Die "Neuen" unterstützen und Metin2 dadurch wiederbeleben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dubiose Marktplatz-PN mit Link erhalten? Zur eigenen Sicherheit den Link nicht öffnen! Weitere Informationen hier.

    • Die "Neuen" unterstützen und Metin2 dadurch wiederbeleben

      Hi, ich wollte ein Vorschlag bringen, der hoffentlich zumindest mal von der Gameforge ernst genommen wird. Man muss einfach sagen, Metin2 nimmt langsam ab, zudem ist das keine Sache von gestern seit mehreren Jahren nimmt dieses Verfahren immer mehr lauf. Das liegt meiner Meinung nach aber nicht am Spiel "selbst". Sondern dadurch, dass Anfänger keine Chance haben und jetzt zum Zeitpunkt von 2018 einfach etwas anderes Gewöhnt sind. Früher 2008 z.B war es für die meisten kein Problem ne Stunde zu zocken für Lvl 10, heutzutage aber sind die meisten "Kinder" es gewöhnt einfach schneller voranzukommen. Z.B habe ich selber miterlebt wie 6-8 User, die ich von CoD kenne Metin2 wegen mir angefangen haben, das Spiel fanden sie Geil, also die Erklärung etc. Ich hab die dann auch mal mit mein Main zocken lassen, fanden die einfach Brutal. Naja dann ging es los, wir gingen auf ein Ts3 und fingen zusammen bei 1 an.(Ich wollte die am Anfang bisschen unterstützen, da Metin2 schon ein bisschen komplizierter geworden ist). Naja an der Komplizierung lag es, aber zum Glück nicht, dass sie nach 5 Std wieder aufgehört haben. Sondern... Die haben angefangen, dann ist denen aufgefallen bei lvl 5, die haben nicht mal genug Yang um sich Blaue-Potts zu kaufen, dass heißt erst mal, wenn man mit Spaß zocken will sich durchschnorren.(Aber bevor die das tan, hab ich denen einfach jeweils 250k geschenkt) Naja dann fing es gut an die haben sich Eq gekauft etc. Und dazu muss man sagen ohne meine 250k hätten diese Personen niemals so schnell Eq gehabt. Egal die freuen sich Leveln weiter und nach 10 Min haben die kein Bock mehr. Warum? Die packen keine stärkeren Mobs mehr, also sind die zum Schmied gegangen habe Ihr Rest Yang von meinen 250k verballert beim Schmied, und was war? Nach 5 Min war den ihr gesamtes Eq kaputt vom Schmied und wieder hatten sie kein bock, naja dann hab ich denen halt kurz lvl 6 Eq geschenkt(Was normalerweise ja nicht passiert, und schon da hätten die aufgehört zu zocken....) Egal die Zocken bis die LvL 18 waren und dann hat jeder von denen Instant aufgehört.... Die haben um die 5Std insgesamt gezockt(Natürlich mit Eq machen dies das, bisschen handeln mit gefarmten Zeug etc.) Und jetzt nach 5 Std mit lvl 18 haben die Typen kein Chash mehr um sich ihr Eq zu erweitern und Leveln einfach zu langsam. Und das ist halt nur ein Beispiel von vielen, mir ist klar ihr wollt natürlich, dass man sich nicht alles von heute auf morgen erarbeitet, aber ihr müsst einfach den Lowlevel bereich unterstützen, damit die mit lvl 10 weiter bock haben zu zocken...... Ich kann die Leute von heute verstehen, wenn man ne Stunde zockt und man ist lvl 10. Das heißt nicht das ihr die bis Lvl 30 oder so unterstützen solltet, aber bis lvl 25 am besten, solltet ihr es so einstellen, dass man leichter Yang farmt und sich schneller Levelt meiner Meinung nach. Und ab 25 weider normal, anders sehe ich keine Chance mehr neue SPieler anzuregen Metin2 zu spielen.
    • derbraistda29 schrieb:

      Die packen keine stärkeren Mobs mehr
      Sorry, aber mit den Jungheldenwaffen sollten die jeden Mob in ihrem Levelbereich ohne Probleme schaffen.

      Das Problem ist ein ganz anderes. Ihr wart zu 5 alleine. Es gibt keinen wirklichen Markt und keine wirkliche Low-Level Community, weil so wenig Spieler das Spiel anfangen. Wenn ich also im Low-Level nebenbei was droppe, dann lohnt es selten, das sofort verkaufen zu wollen, weil die Spieler, die sowas brauchen, viel seltener geworden sind. Damals wurde oft im Rufchat gerufen "Suche Bärengalle" "Suche Weißes Haarband+". Das ist heute kaum mehr der Fall. Dass manches Zeug von den Eids aber viel Wert ist, weiß ein neuer Spieler nicht, und erst Recht nicht, wenn er nicht im blauen spielt, wo er sich die Preise ansehen kann.

      Für neue Spieler ist das Spiel einfach aus dem Grund uninteressant, weil es kaum Leute im Low-Levelbereich ist, und für sie das Spiel leer ist, vor allem bekommen rote und blaue dieses Gefühl. Vlt bei Corvinha nicht grad so schlimm.

