Spiele und Sucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nunja, ich finde dieser Link passt auch gut zu diesem Thema.
      Prinzipiell muss ich "wenige Spieler machen einen Großteil der Gewinne aus" unterstützen. Wenn man z.B in Hinblick auf Welpis mal ehrlich ist, die, welche auf dem Markt angeboten werden, stammen von 4-5 Spielern.

      Persönlich würde ich es sehr begrüßen, wenn Lootboxen endlich verschwinden. Das ist halt wie Lotto man pokert stellenweise hart auf Glück. Eine damalige Freundin, steckte mal 100 Euro für einen Welpen in den IS :denk: . Die Frage ist nur, wie man uns diese Dinge dann anbieten wird. Das ist nun Prinzipiell kein Diss gegen die Gameforge perse. Aber den Firmen fällt schon was ein, wie sie uns unnötig das Geld aus der Tasche ziehen (Beispiel DLC)





      und auch Nummer 3 hole ich mir noch :auspeitschen:

      7.2.17 Meine Idee wurde übernommen (Duell bug). Die Gameforge reagierte binnen weniger Stunden. Eine Server Nachricht die alle Spieler warnt. #Zauberblume :P
    • Lootboxen: Behörden prüfen Verbot für Videospielelemente

      Guten Morgen zusammen,

      ich trinke in der Früh gerne meine Kaffee und lese dabei was so auf der Welt passiert.

      Jetzt bin ich auf diesen Artikel hier gestoßen :


      Lootboxen: Behörden prüfen Verbot für Videospielelemente



      Hier mal ein kleiner ausschnitt :

      "
      Verbot von Videospielelementen in Erwägung gezogen
      Die Jugenschutzkomission der Landesmedienanstalten erwäge nun, bestimmte Elemente in Videospielen zu verbieten. Wolfgang Kreißig, Vorsitzender der Jugendschutz-Kommission sagte gegenüber der Welt am Sonntag, er hielte es für denkbar, dass Lootboxen gegen das Verbot von Kaufappellen an Kindern und Jugendlichen verstoßen könnten. In diesem Fall drohten Spieleherstellern Geldstrafen bis hin zu Verboten."


      Wenn sich das ganze durchzieht dann bedeutet es für uns keine "Truhen" mehr im Itemshop oder sonst was :P

      Was haltet ihr davon ?






      Aus anderem Thema zusammengefügt | Whail
      "Glücksspiel ist noch geiler als Liebe/Ich begleich meine Miete, wenn ich Freispiele kriege"
    • Gantarianer schrieb:

      Die Frage ist nur, wie man uns diese Dinge dann anbieten wird. Das ist nun Prinzipiell kein Diss gegen die Gameforge perse. Aber den Firmen fällt schon was ein, wie sie uns unnötig das Geld aus der Tasche ziehen (Beispiel DLC)
      Ich habe mehrere Artikel diesbezüglich gelesen und ich glaube es stand irgendwo die Spieleanbieter werden zur einem gezwungen, Altersnachweis zu prüfen und zum anderem die müssen die Gewinnchance von diesen Lotboxen offenlegen. 10%, 20% oder mehr.
      Und diese Gespräche sind nicht neu.



      Ich kann mir gut vorstellen dass derartige Verbote die Geschäftsgrundlage von GF schädigen und GF in Zukunft ein anderes Land , als Firmensitz sucht.

      Bevor ich von jedem Spieler ein Ausweis verlange, lasse ich mich lieber in Österreich oder Schweiz oder sonst noch wo, wo die Gesetzenslage etwas liberaler ist. Wenn solche Verbote kommen, wird einiges auf uns kommen, die Spielebtreiber werden gezwungen ihre Geschäftsstrategie anzupassen.
      Vielleicht ist Low Cost Lösung, wie HD+ im Fernseher, auch die Lösung für Spieleindustrie. Zahle 3 € und du darfst 1 Monat spielen (incl. Zugang zu allen Features aus dem IS ) , ohne lange Abo.



