Grafikupdate

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Yabori schrieb:

      WunRo, was willst du an meiner Aussage eigentlich nicht verstehen? Bist du zufällig Spieleentwickler von erfolgreichen Spielen
      und kennst dich aus oder schreibst du hier nur deine subjektiven Erfahrungen, wie du sie gerne hättest?

      Es gibt nicht umsonst Diskussionen über ein Grafikupdate. Aber vielleicht willst du das alles nicht wahr haben.
      Ich habe das doch ausführlichst beschrieben? Auch meine Erfahrung mit einem anderen Spiel, welches nun sehr ähnlich in 2 Versionen existiert - mit für mich kaum überraschendem geringerem Erfolg bei der "gepimpten" Version als von den Entwicklern erwartet. Dass es die Diskussionen um Grafikupdates gibt heißt doch längst nicht, dass dies ein mehrheitlicher Wunsch ist. Das siehst Du doch ganz offen an den anderen Meinungen zwischen denen, die behaupten es sei besonders wichtig.

      Mir scheint eher so, dass diejenigen mit Grafikbegeisterung nicht wahr haben wollen, dass anderen andere Dinge wichtiger sind.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • Die Kernfrage ist doch ob ein Grafikupdate genug Spieler animiert um...
      1. neu anzufangen
      2. wieder anzufangen
      3. weiterhin zu bleiben
      und ich glaube es nicht das sich Aufwand und Kosten amortisieren würden.

      Da ich aber Kunde bin und nicht Entwickler würde ich mir natürlich auch ein Update wünschen, kann jedoch aus obigen Gründen gut nachvollziehen warum es nicht gemacht wird.
    • WunRo schrieb:

      FPS-Einbrüche entstehen dann dadurch, dass der Client erst verspätet antworten kann - weil er mit der Ausführung seiner clientseitigen Prozesse hinterher hängt.

      Nö, die Bildwiederholfrequenz hat mit der Verbindung zum Server zunächst überhaupt nichts zu tun. Darum sind diese Komponenten auch in jedem halbwegs ernstzunehmenden Stück Software auch entkoppelt. Sonst würde dir bei jedem verspäteten Paket der Bildschirm einfrieren. Der direkte Grund für FPS-Drops ist, dass die Grafikkarte nicht mit der Ausgabe von Einzelbildern hinterherkommt. Der Server hat damit zunächst gar nichts am Hut. Sonst gäbe es auch kein Rubberbanding. ;)
      Strikte Synchronisierung findet nur an wenigen Stellen statt, an denen sie notwendig und für gewöhnlich auch für die empfundene Clientperformance irrelevant ist. Anders wärs auch gar nicht möglich. Prozessoren, die auf Netzwerkpakete mit durchschnittlichen Latenzen im Millisekundenbereich warten müssen, tun ihr Lebtag nichts anderes mehr.

      Das Problem bei MMOs ist aber nicht die Hardware, sondern die Spiele selbst. MMOs kranken gemeinhin an dem Problem, dass da verhältnismäßig echt viele Spieler in Renderdistanz rumlaufen, die oft eine Vielzahl einzelner kleiner Effekte mitbringen, die dargestellt werden müssen. Wenn die nun noch alle Skills drücken, erhöht sich das Problem. Deswegen laggen in vielen Spielen die großen Schlachten auch so oft. Das ist nun technisch kein unlösbares Problem, wenn man einigermaßen aktuelle Hardware zur Verfügung hat. Das setzt aber zunächst algorithmische und dann vor allem auch technische Optimierung der betroffenen Engineparts voraus. Letzteres wird wegen des teils immensen Entwicklungsaufwands ziemlich stiefmütterlich behandelt. Außerdem braucht man für gewöhnlich entsprechend qualifizierte Entwickler, die mehr können als DirectX/OpenGL-Calls zu optimieren. Das ist in Top-Tier-Engines aber Standard. Deswegen präsentieren sich darauf aufgebaute AAA-Titel auch immer als recht gut optimiert ... 3 Monate nach Release, wenn das Spiel tatsächlich Releasestatus erreicht hat.
      You may ask me thrice and I still won't tell you that an OEM rig is sufficient for your needs.


