strom zu schwimmen, aber letztlich ist man damit halt ganz schön allein und fällt deutlich hinter jenen zurück, die es sich einfacher machen und einfach MIT dem Strom schwimmen.
    Was fällt WunRo nur ein sich Gedanken über das Spiel zu machen?
    Das Problem ist nun mal, dass die Leute zwar mit dem Strom schwimmen, es von Update zu Update aber immer weniger werden die mitschwimmen.
    Und die Mehrheit ist auch nur in der Mehrheit, weil einfach alle anderen Spieler über die Jahre aufgehört haben.

    Aber es ist trotzdem immer wieder schön zu sehen, wie egal die Spieler euch eigentlich sind und wie nett und freundlich ihr mit diesen umgeht. Weiter so. :rolleyes:
  • badidol schrieb:

    Auf der einen Seite haben wir eine enorme Masse an Spielern, denen viel zu viel droppt und alles unreguliert ist und überhaupt und sowieso und davon mal ganz abgesehen. Also dich.
    Auf der anderen Seite eine wirklich nicht zu übersehende Menge an Geheule darüber, dass zu wenig droppt, das Falsche, etc. So, auf wen, so rein mengenmäßig, hört man nun wohl mehr?
    Achso, "Marktgleichgewicht" entsteht also, wenn man auf "eine Seite" hört? Ich bin ja der Meinung, dass es dabei um Angebot und Nachfrage geht. Und die Spieler nutzen in der Regel die Schiene des Maximums. Gibt man ihnen einen DT-Exploit oder eine Eishexe, nehmen Sie das natürlich gerne an, besonders wenn die Quelle exklusiv ist und man sich drum kloppen muss mit möglichst starker Ausrüstung. Und während die Einen die Anderen mit einem massiven Überangebot ausbooten dürfen, tritt man allen "Normalspielern" in die..., weil sie ihre Verkaufspreise an diejenigen anpassen müssen, die sich gegenseitig mit Unmengen desselben drops ausstechen und die Preise drücken.

    Bei Event-Drops habt Ihr doch auch auf sinnvolle Mengen geachtet zuletzt und seid von den "Massendrops" abgerückt. Dort habt Ihr doch auch den Sinn erkannt, weil eben der Bedarf einfach schnell gedeckt wurde und Ihr ein Eigeninteresse daran hattet - schließlich betraf es damit Itemshop-Inhalte.
    Leider haben aber gerade neue Spieler keine Stimme in diesem System. Sie droppen überall nur noch Billig-Kram, den andere tonnenweise aus dem DT oder von der Eishexe zusammentragen oder nicht mehr als Upgrade-Materialien brauchen. Sie erleben das Spiel dadurch mit viel weniger Motivation und insgesamt ganz anders als 2009.
    Ich weiß ja nicht, wie Ihr Euch die plötzliche "Trendwende" Ende 2009 erklärt. Eben noch eine Flut neuer Spieler, einen Server nach dem anderen aufmachen müssen. Seit Mitte 2010 geht es massiv abwärts, nicht lang danach die erste Fusion. Für mich riecht das nach Fehlern im Zusammenhang mit Drops in einer "Grotte", die an anderer Stelle schweren Schaden beim Spielerlebnis geschaffen hat.
    Mag sein, dass Ihr das nicht so seht. Ihr nehmt dann einfach einige Zeit nach Fusion Nr. 2 das Spiel vom Netz und widmet Euch aktuelleren Projekten.

    Den "Mainstream" scheint ihr nicht so richtig erkannt zu haben. Denn der ist normalerweise der größte Anteil einer gewissen Menge. Verglichen mit Ende 2009 ist aber ein komischer "Mainstream" übriggeblieben. Was bringt es Euch wirklich, wenn Ihr plötzlich Spielvorgaben macht, ganze Levelbereiche wirtschaftlich alt aussehen lasst und dann schreibt "mitschwimmen oder halt nicht"? Ist es wirklich förderlich, immer mehr Spieler gehen zu sehen, zu "fusionieren" und nicht erkennen zu wollen, dass es spielerzahlenmäßig nur noch abwärts geht auf diesem Weg?

    Wer übrigens alles aufhebt in einem MMORPG, was droppt, wird spätestens bei D3 und WOW gar nicht mehr fertig mit Kleinkram zum NPC schaffen. Absolut natürlich, dass sich der Spieler irgendwann auf das Wesentliche mit Wert konzentriert und den Rest liegen lässt. Das ist immer noch nicht verwerflich oder ungewöhnlich, sondern Usus.
    _______
    Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

    Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

    Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

  • guggi schrieb:

    Es können ja sogar beide Seiten zufriedengestellt werden, ohne den anderen vor den Kopf zu stoßen.
    Öhm, nö, da sich beide Seiten konträr gegenüber stehen, ist genau das das, was eben nicht geht.