      Vor ca. einem Monat kamm die Meldung über WHO und Spielesucht. Heute wird fast täglich auf 1Live und WDR2 über diese Thema berichtet.
      Jetzt kommt die Ursache für Spielesucht ins Spiel und wie man die Bekämpft.
      Irgend jemand wollte hier im Thread die Spieleindustrie aus der Verantwortung reden, ich will jezt keine Namen nennen, aber die Industrie ist ein Teil von dem Problem und es gut so, dass es ändlich die Grenzen gezogen werden.
    • Eigentlich sollten MMOs genauso wie WoW laufen. Erfolgreichstes Spiel und das schon Jahre Lang. Ohne irgendein Schnick schnack womit man sich besser erkaufen kann (Legal). Ich rede nicht von Account und Goldkauf aus Drittanbieter Seiten =)


      Das wär doch was ^^ so ca. 10 - 15€ monatlich, dafür alles Ingame Droppbar und Erreichbar =)

      Kleinigkeiten wie Designer Mounts und Pets ohne Skills und Geile Kostüme ohne SKills könnte ja man weiterhin in einem Itemshop verkaufen.

      Gleichberechtigung für alle ! <3

      Wäre sofort dabei :D
    • Bubas schrieb:

      Ich kann mir gut vorstellen dass derartige Verbote die Geschäftsgrundlage von GF schädigen und GF in Zukunft ein anderes Land , als Firmensitz sucht.

      Bevor ich von jedem Spieler ein Ausweis verlange, lasse ich mich lieber in Österreich oder Schweiz oder sonst noch wo, wo die Gesetzenslage etwas liberaler ist.

      So viel Unsinn auf zwei Zeilen zu quetschen, ist ja schon ne Sache für sich. Dass der aber dann auch noch in sich völlig verquer ist, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Ich würde anderen Medienkonsum als 1Live empfehlen, die Problematik der Debatte scheint gänzlich an dir vorbeigelaufen zu sein.

      Um das direkt mit aufzudecken: Eine "Verlegung des Firmensitzes" in die Schweiz oder nach Österreich brächte exakt überhaupt nichts.
      You may ask me thrice and I still won't tell you that an OEM rig is sufficient for your needs.


    • SilentVokativiusos schrieb:

      So viel Unsinn auf zwei Zeilen zu quetschen, ist ja schon ne Sache für sich. Dass der aber dann auch noch in sich völlig verquer ist, setzt dem ganzen noch die Krone auf. Ich würde anderen Medienkonsum als 1Live empfehlen, die Problematik der Debatte scheint gänzlich an dir vorbeigelaufen zu sein.

      Um das direkt mit aufzudecken: Eine "Verlegung des Firmensitzes" in die Schweiz oder nach Österreich brächte exakt überhaupt nichts.
      Nichtsdestotrotz hast du verstanden worum es geht: die Leute werden dürch die ÖR Medien auf das Problem aufmerksam gemacht, die Schuldigen werden ohne Veralgemeinerung genannt und die Spielebetreiber werden reagieren müssen. Ob die Weite suchen, von mir aus Russland oder Südafrika, wenn dir Österreich und Schweiz nicht passen, oder es werden andere Lösungen um Geld rauszulocken gesucht .

      Mann muss nicht unbedingt ein Klugscheißer sein, um seine Gedanken zu äussern.
      Ob es dir gefällt oder nicht, die Wolken verdichten sich und die Schrauben werden angezogen.
    • graf112 schrieb:

      falls das stimmt sollte unbedingt unterstützt werden. in so gut wie in jedem spiel ob f2p oder p2p findet man solche dinge mittlerweile.
      Das so etwas in F2P Spielen auftaucht ist absolut nicht verwunderlich. Immerhin ist lediglich das Spiel als solches "Free 2 Play" und das bleibt es auch, egal wie sehr der Itemshop mit solchen Boxen oÄ. zugekleistert wird. Dennoch müssen sowohl die Server Kosten sowie andere Ausgaben + gewünschter Gewinn irgendwoher kommen und das passiert eben durch solche "Premium Angebote". Das ist weder verwerflich noch "so schlimm" wie manche versuchen es hier dar zu stellen. Die Debatte um Lootboxen begann als man anfing, dass man sogar in "Pay 2 Play" Titeln wie z.B. Fifa oder SWBF2 Lootboxen kaufen "muss" wenn man normal vorne mit halten möchte.

