Grafikupdate

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      @Ginchiyo Tachibana: Das macht WunRo bei jedem, es hat keinen Sinn, du kannst dir die Zeit und Mühe sparen.

      Ich würde ein Grafikupdate bevorzugen, allerdings wohl nicht so, was die meisten darunter verstehen. Ich wäre für mehr Details auf den Maps. Seien es die Bodentexturen, mehr Pflanzen und ähnliches oder auch mehr Details an Häusern. Es sollte auch möglich sein, dass man mehr betreten kann, was an Deko so in der Landschaft herumsteht. Ein neues Design für die Städte wäre nach 10 Jahren mal ganz geil, woraus man auch ein Event machen könnte über einige Wochen. Sowas wie Fische im Wasser hätte doch auch mal was, frage mich immer, wo die sich verstecken, bevor ich sie fange. :D

      So etwas wäre auf jeden Fall möglich, dass man keine komplett neue Grafik für ein 10 Jahre altes Spiel raus haut, ist klar. Es gab ja bereits mal ein Grafikupdate, womit man den Übergang zum Wasser verbessert hat und einige wenige neue Objekte platziert hatte, gerne noch mal so etwas bitte.
      - Erinnere mich daran zu vergessen -
    • Neu

      metin2userA.D. schrieb:

      Ich würde ein Grafikupdate bevorzugen, allerdings wohl nicht so, was die meisten darunter verstehen. Ich wäre für mehr Details auf den Maps. Seien es die Bodentexturen, mehr Pflanzen und ähnliches oder auch mehr Details an Häusern. Es sollte auch möglich sein, dass man mehr betreten kann, was an Deko so in der Landschaft herumsteht. Ein neues Design für die Städte wäre nach 10 Jahren mal ganz geil, woraus man auch ein Event machen könnte über einige Wochen. Sowas wie Fische im Wasser hätte doch auch mal was, frage mich immer, wo die sich verstecken, bevor ich sie fange.
      Sowas würde ich auch begrüßen.

      Ich finde einige Texturen könnten ein wenig mehr Detail gebrauchen.

      Bei den Bändern z.B. gibt es ein paar, bei denen der Stoff eine verzierung hat und andere haben keine.

      Die aktuellen Waffenskins sehen aus wie Prototypen, hätten diese passendere Metin2 Farben + mehr Detail dann wären die sicherlich ziemlich nice.
    • Neu

      Das Thema kommt ja grundsätzlich auch alle Jahre wieder.
      Die Antwort bleibt allerdings leider auch alle Jahre wieder die selbe: es ist höchst unwahrscheinlich, dass Metin2 mal ein "Grafikupdate" sehen wird. Letztlich müsste die komplette Engine neu gemacht werden, alle Texturen ausgetauscht werden, etc., da steckt sehr viel mehr Aufwand dahinter als nur "mal hier und da nen Bildchen austauschen". Bei einem so alten Spiel heißt das letztlich: bau ein neues Spiel, das ist weniger Aufwand.

      Und dann darf man ja auch nicht vergessen, das ganz viele Spiele Metin2 u.A. auch genau deswegen spielen, weil es auf jedem besseren Toaster läuft.

      In the beginning the Universe was created.
      This has made a lot of people very angry and been widely regarded as a bad move.
      -----------------------------------------------------------------
    • Neu

      Yabori schrieb:

      Ich erkläre es jetzt nochmal für die ganz geistig Beschränkten unter uns. Aber nur ganz kurz und knapp:

      Wenn du dich teleportierst, wird ein Effekt abgespielt: "Wackelbild".
      Dieser Effekt wird solange abgespielt, bis der Server das "ok" gegeben hat,
      sodass es weitergehen kann. Antwortet der Server nicht oder lässt dich nicht
      auf den Core drauf, bleibt das Wackelbild bzw. man bekommt einen Kick oder
      auf längerer Zeit bezogen dauert es eine Weile, bis man den Zugriff kriegt.
      Beschränkt daran ist nur, dass Du von einem ganz anderen "Wackelbild" zu schreiben scheinst, als es die meisten wohl verstehen. Dabei geht es nämlich vielmehr um den Ausstieg der Grafikverarbeitung, der an jedem beliebigen Ort passieren kann. Wobei sonst alle Prozesse weiterlaufen inklusive Spielgeschehen und Ton. Solche Missverständnisse zu erkennen, bevor man ausfallend wird... das kann eben nicht jeder.

      Ich weiß zwar jetzt nicht, wie badidol auf die Idee gekommen ist, eine von Ms. "Tachibanas" Aussagen würden mich auffordern, mit dem Atmen aufzuhören. Aber ich glaube, sowas in der Art wäre bezogen auf andere wohl eine Möglichkeit, dass das Spiel eine Chance zum Wiederaufleben bekäme. Aber die Chance ist höher, dass das Spiel vom Netz geht. Wann ich aufhöre, bestimmt zum Glück noch Mutter Natur. Aber ist jetzt auch nicht gerade eine amüsante Aussage seitens badidol gewesen, die es zu feiern gäbe.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von WunRo ()

    • Neu

      Also ich persönlich würde mich sehr freuen wen Map1 (in jedem Reich) ein wenig mehr Detail bekommen würde.
      Das ist immerhin der Ort an den sich die meisten Spieler treffen.

      Orte wie Map2, die Wüste und das Schlangenfeld sind recht wenig besucht, hier wäre es in meinen Augen eher verschwendete Zeit die Texturen zu erneuern.


      Ansonten könnten ein paar Aussrüstungen (Bänder, Skins, Waffen) etwas mehr Detail gebrauchen.
      Bei vielen Bändern ist es z.B. so das sie in die Rüsstung hineinragen und dass sogar an recht ungünstigen Stellen.

      Wenn man sich z.B. die 115er Rüsstungen anschaut, dann sieht man das diese Stacheln an den Schultern hat (oder Ähnliches). Doch genau durch diese Stacheln gehen extrem viele Bänder durch.
      Klar gibt es mittlerweile so viele unterschiedliche Rüsstungslayouts an 5 verschiedenen Rassen usw. was echt nicht so einfach ist für alle ein passendes Layout zu schaffen, allerdings sieht es teilweise schon sehr komisch aus.
    • Neu

      Yemon schrieb:

      Wenn man sich z.B. die 115er Rüsstungen anschaut, dann sieht man das diese Stacheln an den Schultern hat (oder Ähnliches). Doch genau durch diese Stacheln gehen extrem viele Bänder durch.
      Klar gibt es mittlerweile so viele unterschiedliche Rüsstungslayouts an 5 verschiedenen Rassen usw. was echt nicht so einfach ist für alle ein passendes Layout zu schaffen, allerdings sieht es teilweise schon sehr komisch aus.
      Ich wage mal zu behaupten, wenn ein neuer Spieler hier reinschaut und die Leute mit den "Schulterbändern" zum ersten Mal sieht... wird er sich eher über die eigenartigen Faschings-Girlanden wundern, die ansonsten völlig realitätsfremd-auffällig 1/3 der Spielfigur verschandeln. Ein "Schulterband", das mit der Schulter nicht viel zu tun hat. Grafische Überschneidungen für jede Rüstung auszubügeln wäre recht aufwändig. Sowas landet auch bei anderen Betreibern nie oder sehr spät mal auf der Bearbeitungsliste.

      Grafikupdates an Spielgewohnheiten zu koppeln klingt eher abwegig. Map1 hatte ja schonmal ein Update bei den Texturen.
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.
    • Neu

      WunRo schrieb:

      Ich wage mal zu behaupten, wenn ein neuer Spieler hier reinschaut und die Leute mit den "Schulterbändern" zum ersten Mal sieht
      Mittlerweile gibt es ja noch viel mehr, was nicht so in Metin2 rein passt.
      Komische kunterbunte Mamuts, Cyborg Skins und vieles mehr.

      Ich denke auch eher weniger das ein Grafikupdate neue Spieler anziehen würde und die alten Hasen würden sich schon mit ein paar kleineren Anpassungen zufreiden geben.

      Was den Meisten eher wichtig ist, ist das der Client (auch wenn man mehrere davon geöffnet sind) stabil läuft. Dass man nicht 10 Sekunden warten muss bis das Lager aufgeht, dass man keine Kicks bekommt wenn man die Map oder den Ch wechselt usw.

      Diese Sachen stören dann doch wesentlich mehr, sind aber auch wesentlich schwerer zu beheben als ein paar Texturen zu erneuern und bisschen mehr Detail einzubauen.

      Es geht eig. eher darum die alten Hasen zu behalten und Ihnen das Spiel so gut wie es geht attraktiv zu halten. Denn sobald die alten Hasen weg sind ist keiner mehr da (da es kaum bis kein Neuzugang gibt).
    • Neu

      Yemon schrieb:

      Es geht eig. eher darum die alten Hasen zu behalten und Ihnen das Spiel so gut wie es geht attraktiv zu halten. Denn sobald die alten Hasen weg sind ist keiner mehr da (da es kaum bis kein Neuzugang gibt).
      Das scheint ja längst die Strategie der GF zu sein. Nur leider schaffen sie es immer wieder, mit Neuerungen daherzukommen, die zwar die Einen absolut toll und notwendig finden, für andere hingegen ein absoluter Aufreger sind. Wenn sie keine Mitte finden und nur den Einen entgegenkommen, brechen eben die Verärgerten aus dem System aus. Ein ingame-Bot der die Geister extrem scheidet, Server-Fusionen, neue alte Drops mit Folgen etc...

      Wenn sie sich ernsthaft mal die Spielversion bis 2009 hernähmen und analysieren würden und dann die heutige... und dann mal analysieren würden, wie ein Spieler damals und heute das Spiel wahrnimmt... dann müssten sie zu dem Schluss kommen, dass nicht nur die Anforderungen der potenziellen Spieler anders geworden sind - sondern vor Allem das Spiel und wie es vom neuen Spieler wahrgenommen wird... ziemlich gänzlich ohne das damalige Suchtpotenzial. Dann könnten sie auch wieder dafür sorgen, dass dieses wieder entsteht und genug Leute des Spielprinzips wegen nachkommen, um die alteingesessenen Abgänger auszugleichen. Einige P-Server leben nur, weil sie diese Defizite angegangen sind.

      Blizzard's "D2" wird auch immer noch gekauft und gespielt. Es lebt nach 20 Jahren immer noch und nicht nur von Stammspielern. Ohne dass es verändert wurde. Metin2 hätte sich nur in einigen Bereichen nicht verändern dürfen. Wenn man nur oben draufbaut, entstehen keine Probleme "unten". Den Machern hier fehlt aber die nötige Sensibilität für diese Dinge - oder es ist ihnen längst einfach egal.





      Verwarnung wg. Offtopic | Whail
      _______
      Was erwartet der Spieler von "Free to play"? Geld ausgeben freiwillig, in fairem Maße Vorankommen auch ohne bei entsprechendem Zeitinvestment. Dabei noch Spielspaß in einem rundum ansprechenden System.

      Woran erkranken die meisten "F2P-Spiele irgendwann? Am fehlenden Gleichgewicht basierend auf der "F2P-Grundregel":

      Je gieriger die Betreiber, desto geiziger die Spieler. --> Ein offensichtlich gieriger werdender Betreiber verliert immer mehr Spieler.