    WunRo schrieb:

    Wer übrigens alles aufhebt in einem MMORPG, was droppt, wird spätestens bei D3 und WOW gar nicht mehr fertig mit Kleinkram zum NPC schaffen. Absolut natürlich, dass sich der Spieler irgendwann auf das Wesentliche mit Wert konzentriert und den Rest liegen lässt.
    Huch, dann hab ichs also in den letzten 10 Jahren WoW völlig falsch gemacht.
    Mensch, gut, dass mir das endlich mal einer sagt!
    Aber schön zu sehen, wie gut du dich auskennst. Nicht. Bei WoW schleppst du den NPC zum Verkaufen ständig mit dir, du musst gar nirgends aktiv hin. Es gibt 3 Mounts und ein "Toy/Pet", bei dem eine NPC Funktion mit dabei ist, die sogar dein Equip reparieren kann und dir gewisse Standard Items verkaufen kann. Es dürfte kaum noch Spieler geben, die nicht mindestens eines dieser Mounts haben.
    Ist aber immerhin gut zu wissen, dass sich da nicht viel geändert hat. Du tust nach wie vor so, als seist du der große Checker, der am Besten über alles Bescheid weiß, vertrittst aber dabei nach wie vor nur deine eigene, persönliche Ansicht und stellst diese als allgemeingültig hin. Sorry, aber dafür fehlen mir dann sowohl Lust als auch Zeit :)

    In the beginning the Universe was created.
    This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
    -----------------------------------------------------------------
  • guggi schrieb:

    Dann solltest du dir vielleicht nochmal mein Beispiel durchlesen und mir erklären, warum das nicht möglich sein soll.
    Du solltest vielleicht noch bedenken, dass nur, weil es unter Umständen möglich sein könnte, in dem einen, von dir angesprochenen Beispiel, sowohl WunRo als auch den "Highlight" Spieler glücklich zu machen, daraus noch lange keine allgemeine Ableitung möglich ist. Wenn ich die Drops von "seelis/4er Steine/whatever" senke - nicht, dass ich das könnte, aber nehmen wir einfach mal an, ich könnte das - ist dann vielleicht WunRo happy, aber ich kann dir jetzt schon garantieren, eine ganze Armada an anderen Spielern eben nicht. Und, anders als WunRo, bin ich nicht davon überzeugt, dass WunRo Teil der größeren Menge ist :)

    Fazit: man kann, nach wie vor, nicht jeden glücklich machen und i.d.R. stehen sich die Parteien meist doch so konträr gegenüber, dass man eben nur den einen oder den anderen glücklich bekommen wird, aber halt nicht beide. Glaub mir, ist so :)

    In the beginning the Universe was created.
    This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
    -----------------------------------------------------------------
  • guggi schrieb:

    badidol schrieb:

    Öhm, nö, da sich beide Seiten konträr gegenüber stehen, ist genau das das, was eben nicht geht.
    Dann solltest du dir vielleicht nochmal mein Beispiel durchlesen und mir erklären, warum das nicht möglich sein soll.
    Bsp Aufwertungsgegenstände im Lowlevel droppen zu viel/zu wenig:
    Wer auf den Verkauf aus ist, dem droppen die Sachen zu häufig, da der Wert durch Überangebot und wenig Nachfrage sehr niedrig ist (Bsp: Wunro). MIr, der alles selbst uppen will und somit große Mengen davon benötigt, droppen selbige Güter deutlich zu wenig. Wie willst du diese beiden Sichtweisen zueinanderbringen?

    Badidol schrieb ja nicht, dass nur Lowleveler sich über zu viele und Highleveler über zu wenige Drops beschweren. Das trifft oftmals sogar die gleichen LEvelbereiche - je nachdem wofür man etwas braucht und wie man spielt. Wer alles selbst uppt, braucht Unmengen an Material und wer es nur verkauft, hofft auf geringe Mengen, damit der Preis entsprechend hoch bleibt.
    Bei Computerproblemen sitzt das Problem zu 99% vor dem dem PC :gamer: ..... außer bei Druckern, denn:
    Drucker hassen die Menschheit :hrhr:
  • badidol schrieb:

    Huch, dann hab ichs also in den letzten 10 Jahren WoW völlig falsch gemacht.
    Mensch, gut, dass mir das endlich mal einer sagt!
    Aber schön zu sehen, wie gut du dich auskennst. Nicht. Bei WoW schleppst du den NPC zum Verkaufen ständig mit dir, du musst gar nirgends aktiv hin.
    Aber offenbar schließt Du von der Erfahrung mit WOW auf sämtliche andere Spiele, genau darauf wollte ich hinaus - erwischt! Es ist nicht die Eigenerfahrung mit anderen MMOs, sondern nur mit einem speziellen.
    In Metin2 nimmt ein erfahrener Spieler aber nicht mehr jeden Kram mit, weil einiges nicht ansatzweise praktikabel Yang beim NPC bringt und nur das Inventar verstopft. Für 200 Yang 15 Sekunden auf einer Taste rumhämmern ist auch sinnfrei und nicht "undankbar".

    In D3 rennt man nur noch durch und lässt die ganzen grünen Loots liegen, mal abgesehen davon dass da der Handel nun stark eingeschränktund auf einige Minuten nach einer Instanz beschränkt ist. Hier nicht "undankbar" zu sein und alles mitnehmen zu wollen... da würde man für einen Bossrun nen ganzen Tag brauchen.
    Jedenfalls ticken andere MMOs anders, viele aber ähnlich. Und Drops selektieren ist eher typisch als die Ausnahme.

    badidol schrieb:

    Du tust nach wie vor so, als seist du der große Checker, der am Besten über alles Bescheid weiß, vertrittst aber dabei nach wie vor nur deine eigene, persönliche Ansicht und stellst diese als allgemeingültig hin. Sorry, aber dafür fehlen mir dann sowohl Lust als auch Zeit
    Da Dir die gesamten letzten Jahre Lust und Zeit gefehlt haben, meine Texte zu lesen und die Reaktionen der anderen darauf zu beachten, macht das nun kurz vorm Crash des Spiels keinen Unterschied mehr.