      Es gibt auch hier, obwohl irgendwie immer OW Screens genommen werden, auch positiv Beispiele. Eben Overwatch oder z.B. League of Legends, in welchen solche Lootboxen rein kosmetischer Natur sind und eben keine Stati verändern wie z.B. in Star Wars Battlefront 2 oder Fifa.

      Bubas schrieb:

      die Gewinnchance von diesen Lotboxen offenlegen. 10%, 20% oder mehr.
      Und diese Gespräche sind nicht neu.
      Die Alterbeschränkung bezieht sich auf die Lootbox Diskussion. Das offen legen von Chancen bezieht sich auf den Apple Appstore (Spiele wie Clash Royal oÄ.). Diese könnten durch Apple dazu gezwungen werden die tatsächlichen Chancen auf einzelne Gegenstände in Truhen offen zu legen, allerdings war dies vor einiger Zeit lediglich eine Idee und wurde bis dato nicht forciert. Man sollte also aufpassen und hier kein falsches Wissen verbreiten.

      Bubas schrieb:

      Vor ca. einem Monat kamm die Meldung über WHO und Spielesucht. Heute wird fast täglich auf 1Live und WDR2 über diese Thema berichtet.
      Jetzt kommt die Ursache für Spielesucht ins Spiel und wie man die Bekämpft.
      "Altertümliche Medien" sind sehr schnell vorne dabei wenn es um solche Themen geht. Sie damals die Diskussion über Game und das durch Sender verbreitete Vorurteil "Gamer sein alle fett und ungepflegt". Genauso sind die Medien schnell dabei z.B. "Ballerspiele" als Ursachen für Amokläufe zu nennen, weil dieses "Finger pointing" deutlich einfacher ist als sich mit der tatsächlichen Situation auseinander zu setzen. Und NATÜRLICH wird so etwas oft gebroadcastet. Es bringt Quote, gerade die "älteren" Zuschauer fühlen sich in Ihren konservativen Anschauungen bestätigt. Generell sind solche Beiträge eher darauf abgezielt neues zu verurteilen anstatt man versucht es zu verstehen.


      Generell kann man sagen, dass Metin2 kein Spiel ist das extrem unter den Lootboxen zu leiden hat. Truhen wie z.B. die Welpen Kisten sind in der Form sogar recht "gut" für uns. Da eine nicht ganz unerhebliche Chance besteht relativ "früh" einen Welpen zu bekommen. Fällt solch ein System nun weg muss man erwägen wie hoch der "Festpreis" für solch eine Truhe sein wird, im Endeffekt werden wir dadurch aber auch indirekt bestraft werden. Man könnte das ganze auch so gestalten: Welpenbox Chance auf ein 1T, 7T, 14T oder 30T Welpen und dafür zahlt man dann nicht wie sonst Preis X sondern 200-500DR pro Truhe..^^
      - don't be offended by me.

      einzig wahre fLasche™

      Talisman - Talismänner, DosP
    • KarateAndi schrieb:

      "Die Jugenschutzkomission der Landesmedienanstalten erwäge nun, bestimmte Elemente in Videospielen zu verbieten..."


      Wenn sich das ganze durchzieht dann bedeutet es für uns keine "Truhen" mehr im Itemshop oder sonst was

      Was haltet ihr davon ?
      Wenn es genau so ausgesagt wurde wie zitiert, dann heißt das VERBOT, nicht "nur für Erwachsene"... solange sich auch Kinder und Jugendliche am Spiel aufhalten.