    • Neu

      SilentVokativiusos schrieb:

      WunRo schrieb:

      FPS-Einbrüche entstehen dann dadurch, dass der Client erst verspätet antworten kann - weil er mit der Ausführung seiner clientseitigen Prozesse hinterher hängt.
      Nö, die Bildwiederholfrequenz hat mit der Verbindung zum Server zunächst überhaupt nichts zu tun. Darum sind diese Komponenten auch in jedem halbwegs ernstzunehmenden Stück Software auch entkoppelt. Sonst würde dir bei jedem verspäteten Paket der Bildschirm einfrieren. Der direkte Grund für FPS-Drops ist, dass die Grafikkarte nicht mit der Ausgabe von Einzelbildern hinterherkommt. Der Server hat damit zunächst gar nichts am Hut. Sonst gäbe es auch kein Rubberbanding. ;)
      Strikte Synchronisierung findet nur an wenigen Stellen statt, an denen sie notwendig und für gewöhnlich auch für die empfundene Clientperformance irrelevant ist. Anders wärs auch gar nicht möglich. Prozessoren, die auf Netzwerkpakete mit durchschnittlichen Latenzen im Millisekundenbereich warten müssen, tun ihr Lebtag nichts anderes mehr.

      Das Problem bei MMOs ist aber nicht die Hardware, sondern die Spiele selbst. MMOs kranken gemeinhin an dem Problem, dass da verhältnismäßig echt viele Spieler in Renderdistanz rumlaufen, die oft eine Vielzahl einzelner kleiner Effekte mitbringen, die dargestellt werden müssen. Wenn die nun noch alle Skills drücken, erhöht sich das Problem. Deswegen laggen in vielen Spielen die großen Schlachten auch so oft. Das ist nun technisch kein unlösbares Problem, wenn man einigermaßen aktuelle Hardware zur Verfügung hat. Das setzt aber zunächst algorithmische und dann vor allem auch technische Optimierung der betroffenen Engineparts voraus. Letzteres wird wegen des teils immensen Entwicklungsaufwands ziemlich stiefmütterlich behandelt. Außerdem braucht man für gewöhnlich entsprechend qualifizierte Entwickler, die mehr können als DirectX/OpenGL-Calls zu optimieren. Das ist in Top-Tier-Engines aber Standard. Deswegen präsentieren sich darauf aufgebaute AAA-Titel auch immer als recht gut optimiert ... 3 Monate nach Release, wenn das Spiel tatsächlich Releasestatus erreicht hat.
      Wo hat WunRo denn gesagt, dass die Laggs serverabhängig sind? :D
      WunRo hat schon Recht, aber es gibt noch einen wichtigen Punkt.
      Das Spiel selbst, denn je schlechter und älter es entwickelt ist, desto
      niedriger die Performance.

      Ich sag als Beispiel mal multithreading...


      Metin2 ist auch nicht für so extrem volle Server
      ausgelegt. Und Webzen haut immer mehr Updates rein, die das Spiel
      instabil machen.
    • Neu

      Yabori schrieb:

      SilentVokativiusos schrieb:

      WunRo schrieb:

      FPS-Einbrüche entstehen dann dadurch, dass der Client erst verspätet antworten kann - weil er mit der Ausführung seiner clientseitigen Prozesse hinterher hängt.
      Nö, die Bildwiederholfrequenz hat mit der Verbindung zum Server zunächst überhaupt nichts zu tun. Darum sind diese Komponenten auch in jedem halbwegs ernstzunehmenden Stück Software auch entkoppelt. Sonst würde dir bei jedem verspäteten Paket der Bildschirm einfrieren. Der direkte Grund für FPS-Drops ist, dass die Grafikkarte nicht mit der Ausgabe von Einzelbildern hinterherkommt. Der Server hat damit zunächst gar nichts am Hut. Sonst gäbe es auch kein Rubberbanding. ;) Strikte Synchronisierung findet nur an wenigen Stellen statt, an denen sie notwendig und für gewöhnlich auch für die empfundene Clientperformance irrelevant ist. Anders wärs auch gar nicht möglich. Prozessoren, die auf Netzwerkpakete mit durchschnittlichen Latenzen im Millisekundenbereich warten müssen, tun ihr Lebtag nichts anderes mehr.

