Serverfusion Servereinteilung

    • Neu

      Ronin schrieb:

      JEDES Spiel in dem es mehrere Server gibt, führt eigenständig Serverfusionen durch
      Je nach dem, was andere eben als "Server" bezeichnen. Denn bei anderen gibt' s höchstens eine "globale Umgebung", zum Beispiel pro Kontinent. "Server EU", "Server US" etc... und dort jeweils mehrere Instanzen.

      Metin2 fällt da relativ aus der Reihe, weil erstens global nach Regionen unterteilt wird, unter denen "TR"/"DE". Und auf diesen wiederum nochmals einzelne Serverumgebungen mit Namen "Saphira", "Deimos" & Co. - auf denen wiederum mehrere Instanzen laufen ("CHs").
      Bei anderen muss das Schiff schon ziemlich nah an der Wand sein, dass sie "EU" und "US" zusammenziehen müssten. Während die einzelnen Instanzen nie zusammengeführt werden müssten, lediglich neue hinzugefügt bei deutlichem Spielergewinn. Und der Spieler bekommt dort gar nicht wirklich mit, dass er sich zeitlich begrenzt auf einer anderen Instanz befindet als sein Kumpel. Dort läuft das völlig im Hintergrund.

      Bei Metin2 wäre es sicher auch möglich gewesen, deutlich mehr CHs hinzuzufügen, wenn das Ganze so von Anfang an geplant gewesen wäre. Die Spieler hätten schon reagiert und mehrere CHs zum Handeln genutzt. Nur hätte dann wohl fast jeder in diesem Multiclienting-System versucht, auf jeden dieser CHs einen Char abzustellen, um seine Verkaufserfolge zu vergrößern.

      Da sind viele Faktoren, die das Spiel etwas zur großen Ausnahme machen. Das Problem, dass man mehrere "Sub-Communities" sich unabhängig voneinander entwickeln lässt und diese plötzlich zusammenziehen müsste und dabei Probleme mit identischen Namen, Gilden und "virtuellen Kontakten" hat, besteht bei anderen eher weniger. Bei anderen hat man vielleicht sogar von Fehlern anderer gelernt und identifiziert deshalb nicht mehr den Spieler/Char am Namen, sondern an einer ID und lässt denselben Namen beliebig oft zu oder eben so, dass dies nur formal verhindert wird und bei einem Merge kein crash deshalb passiert, weil einer 2 Mal vorkommt. Der Vorteil bei Metin2 ist es, dass der Spielumfang relativ eingeschränkt ist und damit weniger Konfliktmöglichkeiten bestehen beim "Merge" als bei anderen Projekten. Nur wird inzwischen eine recht überschaubare Anzahl Spielentwickler dran sitzen.
      Für mich weist sogar Vieles darauf hin, dass wir womöglich "nur noch so nebenbei" bedient werden. Jedenfalls seitens Webzen mit für deren Firma aussichtsreicheren Projekt(en).
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Neu

      Ronin schrieb:

      EDES Spiel in dem es mehrere Server gibt, führt eigenständig Serverfusionen durch, sofern es Server gibt die zu wenige Spieler haben. Denn in einem Onlinespiel ist es ein Problem für den Spieler, wenn er dort alleine rumgammelt. Kann er auch n Single-Player-Spiel spielen.
      Ich z.B will gar nicht den Server wechseln. Wenn nun viel mehr Menschen aktiv wären, wäre mir das doch egal. Aber es sind maximal noch 10 Leute auf dem Server aktiv, im gelbem und rotem Reich ist sogar niemand mehr aktiv.
      Warum also sollte ich für etwas bezahlen, was ich nicht will und eigentlich die Schuld des Publishers ist?
      Ich mein: Da geh ich lieber WoW zocken, da merkt der Betreiber selbst wenn es nicht passt und handelt entsprechend. Ist doch der Schaden der GF und nicht meiner. Ich hab auch genug Ausweichmöglichkeiten.

      Ich verstehe nicht inwiefern ein Abgang der Spieler die Schuld des Publishers sein soll? Spieler treten aus mehreren Gründen aus dem Spiel aus. Der Hauptgrund sind aber meistens Veränderungen mit welchen man sich nicht identifizieren kann oder einem partout missfallen. Die Schuldigkeit dafür liegt in diesem Fall aber in keinstem Fall beim Publisher selbst sondern beim Entwickler welche aus Spieler Sicht schlechte Entscheidungen trifft.

