Unsere Community....

  • Akzeptiert, Elaboration genehmigt.


    > Und sonst so?

    Alles geil eigentlich. Das Leben läuft, das Bier fließt und die Frauen sind schön. Wechsle gerade den Job, freunde mich langsam mit Discord an und habe tatsächlich mit Sport angefangen. Oh, und vor ein paar Wochen das geilste Steak meines Lebens gegessen und es war nicht mal irgendetwas exotisches, aber die Zubereitung war an Perfektion nicht zu überbieten.


    Und bei dir?

    Ehemals nicht gebannt.

  • Das freut mich :)


    Ja, doch. Habe mir ne Wohnung gekauft und saniert. Am 1. ziehen die Mieter ein. Läuft also auch hier.


    Bier ist ja nicht so meins. Den letzten "richtigen" Alk gab es bei mir vor 3-4 Jahren 🤔

    Antworten lohnt nicht, ich les das eh nicht.

  • Alles, was kein Sekt ist.

    Dabei ist Sekt super.. :auspeitschen:

    veryokz3szy7ak5z.png
    …•♔ ♥ Menschen ändern sich, jedoch niemals ohne Grund ♥♔ •…


    Denn wenn ich dich für 'ne Sekunde seh' - Dann tut es mir ein ganzes Jahr lang weh ♫

    ♪ Ich will einfach nur vergessen - Wie sehr du mir fehlst



  • Also, ich finde Brause eklig, zu viel Zucker...dann lieber Sekt :gamer:

    wenn dann Jägermeister mit Redbul oder Pur, was los bei euch :denk:

    "Es gibt zwei Arten, sein Leben zu leben: entweder so, als wäre nichts ein Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder." :rofl:


    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind." :kloppe:


    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." :cry:


    - Albert Einstein (1879-1955) :fiction:

  • Ich bin generell jemand, der sich nichts aus Communities gibt, sondern eher auf einzelne Personen / Gilden, wenn ich ein MMO spiele. Ich finde das sich generell die MMO Landschaft (bzw überall wo sich halt viele Menschen online anynom treffen, Facebook, Twitter und der ganze andere Fehler moderner Kulturen) immer ins toxische entwickelt ab einem gewissen Punkt.


    Es scheint ohnehin so zu sein, dass sich Leute die sich nur über ihre Communities identifizieren diese sehr stark in ein toxisches Licht rücken, da diese sich dann oftmals in ihrer eigenen kleinen Bubble aufhalten und keine Kritik von aussen zulassen.

    Oder einem oftmals ein Feindbild unterstellen, weil sie alles nur in A und B sehen, aber nicht in den verschiedenen Spektren zu denen Menschen nun einmal gehören.


    Das hast du nicht nur in Fangruppen von Hobbies, Games, Musik usw.

    Sondern auch in anderen wichtigen Gruppierungen die vor allem menschenrechtlich relevant sind und sich nur deswegen schon als moralischen Kompass sehen, den es nicht zu kritisieren gilt.

    Auch wenn es nicht die Menschenrechtlichkeit ist, die man an ihnen kritisiert sondern oftmals den Umgang mit den Leuten, die sie zu überzeugen versuchen und sich immer mehr in das Feindbild entwickeln, dass sie eigentlich zu bekämpfen versuchen.


    Das beste was du in der Online Landschaft nach meiner Meinung machen kannst ist.


    - freundlich bleiben

    - entspannt bleiben

    - gleichgesinnte finden und sich auf diese konzentrieren

    - offen bleiben

    - sich jeden Tag mindestens für ne halbe Stunde vom Rechner wegsetzen und Zeit für sich selbst nehmen, statt der dauerhaften Reizüberflutung non-stop. 30 Minuten sind nicht viel, tun aber viel für die eigene geistige Gesundheit.


    Seit ich angefangen habe zu spielen, hab ich mehrere Leute auf verschiedenen Leveln getroffen die mich unterstützt haben:
    manche mit Items, andere mit Tipps und wiederrum andere einfach mit ihrer Zeit und ihrer Freundschaft.

    Ich hab dazu noch eine andere Spielerin getroffen die auch zum ersten Mal spielt und gemeinsam ein Spiel zu entdecken - ich kann mir nix schöneres vorstellen.


    Unabhängig davon wieviele Macken das Spiel oder die Community dahinter hat