      Das Problem bei MMOs ist aber nicht die Hardware, sondern die Spiele selbst. MMOs kranken gemeinhin an dem Problem, dass da verhältnismäßig echt viele Spieler in Renderdistanz rumlaufen, die oft eine Vielzahl einzelner kleiner Effekte mitbringen, die dargestellt werden müssen. Wenn die nun noch alle Skills drücken, erhöht sich das Problem. Deswegen laggen in vielen Spielen die großen Schlachten auch so oft. Das ist nun technisch kein unlösbares Problem, wenn man einigermaßen aktuelle Hardware zur Verfügung hat. Das setzt aber zunächst algorithmische und dann vor allem auch technische Optimierung der betroffenen Engineparts voraus. Letzteres wird wegen des teils immensen Entwicklungsaufwands ziemlich stiefmütterlich behandelt. Außerdem braucht man für gewöhnlich entsprechend qualifizierte Entwickler, die mehr können als DirectX/OpenGL-Calls zu optimieren. Das ist in Top-Tier-Engines aber Standard. Deswegen präsentieren sich darauf aufgebaute AAA-Titel auch immer als recht gut optimiert ... 3 Monate nach Release, wenn das Spiel tatsächlich Releasestatus erreicht hat.
      Wo hat WunRo denn gesagt, dass die Laggs serverabhängig sind? :D WunRo hat schon Recht, aber es gibt noch einen wichtigen Punkt.
      Das Spiel selbst, denn je schlechter und älter es entwickelt ist, desto
      niedriger die Performance.

      Ich sag als Beispiel mal multithreading...


      Metin2 ist auch nicht für so extrem volle Server
      ausgelegt. Und Webzen haut immer mehr Updates rein, die das Spiel
      instabil machen.
      Oder man sagt einfach, man ist nicht davon ausgegangen, dass man überhaupt so viele neue Dinge einbauen muss, da man eher davon ausging, dass das Spiel irgendwann einbetoniert wird & gar nicht solange überlebt wie es jetzt der Fall ist. :rofl: :rofl:

      Spaß beiseite :P

      Metin war schon für viele Spieler ausgelegt, nur eben für damalige Verhältnisse & da waren die Ansprüche bei einem MMO noch lange nicht so hoch xd Da haste noch mit so krass vielen Serverlaggs zu kämpfen gehabt, da die Technik dort erst anfing sich zu entwickeln, schau dir halt heutige Root-Server & Co an, im Gegensatz zu den damaligen Zeiten. Dazu ist der Code eben uralt und wird nur noch naja sagen wir mal selten verändert(meist wegen Exploits, oder wirklichen Kleinigkeiten), ansonsten wird eher wie du schon sagtest neue Systeme hinzugefügt. Nunja man hat eben den Sprung meiner Meinung nach nicht geschafft, der hätte schon vor ~4-5 Jahren ca. stattfinden müssen, jetzt ist es einfach zu spät.

      Die Kosten und der daraus resultierende Erfolg/Zuwachs von Spielern würde sich einfach nicht rentieren. Und ein paar neue HD-Texturen wie auch ein User hier schon schrieb, bringen auch ganz sicher keine neuen Spieler. Da müsste man schon alles Erneuern, was eben nicht gemacht wird.
    • Neu

      xInu schrieb:

      da waren die Ansprüche bei einem MMO noch lange nicht so hoch xd
      "Die Ansprüche an ein MMO noch lange nicht so hoch" ist wohl der Witz des Tages? Nicht die Ansprüche der Spieler haben sich wesentlich geändert. Sondern das Spiel und seine ingame-Wirtschaft haben sich in eine Richtung entwickelt, die einer gewaltigen Anzahl derer stinkt, die es verlassen haben. Und selbst viele der noch spielenden würden jederzeit in die Version 2008 neu einsteigen.
      Es kann sich jeder seine eigene Meinung darüber bilden, welche dieser Ansichten wahrer sein könnte. Und schonmal vorweg: Jeder FÜR SICH. Kleinreden anderer Ansichten ändert nichts an den effektiven Folgen, unter denen das Spiel leidet.