      Für Spieler welche mal Metin gespielt haben, ist Metin2 auch uninteressant geworden, weil sie schnell herausfinden, dass Metin2 sich extrem verändert hat, und das für die meisten zum Negativen. Liest sich ja schnell im Forum.

      Zar ist vieles um einiges leichter, aber genau darum sind viele Erfolgsmomente die einen damals motiviert haben verschwunden.
      Equipment +9 ist kaum noch was Wert und im Low-Level hats auch nicht wirklich nen Nutzen. Durch die Jungheldenwaffen macht man eh immer genug Damage und braucht deshalb auch keine Waffen zu uppen, und auch Rüstung und co bringen einem nicht sonderlich viel auf +9.
      Boni in dieses EQ zu machen lohnt auch kaum, weil es viel Zeug+9 gibt was billig ist, aber vor allem, weil mans in dem Level nicht wirklich braucht.
      Die Dropps sind auch alle im Wert gesunken. Klar hat man das Motto "Kleinvieh macht auch Mist". Aber war es nicht die Chance auf nen wertvollen Stein+4, Aura FB oder Seelenstein am Metin das einen zum Farmen gepusht hat. Dieses Feeling ist weg.

      Dazu kommt meiner Meinung nach eine zu große Benachteiligung für Spieler der roten und gelben Reiche. Wenn man mehr verkaufen muss um Geld zu verdienen, muss man, wenn man sein Zeug zeitschnell los werden muss, sein Zeug im blauen verkaufen, weil da alle 3 Reiche shoppen. Das kostet aber jedes Mal Extra-Zeit. Dazu gibt es immer weniger Spieler die FBs und co brauchen. Das heißt, dass einem der Laden trotz vernünftigen Preise leergekauft wird, ist unwahrscheinlich. Also verliert man noch mehr Zeit ins Spiel stecken, in der man eigentlich nicht spielt.

      Dazu kommt, dass bei Metin2 kein konstanter Spielbetrieb herrscht. Die ganzen Event holen ältere Spieler nur zu bestimmten Zeiten zurück, zB jetzt wegen Zauber-Eier und Mondis, oder Exp Event. Dadurch nehmen sie den neueren Spielern die Farm- oder Levelplätze Weg, und nachdem sie ihr Event-Gut verkauft haben, kaufen sie den aktiven Spieler aufm Markt weg und sind dann wieder offline bis zum nächsten Event.

      Suche folgendes auf TARVOS

      Klick mich
    • Kanbei schrieb:

      derbraistda29 schrieb:

      Die packen keine stärkeren Mobs mehr
      Sorry, aber mit den Jungheldenwaffen sollten die jeden Mob in ihrem Levelbereich ohne Probleme schaffen.
      Das Problem ist ein ganz anderes. Ihr wart zu 5 alleine. Es gibt keinen wirklichen Markt und keine wirkliche Low-Level Community, weil so wenig Spieler das Spiel anfangen. Wenn ich also im Low-Level nebenbei was droppe, dann lohnt es selten, das sofort verkaufen zu wollen, weil die Spieler, die sowas brauchen, viel seltener geworden sind. Damals wurde oft im Rufchat gerufen "Suche Bärengalle" "Suche Weißes Haarband+". Das ist heute kaum mehr der Fall. Dass manches Zeug von den Eids aber viel Wert ist, weiß ein neuer Spieler nicht, und erst Recht nicht, wenn er nicht im blauen spielt, wo er sich die Preise ansehen kann.

      Für neue Spieler ist das Spiel einfach aus dem Grund uninteressant, weil es kaum Leute im Low-Levelbereich ist, und für sie das Spiel leer ist, vor allem bekommen rote und blaue dieses Gefühl. Vlt bei Corvinha nicht grad so schlimm.

      Für Spieler welche mal Metin gespielt haben, ist Metin2 auch uninteressant geworden, weil sie schnell herausfinden, dass Metin2 sich extrem verändert hat, und das für die meisten zum Negativen. Liest sich ja schnell im Forum.

      Zar ist vieles um einiges leichter, aber genau darum sind viele Erfolgsmomente die einen damals motiviert haben verschwunden.
      Equipment +9 ist kaum noch was Wert und im Low-Level hats auch nicht wirklich nen Nutzen. Durch die Jungheldenwaffen macht man eh immer genug Damage und braucht deshalb auch keine Waffen zu uppen, und auch Rüstung und co bringen einem nicht sonderlich viel auf +9.
      Boni in dieses EQ zu machen lohnt auch kaum, weil es viel Zeug+9 gibt was billig ist, aber vor allem, weil mans in dem Level nicht wirklich braucht.
      Die Dropps sind auch alle im Wert gesunken. Klar hat man das Motto "Kleinvieh macht auch Mist". Aber war es nicht die Chance auf nen wertvollen Stein+4, Aura FB oder Seelenstein am Metin das einen zum Farmen gepusht hat. Dieses Feeling ist weg.

