Serverfusion Servereinteilung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • Hi,
      hätte spätestens vier Posts weiter darauf gewettet das Low level kommt von WunRo danke Kabanshi...
      zurück zum Thema :
      wenn die das nur 2 Tage vor Fusions Dienstag wann der auch immer sein sollte erst Bescheid geben sind etliche bestimmt frustriert fals es dann gleichzeitig auch so sein sollte das es keine Trans.Tikets geben sollte.
      Mir rein persönlich ist es egal im gegenteil freue mich auf den neuen Run und verbesserungen sowie auf neue Spieler.
      Klar gibt es dan wieder mehr Konkurenz alleine was die 95er betrifft da Merleys als level Platz ja wegfällt aber es entstehen auch neue In Game Freundschaften und der Handel mit verschiedenen Sachen wird auch wieder mehr belebt.
      MFG vegeta555555 bzw. sandra19
    • Richtig. und mein Beispiel mit 1 server und 25 chs war auch nur spinnerei wird eh nicht passieren.. aber es ist auch im realen leben so das es Menschen gibt die mag man und andere die mag man nicht.. hab ich auf der Arbeit auch und muss trotzdem mit denen klar kommen :D

      Aber es wäre dann genug platz zum farmen und man hätte einen riesigen und vielfältigen Markt wo man seine Items auch los werden würde
      S5 Antharos/ Sycorax
      ROT
      LvL 42
      IG-Name: Reynir
      Aura M3
      KR M2

      Lvl 77
      IG-Name: Tralius
      HDD M9
      Segen M9
      Drachengrbrüll M6
      Drachenschießen M5
      :thumbsup:
    • xXxWaSuxXx schrieb:

      Richtig. und mein Beispiel mit 1 server und 25 chs war auch nur spinnerei wird eh nicht passieren.. aber es ist auch im realen leben so das es Menschen gibt die mag man und andere die mag man nicht.. hab ich auf der Arbeit auch und muss trotzdem mit denen klar kommen :D

      Aber es wäre dann genug platz zum farmen und man hätte einen riesigen und vielfältigen Markt wo man seine Items auch los werden würde
      Nur das die Leute auf der Arbeit sich nicht hinter einer Internet-Identität verstecken können und dann auf dicke Hose machen wie es in Metin (und sicher auch in vielen anderen OnlineGames) eben nun mal ist. Da wird dann das RL angegriffen und Psychoterror ausgeübt bis zum geht nicht mehr.
      Klar Mobbing gibts auch am Arbeitsplatz, aber im Internet, ohne wahres Gesicht, fällt sowas doch viel leichter :)

      Auf der Arbeit kannste dann noch auf interne Umsetzung hoffen. Wenns nur einen Server geben würde, bliebe nur noch das Aufhören.
    • Edelmarzipan schrieb:

      xXxWaSuxXx schrieb:

      Richtig. und mein Beispiel mit 1 server und 25 chs war auch nur spinnerei wird eh nicht passieren.. aber es ist auch im realen leben so das es Menschen gibt die mag man und andere die mag man nicht.. hab ich auf der Arbeit auch und muss trotzdem mit denen klar kommen :D

      Aber es wäre dann genug platz zum farmen und man hätte einen riesigen und vielfältigen Markt wo man seine Items auch los werden würde
      Nur das die Leute auf der Arbeit sich nicht hinter einer Internet-Identität verstecken können und dann auf dicke Hose machen wie es in Metin (und sicher auch in vielen anderen OnlineGames) eben nun mal ist. Da wird dann das RL angegriffen und Psychoterror ausgeübt bis zum geht nicht mehr.Klar Mobbing gibts auch am Arbeitsplatz, aber im Internet, ohne wahres Gesicht, fällt sowas doch viel leichter :)

      Auf der Arbeit kannste dann noch auf interne Umsetzung hoffen. Wenns nur einen Server geben würde, bliebe nur noch das Aufhören.
      Also ich fände die Idee mit einem Server und xx Channeln auch deutlich besser - so spart man sich zukünftige Fusionen, das Mimimi wegen "falscher" Fusionen und muss maximal Channel abschalten ^^

      Zum Thema Mobbing: Wer sich online von vollkommen fremden Menschen mobben lässt, hat echt ein persönliches Problem. Bei Mitschülern und Kollegen ist es etwas Anderes, da diese einen auch kennen. Bei Online"kontakten" ist aber das persönliche Kennen, vor allem bei denen, mit denen man nicht klarkommt, gen Null. So eine Person kann zwar böse Sachen sagen, was aber abperlt wie Wasser an der Lotusblume. Soll sie meine Pixel doch beleidigen ^^
      :kp: Argumentation: Wenn Du keine Gegenargumente findest, die das Gegenteil beweisen... :fiction:
      :kp: dann sind sie womöglich nur schlüssig und wahr. :kp:

      :cheer: Spam ist nur erlaubt, wenn man möglichst viele Worte nutzt um diesen Spam :cheer:
      :cheer: :cheer: zumindest äußerlich als einen Beitrag tarnen zu können :cheer: :cheer:

      Wer das liest, ist eindeutig neugierig.
    • Edelmarzipan schrieb:

      xXxWaSuxXx schrieb:

      Richtig. und mein Beispiel mit 1 server und 25 chs war auch nur spinnerei wird eh nicht passieren.. aber es ist auch im realen leben so das es Menschen gibt die mag man und andere die mag man nicht.. hab ich auf der Arbeit auch und muss trotzdem mit denen klar kommen :D

      Aber es wäre dann genug platz zum farmen und man hätte einen riesigen und vielfältigen Markt wo man seine Items auch los werden würde
      Nur das die Leute auf der Arbeit sich nicht hinter einer Internet-Identität verstecken können und dann auf dicke Hose machen wie es in Metin (und sicher auch in vielen anderen OnlineGames) eben nun mal ist. Da wird dann das RL angegriffen und Psychoterror ausgeübt bis zum geht nicht mehr.Klar Mobbing gibts auch am Arbeitsplatz, aber im Internet, ohne wahres Gesicht, fällt sowas doch viel leichter :)

      Auf der Arbeit kannste dann noch auf interne Umsetzung hoffen. Wenns nur einen Server geben würde, bliebe nur noch das Aufhören.
      Im fiktiven Beispiel nicht ganz korrekt. 25 Chs sucht der "Mobber" aber lang. Und wenn er dich findet hast du ja nur 24 Chs zum ausweichen. :rofl:
      Eine Person, welche eine starre und meist opportune Meinung vertritt, von dieser niemals abweicht und auf ihr Recht beharrt, ungeachtet aller rationalen Gegenargumente, nennt man einen Dogmatiker.
      Geht auf so eine Person niemals ein, ihr verschwendet euere Zeit. Nutzt diese Person, als abschreckendes Beispiel, um selbst nie so zu werden!

      "Ein Dogma ist das ausdrückliche Verbot, selbst zu denken."
      Ludwig Feuerbach (1804 - 1872)
    • Euch ist sowas noch nie passiert oder? :D
      Kann teils aus eigener Erfahrung UND von anderen "Opfern" sagen, dass solche Leute immer Wege finden. Da ist egal auf welchem CH du bist ;)
      Ausserdem finden die Leute viel über einen raus wenn sie wollen. Mir ist das nicht passiert (ausser Rufmord), aber ich kenne Leute, wo Telefonnummern, Kontaktdaten, Adressen, Arbeitsstelle und co weitergereicht wurden. Auch Fotos, der Name der Schwester, am besten noch alle Facebookseiten von Familienmitgliedern etc pp & wenn sowas in die falschen Hände gerät... Gute Nacht.

      Da hat man nichts zum Ausweichen, da sowas auch nicht nur IG stattfindet sondern auf allen jeglichen Plattformen. Seis Forum, YT, Whatsapp, sogar Arbeitsnummern.
      Rede hier nicht von lächerlichem DK geben un sich beleidigen lassen wie "Crap" man ist.

      Durch die Blockieren-Funktion ist etwas diesbezüglich getan, aber glaubt mir, solche Leute finden wie gesagt immer einen Weg, wie sie ihren Psychoterror ausüben können ;)
    • Edelmarzipan schrieb:

      Euch ist sowas noch nie passiert oder? :D
      Kann teils aus eigener Erfahrung UND von anderen "Opfern" sagen, dass solche Leute immer Wege finden. Da ist egal auf welchem CH du bist ;)
      Ausserdem finden die Leute viel über einen raus wenn sie wollen. Mir ist das nicht passiert (ausser Rufmord), aber ich kenne Leute, wo Telefonnummern, Kontaktdaten, Adressen, Arbeitsstelle und co weitergereicht wurden. Auch Fotos, der Name der Schwester, am besten noch alle Facebookseiten von Familienmitgliedern etc pp & wenn sowas in die falschen Hände gerät... Gute Nacht.

      Da hat man nichts zum Ausweichen, da sowas auch nicht nur IG stattfindet sondern auf allen jeglichen Plattformen. Seis Forum, YT, Whatsapp, sogar Arbeitsnummern.
      Rede hier nicht von lächerlichem DK geben un sich beleidigen lassen wie "Crap" man ist.

      Durch die Blockieren-Funktion ist etwas diesbezüglich getan, aber glaubt mir, solche Leute finden wie gesagt immer einen Weg, wie sie ihren Psychoterror ausüben können ;)
      Das soll jetzt nicht falsch rüberkommen oder so, also sag ich einfach wie es ist.
      Wenn du deine persönlichen Daten freiwillig auf Onlineplattformen preis gibst, dann bist du selbst Schuld daran und nicht derjenige der diese Daten findet. Besonders nach bestimmten Gesetzmäßigkeiten, die im Bezug auf Onlinenetzwerke durchgesetzt wurden.
      Eine Person, welche eine starre und meist opportune Meinung vertritt, von dieser niemals abweicht und auf ihr Recht beharrt, ungeachtet aller rationalen Gegenargumente, nennt man einen Dogmatiker.
      Geht auf so eine Person niemals ein, ihr verschwendet euere Zeit. Nutzt diese Person, als abschreckendes Beispiel, um selbst nie so zu werden!