      xInu schrieb:

      Nunja man hat eben den Sprung meiner Meinung nach nicht geschafft, der hätte schon vor ~4-5 Jahren ca. stattfinden müssen, jetzt ist es einfach zu spät.
      Für Veränderungen, die das Spiel wieder attraktiver machen... ist es nie zu spät. Auch wenn man erst spät dazu übergeht, Gleichgewichte bei den Drops herzustellen und eine ingame-Wirtschaft zulässt... das funktioniert zu jeder Zeit. Aber natürlich würde da eine HD-Grafik als Alternative 0 taugen, da gebe ich Dir absolut Recht. Wenn das Spielgefühl nicht stimmt, halten einen auch keine schärferen Konturen.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • Neu

      Yabori schrieb:

      Wo hat WunRo denn gesagt, dass die Laggs serverabhängig sind?

      Das ist genau die Bedeutung des zitierten Satzes bis zum Gedankenstrich. Ich könnte auch auf die genauso blumige wie falsche Terminologie hereingefallen sein, bei der bisweilen nicht sicher ist, ob das Geschriebene wirklich das ist, was gemeint war. Es bleibt aber in jeder Lesart falsch. ;)

      Die Codequalität ist aber ein schwerwiegenderes Kriterium als das Alter des Codes. Sauberen alten Sourcecode kann man auch ein Jahrzehnt später gut warten, vorausgesetzt, die damit interagierenden Schnittstellen wurden in der Zwischenzeit nicht verschlimmbessert. 10 Jahre überschreiten die Halbwertszeit eines gewöhnlichen Grinders aber auch deutlich. Als Randbemerkung: Metin läuft multithreaded, nur heißt das noch nicht, dass es sinnvoll mehrere Prozessorkerne auslasten könnte.


      xInu schrieb:

      schau dir halt heutige Root-Server & Co an, im Gegensatz zu den damaligen Zeiten.

      Als Metin online ging, wurden Dual-Cores im Serverbereich gerade etabliert. Es gab aber vorher schon Dual-Socket-Boards. Man kann aufgrund der Begebenheiten davon ausgehen, dass der Server sinnvolles Loadbalancing zwischen CPU-Cores beherrscht, um einen Channel oben zu halten. Anders wäre die Last bei der Spielerzahl gar nicht zu bewältigen, noch weniger mit den damaligen Cores. Das waren nämlich unfassbare Krücken im Vergleich zu heutigen CPUs.


      Unabhängig davon, wie viele Früchte diese Diskussion hier trägt, glaube ich im Übrigen nicht, dass das hier wieder in eine themenfremde Diskussion über den Markt im Spiel abdriften muss; wie gefühlt jeder 3. Thread.
      You may ask me thrice and I still won't tell you that an OEM rig is sufficient for your needs.


    • Neu

      Das Spiel kann sehr unterschiedlich von jedem gespielt werden.

      Und wenn es nur das Sammeln von Monsterkarten ist :)

      Dann ist die Grafik sicherlich wichtiger als die Marktsituation. So einfach lässt sich das nicht reduzieren nur auf einen bestimmten Problem-Punkt.

      Aber Fakt ist, das die Stabiliät des Spiels (aus eigener Erfahrung) wichtiger ist, als alles andere ....
      Wenn durch Kicks/Blackscreen/Standbild oder ähnliches der Spieler ständig genervt wird, ist alles andere Nebensache, weil selbst ein mega Event nicht funktioniert.
      Es ist gar nicht möglich alles so genau zu erklären, damit es jeder versteht ... :)
    • Neu

      Ich selbst bin ebenfals für eine Aktualiesierung der Texturen. Diese Thematik gibt es schon sehr lange und ich bin nach wie vor immernoch im selben wollen. Aber:

      Ob nun die Grafik eines Spiels oder das Gameplay wichtiger seien, ist eine nie endende Disskusion. Vorallem, weil es dort auch noch einen dritten Part gibt, nämlich die jenigen die sich mehr für die Story und deren Darstellung interessieren. Ich bin eher letzteres. Unabhängig davon was einen nun wichtiger erscheint, ganz ohne das Andere hat das Eine keinen Erfolg. Das Gesamtpaket muss stimmen. =)
      Und nur deshalb gibt es wie WunRo sagt solche "Klassiker". Ich finde das Wort zwar doof, weil ich aus der Zeit komme in der ein NES brannt heiß und neu war, aber ich bin wohl einer dieser "Retro-Gamer".

      Solche alten Spiele, werden teilweise heute noch gespielt, nicht weil das Gameplay besonders überragend war, sondern weil sie in ihrer Gesamtheit einfach gute Spiele waren/sind. Metin2 hingegen altert allerdings sehr schlecht. Die Grafik ist gerade ausreichend um auf dem Bildschirm erkennen zu können was gerade passiert, das Gameplay langweilig und eine besondere Aufmachung und Storyline hat es auch nicht. xD Das ich es überhauptnoch spiele, liegt eher an der Community die man lieben und hassen gelernt hat. <3

      Lange rede kurzer Sayajin: Ja ich bin dafür, bin aber auch der Meinung dieses Spiel hat ganz andere Probleme als seine in die Jahre gekommene Grafik.
      Name: GeilerEgon
      Server: Astreya -> Saphira -> Genesis
      Rasse: Fernkampfninja
      Lvl: 120
      Gilde: Impulsiv
      Reich: Blau

      Mein Youtube-Channel:youtube.com/c/Rohtorius
    • Neu

      Ich find ehrlich gesagt die Grafik vollkommen ok.
      Meiner Meinung nach macht es sogar Metin2 etwas aus,dass die Grafik keine gute ist.

      Zudem würde die GF in den etwas ärmeren Ländern Spieler verlieren was wiederum bedeutet das die bestehenden Spieler die kosten decken müssten.
      Also Mehrkosten für uns alle.
      Start loving yourself and you won't care who hates you
    • Neu

      aywy schrieb:

      Ich find ehrlich gesagt die Grafik vollkommen ok.
      Meiner Meinung nach macht es sogar Metin2 etwas aus,dass die Grafik keine gute ist.

      Zudem würde die GF in den etwas ärmeren Ländern Spieler verlieren was wiederum bedeutet das die bestehenden Spieler die kosten decken müssten.
      Also Mehrkosten für uns alle.
      Man würde duzende neue Spieler gewinnen, die auch noch Geld haben und keinen Windows XP PC von 2003. 8o
      Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass kleine Änderungen wie neue Texturen sich auf die Auslastung beeinflussen.
      Zumindest hat die Game Engine Platz nach oben und kann bessere Texturen problemlos darstellen.

      Hier mal ein paar Beispiele mit der Engine:


      Skybox






      Water



      Ground:
    • Neu

      Ginchiyo Tachibana schrieb:

      Vorallem, weil es dort auch noch einen dritten Part gibt, nämlich die jenigen die sich mehr für die Story und deren Darstellung interessieren.
      Also das Spiel strotzt jetzt nicht grade vor Story, oder? Wem es darum geht, der bleibt eher nicht lange. Weil Das "Storybook" dann spätestens im sogenannten "HighLevel" endet. Und irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass man ein Spiel plump wegen einer "Background-Story" spielt. Deshalb rechne ich das ganz einfach ein beim "Gameplay". Denn wenn man es wollte, könnte man weitere Unterkategorien abspalten.