    Bitte lege doch nicht immer jede meiner Aussagen als "meine persönlichen Ansichten" aus. Dem ist nicht so, ich habe keine extravaganten Ansichten, mit denen ich alleine dastehe.
    Die Likes bei meinem Forenavatar beziehen sich leider nur auf die letzten ca. 1500 Posts. Da die Funktion erst später hinzukam und etwa 1000 aus dem Archiv fielen nach der Säuberung. Ich finde die Likes-Quote auf 1500 Posts nicht schlecht, sie beweisen in jedem Fall, dass ich mit "meinen persönlichen Ansichten" gar nicht so persönlich liege. Und wer beobachtet und mitliest würde auch feststellen, dass sich immer mehr andere Forenteilnehmer sehr ähnlich und auch ausführlich äußern. Ohne dass ich ihnen irgendwas abstrakt-absurdes hätte eingeredet.

    Drop-Balancing ist in einem MMO mit Spieler-Handelsinteraktion absoluter Alltag. Nur bei der GF und YMIRWEBZEN nicht. Da liegen bis zur Abschaltung der Server die Hauptaufgaben bei "kurzfristigeren Zielen" zum Monatsende.

    badidol schrieb:

    nicht, dass ich das könnte, aber nehmen wir einfach mal an, ich könnte das - ist dann vielleicht WunRo happy, aber ich kann dir jetzt schon garantieren, eine ganze Armada an anderen Spielern eben nicht. Und, anders als WunRo, bin ich nicht davon überzeugt, dass WunRo Teil der größeren Menge ist
    Naja, selbst wenn da einige Prozente am Ende völlig nicht einverstanden wären... da von "Armada" zu schreiben...

    Dass ich subjektiv vielleicht nicht Teil der größeren Menge sein könnte liegt vor Allem daran, dass der andere Teil der "Wie-Ich-Denker" sich gar nicht mehr zu Wort meldet weil einfach weg vom Spiel?
    Und wenn es mal rein theoretisch zu einer Veränderung der Drops käme wie ich und der unbekannte Teil der Spieler ihn gerne hätten... wenn sich dann tatsächlich eine "Armada" von über 50% auf die Hinterbeine stellt, wäre das nach wie vor nicht unumkehrbar. Was aber im Moment so nicht umkehrbar ist, ist der bei weitem nicht ausreichende Spielerzuwachs verglichen mit den Abgängen. Es kann am Ende nur die Abschaltung der Server stehen wegen Inrentabilität, wenn sich nichs ändert. Wenn das "Balancing" schief geht und zu viele damit nicht klar kommen - vielleicht früher als gedacht.
    _______
    Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

    Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

    Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

  • badidol schrieb:

    guggi schrieb:

    Es können ja sogar beide Seiten zufriedengestellt werden, ohne den anderen vor den Kopf zu stoßen.
    Öhm, nö, da sich beide Seiten konträr gegenüber stehen, ist genau das das, was eben nicht geht.

    WunRo schrieb:

    Wer übrigens alles aufhebt in einem MMORPG, was droppt, wird spätestens bei D3 und WOW gar nicht mehr fertig mit Kleinkram zum NPC schaffen. Absolut natürlich, dass sich der Spieler irgendwann auf das Wesentliche mit Wert konzentriert und den Rest liegen lässt.
    Huch, dann hab ichs also in den letzten 10 Jahren WoW völlig falsch gemacht.Mensch, gut, dass mir das endlich mal einer sagt!
    Aber schön zu sehen, wie gut du dich auskennst. Nicht. Bei WoW schleppst du den NPC zum Verkaufen ständig mit dir, du musst gar nirgends aktiv hin. Es gibt 3 Mounts und ein "Toy/Pet", bei dem eine NPC Funktion mit dabei ist, die sogar dein Equip reparieren kann und dir gewisse Standard Items verkaufen kann. Es dürfte kaum noch Spieler geben, die nicht mindestens eines dieser Mounts haben.
    Ist aber immerhin gut zu wissen, dass sich da nicht viel geändert hat. Du tust nach wie vor so, als seist du der große Checker, der am Besten über alles Bescheid weiß, vertrittst aber dabei nach wie vor nur deine eigene, persönliche Ansicht und stellst diese als allgemeingültig hin. Sorry, aber dafür fehlen mir dann sowohl Lust als auch Zeit :)

    Vote 4 NPC-Pet in Metin2 !!!11!elf!