      Umziehen braucht deshalb keiner. Die "Regierungsversuche" sind einfach nur schwach, da sich das doch sehr einfach umgehen lässt. Bietet man eben einen "Loot-Schein" an, der die bisherigen Inhalte der Loot-Boxen als Drop an Bossen bietet.

      Wobei ich grundsätzlich gegen "Truhen mit Spezialinhalten" bin. Lose kaufen für ein Glücksspiel im Spiel ist schwer vorbei an dem was man "Spielspaß" bezeichnen könnte. Viel zu direkt Euro gegen Bytes... wenn es dann nicht die nötige "harte Währung" auch auf Umwegen ingame gibt, würde ich nie auch nur eine einzige kaufen. In den ganzen 7 Jahren, die ich gespielt habe, habe ich 1 oder 2 Welpen-Boxen geöffnet. Wegen einer defekten Maus.

      Gegen das grundsätzliche Problem gibt es nur eine Lösung: IngameWährung vs. Euro ausschließlich gegen Kreditkarte oder anderweitige altersnachweisführende Zahlungsmittel. Adé Paysafecard.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • WunRo schrieb:

      Wobei ich grundsätzlich gegen "Truhen mit Spezialinhalten" bin. Lose kaufen für ein Glücksspiel im Spiel ist schwer vorbei an dem was man "Spielspaß" bezeichnen könnte. Viel zu direkt Euro gegen Bytes... wenn es dann nicht die nötige "harte Währung" auch auf Umwegen ingame gibt, würde ich nie auch nur eine einzige kaufen. In den ganzen 7 Jahren, die ich gespielt habe, habe ich 1 oder 2 Welpen-Boxen geöffnet. Wegen einer defekten Maus.

      Gegen das grundsätzliche Problem gibt es nur eine Lösung: IngameWährung vs. Euro ausschließlich gegen Kreditkarte oder anderweitige altersnachweisführende Zahlungsmittel. Adé Paysafecard.
      Tatsächlich empfinde ich das als absolute Überreaktion. Ich teile diese Meinung im Bezug auf z.B. Vollpreis Titel ala Battlefront oÄ. absolut. Allerdings weiß ich bei einem "Free 2 Play" Titel woran ich bin und wie sich das Unternehmen dahinter Ihre Brötchen verdient. Wer so etwas nicht möchte, sollte sich kein "Free 2 Play" Spiel zum spielen in der Freizeit suchen.

      Dieses ganze "wir verbannen" ist eine massivste Überreaktion. Sucht bzw. das Phänomen das viele wenige für eine große Summe verantwortlich sind, wird man deshalb nicht in den Griff bekommen.

      Ich würde mir als Spieler eher einmal Gedanken bzw. fast schon "Sorgen" darüber machen was ist WENN das so kommt? Was ist die Alternative? Ein fester "Subscription-Service" oder Boxen die garantiert den alten Inhalt bringen nur eben zu Preisen die DEUTLICH höher sind als jetzt. Damit verschwinden Privilegien wie "ich kann mich mal eben einloggen und bissl farmen", wer nicht gezahlt hat kann nicht online gehen. Genauso hat man einen "Nachteil" solang man z.B. seinen Welpen in den ersten 20-30 Kisten bekommen hat (je nachdem wie viel die Truhen dann kosten). Sprich richtig "lohnen" tut sich das neue System dann erst für den Spieler wenn er den Wert der neuen Truhe überschritten hat^^
      - don't be offended by me.

      einzig wahre fLasche™

      Talisman - Talismänner, DosP
    • TianyLu schrieb:

      "TianyLu schrieb:[/url]Die Alterbeschränkung bezieht sich auf die Lootbox Diskussion. Das offen legen von Chancen bezieht sich auf den Apple Appstore (Spiele wie Clash Royal oÄ.). Diese könnten durch Apple dazu gezwungen werden die tatsächlichen Chancen auf einzelne Gegenstände in Truhen offen zu legen, allerdings war dies vor einiger Zeit lediglich eine Idee und wurde bis dato nicht forciert. Man sollte also aufpassen und hier kein falsches Wissen verbreiten.
      Bei einer Diskussion geht es darum, generell Probleme zu identifizieren und ein Heilmittel zu finden.
      Sehr oft werden schon vorhandene Mittel aufgegriffen. Wenn sogar Apple dagegen steuert, dann läuft hier etwas falsch.