      Ginchiyo Tachibana schrieb:

      Solche alten Spiele, werden teilweise heute noch gespielt, nicht weil das Gameplay besonders überragend war, sondern weil sie in ihrer Gesamtheit einfach gute Spiele waren/sind. Metin2 hingegen altert allerdings sehr schlecht. Die Grafik ist gerade ausreichend um auf dem Bildschirm erkennen zu können was gerade passiert, das Gameplay langweilig und eine besondere Aufmachung und Storyline hat es auch nicht.
      Hast ja selbst festgestellt, dass es hier keine "Story" gibt. Macht also keinen Sinn, das zu separieren bzgl. M2. Aber die Grafik ist schon deutlich besser als "ausreichend... was gerade passiert". Denn das würde ich auf Atari-Games, "Prince of Persia" & Co. anwenden. Aber selbst die werden wiederentdeckt. Der Vorteil ist, dass diese nicht verändert werden. Und wenn, dann wird in der Regel eine neue map eingeführt und neue Gegner. Die unteren Levels werden nicht maßgeblich beeinflusst. Aber wenn man einen ingame-Markt hat, muss man eben auf paar mehr Dinge achten bei Veränderungen und zusehen, dass man nur oben aufbaut und nichts hinter sich einreißt.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • Neu

      Die Diskussion, ob das Gameplay oder die Grafik wichtiger ist, könnt ihr euch sparen.
      Jeder hat zwar andere Vorlieben, aber letzlich kann man allgemein sagen, dass beide Kopmponenten von Bedeutung sind und das Spiel als ganzes ergänzen.
      Ein Grafikupdate ist definitv möglich.
      Das Spiel ist nach über 10 Jahren immernoch relativ populär und hat definitv ein Upgrade der Grafik verdient!
    • Neu

      Nemesis schrieb:

      Das Spiel ist nach über 10 Jahren immernoch relativ populär und hat definitv ein Upgrade der Grafik verdient!
      das mag ja alles schön sein und gehen wenn die GF und korea es nicht wollen wird es auch nix.
      davon mal abgesehen was habt ihr von einer mal arg übertrieben gesagt 4k grafik, wenn ihr sie net anschauen könnt weil ihr permanent kicks habt oder es laggt oder wackelbild oder oder oder? vllt erst mal das spiel entbuggen und nahe zu fehlerfrei zum laufen bekommen als mit der kosmetik anzufangen
      Kazaar112 | Wasu | Level95| Pandora (Blaues Reich)
      VZK: P | VZR: P | Furcht: P| DW: P | FS: M9
      xSpockx | KK | Level 93 | Pandora (Blaues Reich)
      Aura: P | KR: G4 | 3Wege: P | Saussen: P | SW: P
      bald hab ich mehr verwarnungen wie posts
      aber das leben geht weiter
    • Neu

      kazaar112 schrieb:

      Nemesis schrieb:

      Das Spiel ist nach über 10 Jahren immernoch relativ populär und hat definitv ein Upgrade der Grafik verdient!
      das mag ja alles schön sein und gehen wenn die GF und korea es nicht wollen wird es auch nix.davon mal abgesehen was habt ihr von einer mal arg übertrieben gesagt 4k grafik, wenn ihr sie net anschauen könnt weil ihr permanent kicks habt oder es laggt oder wackelbild oder oder oder? vllt erst mal das spiel entbuggen und nahe zu fehlerfrei zum laufen bekommen als mit der kosmetik anzufangen
      Du kannst das eine nicht vom anderen unterschieden.

      Es geht nicht um eine 4k Grafik, sondern um eine halbwegs vernünftige Grafik, die bspw. neue Spieler nicht gleich abschrecken sollte.
      Wenn man zeitgemäße Spiele zockt und sich Metin2 anschaut, fällt man fast vom Hocker.

      Kicks, Laggs und Wackelbilder stammen allesamt vom Server. Diese Probleme haben rein gar nichts mit der Grafik zu tun.
      Zumal man diese Probleme mit einfachsten Methoden bereits beheben kann. Weshalb GF dagegen nichts tut, ist ein Rätsel der Free2Play Anbieter selbst...