      "Ein Dogma ist das ausdrückliche Verbot, selbst zu denken."
      Ludwig Feuerbach (1804 - 1872)
    • Edelmarzipan schrieb:

      Euch ist sowas noch nie passiert oder? :D
      Kann teils aus eigener Erfahrung UND von anderen "Opfern" sagen, dass solche Leute immer Wege finden. Da ist egal auf welchem CH du bist ;)
      Ausserdem finden die Leute viel über einen raus wenn sie wollen. Mir ist das nicht passiert (ausser Rufmord), aber ich kenne Leute, wo Telefonnummern, Kontaktdaten, Adressen, Arbeitsstelle und co weitergereicht wurden. Auch Fotos, der Name der Schwester, am besten noch alle Facebookseiten von Familienmitgliedern etc pp & wenn sowas in die falschen Hände gerät... Gute Nacht.

      Da hat man nichts zum Ausweichen, da sowas auch nicht nur IG stattfindet sondern auf allen jeglichen Plattformen. Seis Forum, YT, Whatsapp, sogar Arbeitsnummern.
      Rede hier nicht von lächerlichem DK geben un sich beleidigen lassen wie "Crap" man ist.

      Durch die Blockieren-Funktion ist etwas diesbezüglich getan, aber glaubt mir, solche Leute finden wie gesagt immer einen Weg, wie sie ihren Psychoterror ausüben können ;)
      So etwas kenne ich tatsächlich nur in einem Fall. Die Spielerin hat aber auch "anzügliche" Bilder von sich für's Leveln verteilt. Solange man nicht zu viel von sich preis gibt, passiert da eigentlich nichts. Rufmord im Spiel habe ich auch oft genug erlebt ^^ Die LEute haben sogar mein Facebook-Profil gefunden. Leider sind dort weder ein Profilbild von mir, noch der komplette Name noch sonst etwas öffentlich einsehbar. Demnach wird das schwierig.

      Dass Mobber sehr einfallsreich sind und Lakeien um sich scharen, die nur "helfen" die betroffene Person zu finden, ist wohl bekannt.
      :kp: Argumentation: Wenn Du keine Gegenargumente findest, die das Gegenteil beweisen... :fiction:
      :kp: dann sind sie womöglich nur schlüssig und wahr. :kp:

      :cheer: Spam ist nur erlaubt, wenn man möglichst viele Worte nutzt um diesen Spam :cheer:
      :cheer: :cheer: zumindest äußerlich als einen Beitrag tarnen zu können :cheer: :cheer:

      Wer das liest, ist eindeutig neugierig.
    • Ist es aber nicht abartig genug das ich, um nicht "angreifbar" sein zu können, gar keine Details über meine Person heraus geben darf? Das sagt doch eigentlich schon aus wie "krass" pervertiert die Situation mittlerweile ist (bezogen auf Beef im Game).

      Wieso kann ich mich mit Leuten nicht anfreunden, Details etc. austauschen ohne fürchten zu müssen das man es gegen mich verwendet? Ich spiele das Spiel um Spaß in meiner Freizeit zu haben, aber vielleicht natürlich auch um neue Leute kennen zu lernen.

      Für mich ist das, was in Metin abgeht, keines Falles die Norm. Aus anderen Spielen kenne ich das jedenfalls nicht. Metin ist das EINZIGE Spiel das ich kenne, in welchem dieses "asoziale" Verhalten so dermaßen ausgeübt wird das man wirklich nie sicher ist wem man nun vertrauen kann und wem nicht.
      - don't be offended by me.

      einzig wahre fLasche™

      Talisman - Talismänner, DosP
    • AceInMyCards schrieb:

      Edelmarzipan schrieb:

      Euch ist sowas noch nie passiert oder? :D
      Kann teils aus eigener Erfahrung UND von anderen "Opfern" sagen, dass solche Leute immer Wege finden. Da ist egal auf welchem CH du bist ;)
      Ausserdem finden die Leute viel über einen raus wenn sie wollen. Mir ist das nicht passiert (ausser Rufmord), aber ich kenne Leute, wo Telefonnummern, Kontaktdaten, Adressen, Arbeitsstelle und co weitergereicht wurden. Auch Fotos, der Name der Schwester, am besten noch alle Facebookseiten von Familienmitgliedern etc pp & wenn sowas in die falschen Hände gerät... Gute Nacht.

      Da hat man nichts zum Ausweichen, da sowas auch nicht nur IG stattfindet sondern auf allen jeglichen Plattformen. Seis Forum, YT, Whatsapp, sogar Arbeitsnummern.
      Rede hier nicht von lächerlichem DK geben un sich beleidigen lassen wie "Crap" man ist.