      Der Publisher ist zwar für Werbung oÄ. verantwortlich, aber mehr als dem Entwickler zu sagen "Hey was ihr macht verschreckt die Spieler" können sie eben auch nicht.

      Allerdings muss man hier auch ganz klar mal sagen, das die Metin2 Community schon SEHR lange so war wie sie es heute noch verstärkt ist. Neuerungen sind generell Scheiße, man ist nicht bereit sich an neues zu gewöhnen oder es sich erst einmal genauer anzusehen bzw. zu versuchen den Sinn dahinter zu verstehen. Das sieht in anderen Spielen stellenweise nun einmal ganz anders aus.

      Und Thema WoW.. wat für ein Mist. Nicht umsonst sinken die Spieler Zahlen von WoW wie Grütze. Nicht umsonst gab es erst letztes Jahr? eine RIESIGE Petition welche die Vorgehensweise von Blizzard SEHR STARK kritisiert und nach "Vanilla Servern" fragt. Aber ja.. der Betreiber hat schon echt gut selbst gemerkt wie scheiße unzufrieden seine Spieler sind - nämlich gar nicht. Dort lief es sogar so weit das auf dem größen privaten Server (welcher von Fans betrieben wurde. Anders als die Metin2 P-Server aber nicht zur Bereicherung sondern als "Community Projekt" welches mit ihren Einnahmen lediglich die Kosten decken wollte) über 100k Spieler unterwegs waren weil sie mit der Vorgehensweise von Blizzard so verdammt unzufrieden waren.
      - don't be offended by me.

      einzig wahre fLasche™

      Talisman - Talismänner, DosP
    • Neu

      Man kann die leere nun argumentieren wie man will. Fakt ist, dass m.M.n insbesondere das Ticket als solches erst zum aussterben diverser Server geführt hat ! Klar Updates 105er Eq haben auch einen großen Einfluss gehabt. Dennoch ist das Ticket für mich Grund Nr 1.

      Desweiteren meine ich, dass es gut ist, wenn man mit der Fusion noch ein wenig wartet (ob nun gewollt oder weil es in Frankreich Fehler gab). Durch das Update 17.5 ist doch deutlich weniger los, als es vor dem Update der Fall war. Vermutlich würde es eher Sinn machen, sich Februar-März nochmal anzusehen was, wo, wie noch läuft. Es macht keinen Sinn nun etwas auf Teufel komm raus zu fusionieren wenn direkt danach, die Hälfte wieder Tschö sagt.




      7.2.17 Meine Idee wurde übernommen (Duell bug). Die Gameforge reagierte binnen weniger Stunden. Eine Server Nachricht die alle Spieler warnt. #Zauberblume :P
    • Neu

      TianyLu schrieb:

      Der Publisher ist zwar für Werbung oÄ. verantwortlich, aber mehr als dem Entwickler zu sagen "Hey was ihr macht verschreckt die Spieler" können sie eben auch nicht.
      Das ist ds große Risiko des Systems, wenn man als Entwickler nicht selbst auch der Betreiber ist. Spätestens dann, wenn der Entwickler immer weniger Interesse am Projekt hat und anderswo gewinnwirtschaftlicher agieren kann, ärgert sich der Betreiber über Desinteresse und Alleingänge der Entwickler. Kommt halt immer drauf an, inwiefern beide Parteien von der Spielerzahl abhängen.

      Gantarianer schrieb:

      Es macht keinen Sinn nun etwas auf Teufel komm raus zu fusionieren wenn direkt danach, die Hälfte wieder Tschö sagt.
      Dann sollte man alles dahingehend tun, das Spiel für neue Kundschaft attraktiv gestalten. Dazu gehört, die aktuelle mit eventuell erfolgreicheren Zeiten zu vergleichen und sich in die Spieler hineinzuversetzen. Das kann oder will man vielleicht einfach nicht bei der GF - oder Webzen will es nicht.