      TianyLu schrieb:

      "Altertümliche Medien" sind sehr schnell vorne dabei wenn es um solche Themen geht. Sie damals die Diskussion über Game und das durch Sender verbreitete Vorurteil "Gamer sein alle fett und ungepflegt". Genauso sind die Medien schnell dabei z.B. "Ballerspiele" als Ursachen für Amokläufe zu nennen, weil dieses "Finger pointing" deutlich einfacher ist als sich mit der tatsächlichen Situation auseinander zu setzen. Und NATÜRLICH wird so etwas oft gebroadcastet. Es bringt Quote, gerade die "älteren" Zuschauer fühlen sich in Ihren konservativen Anschauungen bestätigt. Generell sind solche Beiträge eher darauf abgezielt neues zu verurteilen anstatt man versucht es zu verstehen.
      So ist es halt bie den meinstream Medien. Die suchen ein Opfer. Mal ist es Russland, mal ist es Syrieln, mal ist es AfD und dieses Mal sind es Online-Spielsüchtige. Partei hat befohlen und die Medien springen drauf. Besonders ÖR.


      TianyLu schrieb:

      Generell kann man sagen, dass Metin2 kein Spiel ist das extrem unter den Lootboxen zu leiden hat.
      Ich kann nur von mir sprechen. Metin2 ist diesbezüglich noch menschlich.

      Hier wird aber nicht über Metin2 gesprochen, sondern generel über Online-Spielsucht.
      Ich spiele ausser Metin2, noch zwei weitere Spiele. Und es lässt sich schon vergleichen, wo mehr "Glückspielelementen" eingebaut sind.
      Switcher, ala Metin2, habe ich nie gekauft und werde nie kaufen. Es ist ein reines Glückspielelement und soll mMn sofort verboten werden.

      Und es gibt sehr viele davon.

      Ich habe ein Paar Briefe an PEGI geschrieben, bis ich überhaupt eine Antwort gekriegt habe und bei mir angekommen war, falsche Adresse und jetzt schreibe ich an Landesmedienbehörden.

      Hier ist die Antwort von PEGI:



      Pegi schrieb:

      Thanks for your email. Please let me know if this English reply poses a problem for you. If so, I can have it translated but this would add to the delivery time.
      What we warn for in games (in regard to gambling), is the following:
      Moving images that encourage and/or teach the use of games of chance that are played/carried out as a traditional means of gambling
      This refers to types of betting or gambling for money that is normally played/carried out in casinos, gambling halls, racetracks. This does not cover games where betting or gambling is simply part of the general storyline or, like you describe, a lottery box. The game must actually teach the player how to gamble or bet and/or encourage the player to want to gamble or bet for money in real life. For example, this will include games that teach the player how to play card games that are usually played for money or how to play the odds in horse racing.
      The content found in Metin2 does not meet these criteria and will therefore not be classified as gambling.


      Die legen selbst offen, was für die ein Kriterium für ein Glückspiel ist. Somit ist diese Organisation für mich absolut diskrimitiert, für die Altersfreigabe.