      Dazu kommt meiner Meinung nach eine zu große Benachteiligung für Spieler der roten und gelben Reiche. Wenn man mehr verkaufen muss um Geld zu verdienen, muss man, wenn man sein Zeug zeitschnell los werden muss, sein Zeug im blauen verkaufen, weil da alle 3 Reiche shoppen. Das kostet aber jedes Mal Extra-Zeit. Dazu gibt es immer weniger Spieler die FBs und co brauchen. Das heißt, dass einem der Laden trotz vernünftigen Preise leergekauft wird, ist unwahrscheinlich. Also verliert man noch mehr Zeit ins Spiel stecken, in der man eigentlich nicht spielt.

      Dazu kommt, dass bei Metin2 kein konstanter Spielbetrieb herrscht. Die ganzen Event holen ältere Spieler nur zu bestimmten Zeiten zurück, zB jetzt wegen Zauber-Eier und Mondis, oder Exp Event. Dadurch nehmen sie den neueren Spielern die Farm- oder Levelplätze Weg, und nachdem sie ihr Event-Gut verkauft haben, kaufen sie den aktiven Spieler aufm Markt weg und sind dann wieder offline bis zum nächsten Event.
      Die Sache mit den Jughelfendwaffen. Es stimmt, dass man ein gutes Damage macht, aber wenn man kein gutes Eq hat stirbt man bevor man den Mobs gutes Damage verpasst und es gibt leider kein Low-Level markt weil keiner der oben ist, bock hat wieder von neuem anzufangen, weil es zu lange dauert. Ich selber habe einen 97, wollte mir ein Schamie machen, habe genug Yang und Eq um immer auf dem Level-Standard zu bleiben, trz hatte ich ehrlich nach ca 4 Std kein bock mehr und bin wd zu meinem kk geswicht. Einfach weil mir das Leveln zu lang gedauert hat und ich liebe Metin2 seit ca. 2008, also kann ich nur sagen, dass für Leute die garnicht Metin zocken es einfach "Scheiße ist. Und ich würde schon behaupten, wenn das Leveln einfacher wäre würde es mehr SPieler geben, aber das ist nur meine Meinung. Sicher bin ich mir nicht
    • Und was ist Schuld? Richtig Autojagd.

      Ne Spaß beiseite. Früher war es halt wie @Kanbei schon sagte ein ganz anderes Feeling, man konnte dort einfach Bambusschwerter+0 & Co verkaufen, das fällt durch die ganzen Junghelden-Waffen eben komplett weg. Genauso die begehrten 30er Waffen, warum sollte man sich eine kaufen & versuchen zu uppen, wenn die Jungheldenwaffen eh 10x besser sind? Das zerstört nun mal eine weitere Yang-quelle für den Neueinsteiger und der denkt sich dann eben, womit soll ich den jetzt Geld machen? Es wird einem ja auch nichts erklärt vom Spiel aus, sprich wo es evtl. Gegenstände gäbe im Anfangsbereich die etwas Wert sind, da ja auch niemand diese Gegenstände sucht, wie es früher der Fall war.

      - Junghelden-Waffen
      - Autojagd
      - Kaum Erklärungen/Tipps für einen Neuanfänger
      - Insgesamt größenteils wertlose Dropps im Bereich Level 1-35
      - Zu wenige neue Spieler um einen Low-Markt zu erhalten.

      Da kann das nun mal auch nicht funktionieren und wird auch nie mehr funktionieren.
    • Statt Jungheldenwaffen hätte man das 0er Schwert auf +6 machen sollen, sowie alle Questbelohnungen am Anfang auf +6 erhaltbar machen.
      Dadurch wäre auch das Risiko minimiert, dass Spieler das Zeug sofort beim Schmied schrotten. Bis die Spieler Geld und Items zusammen haben um sie beim Schmied verbessern zu können, sollten sie einigermaßen ins Spiel gefunden haben und ne Reserve haben.

      Auch war es nicht besonders klug, Items über eine viel zu große Levelspanne droppbar zu lassen. Fertigkeitsbücher und Seelensteine hätten maximal bis zu den 90er Metins und Bossen im RW droppbar sein sollen. Die Metins und Bosse darüber hätten andere attraktive Dropps erhalten können. Genauso wie der FB und Seeli dropp im DT am 70er..

      Zudem ist auch die vermehrte Verfügbarkeit von Konzis Schuld an der FB Misere. Dadurch werden generell weniger FBs gebraucht.

      Suche folgendes auf TARVOS

      Klick mich
    • derbraistda29 schrieb:

      Ich selber habe einen 97, wollte mir ein Schamie machen, habe genug Yang und Eq um immer auf dem Level-Standard zu bleiben, trz hatte ich ehrlich nach ca 4 Std kein bock mehr und bin wd zu meinem kk geswicht. Einfach weil mir das Leveln zu lang gedauert hat

      An der Stelle musste ich ein bisschen schmunzeln, denn von einem Körperkrieger auf einen Schamanen umsteigen ist wie von einem Sportwagen aufs Fahrrad :-).

