Seid es Cheat Blocker gibt gibt es sehr viele illegale Botter

  • Seid es den Cheat Blocker gibt gibt es mehr illegale Botter als zuvor. Map1 im gelben Reich bei den Eids oben laufen fast immer 2 von denen rum und das auf mehreren Chs. Selbst Ork Tal Mitte laufen sie. Im Eisland genau das selbe. Ich dachte der Cheat Blocker soll dafür sorgen das es weniger oder besser gesagt keine illegale Botter mehr gibt, aber das ist wohl Wunschdenken. Da kann die Gameforge gleich den Cheat Blocker weg machen vielleicht gibt es dann weniger illegale Botter. Illegale Botter erkennt man daran das sie ohne zu schlagen Mobs toten die zum teil weit weg von ihnen sind. Tötet man sie verschwinden sie tauchen aber nach paar Sekunden wieder auf oder sie wechseln den Ch.


    Wo habt ihr schon illegale Botter gesehen?


    Wie findet ihr das das es immer mehr werden?


    Machen die GMs genug gegen die illegale Botter?


    Welche Auswirkungen haben sie auf das Spiel eurer Meinung nach?


    Welche Erfahrungen habt ihr mit den illegalen Bottern schon gemacht?


    Was haltet ihr davon wenn man illegale Botter im Forum an den Pranger stellen könnte?


    Fühlt ihr euch genau so verarscht von der Gameforge wie ich?

    Ich spiel nicht Metin2 ich spiel Bug2

  • Hättest du die Forumregeln gelesen, dann wüstest du, es gehört sich nicht neuen Thread aufzumachen, wenn zu dem Thema schon welche gibt.


    Botter hier. Botter da. Botter überall.

    Das Thema illegale Botter gibt es schon seid sehr sehr vielen Jahren das es das Thema gefühlte 30000 mal gibt ist mir bewusst, aber denkst du wirklich ich such jetzt im Forum den Beitrag der vor ca. 11 Jahren geschrieben wurden ist?

    Ich spiel nicht Metin2 ich spiel Bug2

  • Ich hab mich gestern mal im Forum des Bot Anbieters bewegt.
    Laut den Berichten der Nutzer werden die Bots etwas häufiger gebannt.
    Aber auch deren VK Chars, „Zwischenhändler“ und Mains.
    Hier hat kürzlich einer bei den Technischen Problemen geschrieben, dass er keine NPCs ansprechen, handeln oder sonst was kann.
    Das haben dort auch ein paar bei ihren Mains geschrieben.
    Soll wohl eine Quarantäne sein.


    Dass man mit einem cheatblocker die Bots nicht unterbinden kann sollte klar sein.
    Aber offensichtlich können die jetzt genauer in die Logs sehen oder es wird allgemein mehr geloggt.
    Ich glaube, dass nun eine erhöhte Bann Gefahr für die Mains besteht.


  • Hier hat kürzlich einer bei den Technischen Problemen geschrieben, dass er keine NPCs ansprechen, handeln oder sonst was kann.
    Das haben dort auch ein paar bei ihren Mains geschrieben.

    Dann hätten Sie ja tatsächlich mal einen Ideenansatz übernommen. Der Vorschlag lautete nämlich, verdächtige Chars zu "flaggen" und ihnen jede Form des Handelns zu verbieten. Weit entfernt von einem Ban und doch können sie keinen weiteren Schaden anrichten, während die Untersuchungen laufen.



    Dass man mit einem cheatblocker die Bots nicht unterbinden kann sollte klar sein.

    Interpretiere mal nicht zu viel in den Begriff "Blocker" hinein. Die Software kann mit Sicherheit deutlich mehr als "Cheats vom Start und Betrieb abhalten".

  • Wurde nicht gesagt das an der Software noch gearbeitet wird?


    Der Erfolg der ersten Stunden/Tage ist natürlich mehr dem Umstand geschuldet, das sich die Botter an die neue Lösung anpassen mussten. Vielleicht würde es auch einfach helfen, wenn man die Software wöchentlich oder unregelmäßig anpasst.

  • selbst wenn sie nur alle 3 monate mal etwas damit abfangen und mains bannen da sie unvorsichtig waren
    wird sich das positiv auswirken denn dann gehen sie in ihr cheater forum und weinen rum ..
    das lesen viele andere und bekommen angst :)


    cheater sind ja wie rl opfer^^ die bekommen bei jedem bisschen angst sind eher zurückgezogen in der gesellschaft und müssen ihre unfähigkeit irgendwie kompensieren..
    denn niemand fängt ohne grund damit an.. sondern weil er nichts packt ingame
    sei es weil er zu dumm ist zu wirtschaften oder einfach nur zu schlecht etwas selbst auf die beine zu stellen


    grüße gehen raus an alle die etwas in einem spiel kompensieren müssen <3

  • Nur um es mal deutlich zu machen...


    Ich habe allein im Jahr 2019, 226 Botternamen registriert, bzw. notiert.
    Und ich kann mit Sicherheit behaupten, dass seit dem CheatBlocker kaum mehr eine Lvl Stelle oder sonstiges betreten werden kann, ohne Bottern zu begegnen.


    Damit sind folgende Maps gemeint:
    - Map2
    - Orktal
    - Hwang Tempel
    - Eisland
    - Yongbi Wüste
    - Spinnendungeon 1


    Im Hwang Tempel und im Eisland laufen Botter mit Lvl 50-65 rum.


    Und ich weiss nicht wie oft ich das den GMs jetzt noch sagen muss, stellt euch beim Support an die Gemischtwarenhändlerin egal welches Reich oder Channel(egal ob Map1/2), fast alle Botter erscheinen dort um ihr Zeug an den NPC zu verkaufen. Teilweise auch an die anderen NPCs auf Map2.



    *~Endrounde®

  • Ich bin gestern mal seit Ewigkeiten in den Tempel im Orktal gewesen um Splitter zu farmen.
    Ich war geschockt wie viele botter da unterwegs waren.
    Auf jeder Etage 2 stk und das war nur ch3.
    Kein Platz gewesen alle chars ca. Lvl 50.
    Egal wie oft ich sie gekillt habe sie sind wieder aufgestanden.
    Wozu ein cheatblocker nutzen wenn die botter nicht weniger werden.


    Da muss doch ein Teamler einfach mal in den Tempel laufen und sich die Sache vor Ort ansehen.


    Was nützt der Cheatblocker.
    Wenn Makros benutzt werden?
    Wenn Bots weiterhin rumlaufen?
    Welche Aufgabe genau erfüllt der Cheatblocker eigentlich wenn wir immer noch die selben Probleme haben wie früher ?????

  • man muss doch erstmal loggs haben um zu unterscheiden was ein bot ist und was nicht..
    ich denke das ding erstellt erstmal schön loggs von allem
    und mit denen arbeiten sie dann an der erkennung der einzelnen bot's
    nur weil das ding sich cheat"blocker" nennt bedeutet es nicht das er die cheats gleich alle blockt


    kennt jemand von euch z.b. punkbuster aus manchen egoshootern?
    da wurde auch immer erst geloggt
    und als er heimlich geupdatet wurde konnte man auf vielen public servern sehen wie die craps automatisch weggebannt worden

  • Welche Aufgabe genau erfüllt der Cheatblocker eigentlich wenn wir immer noch die selben Probleme haben wie früher ?????

    Das Verhalten der aktiven Accounts analysieren. Die Daten in irgendeiner Weise sammeln und ggf. Querverbindungen zu Interaktionen mit anderen Chars/Accounts analysieren und diese Daten sammeln. Die Software sammelt diverse Indizien und darf wohl bei schwerwiegenden Treffern sogar über das Sammeln der Daten hinaus aktiv werden.


    Noch ist es jedenfalls auch hier nicht so weit, dass wenige Indizien zu einer automatischen Sperre führen. Und immer noch ist es wohl ein wesentliches Anliegen, auch die "Hintermänner" mit ihren Main-Chars zu erwischen. An die kommt man nicht heran, wenn man die Bots zu schnell entfernt.

  • Außerdem überwacht der Prozess den Metin2 Prozess und terminiert diesen sobald er manipuliert wurde.
    Da es aber vermutlich tausende Wege gibt das zu Umgehen, wird es immer wieder darauf hinauslaufen, dass Cheatblocker Max 1-2 Tage den Bot aufhalten kann.
    Denn auch der Ersteller dieses Bots, weiß genau was er tut...

  • Immernoch, das Problem löst man nur manuell.


    Jedes andere Spiel(MMO) verlässt sich nicht nur auf einen/seinen Anti-Bot Schutz...


    Aber GM's sind hier eben nie wirklich vorhanden und wenn sind sie damit beschäftigt irgendwelche Metins zu spawnen, oder dumm rum zu stehen.


    Natürlich! Die sind auch für den Support zuständig und werden mit Sicherheit mit PN's bombadiert, dann muss man aber eben mehr Leute einstellen, oder eben extra Ränge einfügen Botjäger oder wat weiß ich die nur dafür zuständig sind!


    Aber natürlich! Dafür müsste man auch mal bisschen Geld in die Hand nehmen...Denn von Spielern zu erwarten, dass diese GM's werden sollen und sich SELBER um dieses Problem kümmern sollen, ist einfach nur ein Witz.


    Und Pleite gehen würdet ihr mit den paar hundert € mehr im Monat ganz sicher auch nicht...


    Aber hey, dass ist eben die Gier der heutigen Gesellschaft bzw. der Unternehmen. Maximalen Profit für minimalen Aufwand.


    lg

  • Ist doch kein Wunder mit den Bots. Den Cheatblocker kann man doch ganz einfach deaktivieren. Taskmanager starten, cb32.exe auswählen, Task beenden und der Cheatblocker ist deaktiviert, das Spiel läuft aber weiter. Weis nicht ob da noch irgendwas im Hintergrund läuft aber laut Taskmanager ist er dann nicht mehr aktiv. Also wenn das so gewünscht sein sollte dann hätte man das Ding gleich weglassen sollen.

  • Taskmanager starten, cb32.exe auswählen, Task beenden und der Cheatblocker ist deaktiviert, das Spiel läuft aber weiter.

    Würde ich sein lassen. Es könnte nämlich durchaus sein, dass einer, der das regelmäßig macht, gesperrt wird. Wenn der CheatBlocker keinerlei Statusmeldungen mehr abgibt zu einem aktiven Account, dann wurde höchstwahrscheinlich manipuliert. Den Prozess beenden reicht als Manipulation.
    Wahrscheinlicher ist aber, dass Teile der Software weiterlaufen und sehr wohl registrieren und senden, dass versucht wurde, sie abzuschalten.

  • Zumindest die Idee, dass sich GMs ständig an die Gemi stellen, funktioniert nicht, da die Bots einen GM erkennen und diese Region vermeiden, bzw. der Bot dann ausgestellt wird.


    Der GM würde dort wohl kaum bis keine Bots erwischen.

  • Zumindest die Idee, dass sich GMs ständig an die Gemi stellen, funktioniert nicht, da die Bots einen GM erkennen und diese Region vermeiden, bzw. der Bot dann ausgestellt wird.


    Der GM würde dort wohl kaum bis keine Bots erwischen.

    Sollte dem so sein, sollte man mal analysieren, wie GMs erkannt werden und diese Info verbergen, so dass sie nicht mehr abgegriffen werden kann. Alternativ permanent an jeden NPC mit Verkaufsmöglichkeit auf jedem CH permanent einen GM stellen. Dann deaktivieren sich wohl erstmal alle Bots, wenn sie nirgends einen GM-freien NPC finden^^.