      Game programming und game design sind zudem zwei unterschiedliche Jobs und Abteilungen.
    • Neu

      Yabori schrieb:

      Game programming und game design sind zudem zwei unterschiedliche Jobs und Abteilungen.
      is ja schon richtig aber willst mit toller grafik wenn de net spielen kannst? hast da ne antwort drauf
      neuer spieler kommt sieht : oh geile grafig das zogg ich, dann nach paar mal laggs und wackelbild und 20 mal einloggen sagt er sich schei... auf die grafik den rest kannste vergessen. das is ja logisch
      Kazaar112 | Wasu | Level95| Pandora (Blaues Reich)
      VZK: P | VZR: P | Furcht: P| DW: P | FS: M9
      xSpockx | KK | Level 93 | Pandora (Blaues Reich)
      Aura: P | KR: G4 | 3Wege: P | Saussen: P | SW: P
      bald hab ich mehr verwarnungen wie posts
      aber das leben geht weiter
    • Neu

      Yabori schrieb:

      kazaar112 schrieb:

      Nemesis schrieb:

      Das Spiel ist nach über 10 Jahren immernoch relativ populär und hat definitv ein Upgrade der Grafik verdient!
      das mag ja alles schön sein und gehen wenn die GF und korea es nicht wollen wird es auch nix.davon mal abgesehen was habt ihr von einer mal arg übertrieben gesagt 4k grafik, wenn ihr sie net anschauen könnt weil ihr permanent kicks habt oder es laggt oder wackelbild oder oder oder? vllt erst mal das spiel entbuggen und nahe zu fehlerfrei zum laufen bekommen als mit der kosmetik anzufangen
      Du kannst das eine nicht vom anderen unterschieden.
      Es geht nicht um eine 4k Grafik, sondern um eine halbwegs vernünftige Grafik, die bspw. neue Spieler nicht gleich abschrecken sollte.
      Wenn man zeitgemäße Spiele zockt und sich Metin2 anschaut, fällt man fast vom Hocker.

      Kicks, Laggs und Wackelbilder stammen allesamt vom Server. Diese Probleme haben rein gar nichts mit der Grafik zu tun.
      Zumal man diese Probleme mit einfachsten Methoden bereits beheben kann. Weshalb GF dagegen nichts tut, ist ein Rätsel der Free2Play Anbieter selbst...

      Game programming und game design sind zudem zwei unterschiedliche Jobs und Abteilungen.
      Nö, Wackelbilder kommen mit Sicherheit nicht vom Server & auch Kick's kommen auch zu einem Gewissen Anteil eher von einem uralt Code-Geschnipsel(natürlich auch von schlecht optimierten Servern, oder zu günstigen Servern (kann man aber eben als Außenstehender nur raten)), wo einfach nur noch Content über Content reingeklatscht wurde, ohne wirklich die langzeit Folgen zu berücksichtigen. Lediglich Laggs werden wohl zu 95% an der Auslastung des Servers liegen. Also sooooo leicht zu lösen ist das echt nicht. Da muss ich die GF/Webzen schon in Schutz nehmen, nur auf der anderen Seite hatte man dafür eben schon zig Jahre Zeit.
    • Neu

      kazaar112 schrieb:

      Yabori schrieb:

      Game programming und game design sind zudem zwei unterschiedliche Jobs und Abteilungen.
      is ja schon richtig aber willst mit toller grafik wenn de net spielen kannst? hast da ne antwort draufneuer spieler kommt sieht : oh geile grafig das zogg ich, dann nach paar mal laggs und wackelbild und 20 mal einloggen sagt er sich schei... auf die grafik den rest kannste vergessen. das is ja logisch
      Wie gesagt hat Grafik nichts mit Programmcode zu tun. Während der Designer die Grafiken erneuert, kann der Programmierer die Bugs fixen.

      Außerdem habe ich dir schon gesagt, dass die von dir aufgezählten Fehler explizit vom Server stammen. Der Server, also die physikalische Hardware
      die unsere Daten verarbeitet, ist maßlos überlastet. Dazu kommt ein veraltetes Spiel, welches für diese Lasten nicht entwickelt wurde.

      Weiter oben habe ich bereits ein paar Grafiken gezeigt, welche auch in Metin2 möglich sind. Die Screens sind von Programmcode Beispielen, womit man Spiele entwickeln kann.
      Diese selbst benötigen kaum Ressourcen, CPU und GPU sind dauerhaft auf 0%, während das Spielbeispiel läuft.