    We live on a blue planet that circles around a ball of fire next to a moon that moves the sea, and you don't believe in miracles?
  • WunRo schrieb:

    Aber offenbar schließt Du von der Erfahrung mit WOW auf sämtliche andere Spiele, genau darauf wollte ich hinaus - erwischt! Es ist nicht die Eigenerfahrung mit anderen MMOs, sondern nur mit einem speziellen.
    DU hast WoW als Beispiel angebracht. Wir können uns gern auch diesbezüglich über ganz andere unterhalten. Von Berufs wegen habe ich mir nicht wenige angeschaut und soll ich dir was sagen? In so ziemlich jedem davon bist du froh über jedes bisschen Gold, dass du mitnehmen kannst und lootest alles, was nicht gerade unverkäuflich ist. 50 Silber hier, 3 Gold da, alles Kohle, die man vorher nicht hatte. Wenn man als High-/Endlevel Spieler so arrogant und überheblich ist, dass man denkt, man braucht sich mit solchen Peanuts nicht mehr abgeben, ja gut, dann ärgert man sich natürlich schon, wenn die eigene Einnahmequelle "zu oft" dropped, seh ich ein :)

    WunRo schrieb:

    In Metin2 nimmt ein erfahrener Spieler aber nicht mehr jeden Kram mit, weil einiges nicht ansatzweise praktikabel Yang beim NPC bringt und nur das Inventar verstopft. Für 200 Yang 15 Sekunden auf einer Taste rumhämmern ist auch sinnfrei und nicht "undankbar".
    Dann ist der erfahrene Spieler ganz offenbar zu reich, wenn ihm n paar Yang hier, n paar Yang da zu aufwendig und blöd sind.

    WunRo schrieb:

    In D3 rennt man nur noch durch und lässt die ganzen grünen Loots liegen, mal abgesehen davon dass da der Handel nun stark eingeschränktund auf einige Minuten nach einer Instanz beschränkt ist. Hier nicht "undankbar" zu sein und alles mitnehmen zu wollen... da würde man für einen Bossrun nen ganzen Tag brauchen.
    Auch hier wieder: ich habs offenbar all die ganzen Jahre falsch gespielt. Mensch, gut, dass du mich da erleuchtest.
    Ich war und bin immer froh über jedes bisschen Vendorgold, dass ich ergattern kann. Aber gut, das bin dann vermutlich nur ich :)

    WunRo schrieb:

    Bitte lege doch nicht immer jede meiner Aussagen als "meine persönlichen Ansichten" aus. Dem ist nicht so, ich habe keine extravaganten Ansichten, mit denen ich alleine dastehe.
    Weißt du, solange du so tust, als sei der Handel und der Markt der Hauptteil eines jeden Spieles für die Mehrheit der Spieler, während mir meine Erfahrung und meine Statistiken und das Feedback in Social Media, den Foren, Chats, etc. ganz deutlich zeigen, dass das schlicht Unsinn ist, werde ich das weiterhin deine persönliche Ansicht nennen, sorry :)

    In the beginning the Universe was created.
    This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
    -----------------------------------------------------------------
  • WunRo schrieb:



    Da Dir die gesamten letzten Jahre Lust und Zeit gefehlt haben, meine Texte zu lesen und die Reaktionen der anderen darauf zu beachten, macht das nun kurz vorm Crash des Spiels keinen Unterschied mehr.
    Bitte lege doch nicht immer jede meiner Aussagen als "meine persönlichen Ansichten" aus. Dem ist nicht so, ich habe keine extravaganten Ansichten, mit denen ich alleine dastehe.
    Die Likes bei meinem Forenavatar beziehen sich leider nur auf die letzten ca. 1500 Posts. Da die Funktion erst später hinzukam und etwa 1000 aus dem Archiv fielen nach der Säuberung. Ich finde die Likes-Quote auf 1500 Posts nicht schlecht, sie beweisen in jedem Fall, dass ich mit "meinen persönlichen Ansichten" gar nicht so persönlich liege. Und wer beobachtet und mitliest würde auch feststellen, dass sich immer mehr andere Forenteilnehmer sehr ähnlich und auch ausführlich äußern. Ohne dass ich ihnen irgendwas abstrakt-absurdes hätte eingeredet.
    1500 Beiträge : 336 Likes ==> 1 Like alle 4,46 Beiträge (Wunro)
    84 Beeiträge : 26 Likes ==> 1 Like alle 3,23 Beiträge (ich)

    Demnach sind also mehr Spieler meiner Meinung als deiner.... wobei ich dir in einigen Punkten auch recht gegeben habe. Von Likes auf Zustimmung zu schließen ist auch utopisch. Dafür müssten alle Spieler im Forum sein und alle ebenfalls dort ihre Likes abgeben. So kann ich nur sagen.... es scheinen mehr Forennutzer meiner als deiner Meinung zu sein, wenn ich deine Beweisführung für Zustimmung als Grundlage nehme.
    Bei Computerproblemen sitzt das Problem zu 99% vor dem dem PC :gamer: ..... außer bei Druckern, denn:
    Drucker hassen die Menschheit :hrhr:
  • badidol schrieb:

    Wenn man als High-/Endlevel Spieler so arrogant und überheblich ist, dass man denkt, man braucht sich mit solchen Peanuts nicht mehr abgeben, ja gut, dann ärgert man sich natürlich schon, wenn die eigene Einnahmequelle "zu oft" dropped, seh ich ein
    Das ist doch aus Sicht eines "Imba-Farmers", den ein High-Leveler losschickt. So wie es einst auf map1/2 und im Eisland alltäglich war. Heute trifft man die nur noch zu Events dort.
    Und der neue Spieler ist einfach nur enttäuscht, wenn er nach mehreren Stunden Spielzeit feststellt, dass seine Drops keine wertvollen sind und kaum für Pots reichen bzw. 1-2 Stunden bei gleichem Preis wie in anderen Shops stehen und einfach nicht zum benötigten Yang werden wollen. Das alles dafür, dass sich einzelne Individuen mal eben 200 FBs pro Stunde im DT exploiten können und andere an der Eishexe 7 oder mehr Steine+4 für eine einzige Eishexe als Drop bekommen. Und Ausrüstung+7 natürlich.