      Ich möchte die Schamis keineswegs abwerten, ich spiele selber als Main eine Drachi ....aus Leidenschaft und Überzeugung, aber wenn man einen KK gewohnt ist, ist es klar das man mit einem Schamanen schnell an seine Grenzen stößt, einfach weil alles eben ein wenig länger dauert.

      Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen, ich würde glaube ich auch nie komplett neu anfangen wollen (was ja mit einem anderen Server als dem Heimatserver) schon der Fall wäre, weil es echt schwierig ist sich etwas aufzubauen. Nicht das es mich stören würde mit EQ auf +4 - +6 rumzulaufen, dass reicht für die ersten Level locker aus, gerade da wo man noch gut voran kommt und sowieso regelmäßig neues EQ braucht. Was brauch ich ne Glitzer-Blinki 18er Rüstung, wenn ich kurz darauf schon in einer 26er passe.

      Und Yang / Pötte kaufen sind ein Problem? Nope....man muss doch nur auf Map2 den Überfliegern an Farmern hinterher laufen, die den Metin in Bruchteil von Sekunden auf ihrem Mammut weghauen und eh alles liegen lassen (außer Auras und gefragten 4er Steinen).

      Man möge mir diesen kleinen Ausbruch an Sarkasmus verzeihen, denn ich sehe es schon als Schwierigkeit an wirklich noch an Yang zu kommen.
      Wie schon angesprochen, werden viele FBs gar nicht mehr gefragt (wo sind nur die Zeiten hin in denen man mit GdF noch ein Vermögen verdienen konnte). Up Items kann man schon auch loswerden, aber dazu bedarf es dann einer Marktforschung / - beobachtung um die Preise rauszufinden.

      Was mich als Neuanfänger aber ehrlich gesagt am meisten abschrecken würde wäre die Überheblichkeit der Community, gerade von denen die schon sehr lange spielen und im Grunde alles haben. Wie oft fragt im Rufchat jemand nach "Was ist das oder das wert" und zu 95% bekommt man dann statt einer vernünftigen Antwort ein kotziges "NIX" um die Ohren gefledert.

      Nix? Ich glaube die WON Jonglierer haben vergessen wie es ist, dass einem am Anfang 200.000 Yang wie ein Vermögen vorkommen. Da wäre es zu empfehlen einfach mal die Definition von Nix /Nichts zu ergooglen -.- .
      Hätte ich mal lieber Humbug, Larifari und Firlefanz studiert

      Ich spiele jetzt auf Saphira? Gut, dann gehe ich mal Eragon suchen ^^
    • Felidae schrieb:

      derbraistda29 schrieb:

      Ich selber habe einen 97, wollte mir ein Schamie machen, habe genug Yang und Eq um immer auf dem Level-Standard zu bleiben, trz hatte ich ehrlich nach ca 4 Std kein bock mehr und bin wd zu meinem kk geswicht. Einfach weil mir das Leveln zu lang gedauert hat
      An der Stelle musste ich ein bisschen schmunzeln, denn von einem Körperkrieger auf einen Schamanen umsteigen ist wie von einem Sportwagen aufs Fahrrad :-).

      Ich möchte die Schamis keineswegs abwerten, ich spiele selber als Main eine Drachi ....aus Leidenschaft und Überzeugung, aber wenn man einen KK gewohnt ist, ist es klar das man mit einem Schamanen schnell an seine Grenzen stößt, einfach weil alles eben ein wenig länger dauert.

      Ansonsten kann ich mich den anderen nur anschließen, ich würde glaube ich auch nie komplett neu anfangen wollen (was ja mit einem anderen Server als dem Heimatserver) schon der Fall wäre, weil es echt schwierig ist sich etwas aufzubauen. Nicht das es mich stören würde mit EQ auf +4 - +6 rumzulaufen, dass reicht für die ersten Level locker aus, gerade da wo man noch gut voran kommt und sowieso regelmäßig neues EQ braucht. Was brauch ich ne Glitzer-Blinki 18er Rüstung, wenn ich kurz darauf schon in einer 26er passe.

      Und Yang / Pötte kaufen sind ein Problem? Nope....man muss doch nur auf Map2 den Überfliegern an Farmern hinterher laufen, die den Metin in Bruchteil von Sekunden auf ihrem Mammut weghauen und eh alles liegen lassen (außer Auras und gefragten 4er Steinen).

      Man möge mir diesen kleinen Ausbruch an Sarkasmus verzeihen, denn ich sehe es schon als Schwierigkeit an wirklich noch an Yang zu kommen.
      Wie schon angesprochen, werden viele FBs gar nicht mehr gefragt (wo sind nur die Zeiten hin in denen man mit GdF noch ein Vermögen verdienen konnte). Up Items kann man schon auch loswerden, aber dazu bedarf es dann einer Marktforschung / - beobachtung um die Preise rauszufinden.

      Was mich als Neuanfänger aber ehrlich gesagt am meisten abschrecken würde wäre die Überheblichkeit der Community, gerade von denen die schon sehr lange spielen und im Grunde alles haben. Wie oft fragt im Rufchat jemand nach "Was ist das oder das wert" und zu 95% bekommt man dann statt einer vernünftigen Antwort ein kotziges "NIX" um die Ohren gefledert.