      Durch die Blockieren-Funktion ist etwas diesbezüglich getan, aber glaubt mir, solche Leute finden wie gesagt immer einen Weg, wie sie ihren Psychoterror ausüben können ;)
      Das soll jetzt nicht falsch rüberkommen oder so, also sag ich einfach wie es ist.Wenn du deine persönlichen Daten freiwillig auf Onlineplattformen preis gibst, dann bist du selbst Schuld daran und nicht derjenige der diese Daten findet. Besonders nach bestimmten Gesetzmäßigkeiten, die im Bezug auf Onlinenetzwerke durchgesetzt wurden.
      Wie gesagt bei mir war es nur Rufmord. Ich rede von Bekannten. Wenn dir sowas nicht passiert ist würde ich mich mit Ratschlägen doch etwas zurückhalten. Habe genug Leute kennen gelernt, dessen Namen (Vornamen) ich nur kannte un da gibt es doch Leute, die so aussergewöhnliche Namen haben, das du alleine mit dem alles mit der Hilfe von Google finden kannst un dann weiter recherchieren kannst ;)
      Gibt auch Leute die werden gute Freunde, geben dann auch gern mal die Handynummer weiter & nach 2 Jahren wird die Freundschaft zu Hass un dann ist die Nummer un deine Whatsapp Bilder ganz schnell in Umlauf =)
      (Whatsapp synchronisiert auch mit FB, nicht selten das mir Leute aus Metin auf einmal in FB als Freunde vorgeschlagen wurden un zack hatte ich Vor- und Nachname)

      Nur mal zur Veranschaulichung wie schnell sowass gehen kann nur mit einem Vornamen oder einer Handynummer, bei vermeintlich guten IG Freunden.
    • Edelmarzipan schrieb:

      Wenn dir sowas nicht passiert ist würde ich mich mit Ratschlägen doch etwas zurückhalten.
      Weil ich nicht selbst betroffen bin kann ich also keine Ratschläge geben, weil man erst betroffen sein muss um Ahnung zu haben? Ok.

      Edelmarzipan schrieb:

      Habe genug Leute kennen gelernt, dessen Namen (Vornamen) ich nur kannte un da gibt es doch Leute, die so aussergewöhnliche Namen haben, das du alleine mit dem alles mit der Hilfe von Google finden kannst un dann weiter recherchieren kannst
      Nein. Wenn man keine Spuren im Internet hinterlässt mittels soziale Netzwerke, WhatsApp oder was auch immer, dann hilft dir auch eine Google Suche nichts, egal wie außergewöhnlich dein Name ist.
      Ich kann sogar meinen vollen Namen googeln und man findet absolut nichts.

      Ich hab absolut nichts gegen dich, weder gegen dich persönlich noch gegen deine Online-Identität, aber deine Argumentation ist unfug.

      Wenn ich ein Bild von mir in WhatsApp habe - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Wenn ich einen Facebook ACC habe und da private Daten angebe - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Wenn ich einem "unbekannten" Mitspieler meine Handynummer gebe und er das später ausnutzt - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Eine Person, welche eine starre und meist opportune Meinung vertritt, von dieser niemals abweicht und auf ihr Recht beharrt, ungeachtet aller rationalen Gegenargumente, nennt man einen Dogmatiker.
      Geht auf so eine Person niemals ein, ihr verschwendet euere Zeit. Nutzt diese Person, als abschreckendes Beispiel, um selbst nie so zu werden!

      "Ein Dogma ist das ausdrückliche Verbot, selbst zu denken."
      Ludwig Feuerbach (1804 - 1872)
    • AceInMyCards schrieb:

      Nein. Wenn man keine Spuren im Internet hinterlässt mittels soziale Netzwerke, WhatsApp oder was auch immer, dann hilft dir auch eine Google Suche nichts, egal wie außergewöhnlich dein Name ist.
      Ich kann sogar meinen vollen Namen googeln und man findet absolut nichts.

      Ich hab absolut nichts gegen dich, weder gegen dich persönlich noch gegen deine Online-Identität, aber deine Argumentation ist unfug.

      Wenn ich ein Bild von mir in WhatsApp habe - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Wenn ich einen Facebook ACC habe und da private Daten angebe - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Wenn ich einem "unbekannten" Mitspieler meine Handynummer gebe und er das später ausnutzt - eigene Entscheidung - selber Schuld

      Deine Meinung in allen Ehren, aber du bestätigst damit doch nur meine Aussage. Ich gebe dir Recht, wer Nacktfotos oder sonstige vergleichbare Dinge über sich preis gibt (nicht nur auf das Internet bezogen sondern auch im Bekannten Kreis) braucht sich nicht wundern wenn das irgendwann "common knowledge" ist. Allerdings ist es doch der Ziel eines solchen MMO's auch neue Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen. Wenn ich dann nach 2 oder mehr Jahren mich dazu entschließe einem "Bekannten" meine Nummer zu geben kann es doch nicht sein, das ich mir von Leuten wie dir (nicht abwertend gemeint) sagen lassen muss "da bist du selbst Schuld". Klar sollte man mit seinen Daten vorsichtig umgehen, aber deine Argumentation zeigt doch auf wie pervertiert dieses Verhalten von speziellen Menschen Gruppen GERADE im Online Bereich mittlerweile ist.