      Aber jetzt zu dir, so wie du das schwarze doch, als weis darstellen versuchst, gibt mir zu bedenken, du hast ein Spielsuchtproblem.
    • TianyLu schrieb:

      Allerdings weiß ich bei einem "Free 2 Play" Titel woran ich bin
      Nein, das weiß nicht jeder. Und nicht jeder kann dauerhaft eigenverantwortlich sinnvoll Entscheidungen treffen. Gerade Kinder und Jugendliche nicht. Jemand, der der Bedarfssuggestion eines Spielebetreibers nachgibt und ohne Rücksicht auf die Folgen kauft... stammt gerne aus dieser Gruppe.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • TianyLu schrieb:

      Allerdings weiß ich bei einem "Free 2 Play" Titel woran ich bin

      WunRo schrieb:

      Nein, das weiß nicht jeder
      Hat auch niemand behauptet, dass es jeder wüsste? o.ô

      Ich glaube, dass trotzdem viele wissen, was wann richtig und sinnvoll ist, aber trotzdem anders handeln.
      "Eigentlich sollte ich kein Geld mehr aufladen den Monat, aber es kommt Item XY in den Shop..".
      Quajjutsu [♥] Shiyu

      ein Bonus
      mehrere Boni, TianyLu ♥

      badidol schrieb:

      Man könnte sich mit Arroganz und Sarkasmus auch mal zurückhalten, stünde manch einem hier gut zu Gesicht.
    • DosP schrieb:

      Hat auch niemand behauptet, dass es jeder wüsste? o.ô
      Auch wenn er es aus seiner Perspektive geschrieben hat, scheint er ja im Kontext zu meinen, dass jeder wissen müsste, was auf ihn zukommt, wenn er an einem "f2p"-Spiel teilnimmt.

      Dass das jeder in Eigenverantwortung tragen sollte, hat er ja hiermit ausgesagt:

      TianyLu schrieb:

      Wer so etwas nicht möchte, sollte sich kein "Free 2 Play" Spiel zum spielen in der Freizeit suchen.

      Nur dass auch hier nicht jeder die Fertigkeiten dazu hat, dies sinnvoll selbst zu entscheiden und zu verantworten. Sonst gäbe es keine "Sucht", bei der das Opfer die Kontrolle verliert. Und hier sind Kinder und Jugendliche die anfälligste Gruppe.


      TianyLu schrieb:

      Ich würde mir als Spieler eher einmal Gedanken bzw. fast schon "Sorgen" darüber machen was ist WENN das so kommt? Was ist die Alternative? Ein fester "Subscription-Service" oder Boxen die garantiert den alten Inhalt bringen nur eben zu Preisen die DEUTLICH höher sind als jetzt. Damit verschwinden Privilegien wie "ich kann mich mal eben einloggen und bissl farmen", wer nicht gezahlt hat kann nicht online gehen. Genauso hat man einen "Nachteil" solang man z.B. seinen Welpen in den ersten 20-30 Kisten bekommen hat (je nachdem wie viel die Truhen dann kosten). Sprich richtig "lohnen" tut sich das neue System dann erst für den Spieler wenn er den Wert der neuen Truhe überschritten hat^^
      Das Spiel hier ist besonders gefährlich, weil eben jeder Kram bezüglich Itemshop zusätzlich mit teils massivem Gambling-Glück zu tun hat. Und gerade so Teile wie die "Welpentruhe" sind genau das, was im Kern gefährlich ist. Teuer und eine recht geringe, nicht benannte Chance auf den "Hauptinhalt".
      Eine teurere Truhe mit einer 50-50-Chance wäre deutlich ungefährlicher bzgl. der Sucht-Nachgabe "Ich kaufe jetzt so lange, bis ich mein Pet habe".
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Tatsächlich muss ich @WunRo Recht geben. Auch wenn ich von "mir" gesprochen habe, war die Formulierung doch generell auf alle bezogen. "Alle" ist vielleicht der falsche Eindruck, aber zumindest die, die auch Geld im Itemshop investieren. Jemand der das Spiel neu herunter lädt kann das durchaus nicht wissen - ja. Wird aber doch recht schnell davon erfahren und dann liegt es ebenfalls im eigenen Ermessen sich hier für eine Richtung zu entscheiden.