    Dann ist es eben "Undankbarkeit", die Euch die Spieler kostet. Wenn man es Eurerseits bis zum bitteren Ende so interpretieren will, dann ist das Spiel eben spätestens mittelfristig am Ende.


    badidol schrieb:

    Dann ist der erfahrene Spieler ganz offenbar zu reich, wenn ihm n paar Yang hier, n paar Yang da zu aufwendig und blöd sind.
    Na dann drück' mal 1000Mal die Aufheben-Taste bei im Schnitt 300 Yang pro Klick. Rechne das mal zeitlich hoch und sieh mal, was man für die 300.000 Yang so bekommt. Aufwand und Nutzen zählen immer noch... braucht natürlich einen "Eishexe-Farmer" oder "Boss-Runner" nicht mehr interessieren. Außer es sind Pakete von 300k+ pro Klick beim Drachen.

    Jamsin schrieb:

    So kann ich nur sagen.... es scheinen mehr Forennutzer meiner als deiner Meinung zu sein, wenn ich deine Beweisführung für Zustimmung als Grundlage nehme.
    Es geht nicht nur um die Quote. Sondern auch um die Länge des Beitrags und die Anzahl insgesamt. Mal kurz für ein "Das glaube ich nicht" einen Like kassieren ist was anderes, vor Allem sind es meistens immer dieselben Liker. Und wie geschrieben... es sind nicht nur die "Likes". Sondern auch immer mehr ausführliche Posts anderer Forenteilnehmer.

    Wie zB hier:
    Wo sind denn die Spieler hin ?
    _______
    Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

    Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

    Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

  • WunRo schrieb:

    Die Likes bei meinem Forenavatar beziehen sich leider nur auf die letzten ca. 1500 Posts. Da die Funktion erst später hinzukam und etwa 1000 aus dem Archiv fielen nach der Säuberung. Ich finde die Likes-Quote auf 1500 Posts nicht schlecht, sie beweisen in jedem Fall, dass ich mit "meinen persönlichen Ansichten" gar nicht so persönlich liege. Und wer beobachtet und mitliest würde auch feststellen, dass sich immer mehr andere Forenteilnehmer sehr ähnlich und auch ausführlich äußern. Ohne dass ich ihnen irgendwas abstrakt-absurdes hätte eingeredet.
    Übrigens eine Milchmädchenrechnung.
    Alles, was du damit bewiesen hast, ist, dass im Schnitt jeder 5. Beitrag von dir geliked wird. Deine Auflistung belegt nicht, von wievielen, das kann auch jeweils nur ein Like sein. Auch wird so nicht klar, welche Beiträge das jeweils waren, das können auch genauso gut jene Beiträge gewesen sein, in denen du in der Computerecke dein vermeintliches Wissen unter die Leute gestreut hast.
    Es gibt nicht viel, das weniger aussagekräftig ist, wie die Auflistung der erhaltenen Likes.

    WunRo schrieb:

    Dann ist es eben "Undankbarkeit", die Euch die Spieler kostet. Wenn man es Eurerseits bis zum bitteren Ende so interpretieren will, dann ist das Spiel eben spätestens mittelfristig am Ende.
    Egal, wie oft du es noch propagierst, aber die Tatsache, dass du denkst, du bekommst zu wenig für deine Ware, ist mitnichten der Grund für den Spielerschwund.
    Und ehrlich gesagt wird dein Untergangsprophetismus im 5. (?) Jahr ein wenig müßig :)

    In the beginning the Universe was created.
    This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
    -----------------------------------------------------------------
  • WunRo schrieb:

    Es geht nicht nur um die Quote. Sondern auch um die Länge des Beitrags und die Anzahl insgesamt.
    Endlich schreibst du es. Es geht nicht um den Inhalt des Textes, sondern lediglich um die Länge. Nur weil ich einen Standpunkt in weniger Worte packe, ist das natürlich weniger wert als 1.000 Wörter, die den selben Inhalt widerspiegeln... :facepalm2:
    Bei Computerproblemen sitzt das Problem zu 99% vor dem dem PC :gamer: ..... außer bei Druckern, denn:
    Drucker hassen die Menschheit :hrhr:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jamsin ()

  • badidol schrieb:

    Übrigens eine Milchmädchenrechnung.
    Alles, was du damit bewiesen hast, ist, dass im Schnitt jeder 5. Beitrag von dir geliked wird. Deine Auflistung belegt nicht, von wievielen, das kann auch jeweils nur ein Like sein. Auch wird so nicht klar, welche Beiträge das jeweils waren, das können auch genauso gut jene Beiträge gewesen sein, in denen du in der Computerecke dein vermeintliches Wissen unter die Leute gestreut hast.
    Ich habe mein Profil nicht verschlossen. JEDER kann bei mir auf "Erhaltene Likes" klicken und erhält eine detaillierte Liste. Wenn man sich da ransetzen würde, sieht man jedenfalls, dass es nicht immer dieselben sind wie bei meinen "persönlichen Nicht-Befürwortern".
    Jamsin hat ihr Profil etwas eingeschränkt. Aber ich bin mir sicher, dass nicht mehr als 6 oder 7 Leute ihre Likes ausmachen. Diejenigen, die treten, sobald sie können.

