Battlepass

  • Vielen Dank für dein Engagement (ganz ehrlich). Ich denke am Ende muss jeder mit dem eigenen Geldbeutel entscheiden was es einem wert ist, das Spielerlebnis hier genießen zu dürfen. Das wird vermutlich die einzige Variable sein, welche die Gameforge interessiert. Ist der Umsatz ok, dann passt es für die Gameforge. Passt irgendwas mit dem Umsatz nicht, dann wird genauer draufgeschaut.

    Da offensichtlich wenig von der Gameforge "investiert" wird in das Game, scheint es zu passen.

    Ich handhabe es so. Wenn die Gameforge wenig in das Game investiert an Aufwand, dann stecke ich auch wenig bis gar nichts in den Itemshop. Denken aber offensichtlich viele hier anders und deshalb brummt der Laden so, wie er halt nunmal brummt.

    Ich denke die Community ist sehr vielschichtig. Da gibts die Hyper-Casher, denen die Bots, Serverperformance, etc. eh egal sind. Die machen ihr Won über den Itemshop oder über zwielichtigere Wege und stehen vor allem Map1 rum und sind am Flexxen. Mehrere 10.000 Euro sind für die nichts. Auf der anderen Seite steht der "Non-Casher". Von dem hat die Gameforge recht wenig und deshalb interessiert sich die Gameforge auch nicht sonderlich dafür was er sagt. Und dazwischen gibt es tausend Grautöne, die mehr oder weniger gehört werden.

  • Und wie ich bereits gesagt habe, spiele ich auch mit Selbstkontrolle und ohne die GF vollzubuttern und gebe der GF konstruktive Kritik. Also es gibt auch Leute, die nicht in dein Metin2 Weltbild passen

    Ich hab Ziel-Kunde der Gameforge im 2024 geschrieben. Wurde übrigens auch vor Jahren schon von der Gameforge so kommuniziert, dass man sich auf Stammspieler, statt neue Spieler, fokusiert. Du musst dich nicht eingeschlossen fühlen.

    Hat aber gut getan

    Ich hab angenommen, dass du Jus studierst. Sorry falls das auch Ad hominem war.

    ~Von meinem iPhone gesendet.~ :keks:

  • Ich hab angenommen, dass du Jus studierst. Sorry falls das auch Ad hominem war.

    Nicht "auch" - deine Aussage war zeitlich vor meiner. Meine war "auch" Ad Hominem. Sonst müssten wir in der Zeit reisen. Wirkt halt durch das "auch" wieder als würdest du das nutzen wollen um mir die Validität abzusprechen, obwohl das nicht in kausalem Zusammenhang steht.
    Und es wurde ja nicht mal argumentativ genutzt, deshalb hab ich es hinterfragt und darauf hingewiesen dass eine vernünftige Ausdrucksweise und Engagement nichts mit einem Jura Studium zu tun haben.

    Fast alle anderen, die nicht zu diesen Ziel-Kunden gehören, sind inaktiv.

    Du kennst also fast alle ehemaligen und aktiven Metin Spieler? Oder schließt du evtl. doch von dir auf andere?

    Wenn du wirklich inaktiv bist und nur im Forum unterwegs, dann kennst du einen ganz großen Teil der aktiven Spielerschaft nicht. Und selbst wenn du aktiv spielst, ist es auf einen oder maximal 2 Server beschränkt.

    Ich finde es einfach anmaßend sich hinzustellen und zu meinen man wüsste wie „die Community“ tickt. Weshalb ist meine Art das Spiel zu spielen vernachlässigbar?


    Generell ist es utopisch zu denken, dass man eine gesamte Zielgruppe oder Community kennt. Man ist immer in bubbles unterwegs.

    Du pauschalisierst viel zu sehr. Das vereinfacht zwar das Problem aber wird zu keiner Lösung führen, weil du nicht ganzheitlich vorgehst.


    Ich hab Ziel-Kunde der Gameforge im 2024 geschrieben. Wurde übrigens auch vor Jahren schon von der Gameforge so kommuniziert, dass man sich auf Stammspieler, statt neue Spieler, fokusiert. Du musst dich nicht eingeschlossen fühlen.