      Free 2 Play Spiele sind einfach nicht die Branche bzw. das Genre von Spiel welches man hier "bestrafen" sollte. Es sind viel mehr große Triple A Titel, welche versuchen ihre Umsätze zu maximieren indem sie sich Praktiken, welche ebenfalls auch in Free 2 Play Spielen zu finden sind, zu Nutzen machen.
      - don't be offended by me.

      einzig wahre fLasche™

      Talisman - Talismänner, DosP
    • TianyLu schrieb:

      Tatsächlich muss ich @WunRo Recht geben. Auch wenn ich von "mir" gesprochen habe, war die Formulierung doch generell auf alle bezogen. "Alle" ist vielleicht der falsche Eindruck, aber zumindest die, die auch Geld im Itemshop investieren. Jemand der das Spiel neu herunter lädt kann das durchaus nicht wissen - ja. Wird aber doch recht schnell davon erfahren und dann liegt es ebenfalls im eigenen Ermessen sich hier für eine Richtung zu entscheiden.

      Free 2 Play Spiele sind einfach nicht die Branche bzw. das Genre von Spiel welches man hier "bestrafen" sollte. Es sind viel mehr große Triple A Titel, welche versuchen ihre Umsätze zu maximieren indem sie sich Praktiken, welche ebenfalls auch in Free 2 Play Spielen zu finden sind, zu Nutzen machen.
      Nehmen wir mal Fifa als Beispiel.
      Fifa hat ähnliche "Itemshop" Inhalte wie Metin2.
      Man kann sich Fifa Points kaufen und damit dann die Packs um neue zufällige Spieler zu ziehen.
      Aber jeder Spieler hat auch mit der Ingame Währung "Coins" die Möglichkeiten genau die selben Packs zu kaufen!
      Und genau das ist hier nur bedingt möglich! Zur Zeit gibt es keine DR-Gutscheine mehr...
      Außerdem zieht man bei Fifa nur neue Spieler, welche noch lange nicht bedeuten, dass man dann in den Top 10 spielt.
      Du kannst die beste Mannschaft haben und trotzdem ein Versager sein...
      Wer hier aber unmengen an Geld investiert, spielt auch als eigentlicher Versager ganz oben mit.
      Man ist sogar indirekt gezwungen Itemshop Inhalte zu nutzen!
      Wenn wirklich niemand den IS nutzen würde, würde vermutlich niemand auf 100+ leveln.
      Schon mal ohne Boni im EQ die Grotte betreten? Vielleicht möglich aber extrem ansträngend, weil man nur einzelne Gruppen machen könnte.
      Schon mal ohne Passierschein SD2 oder Razador betreten? Unmöglich!
      Oder Razador ohne 3. Hand? Sehr unangenehm, da extrem viel Yang fällt. Mehr als man mit ^ oder y aufheben könnte, so dass man es liegen lassen muss, wenn man die Stein der Maat rechtzeitig aufheben will.
      Schulterband System...
      40 mal alle 3 Stunden auf den Hauptmann klicken für ein 1% Band?
      Man braucht mindestens 8 1% Bänder für ein Maßgefertigtes.
      960 Stunden online Zeit... Das habe ich heute noch nicht mal mit Level 102, trotz einiger Autohunt Tage...

      Die Aussagen von wegen "Es geht auch ohne Itemshop, dauert nur länger" sind nur bedingt richtig.
      Außer den Meistertruhen, die man alle 10 Level, kommt man im normalen Spielverlauf absolut niemals an IS Inhalte, die zwingend benötigt werden!
      Man kann sie nicht erfarmen oder ähnliches. Man kann sie bloß ab und zu mal von anderen Spielern kaufen.
      Und das ist der Grund warum der IS so ein Problem ist.
      Der Glücksspielfaktor ingame hat sich immer mehr auf den IS verlagert.
      Am schlimmsten fande ich die Arktistokratentruhe aus dem letzten Weihnachtsevent!
      Kam nicht so selten vor, dass 1000 DR bei weitem nicht gereicht haben um nen Ring der Freude zu bekommen...