    Und wie man es dreht und wendet... das Spielerlebnis bis 2009 in den ersten Levels ist ein völlig anderes als heute. Weil die drops andere Werte haben und somit Motivation und Erfolg anders sind. Und daran wird das Spiel mangels Generationsnachfolge sterben auf diesem Kurs. Weil keiner danach fragen wird, wie es später vielleicht besser aussehen wird bei Level 70+. Die ersten Stunden entscheiden - und wenn da mehr Frust als Motivation rauskommt, ist der Spieler weg. Suchtgefahr besteht schon längst nicht mehr. Ich meine die, die euch sogar ins Rampenlicht ins Fernsehen gebracht hatte.

    Jamsin schrieb:

    Nur weil ich einen Standpunkt in weniger Worte packe, ist das natürlich weniger wert als 1.000 Wörter, die den selben Inhalt wiederspiegeln...
    Nein. Wenn ich mehr Aussagen verpacke, dann wird der Leser natürlich abwägen, ob er mehr davon zustimmt oder so vielen nicht, dass er am Ende doch kein Like abgibt. Ich habe noch keinem einen Like gegeben für eine Aussage zustimmend - und 2 oder mehr, denen ich nicht zustimme. Das Abwägen ist völlig normal und daher auch der Umfang relevant.
    _______
    Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

    Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

    Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

  • WunRo schrieb:

    Jamsin schrieb:

    Nur weil ich einen Standpunkt in weniger Worte packe, ist das natürlich weniger wert als 1.000 Wörter, die den selben Inhalt wiederspiegeln...
    Nein. Wenn ich mehr Aussagen verpacke, dann wird der Leser natürlich abwägen, ob er mehr davon zustimmt oder so vielen nicht, dass er am Ende doch kein Like abgibt. Ich habe noch keinem einen Like gegeben für eine Aussage zustimmend - und 2 oder mehr, denen ich nicht zustimme. Das Abwägen ist völlig normal und daher auch der Umfang relevant.
    Warum schreibst du nein, wenn du doch meinst?!? Der Umfang zu einer Aussage kann in 1.000 Wörter mit verschachtelten Sätzen und tollen Worten gepackt werden oder auch in 2 Sätze mit kurzen knackigen Worten. Der Umfang ist vollkommen egal, außer man will herumschwafeln und abschweifen. Eigentlich wären Stichpunkte die beste Art der Argumentation, da dann Fakten/Meinungen ohne schöne Umschweife und Ausschmückungen herausstechen.
    Bei Computerproblemen sitzt das Problem zu 99% vor dem dem PC :gamer: ..... außer bei Druckern, denn:
    Drucker hassen die Menschheit :hrhr:
  • Aloha,

    badidol jamsin und wunro ihr seid leicht am Thema vorbei glaube ich^^
    Es geht hier weder um likes (hey in der statistik gesehen hab ich euch beide überholt da ich den acc auch erst seit mai habe :p) noch um Wunros marktanalyse..
    es ist erstaunlich man könnte das Thema aufmachen Mit nem rezept für Waffeln und nach 5 Posts würde wunro seine metin2 markt analyse mit aluthut posten...

    mfg
    epica

    edit:

    jaki hat hier gelesen <3
  • Man mag ja nicht immer Wunros Meinung sein. Zu diesen Leuten gehöre ich ebenfalls, aber folgendes ist einfach Unfug.

    badidol schrieb:

    Dann ist der erfahrene Spieler ganz offenbar zu reich, wenn ihm n paar Yang hier, n paar Yang da zu aufwendig und blöd sind.
    Anstatt Zeit zu verschwenden mit minutenlangem "stehen" und aufheben zu spamen, steht man in der Regel schon am nächsten Metin, was unterm Strich rentabler ist als 4k Yang in 200er Packen aufzuheben. Leistung = Arbeit/Zeit, ja? Schon mal gehört? Aber das wüsste man auch, wenn man dieses Spiel jemals mehr als 2 Stunden gespielt hätte.


    badidol schrieb:

    Weißt du, solange du so tust, als sei der Handel und der Markt der Hauptteil eines jeden Spieles für die Mehrheit der Spieler, während mir meine Erfahrung und meine Statistiken und das Feedback in Social Media, den Foren, Chats, etc. ganz deutlich zeigen, dass das schlicht Unsinn ist, werde ich das weiterhin deine persönliche Ansicht nennen, sorry
    Wenn man schon mit Statistiken, also mit aussagekräftigen Zahlen argumentiert, sollte man diese Zahlen auch den Lesern zugänglich machen, indem man diese verlinkt.
    Tut man das nicht, sind das haltlose Behautungen, die soviel zum Thema beitragen wie mein/dein Morgenhaufen. (Wobei das Thema ein ganz anderes ist aber wen juckts,wa?)