      Nix? Ich glaube die WON Jonglierer haben vergessen wie es ist, dass einem am Anfang 200.000 Yang wie ein Vermögen vorkommen. Da wäre es zu empfehlen einfach mal die Definition von Nix /Nichts zu ergooglen -.- .
      Das mit den Farmern hinterherrennen ist halt die eine Sache, dass ist ja der Grund warum viele kb haben, da Sie alleine zurzeit keine Chance haben. Ich bekomme auch des öfteren mit wie Leute im Lowlevel bereich nach Potts betteln, in der Zeit wo sie nach Potts bitten, könnten die einfach gehen und Farmen/Leveln=Spaß, und dass ist leider heutzutage nicht mehr möglich. Man muss die Yangraten erhöhen doer einfach die Shoppreise senken, ich mein Gameforge wird sicherlich kein Verlust machen wenn 200 Potts einfach mal 500-1k kosten
    • Felidae schrieb:

      alles eben ein wenig länger dauert.
      Ein wenig ist gut gesagt...

      Was denk ich in über der Hälfte, wenn nicht sogar über 90% der Fälle der Hauptgrund ist, warum ein Neueinsteiger, der das Spiel nicht kennt, aufgehört hat, ist die Wahl seiner Rasse/klasse.

      Metin2 bietet eine riesige Spielwiese für Klassen die hohen Schlagschaden geben. Für alle anderen Klassen gibt es überhaupt keine Spielwiese, damit meine ich Monster/Bosse/Metins, wo ihre stärken gefragt sind. Im Zodiaktempel vielleicht mini minimal, aber wir reden von Einsteigern!

      Und diese Argumentation PvM/PvP Klassen finde ich auch immer mehr daneben. Allein aus dem Grund, dass ne PvP Klasse nicht selber Leveln/farmen muss.
      Es ist doch ein Witz, dass man mit einer PvP-Klasse schneller voran kommt, wenn man eine PvM UND eine PvP Klasse spielt, als wenn man sich nur auf eine PvP Klasse konzentriert. Für die GF ists toll, weil so manche Spieler DR in den Main und den Farmer stecken.

      Würde ein KK und Heilschami unabhängig von einander Leveln und Farmen, die gleiche Zeit investieren, und auch das gleiche Geld (realistische Summen) in den IS Stecken, dann würde die Heilschamie viel viel viel länger brauchen, bis sie den Körperkrieger im PvP besiegen wird, wenn sie es überhaupt je schaffen würde.

      Suche folgendes auf TARVOS

      Klick mich
    • derbraistda29 schrieb:

      und Metin2 dadurch wiederbeleben


      Bis vor weinge Jahre hatte jeder Spieler Chars im Low Lvl. Jeder hat die Chars perfektioniert, sei es Rüstung oder Fertigkeiten, es gabs Markt für Low Lvl Upitems und FB´s und, und....
      Dann kammen die Updates: Alchi, Pets, Push ohne Ende und das Spiel hat für sehr viele, von heute auf morgen, jedes Sinn verloren.
      Früher konnte man mit 35-ger Char 60-75 ärgern, und heute ?
      Wo früher Akzente auf Rüstung gelegt wurden, sind es heute Alchi und Bänder und Kostüme.

      ich will kein Miesepeter sein, aber Metin2 ist nicht mehr zu retten.
      Falls Euch eine Idee, aus dem Ideenbereich, gefällt, vergisst nicht die Idee im Startpost zu liken.
      So hat Ideenbringer sein Lob, und alle andere werden auf die Idee aufmerksam gemacht.
    • Helikopter schrieb:

      Rüstung oder Fertigkeiten, es gabs Markt für Low Lvl Upitems und FB´s und, und....
      Dann kammen die Updates: Alchi, Pets, Push ohne Ende und das Spiel hat für sehr viele, von heute auf morgen, jedes Sinn verloren.

      Vor allem Alchi und Pets haben dem Spiel sehr zugesetzt. Für den einzelnen Char hat Alchi einfach zu sehr an Gewicht. Besonders weil es sich lohnt im Low-Level Alchi zu kaufen, weil man sie bis im Highlevelbereich braucht, besonders den Rubin.
      Der Nachteil der Alchi ist jedoch, dass sie unflexibel ist. Ich kann sie nicht wie EQ hin und her schieben. Habe ich also mehrere Chars, so bin ich ich mit dem Char wo keine Alchi ist im Nachteil.
      Leider ist alchi, besonders ab brillant und ezellent einfach zu stark um flexibel zu sein. Dein bräuchte die nur nen exze Rubin und im Low-Level wär alles noch einfacher. Die Alchi ist einfach nicht gut zu Ende gedacht.
      Ebenso mit Pets. Ein gutes Pet ist viel Wert, jedoch auch unflexibel. Zwar nicht so unfelxibel wie die Alchi, aber bei weitem nicht so flexibel wie EQ.

      Helikopter schrieb:

      ich will kein Miesepeter sein, aber Metin2 ist nicht mehr zu retten.
      Das stimmt leider. Und neue Server werden das nicht ändern, wenn die Spielversion sich nicht grundlegend verändert.

