Gesprächs-/Diskussionsbedarf

  • Da man bei euch ja keine Angaben von voraussichtlicher Dauer bekommt was rein juristisch notwendig wäre um zu erkennen ob es länger als geplant braucht.
    Finde ich doch nur fair uns gegenüber, wenn Ihr eure Planungen offen legt und nicht mit verdeckten Karten spielt und uns im Endeffekt mit "es dauert halt so lange wie es braucht" "wir werden hinterher sehen ob es länger braucht wie geplant" abzuspeisen.
    Wenn Ihr in dieser schweren Zeit im Vorfeld keine Informationen geben wollt, denn der Sachbearbeiter/Wartungsbeauftragte muss selbst beurteilen können wie lange es planmäßig dauern sollte, braucht Ihr nicht auf großes Verständnis plädieren.
    Bei euren ganzen Wartungen in der letzten zeit, die komischer Weise überwiegend lange und ohne planungsmäßige Zeitangabe vollzogen werden kann ja kein neutraler Mensch beurteilen was nun der Sachverhalt ist.
    Jetzt einfach keine geplanten Zeitangaben machen und hinterher immer sagen können "Es dauert halt so lange wie es braucht" und "Wir werden sehen ob es länger dauert".
    Ich verkünde nun meine freie Meinung und sage "Ihr gebt extra keine geplante Dauer an, um euch in Sicherheit zu wiegen und nicht ganz als unfähig dazustehen bei euren Planungen".
    Lasst uns wetten das dieser Post so schnellst möglich geclosed wird, weil ja so viele darüber diskutieren und bla bla.
    Ihr wollt einfach dem negativen aus dem Weg gehen statt Stellung zu Beziehen und dafür gerade zu stehen.
    An dieser Stelle tut es mir leid das die Mittelsmänner sich das anhören müssen und somit nicht persönlich an euch.

    Aber Ihr macht das Geschäftlich und wenn ich dieses Verhalten auf Geschäftsmänner projeziere.... oh man Gameforge wäre dann Bankrott und würde Insolvenz anmelden.

    Klare Angaben zur geplanten Dauer von Wartungen und Einsicht bei Fehlern aus Eigenverschulden (der Gameforge), denn so wie nun geht es nicht mehr weiter.