      Es kann doch nicht sein, das 80? 90%? der Metin2 Community so verkommen sind, das ich nicht weiß ob die Person, welche gerade mit mir schreibt, alles was ich sage zum Zeitpunkt X gegen mich verwenden wird. Wenn ich davon ausgehen müsste, würde ich doch gar nicht erst mit einem Spiel anfangen welches einen Multiplayer und damit die Interaktion mit einer Community beinhaltet. Dieser "Krieg mit Daten" ist von Seiten derer, welche ihn betreiben, mit absolut NICHTS was im Spiel vorkommt zu rechtfertigen.

      Es gab damals eine Situation in welcher ein Spieler der Tochter einer verfeindeten Mitspielerin (als sie ans Handy ihrer Mutter ging) gedroht hat sie in der Schule zu besuchen und .. (denkt es euch), nur weil diese Spielerin sich im Hexen Krieg auf der gegnerischen Seite befand. Wenn man Spiel und echtes Leben nicht mehr trennen kann, sollte man sich Sorgen um seine Psyche machen und sich nicht auf Argumente wie "wenn du deine Daten heraus gibst" berufen können. Netrogen und vijay haben es beim Grillfest der GF optimal vorgemacht. Im Spiel hauen sie sich auf die Köpfe und als im Chat die Frage kam "lol wieso vertragt ihr euch" kam berechtigterweise die Antwort "Sorry das ist das echte Leben wieso sollten wir uns hier prügeln?". So gehört sich das und nicht anders. Leider können das nach 10 Jahren Metin VIELE nicht mehr trennen und ohne "rassistisch" sein zu wollen erlebt man das viel zu oft von Spielern mit Migrationshintergrund welche meinen sich vor ihren "Freunden" beweisen zu müssen.

      Es ist die eine Sache präventiv "vorsichtig" zu sein und nichts über sich preis zu geben und die andere eben das man überhaupt vorsichtig sein muss. Auch hier spreche ich nicht davon das man sofort 20 Personen seine Adresse + Sozialversicherungs Nummer anvertraut, sondern eben im Falle einer "normalen Kontaktaufnahme". Sprich nach dem Prinzip, "mit dieser Person habe ich nun 500 Stunden geschrieben ich finde die nett ich würde Sie/Ihn gerne näher kennen lernen".
      - don't be offended by me.

      einzig wahre fLasche™

      Talisman - Talismänner, DosP

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von TianyLu ()

    • DIE WAHRHEIT IST EINE GANZ ANDERE

      In Wirklichkeit wird die Fusion und der Umbau auf Metin-3 in einer geheimen Kooperation von Donald T. aus W. mit Kim . Y. U. aus P. vorangetrieben um mittels eines teuflischen Virus die Weltherrschaft zu übernehmen.

      Danach werden wir auf ein geheimes Signal auf unseren Handys alle zu Metin-Zombies.

      :evil:

      Ups. Ironie-Modus ist heissgelaufen und hat einen Autojagdkolbenfresser der Textverarbeitung verursacht.
    • TianyLu schrieb:

      AceInMyCards schrieb:

      Nein. Wenn man keine Spuren im Internet hinterlässt mittels soziale Netzwerke, WhatsApp oder was auch immer, dann hilft dir auch eine Google Suche nichts, egal wie außergewöhnlich dein Name ist.
      Ich kann sogar meinen vollen Namen googeln und man findet absolut nichts.

      Ich hab absolut nichts gegen dich, weder gegen dich persönlich noch gegen deine Online-Identität, aber deine Argumentation ist unfug.

      Wenn ich ein Bild von mir in WhatsApp habe - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Wenn ich einen Facebook ACC habe und da private Daten angebe - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Wenn ich einem "unbekannten" Mitspieler meine Handynummer gebe und er das später ausnutzt - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Deine Meinung in allen Ehren, aber du bestätigst damit doch nur meine Aussage. Ich gebe dir Recht, wer Nacktfotos oder sonstige vergleichbare Dinge über sich preis gibt (nicht nur auf das Internet bezogen sondern auch im Bekannten Kreis) braucht sich nicht wundern wenn das irgendwann "common knowledge" ist. Allerdings ist es doch der Ziel eines solchen MMO's auch neue Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen. Wenn ich dann nach 2 oder mehr Jahren mich dazu entschließe einem "Bekannten" meine Nummer zu geben kann es doch nicht sein, das ich mir von Leuten wie dir (nicht abwertend gemeint) sagen lassen muss "da bist du selbst Schuld". Klar sollte man mit seinen Daten vorsichtig umgehen, aber deine Argumentation zeigt doch auf wie pervertiert dieses Verhalten von speziellen Menschen Gruppen GERADE im Online Bereich mittlerweile ist.

      Es kann doch nicht sein, das 80? 90%? der Metin2 Community so verkommen sind, das ich nicht weiß ob die Person, welche gerade mit mir schreibt, alles was ich sage zum Zeitpunkt X gegen mich verwenden wird. Wenn ich davon ausgehen müsste, würde ich doch gar nicht erst mit einem Spiel anfangen welches einen Multiplayer und damit die Interaktion mit einer Community beinhaltet. Dieser "Krieg mit Daten" ist von Seiten derer, welche ihn betreiben, mit absolut NICHTS was im Spiel vorkommt zu rechtfertigen.