      Suche folgendes auf TARVOS

      Klick mich
    • Die einen sagen Metin ist zu einfach die anderen zu schwer, wie soll die GF es den allen Recht machen?
      Es hat einen Grund wieso Brilli bzw. Exe Alchi so teuer ist. Da genau das etwas besonderes ist.
      Oder soll ein 21er jetzt mit Exe Alchi bei Events rumlaufen? Du Widersprichst dir selber in vielen Punkten.

      Der Einstieg für Neulinge ist extrem verbessert worden in den letzten Jahren. Das einzige was halt fehlt sind wirklich mehrere neue Spieler damit man als "Neuling" nicht so allein ist.
      Keine neuen Quests, Rüssis, etc. Die Aussage, dass man zu langsam hochkommt in dem lvl ist auch vollkommener Quatsch. Ohne jegliches EQ außer der Jungheldenwaffe kann man locker einen Char auf 15 oder 20 lvln. Wer schon mit lvl 10 sagt es geht langsam, der soll mal von 90-95 in der Grotte lvln, egal ob aktiv oder per Autojagd dauert das ewig.


      Besser wäre eig das Spiel per Werbung wieder interessant zu machen, so als Vorschlag. :top: :popcorn:
    • Ich sag mal so......bis lv50 schafft man es sehr leicht und relativ schnell zu leveln, durch die Jungheldenwaffen. Das Problem ist tatsächlich, sich das Equip zu beschaffen, dass man dann braucht. Der Schmied macht alles kaputt....also so zu gefühlt 90%. Dt-Run findet fast nicht mehr statt, man selber kann nicht, keine Kohle, sich Equip zu kaufen und die alten Hasen helfen nicht, antworten nicht, mosern nur rum, geht alles zu schnell....Das ist für Anfänger echt motivierend (sarkastisch gemeint). Und da ich grad selber wieder angefangen habe, aus Neugier wegen der Jungheldenwaffen, weiss ich, wovon ich spreche. Ich habe nur das Glück, dass ich ein wenig Equip in der Hinterhand hatte und weiss, das hier alles lange dauert.

      Ich weiss noch, wie ich früher tagelang in Sd2 gelevelt habe, bis ich gekotzt habe, dann in der G1 und G2....bis ich gekotzt habe....irgendwann ist es gut....macht dann einfach keinen Spass mehr, immer nur dasselbe. Und bei einem jetztigen Anfänger ist das Durchhaltebermögen deutlich niedriger als bei mir damals :)

      Aber dann gibt es ja noch die, die immer behaupten...geht alles zu schnell zu leicht und bla bla.....und haben sich selbst immer schön leveln lassen.....die meisten jedenfalls.

      Ich finde auch, einige Sachen müssen schneller gehen, das lesen der Bücher z.B. und die Bio-Questen. Auch der Schmied könnte besser funktionieren, der macht zuviel kaputt. Es gibt noch genug, was ewig dauert!
      Server - Saphira Genesis

      Reich - Blau
      Ninja Lv58 66 70 72 76 79
    • RedZ Studios schrieb:

      Die einen sagen Metin ist zu einfach die anderen zu schwer, wie soll die GF es den allen Recht machen?
      Für die die das Spiel kennen, ist es am Anfang teils zu leicht, dann im mittleren Bereich wird's schwerer, weil das EQ schwer zu finanzieren ist. Das nimmt zu, je weniger man das Spiel kennt.

      RedZ Studios schrieb:

      Es hat einen Grund wieso Brilli bzw. Exe Alchi so teuer ist. Da genau das etwas besonderes ist.
      Oder soll ein 21er jetzt mit Exe Alchi bei Events rumlaufen? Du Widersprichst dir selber in vielen Punkten.
      Ich widerspreche mir selbst in vielen Punkten? :O
      Hab doch geschrieben, dass Alchi, bereits ab matt, Zuviel an Gewicht hat. Spieler, welche sich mehrere Chars aufbauen, aber einen Nachteil haben, weil sie ohne Alchi nicht so stark sind wie die Konkurrenz mit Alchi. Und auf mehreren CHars Alchi aufbauen ist teuer, da ist EQ halt flexibler, zum einen, weil mans hin und her schieben kann, zum anderen, weil ich es zu 100% vk und vt kann. Den Stein kann ich nicht zu 100% sicher wieder entfernen.
      Gleichzeitig meinte ich aber, dass man jetzt Alchemie nicht auf einmal flexibler machen kann, weil ab brillant die Alchi einfach zu extrem für den Low-Levelbereich ist.
      Nicht jeder will 10, 50, 100, 200+ Won für ein Item ausgeben, dass dann sozusagen auf einem Charakter "gefangen" ist. Klar ists dann was besonderes, wenn man das hat. Aber einige Spieler haben darauf keine Lust, weil sie ohne Alchi dann im Highlevel keine Chance mehr haben, und mit Alchi dann an einen Char gebunden sind.


