neues Anticheat Programm - mögliche Lösung

  • Also Fakt ist :D

    Es gibt safe Möglichkeiten, eine Anticheatsoftware zu kreieren.

    Also rein logisch betrachtet.

    Wieso wurde bis jetzt nicht sowas in der Art gemacht?

    Weil es Webzen/GF nicht interessiert. Hat es 2007 nicht und 16 Jahre später muss man auch nicht mehr damit anfangen, lohnt eh nicht.

  • Da würde mich ja echt mal interessieren, ob es technisch überhaupt möglich ist mit dem alten und verkorksten Code von Metin2 ein funktionierendes Anti-Cheat hinzubekommen.

    Gibt es hier ITler, welche davon Ahnung haben und mal ein Statement diesbezüglich abgeben könnten?

  • Weil es Webzen/GF nicht interessiert. Hat es 2007 nicht und 16 Jahre später muss man auch nicht mehr damit anfangen, lohnt eh nicht.

    Klar würden die gern was ändern... Beim letzten Mal gab es halt eine random Bannwelle, die auch nicht Botter betroffen haben. Das hat wahrscheinlich zu einem enormen Aufwand im Support geführt. Jetzt ist das einfach nur ein Tabuthema bei denen xD

    Aber als ob die nicht Supporter und GMs entlasten wollen würden?! Weniger Botter = Weniger Arbeitskräfte für den Support.


    Da würde mich ja echt mal interessieren, ob es technisch überhaupt möglich ist mit dem alten und verkorksten Code von Metin2 ein funktionierendes Anti-Cheat hinzubekommen.

    Gibt es hier ITler, welche davon Ahnung haben und mal ein Statement diesbezüglich abgeben könnten?

    Es ist absolut alles möglich! Nur im Code von Metin vielleicht aufwändig.

    Ich entwickle auch grad ein kleines MORPG und anhand der Kommunikation zwischen dem Server und den Clients kann man so unglaublich viel machen, um Botter das Leben schwerer zu machen.

    Man braucht halt vielleicht Pros dafür und keine Erstsemester Studenten :D Aber es ist auf jeden Fall möglich!

    LG

    Diren

  • Da würde mich ja echt mal interessieren, ob es technisch überhaupt möglich ist mit dem alten und verkorksten Code von Metin2 ein funktionierendes Anti-Cheat hinzubekommen.

    Gibt es hier ITler, welche davon Ahnung haben und mal ein Statement diesbezüglich abgeben könnten?

    Webzen muss nichts am eigentlichen Code verändern.

    Die könnten auch ganz leicht Bots programmieren die andere Bots aufsuchen und sie auf eine Bannliste oder Shadow Liste setzen.


    Ähnlich wie bei Pokemon go um Seltene,Bestimmte, Pokemon mit 100% Iv zu scannen oder bestimmte Quests von Pokestops in einem Gebiet raus zu lesen etc. gibts auch bestimmte Maps und da werden auch Bots benutzt die bekommen eine Route eingespeichert und laufen diese dann ab und sammeln Informationen.


    Und diese Bots könnten nach anderen Bots fahnden, die sich zu schnell Bewegen,Teleportieren, und eine höhere Angriffsgeschwindigkeit haben und in einer größeren Fläche schneller Monster killen als Normalos.

  • Zu den Bots noch mehr Bots auch wenn diese positiv gemeint sind aber dann sind ja noch mehr laggs und kicks usw. vor programmiert.:denk:


    Yes, das stimmt^^ es gibt elegantere Lösungen aber man muss sich klar werden, dass es safe eine Lösung gibt.

    Es kommt halt nichts in letzter Zeit.


    Eine andere Möglichkeit wäre, eine Meldefunktion in Game einzuführen, die die Sicht der letzten 30 Sekunden des Botters oder des Reporters aufzeichnet und gleich mitschickt.

    So ein System hat man an einem Tag aufgebaut.
    Oder das man in der Freundesliste automatisch alle GM´s aufgelistet hat, damit man notfalls jemandem schreiben kann. (Das wurde schon vor über 5 Jahren empfohlen und es kam nichts.


    Wäre ein gutes Quality Of Life Update.


    Ich versteh @solace´s Aussage hier voll. Es sieht halt echt nicht so aus, als würde man da großartig was machen wollen.


    Macht was!:auspeitschen:


    LG
    Diren

  • Das ich einen GM in meiner Fl online sehe das vermisse ich schon seit Jahren denn es ist nicht immer jeder gerade on wenn der GM schreibt das er jetzt da ist.

    Und durch die Yang Verkäufer geht das sowieso unter.


    Aber auch eine Meldefunktion wäre praktisch man bräuchte keine email mehr schreiben, (die man ja auch ohne Screenshot schicken soll) dann geht auch sowas und es würde einigen Spielern vielleicht ermutigen zu melden.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt, gib niemals auf.