      Es gab damals eine Situation in welcher ein Spieler der Tochter einer verfeindeten Mitspielerin (als sie ans Handy ihrer Mutter ging) gedroht hat sie in der Schule zu besuchen und .. (denkt es euch), nur weil diese Spielerin sich im Hexen Krieg auf der gegnerischen Seite befand. Wenn man Spiel und echtes Leben nicht mehr trennen kann, sollte man sich Sorgen um seine Psyche machen und sich nicht auf Argumente wie "wenn du deine Daten heraus gibst" berufen können. Netrogen und vijay haben es beim Grillfest der GF optimal vorgemacht. Im Spiel hauen sie sich auf die Köpfe und als im Chat die Frage kam "lol wieso vertragt ihr euch" kam berechtigterweise die Antwort "Sorry das ist das echte Leben wieso sollten wir uns hier prügeln?". So gehört sich das und nicht anders. Leider können das nach 10 Jahren Metin VIELE nicht mehr trennen und ohne "rassistisch" sein zu wollen erlebt man das viel zu oft von Spielern mit Migrationshintergrund welche meinen sich vor ihren "Freunden" beweisen zu müssen.

      Es ist die eine Sache präventiv "vorsichtig" zu sein und nichts über sich preis zu geben und die andere eben das man überhaupt vorsichtig sein muss. Auch hier spreche ich nicht davon das man sofort 20 Personen seine Adresse + Sozialversicherungs Nummer anvertraut, sondern eben im Falle einer "normalen Kontaktaufnahme". Sprich nach dem Prinzip, "mit dieser Person habe ich nun 500 Stunden geschrieben ich finde die nett ich würde Sie/Ihn gerne näher kennen lernen".
      Besser kann man es nicht ausdrücken.

      Wenn ich keine Kontakte knüpfen will, spiel ich auch keine Online-Rollenspiele, wo ich zwangsweise in Kontakt trete mit neuen Menschen.
      Kannte jmd da wusste ich nur den Namen. Da er aber an einer Uni studierte fand ich ganz schnell Einträge von dessen und konnte somit schonma einen engeren Kreis ziehe, wo er ungefähr wohnen wird. Von einem anderem wiederum fand ich durch den Namen den Arbeitgeber heraus. Gibt auch Daten im Internet, die man nicht beeinflussen kann. Oder nicht direkt.

      Und ja, wer selbst nicht betroffen ist kann nur spekulieren, was wäre wenn, kennt aber nicht, wie es sich in Wirklichkeit verhält.
      Daher, nett gemeinte Ratschläge, aber leider nicht reell.

      Frage an dich Ace (und ich nehme deine Meinung sicherlich NICHT persönlich, und meine Frage ist nun auch nicht bös gemeint):
      Wie lange zockst du Metin schon? Hast du Facebook? Hast du bestimmten Leuten deinen richtigen Namen genannt? Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass bestimmte ausgewählte Leute rein gar nichts über dich wissen. Seis nur das Bundesland wo du herkommst, oder deinen Namen.

      Wenn du im TS hängst wissen die Leute auch deine IP-Adresse.

      Aber gut, jeder hat dort seinen eigenen Blickpunkt, wär ja auch zu langweilig wenn nicht ;)
    • Edelmarzipan schrieb:

      Ausserdem finden die Leute viel über einen raus wenn sie wollen. Mir ist das nicht passiert (ausser Rufmord), aber ich kenne Leute, wo Telefonnummern, Kontaktdaten, Adressen, Arbeitsstelle und co weitergereicht wurden. Auch Fotos, der Name der Schwester, am besten noch alle Facebookseiten von Familienmitgliedern etc pp & wenn sowas in die falschen Hände gerät... Gute Nacht.
      Man muss auch sagen, dass man sich, sofern man nicht selber mal auf Saphira damit zu tun hatte, darunter auch absolut nichts vorstellen kann. War selber nicht so stark betroffen aber genau wegen so Stalking-Scheisse ist meine ganze Gilde damals von Saphira weg. Das kann wirklich banal und schnell gehen. Jahrelanger Bnd mit einer ner blauen Gilde wurde irgendwie wegen neuen Leuten von anderen Servern bei dehnen im Reich aufgelöst und durch den Bnd hatte man halt die einen oder anderen Daten. Da wurde dann recht schnell versucht sogar die Freundin, Schwester und Cousine auf Facebook fertigzumachen. :graurolleyes:

      Keine Ahnung was in den Köpfen von solchen Stalkern vorgeht, aber wenn das eigene Leben vielleicht zu uninteressant oder langweilig ist, findet man das Leben von anderen Leuten wohl interessanter.
      ~Von meinem iPhone gesendet.~ :keks:
    • Edelmarzipan schrieb:

      TianyLu schrieb:

      AceInMyCards schrieb:

      Nein. Wenn man keine Spuren im Internet hinterlässt mittels soziale Netzwerke, WhatsApp oder was auch immer, dann hilft dir auch eine Google Suche nichts, egal wie außergewöhnlich dein Name ist.
      Ich kann sogar meinen vollen Namen googeln und man findet absolut nichts.

      Ich hab absolut nichts gegen dich, weder gegen dich persönlich noch gegen deine Online-Identität, aber deine Argumentation ist unfug.