      Jedenfalls birgt jedes Update ein höheres Risiko, wieder in kurzer Zeit viele Spieler auf einmal zu verlieren, denen das überhaupt nicht passt... als wenn man alles so belässt wie es ist. Es seie denn man beherrscht die Kunst, vollkommen abgerundete Elemente zu bringen, die wirklich nur den verbohrtesten Konservativen auf den Magen schlagen.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Neu

      Gantarianer schrieb:

      Man kann die leere nun argumentieren wie man will. Fakt ist, dass m.M.n insbesondere das Ticket als solches erst zum aussterben diverser Server geführt hat ! Klar Updates 105er Eq haben auch einen großen Einfluss gehabt. Dennoch ist das Ticket für mich Grund Nr 1.
      Und das Ticket war was..? Ein lang gewünschtes Feature der Spieler..^^
      - don't be offended by me.

      einzig wahre fLasche™

      Talisman - Talismänner, DosP
    • Neu

      TianyLu schrieb:

      Und das Ticket war was..? Ein lang gewünschtes Feature der Spieler..^^
      Das war es, ja. Nur war es ein Fehler, dieses "permanent" anzubieten. Vermutlich hat man diesen Fehler mittlerweile erkannt und wird ihn korrigieren.

      Das Ticket wird hoffentlich nur noch als "Aktion" kommen. Sprich nach Vorbild Welpis Dr Gutscheine etc. Für die Server als solches, war es aber keine besonders gute Idee. Alleine nach 2 Monaten, war gefühlt 25% von Gantar weg.




      7.2.17 Meine Idee wurde übernommen (Duell bug). Die Gameforge reagierte binnen weniger Stunden. Eine Server Nachricht die alle Spieler warnt. #Zauberblume :P
    • Neu

      Gantarianer schrieb:

      Das war es, ja. Nur war es ein Fehler, dieses "permanent" anzubieten. Vermutlich hat man diesen Fehler mittlerweile erkannt und wird ihn korrigieren.

      Das Ticket wird hoffentlich nur noch als "Aktion" kommen.
      Das Ganze hätte sich längst auch selbst regeln können. Indem bei einem Server mit zu viel Zulauf irgendwann automatisch erscheint "Dieser Server ist derzeit nicht für das WBT verfügbar.". Und erst dann wieder ein Platz frei wird, wenn ein anderer von diesem Server wieder auf einen anderen ausweicht.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • Neu

      TianyLu schrieb:

      Ich verstehe nicht inwiefern ein Abgang der Spieler die Schuld des Publishers sein soll?
      Es geht um die leeren Server nicht um den Abgang des Spielers. Und die leeren Server sind Schuld des Publishers, denn es liegt in seiner Verantwortung frühzeitig zu erkennen, dass die Server absterben und diese Server dann zusammenzulegen um nicht noch mehr Spieler zu verlieren. Denn natürlich verpisse ich mich, wenn ich in einem MMO alleine bin.


      TianyLu schrieb:

      Nicht umsonst sinken die Spieler Zahlen von WoW wie Grütze.
      Mit Userschwund haben allgemein alle zu tun, die sich nur auf PC konzentrieren. Das liegt einfach in der Entwicklung: Handy-Apps sind aktuell viel populärer und werden auch noch viel populärer. Viele Kinder/Jugendliche haben heute nicht mal mehr einen Computer mit dem sie zocken könnten und falls doch juckt er sie kaum, weil sie ja auch alles mit dem Handy machen können.


      TianyLu schrieb:

      Nicht umsonst gab es erst letztes Jahr? eine RIESIGE Petition welche die Vorgehensweise von Blizzard SEHR STARK kritisiert und nach "Vanilla Servern" fragt.
      Es ging mir nicht um ihre Veränderungen. Es geht mir um das ICH SITZE IN EINEM MULTIPLAYER-GAME ALLEINE RUM. VON MULTIPLAYER IST DA NICHTS ZU SEHEN. Bei Deinem ganzem scheiß Pro-GF geblubber realisierst Du nicht mal mehr worum es den Leuten geht. Kauf Dir ne Packung Vaseline und flutsch halt jemandem von der GF hinten rein aber nerv hier nicht ständig mit Deinem belanglosem Gequatsche rum.
      Ich sprach von SERVER-FUSIONEN nicht von Veränderungen. Komm in Deiner kleinen Welt mal klar. Kein Wunder, dass die Leute hier für euch "unfreundlich" sind, selbst mri platzt bei einem dummen Menschen wie Dir die Hutschnur.