      RedZ Studios schrieb:

      Besser wäre eig das Spiel per Werbung wieder interessant zu machen, so als Vorschlag.
      Wie wird ein Spiel durch Werbung interessant? Höchsten bekannt, aber interessant wird das Spiel nur durch den Inhalt. Und wer die GF Trailer und das Spiel kennt, der weiß, dass das was die GF da grafisch zusammenzaubert nichts mit dem Gameplay zu tun hat.
      Und mit der Ingame Grafik Werbung machen 8| Glaube nicht, dass das viele Spieler anziehen wird.. Die meisten Leute die das Spiel spielen, tun dies nicht wegen der Grafik. Aber konkrete Spielelemente in einer Werbung so zu verkaufen, dass sie Spieler anzieht ist fast unmöglich denk ich.

      RedZ Studios schrieb:

      Ohne jegliches EQ außer der Jungheldenwaffe kann man locker einen Char auf 15 oder 20 lvln
      Wie oben: Ein Neuling weiß das nicht unbedingt, wie einfach es ist, und wie er sich anstellen muss.

      RedZ Studios schrieb:

      Wer schon mit lvl 10 sagt es geht langsam, der soll mal von 90-95 in der Grotte lvln, egal ob aktiv oder per Autojagd dauert das ewig.
      Eben. Das schreckt viele Spieler ab um von 75 auf 95 zu leveln. Dann sagen sich viele Spieler, warum soll ich überhaupt anfangen, wenn ich ruckzuck auf 75 bin, dann ne Ewigkeit brauche, bis ich in der Grotte vernünftig die Mobs packe, dann aber wieder ne gefühlte Ewigkeit brauche um von 90 auf 95 zu Leveln.

      Trouble schrieb:

      Und bei einem jetztigen Anfänger ist das Durchhaltebermögen deutlich niedriger als bei mir damals

      Der Unterschied von heute zu damals ist auch, dass die meisten Spieler im gleichen Boot sitzen und wenige im höheren Level haben. Sprich, wenn du nen Berg hinaufkletterst, dann hast du mehr Motivation, wenn du mehr Spieler unter die siehst, also über dir. Wenn du aber viele Leute über dir siehst, jedoch keinen hinter dir, und du das Gefühl hast, dass du der einzigste bist, der so langsam ist, dann fragt man sich, ob es überhaupt Sinn macht, weiter zu klettern, bzw auf Metin2 bezogen, weiter zu spielen.

      Suche folgendes auf TARVOS

      Klick mich
    • RedZ Studios schrieb:

      Die einen sagen Metin ist zu einfach die anderen zu schwer, wie soll die GF es den allen Recht machen?
      Es hat einen Grund wieso Brilli bzw. Exe Alchi so teuer ist. Da genau das etwas besonderes ist.
      Oder soll ein 21er jetzt mit Exe Alchi bei Events rumlaufen? Du Widersprichst dir selber in vielen Punkten.

      Der Einstieg für Neulinge ist extrem verbessert worden in den letzten Jahren. Das einzige was halt fehlt sind wirklich mehrere neue Spieler damit man als "Neuling" nicht so allein ist.
      Keine neuen Quests, Rüssis, etc. Die Aussage, dass man zu langsam hochkommt in dem lvl ist auch vollkommener Quatsch. Ohne jegliches EQ außer der Jungheldenwaffe kann man locker einen Char auf 15 oder 20 lvln. Wer schon mit lvl 10 sagt es geht langsam, der soll mal von 90-95 in der Grotte lvln, egal ob aktiv oder per Autojagd dauert das ewig.


      Besser wäre eig das Spiel per Werbung wieder interessant zu machen, so als Vorschlag. :top: :popcorn:
      Das ist mir natürlich auch bewusst, nur hast du ach die Motivation mit 90 zu leveln, wie du die auch mit 50 oder 60 hast, aber im Lowlevel bereich wo der Schmied dir alles kaputt macht, hast du leider nicht das Interesse mit Lvl 10 weiter zu leveln
    • RedZ Studios schrieb:

      Die einen sagen Metin ist zu einfach die anderen zu schwer, wie soll die GF es den allen Recht machen?
      Es hat einen Grund wieso Brilli bzw. Exe Alchi so teuer ist. Da genau das etwas besonderes ist.
      Oder soll ein 21er jetzt mit Exe Alchi bei Events rumlaufen? Du Widersprichst dir selber in vielen Punkten.

      Der Einstieg für Neulinge ist extrem verbessert worden in den letzten Jahren. Das einzige was halt fehlt sind wirklich mehrere neue Spieler damit man als "Neuling" nicht so allein ist.
      Keine neuen Quests, Rüssis, etc. Die Aussage, dass man zu langsam hochkommt in dem lvl ist auch vollkommener Quatsch. Ohne jegliches EQ außer der Jungheldenwaffe kann man locker einen Char auf 15 oder 20 lvln. Wer schon mit lvl 10 sagt es geht langsam, der soll mal von 90-95 in der Grotte lvln, egal ob aktiv oder per Autojagd dauert das ewig.


      Besser wäre eig das Spiel per Werbung wieder interessant zu machen, so als Vorschlag. :top: :popcorn:
      Versetz dich bitte in die Lage von Spielern die noch NIE dieses Spiel gespielt haben.