    Jamsin schrieb:

    1500 Beiträge : 336 Likes ==> 1 Like alle 4,46 Beiträge (Wunro)
    84 Beeiträge : 26 Likes ==> 1 Like alle 3,23 Beiträge (ich)

    Demnach sind also mehr Spieler meiner Meinung als deiner....

    Abgesehen davon welche Aussagekraft es hat, aber schau mal:

    Wunro hat 336 Likes und du hast 26 Likes. Du sagst MEHR Spieler sind folglich deiner Meinung. Mehr. Also eine höhere Anzahl.
    Berührt sich da in deinem Oberstübchen nichts, wenn du diese Zahlen und diese Aussage unmittelbar aneinandergereiht zum Besten gibst?

    Meine Güte...ihr versucht es ja nicht einmal Leute von euerer Meinung zu überzeugen.
    Und man kann Wunro vorhalten was man will und mobben für seine Meinung im 4 gegen 1 Style, aber er versucht es wenigstens.
  • AceInMyCards schrieb:



    Jamsin schrieb:

    1500 Beiträge : 336 Likes ==> 1 Like alle 4,46 Beiträge (Wunro)
    84 Beeiträge : 26 Likes ==> 1 Like alle 3,23 Beiträge (ich)

    Demnach sind also mehr Spieler meiner Meinung als deiner....
    Abgesehen davon welche Aussagekraft es hat, aber schau mal:

    Wunro hat 336 Likes und du hast 26 Likes. Du sagst MEHR Spieler sind folglich deiner Meinung. Mehr. Also eine höhere Anzahl.
    Berührt sich da in deinem Oberstübchen nichts, wenn du diese Zahlen und diese Aussage unmittelbar aneinandergereiht zum Besten gibst?

    Meine Güte...ihr versucht es ja nicht einmal Leute von euerer Meinung zu überzeugen.
    Und man kann Wunro vorhalten was man will und mobben für seine Meinung im 4 gegen 1 Style, aber er versucht es wenigstens.
    Japp, ich könnte nich 1.400x dasselbe schreiben und schon wäre ich gleichwertig zu ihm. Wenn jemand 200x öfter die gleichen Aussagen trifft, hat er logischerweise auch mehr Likes. Wer sich an Likes misst (Wunro und du scheinbar), hat schon einen dicken Fehler gemacht. Außerm an bekommt das Like vom Publisher/Entwickler.... alles andere ist nahezu wertlos. Immerhin schreibt Wunro seit 8 Jahren diese Thesen, da seit 2009 diese Probleme existieren. Da sich weder der Publisher für Wunros Vorschläge einsetzt noch der Entwickler in dieser Richtung etwas ändert, scheinen die Zahlen der SPieler zu stimmen.

    Zu den Likes hatte ich übrigens geschrieben, dass nur Wunros Argumentation auf Grundlage von Likes "Blödsinn" ist - nirgens steht, dass ich diese Argumentation sinnvoll finde.

    Wenn 1.000 Spieler dadurch gehen, die aber kein Geld investieren, während zahlende Kunden allerdings bleiben, ist es aus Unternehmenssicht alles korrekt gelaufen. Du solltest dich auch über Mobbing informieren, wenn du diese Worte schon zur Hand nimmst.
    Bei Computerproblemen sitzt das Problem zu 99% vor dem dem PC :gamer: ..... außer bei Druckern, denn:
    Drucker hassen die Menschheit :hrhr:
  • Jamsin schrieb:

    AceInMyCards schrieb:

    Jamsin schrieb:

    1500 Beiträge : 336 Likes ==> 1 Like alle 4,46 Beiträge (Wunro)
    84 Beeiträge : 26 Likes ==> 1 Like alle 3,23 Beiträge (ich)

    Demnach sind also mehr Spieler meiner Meinung als deiner....
    Abgesehen davon welche Aussagekraft es hat, aber schau mal:
    Wunro hat 336 Likes und du hast 26 Likes. Du sagst MEHR Spieler sind folglich deiner Meinung. Mehr. Also eine höhere Anzahl.
    Berührt sich da in deinem Oberstübchen nichts, wenn du diese Zahlen und diese Aussage unmittelbar aneinandergereiht zum Besten gibst?

    Meine Güte...ihr versucht es ja nicht einmal Leute von euerer Meinung zu überzeugen.
    Und man kann Wunro vorhalten was man will und mobben für seine Meinung im 4 gegen 1 Style, aber er versucht es wenigstens.
    Japp, ich könnte nich 1.400x dasselbe schreiben und schon wäre ich gleichwertig zu ihm. Wenn jemand 200x öfter die gleichen Aussagen trifft, hat er logischerweise auch mehr Likes. Wer sich an Likes misst (Wunro und du scheinbar), hat schon einen dicken Fehler gemacht. Außerm an bekommt das Like vom Publisher/Entwickler.... alles andere ist nahezu wertlos. Immerhin schreibt Wunro seit 8 Jahren diese Thesen, da seit 2009 diese Probleme existieren. Da sich weder der Publisher für Wunros Vorschläge einsetzt noch der Entwickler in dieser Richtung etwas ändert, scheinen die Zahlen der SPieler zu stimmen.
    Zu den Likes hatte ich übrigens geschrieben, dass nur Wunros Argumentation auf Grundlage von Likes "Blödsinn" ist - nirgens steht, dass ich diese Argumentation sinnvoll finde.