  • Sorry aber jeder der meint sowas wäre nicht umsetzbar hat keine Ahnung von Programmieren.


    Prinzipiell ist erstmal eigentlich alles umsetzbar. Die Frage ist nur ob sich der Aufwand lohnt und wie aufwendig es ist.


    Allerdings hacken die Bots so maximal auffällig da gibt in in der Tat einfache Lösungen für die auch mit Lags vom Client umgehen können.


    Ganz einfach könnte man z.B. die maximale Anzahl an Angriffen die ein Charackter ausführen kann betrachten. Man schaut sich dann eben nicht die maximalen Angriffe pro Sekunde an sondern die Anzahl der Angriffe die getätigt wurden seitdem der Client das letzte mal Infos geschickt hat.


    Angenommen ein Krieger macht 1,5 Angriffe pro Sekunde und seit dem letzten Informationsaustausch sind 5 Sekunden vergangen (dicker Lag) dann kann er in dieser Zeit trotzdem nur 7,5 Angriffe gemacht haben. Wenn der Client dann trotzdem Infos schickt wodurch erkennbar ist dass in diesen 5 Sekunden 1000 Mobs in der ganzen Grotte abgefarmt wurden ist das halt eindeutig Hack gewesen.

    Wenn man anstatt Attackspeed den Movespeed bzw. Die maximal zurücklegbare Distanz nimmt ist es sogar noch einfacher.


    Und ja der Teufel liegt leider wirklich im Detail. Es wird viele Sachen geben die man zusätzlich prüfen muss z.B. ob Schriftrolle des Ortes o.ä. benutzt wurden aber auch da fallen mir sofort verschiedene Lösungsmöglichkeiten ein.


    Allerdings wird so ein Hackshield natürlich einiges an Ressourcen fressen. Das bedeutet mehr oder leistungsstärkere Server die mehr Geld kosten. Das jetzige System setzt darauf dass der Metin2 Spieler selber Bots reportet und diese dann von ehrenamtlichen GMs gebannt werden xD


    Aus geldtechnischer Sicht natürlich nicht gut für GF und Webzen. Wahrscheinlich gibt es so ein Hackshield auch genau aus diesem Grund bis jetzt noch nicht ;)

  • Allerdings wird so ein Hackshield natürlich einiges an Ressourcen fressen.

    Was dadurch kompensiert wird, dass weniger Botter rumlaufen^^


    Also in einem MMORPG, und so auch in Metin2, gibts es die Begriffe Intrapolation und Extrapolation.

    Ich will hier nicht näher drauf eingehen aber man muss, um dieses Verfahren zu verwenden, die Serverzeit und die Clientzeit bei der Kommunikation zwischen Server und Client mitliefern.

    Wenn man das beachtet, dann kann man wirklich, auch ohne die Laggs zu berücksichtigen, einen funktionierendes Anticheat Programm bauen.

    Prinzipiell ist erstmal eigentlich alles umsetzbar. Die Frage ist nur ob sich der Aufwand lohnt und wie aufwendig es ist.

    Genau darum gehts... Das erfordert einfach ein fachkundigeres Auge, im Code alles erst Mal durchzublicken und dann noch die richtigen Codes einzufügen.

    Wenn man den miserablen Versuch eines Anticheat Progamms vom letzten Mal vor Augen führt, kommt halt die Frage auf, wen man bei solchen Geschichten da ran lässt?


    Und halt die Frage, ob man überhaupt noch mit sowas rechnen kann?


    LG
    Diren

  • Wenn man den miserablen Versuch eines Anticheat Progamms vom letzten Mal vor Augen führt, kommt halt die Frage auf, wen man bei solchen Geschichten da ran lässt?


    Und halt die Frage, ob man überhaupt noch mit sowas rechnen kann?


    LG
    Diren

    Zu 1. wahrscheinlich irgendwelche Praktikanten oder Leute die sich 0 mit dem Spiel oder Code auskennen. Aber gut finde mal Entwickler die Bock auf so ein Müllprojekt haben und dann auch noch das Spiel gut kennen. Da gibt es wahrscheinlich wirklich wenige bis gar keine von…


    Zu 2. Es kommt seit 10+ Jahren nichts funktionierendes und seit dem letzten Versuch von vor zwei Jahren kam auch nichts neues mehr. Die Community lässt man auch schön im Dunkeln tappen. Von daher gehe ich mal leider von einem NEIN aus :/

  • Da das hier gekonnt ignoriert wurde und die GF eh auf uns scheißt, kann das geschlossen werden :)

    Also es gäbe eine Lösung aber darauf Hoffen, dass das umgesetzt wird sollte man nicht :D


    ">


    Wir wissen doch alle, wie der Hase hier läuft :rolf:


    LG

    Diren

  • Auf Wunsch des Threaderstellers geschlossen.


    :closed:


    LG, Dio

  • Diogenes

    Hat das Thema geschlossen