      Wenn ich ein Bild von mir in WhatsApp habe - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Wenn ich einen Facebook ACC habe und da private Daten angebe - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Wenn ich einem "unbekannten" Mitspieler meine Handynummer gebe und er das später ausnutzt - eigene Entscheidung - selber Schuld
      Deine Meinung in allen Ehren, aber du bestätigst damit doch nur meine Aussage. Ich gebe dir Recht, wer Nacktfotos oder sonstige vergleichbare Dinge über sich preis gibt (nicht nur auf das Internet bezogen sondern auch im Bekannten Kreis) braucht sich nicht wundern wenn das irgendwann "common knowledge" ist. Allerdings ist es doch der Ziel eines solchen MMO's auch neue Kontakte zu anderen Menschen zu knüpfen. Wenn ich dann nach 2 oder mehr Jahren mich dazu entschließe einem "Bekannten" meine Nummer zu geben kann es doch nicht sein, das ich mir von Leuten wie dir (nicht abwertend gemeint) sagen lassen muss "da bist du selbst Schuld". Klar sollte man mit seinen Daten vorsichtig umgehen, aber deine Argumentation zeigt doch auf wie pervertiert dieses Verhalten von speziellen Menschen Gruppen GERADE im Online Bereich mittlerweile ist.
      Es kann doch nicht sein, das 80? 90%? der Metin2 Community so verkommen sind, das ich nicht weiß ob die Person, welche gerade mit mir schreibt, alles was ich sage zum Zeitpunkt X gegen mich verwenden wird. Wenn ich davon ausgehen müsste, würde ich doch gar nicht erst mit einem Spiel anfangen welches einen Multiplayer und damit die Interaktion mit einer Community beinhaltet. Dieser "Krieg mit Daten" ist von Seiten derer, welche ihn betreiben, mit absolut NICHTS was im Spiel vorkommt zu rechtfertigen.

      Es gab damals eine Situation in welcher ein Spieler der Tochter einer verfeindeten Mitspielerin (als sie ans Handy ihrer Mutter ging) gedroht hat sie in der Schule zu besuchen und .. (denkt es euch), nur weil diese Spielerin sich im Hexen Krieg auf der gegnerischen Seite befand. Wenn man Spiel und echtes Leben nicht mehr trennen kann, sollte man sich Sorgen um seine Psyche machen und sich nicht auf Argumente wie "wenn du deine Daten heraus gibst" berufen können. Netrogen und vijay haben es beim Grillfest der GF optimal vorgemacht. Im Spiel hauen sie sich auf die Köpfe und als im Chat die Frage kam "lol wieso vertragt ihr euch" kam berechtigterweise die Antwort "Sorry das ist das echte Leben wieso sollten wir uns hier prügeln?". So gehört sich das und nicht anders. Leider können das nach 10 Jahren Metin VIELE nicht mehr trennen und ohne "rassistisch" sein zu wollen erlebt man das viel zu oft von Spielern mit Migrationshintergrund welche meinen sich vor ihren "Freunden" beweisen zu müssen.

      Es ist die eine Sache präventiv "vorsichtig" zu sein und nichts über sich preis zu geben und die andere eben das man überhaupt vorsichtig sein muss. Auch hier spreche ich nicht davon das man sofort 20 Personen seine Adresse + Sozialversicherungs Nummer anvertraut, sondern eben im Falle einer "normalen Kontaktaufnahme". Sprich nach dem Prinzip, "mit dieser Person habe ich nun 500 Stunden geschrieben ich finde die nett ich würde Sie/Ihn gerne näher kennen lernen".
      Besser kann man es nicht ausdrücken.
      Wenn ich keine Kontakte knüpfen will, spiel ich auch keine Online-Rollenspiele, wo ich zwangsweise in Kontakt trete mit neuen Menschen.
      Kannte jmd da wusste ich nur den Namen. Da er aber an einer Uni studierte fand ich ganz schnell Einträge von dessen und konnte somit schonma einen engeren Kreis ziehe, wo er ungefähr wohnen wird. Von einem anderem wiederum fand ich durch den Namen den Arbeitgeber heraus. Gibt auch Daten im Internet, die man nicht beeinflussen kann. Oder nicht direkt.

      Und ja, wer selbst nicht betroffen ist kann nur spekulieren, was wäre wenn, kennt aber nicht, wie es sich in Wirklichkeit verhält.
      Daher, nett gemeinte Ratschläge, aber leider nicht reell.

      Frage an dich Ace (und ich nehme deine Meinung sicherlich NICHT persönlich, und meine Frage ist nun auch nicht bös gemeint):
      Wie lange zockst du Metin schon? Hast du Facebook? Hast du bestimmten Leuten deinen richtigen Namen genannt? Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass bestimmte ausgewählte Leute rein gar nichts über dich wissen. Seis nur das Bundesland wo du herkommst, oder deinen Namen.

      Wenn du im TS hängst wissen die Leute auch deine IP-Adresse.

      Aber gut, jeder hat dort seinen eigenen Blickpunkt, wär ja auch zu langweilig wenn nicht ;)

      Es ist zwar inzwischen wirklich besorgniserregend, dass es in jedem Thema soweit kommt. Offtopic wo man hinsieht. Aber als Akt der Höflichkeit werde ich trotzdem antworten, da du mich ja direkt so fragst.
      Ich habe begonnen Metin2 zu spielen 2007-2009 dann eine 5 jährige Pause gehabt und 2014 wieder angefangen und spiele immernoch aktiv. Ich besitze keinen Facebook und auch keinen Twitter ACC. Ja ich habe bestimmten Leuten meinen Namen genannt, allerdings nicht den vollen Namen. Ob du es dir vorstellen kannst oder nicht, aber wenn man darauf achtet geht das: Ich war fast 2 Jahre regelmäßig fast täglich TS mit meiner Gilde. Niemand weis auch nur meinen ungefähren Wohnort (außer Bundesland, wegen Dialekt und so).

      Deshalb liegt es sehr wohl in der eigenen Macht, ob man jetzt Probleme bekommt oder nicht.

      Ich prangere hier auch niemanden an, dass er gerne in einem Multiplayer-Online-Rollenspiel neue Leute kennen lernen will. Meistens muss man es ja nicht einmal darauf anlegen und es passiert trotzdem, keine Frage.

      Selbstverständlich ist der Punkt den @TianyLu angeführt hat korrekt. Jedoch muss man sich darüber im klaren sein, dass es diese Art von Menschen nun einmal überall gibt, auch und vorallem im Internet.
      Es ist immer ein abwägen, aber die Entscheidung trifft man alleine und daran ist erst einmal nichts falsch, man muss aber dann auch mit den möglichen Konsequenzen seines Handelns rechnen.


      Einmal etwas zum eigentlichen Thema um hier vielleicht wieder die Kurve zu bekommen.

      Ich bin kein Freund davon, dass es überhaupt eine Fusion gibt.
      Allerdings kann ich nachvollziehen wieso es getan wird und wieso es sich sehr viele Wünschen.
      Dennoch glaube ich, dass es ein böses Erwachen geben wird.
      Am vorteilhaftesten wäre es wahrscheinlich Praios und Corvinia nicht anzurühren. Saphira den leersten der verbleibenden 5 Server zu "geben" und die Restlichen 4 Server zu 2 machen würde oder Saphira einen Größeren oder den Größten zu geben und die restlichen 4 Server zu einem verschmelzen.

      Ein "super" Server klingt zwar mächtig, aber ist technisch unter keinen Umständen mit diesem Entwickler machbar, machen wir uns nichts vor.
      Eine Person, welche eine starre und meist opportune Meinung vertritt, von dieser niemals abweicht und auf ihr Recht beharrt, ungeachtet aller rationalen Gegenargumente, nennt man einen Dogmatiker.
      Geht auf so eine Person niemals ein, ihr verschwendet euere Zeit. Nutzt diese Person, als abschreckendes Beispiel, um selbst nie so zu werden!

      "Ein Dogma ist das ausdrückliche Verbot, selbst zu denken."
      Ludwig Feuerbach (1804 - 1872)
    • Muckel schrieb:

      Laut meiner Quelle wird es am Ende 3 Server geben

      Nr.1 TBD: Tarvos, Deimos, Phobos, Saphira
      Nr.2 TBD2: Gantar, Praios, Sycorax, Hybris
      Nr.3 Corvinia: Corvinia
      xDDDD

      Saphira und Praios gehören gesperrt und sollten NICHT fusioniert werden !!!
      Alle Tickets entfernen und gut ist


      Saphira ist einfach zu OP im Bezug auf Spieler / Itemshoppler/ Schwarzmarkthändler/Botter !!!
      Phobos + Tarvos und Saphira zsm, was soll das bringen?


      Wenn das echt so kommt dann braucht man gar nicht einloggen, als Phobos Spieler xDDD

      Praios hat viele Spieler, da braucht man echt keine Fusion ^^



      Wenn mans wirklich Hardcore haben möchte dann Praios + Saphira !!

      Rest irgendwie misch masch , das wäre nicht so tragisch


      Gruß Hefty
    • AceInMyCards schrieb:

      Ein "super" Server klingt zwar mächtig, aber ist technisch unter keinen Umständen mit diesem Entwickler machbar, machen wir uns nichts vor.
      Es ist absolut fraglich, ob das technisch nicht machbar wäre. Denn egal wie viele CHs als Einzelumgebungen hier unter welchem "Serverdeckel" laufen... das eigentliche "technische Problem" wäre wohl nur, dass sich die Spieler erwartungsgemäß auf einem dieser CHs versammeln würden, um sich zum Handeln/Shoppen zu treffen. Diese Einzelumgebung kann damit schnell überfordert werden, das hat man bis Anfang 2010 oft mit Crashes einzelner CHs erlebt.
      Aber setzt man eine sinnvolle Grenze beim Zutritt an, würden die Spieler sich automatisch auf weitere "Handels-CHs" verteilen. Weil sie ja auf den ersten nicht draufkommen.

      Aber dann gibt es keinen Anlass mehr, ein WBT zu kaufen mit recht starkem Umsatz.