      Meldung gesehen
      Viniq
    • Neu

      Ronin schrieb:

      TianyLu schrieb:

      Ich verstehe nicht inwiefern ein Abgang der Spieler die Schuld des Publishers sein soll?
      Es geht um die leeren Server nicht um den Abgang des Spielers. Und die leeren Server sind Schuld des Publishers, denn es liegt in seiner Verantwortung frühzeitig zu erkennen, dass die Server absterben und diese Server dann zusammenzulegen um nicht noch mehr Spieler zu verlieren. Denn natürlich verpisse ich mich, wenn ich in einem MMO alleine bin.

      TianyLu schrieb:

      Nicht umsonst sinken die Spieler Zahlen von WoW wie Grütze.
      Mit Userschwund haben allgemein alle zu tun, die sich nur auf PC konzentrieren. Das liegt einfach in der Entwicklung: Handy-Apps sind aktuell viel populärer und werden auch noch viel populärer. Viele Kinder/Jugendliche haben heute nicht mal mehr einen Computer mit dem sie zocken könnten und falls doch juckt er sie kaum, weil sie ja auch alles mit dem Handy machen können.

      TianyLu schrieb:

      Nicht umsonst gab es erst letztes Jahr? eine RIESIGE Petition welche die Vorgehensweise von Blizzard SEHR STARK kritisiert und nach "Vanilla Servern" fragt.
      Es ging mir nicht um ihre Veränderungen. Es geht mir um das ICH SITZE IN EINEM MULTIPLAYER-GAME ALLEINE RUM. VON MULTIPLAYER IST DA NICHTS ZU SEHEN. Bei Deinem ganzem scheiß Pro-GF geblubber realisierst Du nicht mal mehr worum es den Leuten geht. Kauf Dir ne Packung Vaseline und flutsch halt jemandem von der GF hinten rein aber nerv hier nicht ständig mit Deinem belanglosem Gequatsche rum.Ich sprach von SERVER-FUSIONEN nicht von Veränderungen. Komm in Deiner kleinen Welt mal klar. Kein Wunder, dass die Leute hier für euch "unfreundlich" sind, selbst mri platzt bei einem dummen Menschen wie Dir die Hutschnur.
      Sag mal merkst du eigentlich noch die Einschläge. Das hier ist ab 12, das heißt hier spielen auch lesen auch Kinder! Kannst du mich mal zusammenreißen?! Und andere Menschen hier als Dumm zu titulieren finde ich ne Frechheit! Beschränke dich mal lieber aufs Wesentlich anstatt hier Leute zu beleidigen!


      Einmal Fernkampf - Immer Fernkampf
    • Neu

      WunRo schrieb:

      Gantarianer schrieb:

      Das war es, ja. Nur war es ein Fehler, dieses "permanent" anzubieten. Vermutlich hat man diesen Fehler mittlerweile erkannt und wird ihn korrigieren.

      Das Ticket wird hoffentlich nur noch als "Aktion" kommen.
      Das Ganze hätte sich längst auch selbst regeln können. Indem bei einem Server mit zu viel Zulauf irgendwann automatisch erscheint "Dieser Server ist derzeit nicht für das WBT verfügbar.". Und erst dann wieder ein Platz frei wird, wenn ein anderer von diesem Server wieder auf einen anderen ausweicht.
      Hi,
      endlich mal etwas vernüftiges von Dir WunRo da hast du meine volle Zustimmung.
      MFG einer der letzten aktiv spielenden Kaiser vegeta555555 bzw. sandra19
    • Neu

      Garnicht so einfach glaub ich. Durch lagerchars und inaktive highlevel chars ist es denk ich mal nicht so leicht mit dem "wenn was frei wird", denn die kann man ja permanent erstellen.
      Oder meint ihr, dass von z.B. Praios nur 30 Leute nach Sycorax können, und Sycorax quasi damit ein +30 hat und Praios ein -30. Dass man am ende nur bis zu einem Limit von Jeweils 100 kommt?
      Auch dann könnte man das mit einer Doppelinvestition recht einfach exploiten. Und für jemanden, der den Server wechselt um zu spielen, nciht um zu handeln, ist das wohl tatsächlich eher unerheblich.
      Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