      Wir können gerne weiter diskutieren, aber dann bitte auch richtig. :)


      xInu schrieb:

      Yabori schrieb:

      kazaar112 schrieb:

      Nemesis schrieb:

      Das Spiel ist nach über 10 Jahren immernoch relativ populär und hat definitv ein Upgrade der Grafik verdient!
      das mag ja alles schön sein und gehen wenn die GF und korea es nicht wollen wird es auch nix.davon mal abgesehen was habt ihr von einer mal arg übertrieben gesagt 4k grafik, wenn ihr sie net anschauen könnt weil ihr permanent kicks habt oder es laggt oder wackelbild oder oder oder? vllt erst mal das spiel entbuggen und nahe zu fehlerfrei zum laufen bekommen als mit der kosmetik anzufangen
      Du kannst das eine nicht vom anderen unterschieden.Es geht nicht um eine 4k Grafik, sondern um eine halbwegs vernünftige Grafik, die bspw. neue Spieler nicht gleich abschrecken sollte.
      Wenn man zeitgemäße Spiele zockt und sich Metin2 anschaut, fällt man fast vom Hocker.

      Kicks, Laggs und Wackelbilder stammen allesamt vom Server. Diese Probleme haben rein gar nichts mit der Grafik zu tun.
      Zumal man diese Probleme mit einfachsten Methoden bereits beheben kann. Weshalb GF dagegen nichts tut, ist ein Rätsel der Free2Play Anbieter selbst...

      Game programming und game design sind zudem zwei unterschiedliche Jobs und Abteilungen.
      Nö, Wackelbilder kommen mit Sicherheit nicht vom Server & auch Kick's kommen auch zu einem Gewissen Anteil eher von einem uralt Code-Geschnipsel(natürlich auch von schlecht optimierten Servern, oder zu günstigen Servern (kann man aber eben als Außenstehender nur raten)), wo einfach nur noch Content über Content reingeklatscht wurde, ohne wirklich die langzeit Folgen zu berücksichtigen. Lediglich Laggs werden wohl zu 95% an der Auslastung des Servers liegen. Also sooooo leicht zu lösen ist das echt nicht. Da muss ich die GF/Webzen schon in Schutz nehmen, nur auf der anderen Seite hatte man dafür eben schon zig Jahre Zeit.

      Du brauchst mir nichts versuchen zu erklären mit deinem Halbwissen. Nichts für Ungut, aber ich habe jetzt keine Lust, die halbe Spieltechnik hier zu erklären.
      Glaub mir einfach mal, ich kenne mich bestens aus. :)
    • Neu

      Yabori schrieb:

      Wie gesagt hat Grafik nichts mit Programmcode zu tun. Während der Designer die Grafiken erneuert, kann der Programmierer die Bugs fixen.

      Außerdem habe ich dir schon gesagt, dass die von dir aufgezählten Fehler explizit vom Server stammen. Der Server, also die physikalische Hardware
      die unsere Daten verarbeitet, ist maßlos überlastet. Dazu kommt ein veraltetes Spiel, welches für diese Lasten nicht entwickelt wurde.

      Hat sie schon. Models und Texturen machen noch keine Grafik. Das Schreiben von Shadern, die Integration der Grafikausgabe in den Spielbetrieb - die idealerweise durch eine entsprechende Engine vereinfacht wird - und vor allem die technische Optimierung des Ganzen sind ein eigener Zuständigkeitsbereich in jedem größeren Spiel. Der Game Designer hat damit wiederum überhaupt nichts am Hut. Das ganze mag sich anders verhalten, wenn man Minispiele im Engine-Baukasten schreibt, aber das taugt hier kaum als Vergleich.

      Die Aussage zur vermeintlichen Überlastung der Hosts ist wiederum ernsthaft hanebüchen. Du rätst hier ins Blaue hinein und das leider auch alles andere als gut.
      You may ask me thrice and I still won't tell you that an OEM rig is sufficient for your needs.