    Wenn 1.000 Spieler dadurch gehen, die aber kein Geld investieren, während zahlende Kunden allerdings bleiben, ist es aus Unternehmenssicht alles korrekt gelaufen. Du solltest dich auch über Mobbing informieren, wenn du diese Worte schon zur Hand nimmst.
    Dein erster Satz würde ohne das "nich" wenigstens inhaltlich einen Sinn ergeben.
    Ich habe meine Likezahlen gar nicht ins Spiel gebracht, also weis ich nicht woher diese These kommt, dass ich mich an Likes messe. Du hast mit der Likezählerei angefangen und ich habe dir lediglich aufgezeit, dass das was du daraus geschlussfolgert hast, nicht den Hauch eines Sinnes ergibt um es mal "nett" auszudrücken.
    Zudem möchte ich dich darauf hinweisen, dass ich dir nichts unterstellt habe, also erwarte ich das auch von dir als meinem Gegenüber, danke sehr.
    Ebenfalls fällt auf, dass ich ebenfalls die Aussagekraft der Likes bezweifelt habe, also worauf willst du hinaus?

    Zum letzten Punkt hast du aber Recht, du wirst auf deiner Gesamtschule wahrscheinlich der größere Experte in Sachen Mobbing gewesen sein. *Zwinkersmiley
  • AceInMyCards schrieb:

    Jamsin schrieb:

    AceInMyCards schrieb:

    Jamsin schrieb:

    1500 Beiträge : 336 Likes ==> 1 Like alle 4,46 Beiträge (Wunro)
    84 Beeiträge : 26 Likes ==> 1 Like alle 3,23 Beiträge (ich)

    Demnach sind also mehr Spieler meiner Meinung als deiner....
    Abgesehen davon welche Aussagekraft es hat, aber schau mal:Wunro hat 336 Likes und du hast 26 Likes. Du sagst MEHR Spieler sind folglich deiner Meinung. Mehr. Also eine höhere Anzahl.
    Berührt sich da in deinem Oberstübchen nichts, wenn du diese Zahlen und diese Aussage unmittelbar aneinandergereiht zum Besten gibst?

    Meine Güte...ihr versucht es ja nicht einmal Leute von euerer Meinung zu überzeugen.
    Und man kann Wunro vorhalten was man will und mobben für seine Meinung im 4 gegen 1 Style, aber er versucht es wenigstens.
    Japp, ich könnte nich 1.400x dasselbe schreiben und schon wäre ich gleichwertig zu ihm. Wenn jemand 200x öfter die gleichen Aussagen trifft, hat er logischerweise auch mehr Likes. Wer sich an Likes misst (Wunro und du scheinbar), hat schon einen dicken Fehler gemacht. Außerm an bekommt das Like vom Publisher/Entwickler.... alles andere ist nahezu wertlos. Immerhin schreibt Wunro seit 8 Jahren diese Thesen, da seit 2009 diese Probleme existieren. Da sich weder der Publisher für Wunros Vorschläge einsetzt noch der Entwickler in dieser Richtung etwas ändert, scheinen die Zahlen der SPieler zu stimmen.Zu den Likes hatte ich übrigens geschrieben, dass nur Wunros Argumentation auf Grundlage von Likes "Blödsinn" ist - nirgens steht, dass ich diese Argumentation sinnvoll finde.

    Wenn 1.000 Spieler dadurch gehen, die aber kein Geld investieren, während zahlende Kunden allerdings bleiben, ist es aus Unternehmenssicht alles korrekt gelaufen. Du solltest dich auch über Mobbing informieren, wenn du diese Worte schon zur Hand nimmst.
    Dein erster Satz würde ohne das "nich" wenigstens inhaltlich einen Sinn ergeben.Ich habe meine Likezahlen gar nicht ins Spiel gebracht, also weis ich nicht woher diese These kommt, dass ich mich an Likes messe. Du hast mit der Likezählerei angefangen und ich habe dir lediglich aufgezeit, dass das was du daraus geschlussfolgert hast, nicht den Hauch eines Sinnes ergibt um es mal "nett" auszudrücken.
    Zudem möchte ich dich darauf hinweisen, dass ich dir nichts unterstellt habe, also erwarte ich das auch von dir als meinem Gegenüber, danke sehr.
    Ebenfalls fällt auf, dass ich ebenfalls die Aussagekraft der Likes bezweifelt habe, also worauf willst du hinaus?

    Zum letzten Punkt hast du aber Recht, du wirst auf deiner Gesamtschule wahrscheinlich der größere Experte in Sachen Mobbing gewesen sein. *Zwinkersmiley
    Soviel zu denken... das "nich" sollte "noch" heißen und die Likezählerei kam von Wunro :) Aber dein "Denken" ist ja nicht so weit, da du scheinbar auch nicht den Beitrag von Wunro und seiner Begründung anhand von Likes gelesen hast ;)

    Verleumdungen wären schön, wenn diese unterbleiben. *Zwinkersmiley
    Bei Computerproblemen sitzt das Problem zu 99% vor dem dem PC :gamer: ..... außer bei Druckern, denn:
    Drucker hassen die Menschheit :hrhr: