Markt2: Wohin uns der Weg führen könnte; Ein Denkanstoß

  • Tach,


    da das Thema im Moment höchst aktuell ist, sollte man sich einmal Gedanken dazu machen wo der Weg des "Yang aus dem Spiel nehmens" hinführt.


    Das Wort "Inflation" lese ich in Bezug auf Metin sehr häufig, teils falsch verwendet, ohne Bewusstsein, was es überhaupt bedeutet und es wird generell sehr inflationär verwendet (HöHö).

    Ich check nicht warum die einfach weiter die Symptome der Inflation mit steuern auf low lvl Spieler/nicht casher legen, anstatt die Ursache - > meley + Yang botter zu nerfen

    Daher finde ICH es gut, dass endlich Yang aus dem Markt gezogen wird. Andere Meinungen respektiere ich natürlich trotzdem, finde es nur Schade, dass immer alles in Grund und Boden gehatet wird.

    Der Thread soll einmal etwas zum Denken anstoßen, ob dieses phrasenhafte Gedresche dieses Wortes denn überhaupt so noch zutrifft, wie es das evtl. vor einem Jahr noch tat.


    Wie ist denn die Lage? Ich spreche nun einmal aus der Sicht eines alten Servers, Germania. Die jüngeren Server sind von dem genannten Phänomänen evtl. noch nicht betroffen, aber letztendlich wird die Gegenwart Germanias zu deren Zukunft.

    Germania zeigt uns aktuell besorgniserregende Ansätze.


    Der Markt ist sehr träge im Moment, es ist wenig Won im Umlauf. Die Preise sinken täglich in allen Spaten von Items ab. Vorallem bei den Nicht-Verbrauchsgütern wie z.B EQ spürt und sieht man das.

    115er Rüssis +9 und Zodiakwaffen +9 welche noch vor ein paar Monaten 300 Won und 500 Won gekostet haben, findet man nun für 150 Won und 200 Won. Also bis zu mehr als die Hälfte des Wertes haben die Sachen eingebühst. Klar spielen hier andere Faktoren auch noch eine Rolle, aber so extrem?


    Mir geht es momentan so, dass ich trotz 24/7 Shops nur sehr träge meinen Kram verkauft bekomme und da bin ich nicht allein. Viele spüren das inzwischen, trotz dem Nichtvorhandensein der Botter.

    Eigentlich müsste man das Gegenteil erwarten. Keine Bots = weniger Ware = höhere Nachfrage = steigende Preise.


    Woran könnte das liegen? Nunja dafür müssen wir in die Theorie gehen, da ich keinen Einblick in die Wonmengen habe, die sich aktuell auf dem Server befinden.


    Fakt ist, Webzen hat in den letzten 1 1/2 Jahren sehr viele Elemente und Mechanismen in ihre Updates verarbeitet, die Yang aus dem Spiel nehmen.

    Es existieren inzwischen so viele Yangvernichtungsmechanismen, über deren Auswirkungen sich nur wenige Spieler im Klaren zu sein scheinen und ich denke auch ein wenig unterschätzt werden.

    Natürlich ist man mit vielen Systemen noch nicht so direkt in Kontak gekommen, deshalb einmal eine kleine Aufdröselung zum Verständnis.



    Teleportationskosten: Überlegt euch mal selber wie oft ihr mit wie vielen zig Chars täglich teleportiert und rechnet das mal auf den gesamten Server um. Das ist ziemlich viel, aber wahrscheinlich einer der kleinsten Posten.


    Potkosten: Jeder Spieler ist hier betroffen, vorallem Autojagd nimmt hier Unmengen aus dem Spiel, da der Char viel ineffektiver ist, als wenn man den Potverbrauch selbst steuert.


    Uppkosten (Veredelung Gegenstände, Erze, Gaya und Alchemie): Herstellen von EQ wie den 105er Rüssis fallen hier mit rein. Und stellt euch mal vor was vom Server genommen wird, wenn mal wieder dieses CorDraconis Rad im IS ist. Dazu kommt auch hier der tägliche Bedarf eines jeden Spielers.


    Setboni hinzufügen: Nicht gerade von der Masse an Spielern genutzt, Viele wissen gar nicht was das bringt oder beschäftigen sich nicht damit, aber bereits bei der untersten Stufe der Setboni, immerhin 1,5k TP und 20Exp mehr, muss man 100kk pro Versuch zahlen bei 50% Chance und das mindestens mal 3 für nur ein EQ Set. Die Highend Leute nehmen das mit und der Server kassiert ein.


    Kostüme verzaubern: Ein Monsterposten. Meiner Meinung nach wird hier am meisten unnötig Yang verballert, einfach so nebenbei, weil mans hat. Wer ist wirklich auf Kostüme angewiesen um zu farmen? Die Wenigsten. Oft ist es Komfort. Wer hat sich nicht schon einmal dabei erwischt sich ein Kostüm gemacht zu haben, obwohl man es im Moment gar nicht so nötig hat, oder nur aus Stylegründen? Die PvP Leute zahlen mit Abstand das Meiste, oder besser, "haben gezahlt". 0,4kk pro Switch, im Schnitt bei niedrigen Ansprüchen ist man pro Teil immer mit 40kk aufwärts mindestens dabei.


    Elementarverzauberung: Der wahrscheinlich größte Posten. Ich glaube hier wird am meisten unterschätzt. Viele machen sich die Verzauberungen nur weil sie hübsch aussehen, da zahlt man in der Regel nicht sehr viel an Yang. Aber Leute, die tatsächlich gute Werte haben wollen müssen duzende Male hinzufügen und zurücksetzen. 3kk pro Hinzufügen (failt oft) und 10kk zum Zurücksetzen. Einmal ein Praxisbeispiel meinerseits, ich brauchte über 150k Tapferkeitsmedaillen bis das erste Mal 8% Kraft drauf waren. Hundertfünfzigtausend. 300 kostet Hinzufügen und 400 Zurücksetzen. Noch Fragen? Und das rechnet ihr jetzt Mal drei und Mal der ansatzweise ernstzunehmenden High-Level Spieler mindestens einmal, wenn nicht öfter. Viel Spaß.


    Glückskistchen: Ich hab die exakten Werte nicht im Kopf, aber ich hab mir sagen lassen bis zu dem 12kk Öffner (9) machen viele noch auf, das sind mehr als 25kk pro Truhe die mindestens verschwinden.


    Projektionen: 50kk pro Projektion für Torso und 30kk pro Mount. Viele machen das zum Spaß und aus Sammelgründen. Vill. kommt es für den Helm auch noch? Wer weis.


    Pet-System: Die letzten 20 Level eines Pets kosten den Verfütterer über 1300kk Item Exp, sprich 2600kk Yang, welches passiv vernichtet wird.


    SungMa-Turm Gemi: Man wird im Turm gezwungen diese Items zu verwenden, SDL im 200er Stak sind 150kk glaub ich und die normalen roten Pots sind bei 3-4kk pro 200er, soweit ich mich erinnere. Für alle die da noch nicht drin waren, man verbraucht sehr viele Pots (außer du bist Wasu) und das SDL ist da nicht zum Spaß drin. Auch das wird oben sehr nötig.


    Won-Umwandlungssteuer: Jedes Won, welches existiert wurde vorher mit 3% besteuert. Also pro Won jemals gingen 3kk in den Gulli.


    Gildenlandversteigerung/Pacht/Runensteinherstellung: 600 Won für das erste neue Land, 52 Won für das erste alte Gildenland im blauen Reich, 25 Won im Gelben. Die laufenden Kosten 5kk pro altes Land, pro Tag. 1 Won pro Tag pro neues Gildenland. Es kommen noch 6 Neue und viele Alte. 600 Won wird keiner mehr zahlen, aber da werden viele weitere hunderte Won verschwinden. 11Won kostet ein Handschuhherstellungsversuch Minimum.




    Und nun mit dem neuen Update kommt eine Steuer auf alle privaten Läden zu, 3% Minimum, bei Nicht-Premium noch mehr. Auf JEDEN Gegenstand, der einen Yanganteil im Preis hat, fällt diese Steuer.

    Wie viele hunderte Einkäufe werden am Tag getätigt? Nur dass Geld von Person A auf Person B wandert, gehen 3%+ in den Abyss.


    Möchte mir nun noch jemand erzählen, dass ein paar Meleyfarmer und 95er Map Wahnsinnige das alles ausgleichen? Oder Questbelohnungen? 30k aus silbernen Boxen? Jotun? Drache?


    Bisher haben die Maßnahmen nur die über Jahre angehäuften Wonreserven verzehrt und man hat sie kaum gespürt.

    Ich glaube, dass Germania nun an dem Punkt angekommen ist, bei dem es wirklich in die Substanz geht.

    Die Botter sind größtenteils fort, zumindest aktuell und das Won welches sie hatten und welches sie sonst erzeugten ging mit ihnen.

    Man kann aus Germania wegwechseln, aber kein Weg führt zurück. Es verlässt uns folglich also nur das Won. Von außen kann nichts hinzukommen.



    Von einer Inflation, sprich von einem Überfluss an immer wertloser werdenden Zahlungsmitteln, kann inzwischen nicht mehr die Rede sein.


    Es wäre vermessen zu weit in die Zukunft blicken zu wollen. Ich persönlich halte es aber für durchaus wahrscheinlich, dass ein Zeitpunkt erreicht wird, bei dem jetzt alltägliche Spielereien, die man nebenbei macht ohne groß drüber nachdenken zu müssen, richtig weh tun könnten.

    Projektionen, Elementarverzauberung, Glückskistchen, Kostüme. Das alles könnte dann ein durchaus teurer Spaß werden.

    Ob das so förderlich wäre?



    Evtl. sollte man sich überlegen ob das sinnvoll ist in Zukunft so weiter zu machen. Die aktuell geplante Steuer auf Alles halte ich für keine gute Idee, mitunter deswegen.

    Change my mind.

    Eine Person, welche eine starre und meist opportune Meinung vertritt, von dieser niemals abweicht und auf ihr Recht beharrt, ungeachtet aller rationalen Gegenargumente, nennt man einen Dogmatiker.
    Geht auf so eine Person niemals ein, ihr verschwendet euere Zeit. Nutzt diese Person, als abschreckendes Beispiel, um selbst nie so zu werden!


    "Ein Dogma ist das ausdrückliche Verbot, selbst zu denken."
    Ludwig Feuerbach (1804 - 1872)

    Einmal editiert, zuletzt von AceInMyCards ()

  • Ich möchte dich hier selbst zitieren "phrasenhafte(s) Gedresche", mehr ist/sind deine Beiträge in letzter Zeit nicht, genau wie dieser hier auch. :thumbup:

  • Ich glaub da muss man zwischen den Servern differenzieren, auf Teutonia, obwohl alter Server, ist die Lage weit nicht so "brisant".

    Zodiakwaffen kosten beispielsweise immer noch +- das selbe wie vor paar Monaten.

    Ums mal ganz hart zu sagen, hätten eure Highlvler das Won gefarmt und nicht gekauft, gäbs jetzt keinen so Preissturz. Die Loginprobleme fast ausschließlich auf Germania durch die Bots sind ja kein Zufall.

  • Grundsätzlich hast du natürlich Recht. Man sollte aber erwähnen, dass die meisten "ihre" Gilde nur bis lvl 24 lvln und man so ne Waffe nur 1 vllt 2x auf 24% z.B Eis haut.


    Hatte eine Gilde alleine bis 24 gespendet und damit 3 Waffen "fertig" gemacht. 2x 20% und 1x 18% ( fürs Band) + paar fürs Styling von diversen Waffen verhauen.


    Denke ein Meley Fix wird momentan kaum noch was bewirken, eher sogar noch verschlechtern. Die meisten die sich so auf den Run "einschießen" sind eher die, welche nicht 16 Chars 90+ haben oder nicht gönnen. Die Inflation fördert der Run nicht mehr.

  • Grundsätzlich hast du natürlich Recht. Man sollte aber erwähnen, dass die meisten "ihre" Gilde nur bis lvl 24 lvln und man so ne Waffe nur 1 vllt 2x auf 24% z.B Eis haut.


    Hatte eine Gilde alleine bis 24 gespendet und damit 3 Waffen "fertig" gemacht. 2x 20% und 1x 18% ( fürs Band) + paar fürs Styling von diversen Waffen verhauen.


    Denke ein Meley Fix wird momentan kaum noch was bewirken, eher sogar noch verschlechtern. Die meisten die sich so auf den Run "einschießen" sind eher die, welche nicht 16 Chars 90+ haben oder nicht gönnen. Die Inflation fördert der Run nicht mehr.

    Hab eine Gilde auf lvl 35 gemacht, eine weitere auf 23 und noch eine auf 21.


    Damit hab ich 3 Waffen auf 24% und eine auf 20% bekommen.


    Wie viel Yang das gefressen hat will ich garnicht wissen, vermutlich alles.

  • Möglichkeiten sein yang/won aus dem Fenster zu werfen bietet das spiel immer mehr an, ob man es macht ist die andere Frage.

    Die Spieler kontrollieren den Markt, updates haben nur einen geringen Einfluss


    Ich erwisch mich selber, wenn ich on bin kaufe ich immer kostüme die ich drehe/ öffne glückskistchen. Damit verhaue ich durchschnittlich 2 won pro Tag

    Liegt das jetzt an den Updates die, die Möglichkeit dazu anbieten?

    Ne ich bin einfach lost wenn ich das mache und gönne mir den reiz des Glücksspiels

  • Hahahahaha krasser Dude Doloka XDD

    Habe nur eine gilde auf 24.

    Damit 2 Waffen gemacht. 18% und einmal 20%.


    Hat sehr viel yang gefressen aber inzwischen auch wieder eingenommen.


    -überraschend wie viel won die Spieler fürs shining ausgeben.



    Edit:

    Das uppen der Cors verbraucht auch ziemlich viel yang. Heute erst für 60kk meine angesparten Cors geuppt. Uppe ich aber auch nur alle 1-2 Wochen

    Einmal editiert, zuletzt von Doloka ()

  • Mir geht es momentan so, dass ich trotz 24/7 Shops nur sehr träge meinen Kram verkauft bekomme und da bin ich nicht allein. Viele spüren das inzwischen, trotz dem Nichtvorhandensein der Botter.

    Eigentlich müsste man das Gegenteil erwarten. Keine Bots = weniger Ware = höhere Nachfrage = steigende Preise.

    trifft nur bei upp-items/antiker alchi zu. bei allen wervollen items gilt : keine bots = weniger yang = weniger leute könen yang kaufen = wertvolle items werden nicht verkauft, da keiner yang hat

  • Oder man realisiert das Yang/Won an Wert gewinnt und dementsprechend alles günstiger wird.

    Sprich Deflation.


    Vor meley und Co war auch nicht soviel Yang Mengen im Umlauf und da hat die Ingame Wirtschaft auch funktioniert.

  • Oder man realisiert das Yang/Won an Wert gewinnt und dementsprechend alles günstiger wird.

    es wird alles günstiger, weil man nichts verkauft bekommt. versuch mal ne zodiakwaffe /gute mob rüssi / perfekte alchi zu verkaufen ... man bekommt es einfach nicht los, selbst wenn man es super billig rein stellt dauert es immer noch tage.

  • es wird alles günstiger, weil man nichts verkauft bekommt. versuch mal ne zodiakwaffe /gute mob rüssi / perfekte alchi zu verkaufen ... man bekommt es einfach nicht los, selbst wenn man es super billig rein stellt dauert es immer noch tage.

    also ich habe heute alchi im wert von ca 100won verkauft.


    Das ganze Won habe ich natürlich wieder ausgegeben.

  • es wird alles günstiger, weil man nichts verkauft bekommt. versuch mal ne zodiakwaffe /gute mob rüssi / perfekte alchi zu verkaufen ... man bekommt es einfach nicht los, selbst wenn man es super billig rein stellt dauert es immer noch tage.

    Das kann aber auch daran liegen, dass die Leute, die es brauchen, es sich auch deutlich vergünstigt nicht leisten können und die Leute, die es sich leisten können, es nicht mehr brauchen.


    Ich zum Beispiel kann aktuell nur 1-2 Won am Tag erfarmen.

    Der günstigste nächste Schritt mich zu verbessern würde mich 100 Won kosten.

    Also eine Farmzeit von 50-100 Tagen.

    Also mach ich das auch nicht.


    Wenn ich mein Equip nun verkaufen will, können sich das eigentlich nur Spieler leisten, die bereits einen vergleichbaren Equipstand haben.

    Die kaufen es also nicht.


    Und Spieler, die dieses Equip brauchen könnten, können mir nicht genug anbieten.


    Das Spiel hat sich quasi selbst zerstört...

  • Weil sich die Zeiten geändert haben. Man kann den Post von AceInMyCards nicht leugnen. Sogar der VPN Fix hatte auf die Dr & Kostümpreise 0 Einfluss. Eher das Gegenteil passierte: Die Preise sind teilweise sogar heftig gefallen. Habe kleine Save sogar ne Zodiakglocke 9 38Dss für sagenhafte 270 won entdeckt... Vor nem Jahr wäre die direkt gekauft worden.