      Sorry, aber Metin2 ist alles andere als Einsteigerfreundlich, da ändern auch nichts die 100000 gefühlten Exp-Tränke, oder Jungheldenwaffen.
    • Es liegt sehr wohl am Spiel. Wenn man jede Menge Dinge auf dem Markt hat für seinen Levelbereich, die man gerne hätte - dann aber seine Drop-Möglichkeiten danach abschätzt... ist die erforderliche Zeit einfach ein Witz. Und die Motivation, weiterzuspielen, im Keller. Farmen macht so einfach keinen Spaß. Frühere Versionen des Spiels hatten das Problem nicht, dort wurde im extremen Gegenteil genau der Nerv der Spieler getroffen, die sie sogar nachts und in jeder freien Minute vor den PC zog. Der Routine-Kram von heute ist nur noch ein Schatten dessen, was das Spiel mal bieten konnte.
    • Also ich hab hier jetzt nur die ersten zwei und Wunros letzten Beitrag gelesen.

      Zum ersten:
      Das Problem mit dem Uppen ist für Anfänger definitiv ein Problem.
      Hat man früher auch zu genüge gesehen, dass Leute ohne Waffe oder Rüstung da standen.
      Ich wäre bei Level 0 Equipment sowieso auf kostenlose „Segenschriftrollen“ gegangen.
      Uppkosten - ja, Zerstörung - nein.

      Das Leveln aber geht schnell genug wenn Mans richtig anstellt.
      Bei weitem schneller als damals...

      Zu Wunros Beitrag:

      Das liegt eigentlich nur daran, dass es beinahe nur GUTES Low Level Equip auf dem Markt sieht.
      Da muss man schon darauf achten wie viel besser das Equipment ist als das was man hat.
      Ein Anfänger kann das natürlich nicht wirklich einschätzen.
      Und eben weil das Zeug so gut ist, kaufen es auch viele höhere Spieler für ihre Farmer...

      Ich selbst hatte vor ein paar Monaten eine Level9 Rüstung+9, die ich für 300kk auf Corvinia verkaufen konnte.
      2K TP, 10 TP Absorb und 15% Feuerwiderstand wird ein blutiger Anfänger nicht zu schätzen wissen...
    • Ich stimme Euch in allen Punkten voll und ganz zu .
      Genau das sind ein Großteil der Probleme .
      Was ich noch gefühlsmäßig hinzu fügen möchte ist folgendes ...
      Früher haben wir uns in Gruppen zusammen getan um zu lvln oder was auch immer .
      Es wurden Puller gesucht und man ist in Gruppen in´s OT .
      Sowas kennt kein Neuling weil es nie angeboten wird .
      Jeder zieht mit seinen Imbazwergen sein Ding durch .
      Wagt er sich doch mal alleine in´s OT um seine vielleicht nur 2 Gruppen zu kloppen kannst du drauf warten , dass ihn einer wegschwartet weil er den Platz beansprucht .
      Events können kaum genutzt werden weil hinter jedem Lowlevel ein Imbamain steht . der erstmal " aufräumt " .
      Metin ist einfach nicht als Egogame gedacht und es ist so schade , dass es dahin " verkommen " ist ....
      Aber diesen Spielspass wieder herzustellen wird leider nicht mehr klappen .
      Da hilft auch kein neuer oder old fashion Server .

      LG :gamer:

      Derjenige, der zum ersten Mal anstelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation.

      (Siegmund Freud)


      Ehrenkodex denkt mal drüber nach ^^
      So und nicht anders ... Verhaltensregeln
    • Das war mal anders - als die Herausforderung noch darin bestand, überhaupt genug FBs fürs tägliche Lesen zu beschaffen. Egal ob selbst farmen oder mit anderen Tätigkeiten das Yang erhalten und die FBs kaufen. Als Massenware haben die weder Wert noch sind sie herausfordernd - ähnlich sieht's dank einiger Updates und Entwicklungen an vielen anderen Stellen aus.
      Wo man einst noch Beschäftigung hatte an jeder Ecke, ist heute tote Hose. Betrifft wesentlich auch die meisten Upgrade-Materialien sowie die unnütz gewordenen Gegenstände, die nun irgendwo +7 droppen und ganze Wirtschaftszweige ersetzt haben.

      Wie viel Spaß das Spiel wirklich bereitet, sieht man an den Zahlen der im Spiel bleibenden Neu- und Wiedereinsteiger. Farmen als PVM-Tätigkeit macht jedenfalls nur noch extrem eingeschränkt Spaß - wo einst eine stark unterschätzte Anziehung bestand bzw. der Grund, warum man einen Metin nach dem nächsten mühsam suchte, bevor ihn ein anderer zerlegte - fragt man sich eher, wie viele man noch konkurrenzlos zerhauen muss, um an 2-3 bestimmte FBs zu kommen und sich für den Erlös nix kaufen zu können.
      Metin3.de

      Geht immer den geraden weg Jungs und Mädels und haltet euch an die forenregeln