      €dit: Zahlen sind natürlich fiktiv und absolut realitätsfern
      Quajjutsu [♥] Shiyu

      ein Bonus
      mehrere Boni, TianyLu ♥

      badidol schrieb:

      Man könnte sich mit Arroganz und Sarkasmus auch mal zurückhalten, stünde manch einem hier gut zu Gesicht.
    • Neu

      DosP schrieb:

      Garnicht so einfach glaub ich. Durch lagerchars und inaktive highlevel chars ist es denk ich mal nicht so leicht mit dem "wenn was frei wird", denn die kann man ja permanent erstellen.
      Oder meint ihr, dass von z.B. Praios nur 30 Leute nach Sycorax können, und Sycorax quasi damit ein +30 hat und Praios ein -30. Dass man am ende nur bis zu einem Limit von Jeweils 100 kommt?
      Auch dann könnte man das mit einer Doppelinvestition recht einfach exploiten. Und für jemanden, der den Server wechselt um zu spielen, nciht um zu handeln, ist das wohl tatsächlich eher unerheblich.
      Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?
      Chars oder Accounts neu erstellen kann man doch auch jetzt auf Praios? Hat sich dadurch in letzter Zeit das "Problem" verschlimmert? Jedenfalls nicht so, dass man den Server auch für Neuanmeldungen geschlossen hat.

      Ja, es geht quasi um "Kontingente" für' s WBT. Diese würden erst dann aktiv, wenn sich das Gleichgewicht bei der Anzahl aktiver Spieler deutlich verschiebt. Dann wird bei Erreichen des Kontingents zum Beispiel bei Praios der Wechsel dorthin verweigert. So lange, bis ein anderer aktiver Char sich wieder von Praios "abmeldet". Aktiv gemessen in Mindest-Spielzeit und eventuell Mindestlevel. Man bekommt das schon so hin, dass es nicht ausreicht, wenn irgendwer einen "frischen Level 1er" wechseln lässt.

      Und da man es eh nicht verhindern kann, würde ich jedem Char ein permanentes Wechselrecht außerhalb des Kontingents gewähren, der mehrmals gewechselt ist und mindestens 1 Mal bereits zum Beispiel auf Praios war. Der darf dann trotz aktivem Kontingent auch wieder dahin zurück. Um ein zu starkes Ausnutzen dessen wiederum zu verhindern, darf er dieses Sonderrecht nur einmal im halben Jahr nutzen. Und nur bezogen auf diesen einen Char natürlich.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • Neu

      Allgemein finde ich, dass man die WBT nach der Serverfusion endgültig abschaffen sollte. Natürlich sollte man mind. 1 Woche vor der Fusion noch die Chance bekommen seinen Char zu transferieren. Danach sollte man die WBT ausmisten. Nur dank der WBT kommt es hauptsächlich zu den leeren Servern. Man sollte stattdessen Tickets einfügen, die natürlich keine 1k Dr kosten, mit denen man Eq von Server A nach B bringen kann. Somit wäre der serverübergreifende Handel weiterhin vorhanden aber die Server würden um einiges langsamer aussterben. ^^
    • Neu

      Ich feier die letzten großen Updates, insbesondere:

      1. Buffen, direkt nach dem Eheringteleport obwohl noch durchsichtig da man nicht mehr anklicken muss
      2. Truhenupdate, Grund: Früher Praios 3 runs = 1 Raza ei = 35kk Umsatz abzgl. 3 Passierscheine = 25kk Gewinn : 3 Runs = 8,3kk >>> Jetzt: 1 run = ~ 9 Truhen x 3,5kk (Minimalrechnung) = 31,5kk Umsatz abgzl. Passierschein = 28kk Gewinn pro Run, heißt für mich der run ist um das viereinhalbfache besser, erst wenn jede Truhe nur 1,xkk Wert ist, haben wir den Gleichstand wie vor dem Truhenupdate.
      2. gerechte Verteilung innerhalb der Gilde und Gruppenruns, Truhen sind einfach zu verteilen, man verteil gerecht (ungerade werden mit /dice geregelt) und jeder kann sich dann aussuchen ob er aufmacht oder verkauft.
      3. Neue Herausforderungen im Zodiac Tempel, gibt paar sachen die mich sehr stören aber dafür viele Dinge die mir sehr gefallen, daher noch deutlich positiv.
      4. Elementardef, werde ich nicht weiter ausführen, kann man sich denken.

      Ich weiß nicht aber wenn man kein Bock mehr hat sollte man vielleicht was anderen spielen oder zwischendurch was anderes machen, es ist halt ein MMO und manchmal etwas stupide und eintönig, aber ist ja auch kein Spiel mit Baujahr 2017.
    • Neu

      Punshi schrieb:

      Allgemein finde ich, dass man die WBT nach der Serverfusion endgültig abschaffen sollte. Natürlich sollte man mind. 1 Woche vor der Fusion noch die Chance bekommen seinen Char zu transferieren. Danach sollte man die WBT ausmisten. Nur dank der WBT kommt es hauptsächlich zu den leeren Servern.
      Die Server schrumpfen doch nicht massiv, weil fast jeder mal eben nen "Fuffi" für ein WBT ausgibt und "flieht". Die wesentlichsten Schrumpfursachen nach wie vor Langeweile bei den Spielern, individuell inakzeptable Veränderungen nach Updates, immer eintönigeres Spielen und "Abarbeiten täglicher Rituale" ohne wirklichen Spaß dabei... was irgendwann lästig wird und die immer weiter fortschreitende Spielweise, möglichst inaktiv am Spiel teilzunehmen. Sei es durch einen legalen Bot oder 2-3 Stunden "Campfarmen" und dann nur noch "Rumgammeln und Shops stellen den Rest der Woche.".
      Diese Spielweise führt unweigerlich dazu, dass Spieler irgendwann hinterfragen, warum sie überhaupt noch spielen, wenn die monotonen Spielhandlungen an sich gar keinen Spaß mehr machen und es eigentlich nur noch darum geht, möglichst noch mit "Facebook-Verbindung und TeamSpeak" einen Ersatz fürs soziale Netzwerk zu haben mit einem kleinen Action-Plus. Weil man im Spiel ja so ziemlich alles hat, was man haben will und es sowieso utopisch ist, sich an irgendeine "Spitzenposition" im PVP zu bringen.
      Ich würde den Anteil der "aktiven Spieler" nicht unterschätzen, die eigentlich nur noch 1-2 Stunden wirklich im Spiel sind (pro Woche!!!) und sonst das Spiel für sich arbeiten lassen oder stumpf mit flist-Leuten und Gildenkollegen chatten oder quatschen. Indem das Spiel diese Spielweise unterstützt, schafft es sich seine Spielerschaft selbst ab. Denn die können immer leichter endgültig loslassen und haben jede Menge Gelegenheiten, bei der Konkurrenz "unterhaltsamere" Spiele anzuspielen. Ein anderes Spiel spielen, das noch bei fast jeder Aktion begeistert - Metin2 nebenher "betreiben" weil' s mit Campen, Shop und gegebenenfalls "Legit-Bot" eben geht. Es geht verdammt vielen angeblich noch "aktiven" Spielern inzwischen so. Und irgendwann ist Metin2 nur noch so nebensächlich, dass man es einfach ganz sein lässt. Und das liegt primär an einer "ingame-Wirtschaft", bei der daily drops völlig am Boden sind und ein "casual gaming" im Sinne von kurz einloggen und auf nen guten drop hoffen nicht mehr funktioniert. Es müssen eben nach Plan so und so viele Metins sein und es muss unbedingt vorher so und so viel stumpf stundenlang gelevelt werden...

      Das Spiel schafft sich nach und nach selbst ab, weil es scheinbar immer passiver und nebensächlicher gespielt werden will. Das WBT und wie es die Spieler nutzen, hat mit dem Spielerverlust nicht viel zu tun. Die Spielerzahlen werden nicht nur verschoben... sie sinken wegen des Verlusts "abgenabelter" Spieler. Die Zeiten sind vorbei, wo hunderte Spieler kaum eine Minute loslassen konnten vom Spiel. Heute wird das Spiel nur noch "so lala" nebenher gespielt. So verliert man Spieler, die man früher unter ganz anderen Bedingungen mal für sich gewonnen hatte. Und gewinnt mit dieser "Spielweise" keine neuen Spieler... denn Arbeit, Arbeit, Arbeit und am Ende "nebenher" erzeugt keine neue Spielergeneration. "Metin2-Sucht" wurde zu "Metin2-Langeweile".
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von WunRo ()