    Ja du hast zwar erst Ziel-Kunde der Gameforge" geschrieben, aber im nächsten Satz hast du behauptet, dass außer diesen Ziel-Kunden "fast alle inaktiv sind". Und deshalb fühle ich mich angesprochen, jedoch nicht eingeschlossen.
    Du versuchst die Aussage damit zu untermauern, dass die GF das so kommuniziert hätte. Die GF hat aber nie kommuniziert, dass Menschen mit wenig Selbstkontrolle die Ziel-Kunden sind. Sondern eben Stammspieler, das hat mit dem Kauf- bzw. Konsumverhalten absolut nichts zu tun. Das ist nur dein persönliches Empfinden.
    Ansonsten würde ich gerne den Beleg sehen, wo die GF kommuniziert, dass Ihre Zielkunden Menschen mit wenig Selbstkontrolle sind.
    Und dazu kommt, dass nicht jedem die Selbstkontrolle fehlt, der am Rad dreht oder Lootboxen öffnet. Wahrscheinlich nichtmal dem Großteil.

    Und offensichtlich konzentriert man sich bei einem so nischigen Spiel auf wiederkehrende Kunden. Nur so ist es noch wirtschaftlich.


    Das ist so ein Ding was ich meine: Jeder mit etwas Weitblick versteht, dass sich ein solches Spiel nicht so frei entwickeln kann. Das kann man blöd finden, aber manchmal ist man eben in den Möglichkeiten beschränkt. Die Alternative wäre gar kein Spiel.


    Das nächste Thema BP: Es wird argumentiert, dass die Abo-Gebühren jetzt keinen Wert mehr hätten, weil der BP weg sei.

    Unterschlagen dabei aber z.B. die Meilensteine.

    Mag sein, dass es vielen nicht genug zurückgibt, dass es den Preis für sie rechtfertigt. Gibt aber auch genug, die nur deshalb Emerald spielen.

    Ich möchte absolut niemandem absprechen, dass man das zu teuer findet oder es sich für einen selbst nicht lohnt.

    Aber diese Leistungen einfach zu ignorieren, weil sie einem persönlich evtl. nicht wichtig sind, ist einfach argumentativ schwach.


    Und so Beispiele habe ich zu Hauf.


    Und besonders du bist für mich echt ein Phänomen.

    Du bist laut eigener Aussage inaktiv, hast also faktisch weder einen eigenen Mehrwert davon hier aktiv zu sein, noch aktuelle, persönliche Erfahrungen vom aktuellen ingame Geschehen und der aktiv spielenden Community. Trotzdem bist du hier einer der aktivsten Leute im Forum, trägst aber zumindest in diesem Fall kaum etwas Zielführendes bei.

    Wenn jemand die Leute auf ihre Eigenverantwortlichkeit hinweist, versuchst du die Verantwortung an die GF abzuschieben oder zumindest klarzustellen, dass es ja nicht die "Schuld" der Spieler sei.

    Übrigens ist das was du machst für die Menschen, die wirklich Probleme mit sowas haben, kontraproduktiv. Es gibt ihnen das Gefühl als könnten sie selbst nichts dafür und verringert die Wahrscheinlichkeit, dass sie selbst etwas ändern. Wenn man sie nicht auf die Probleme aufmerksam macht, sondern Ihnen sagt es sei ja die Schuld der GF, dass sie da reingebaitet werden. Machen Menschen auch so ganz gern sich in die Opferrolle zu stellen um das eigene, evtl. irrationale Handeln zu rechtfertigen, ist aber ganz ungesund für diese Menschen langfristig gesehen. Auch wenn es erstmal hilft das mental besser zu verarbeiten.

    Daher meine klaren Worte, dass jeder selbst dafür verantwortlich ist.


    Klar kann man jetzt diskutieren noch weitere Regeln und Vorgaben zu erstellen. Die schränken aber alle anderen in ihrer Freiheit ein.

    Und ich bin ganz klar der Meinung, dass man selbst verantwortlich ist, sich dieses Maß an Selbstkontrolle zu erarbeiten.


    Denn sind wir mal ehrlich, wer solche Probleme mit Selbstkontrolle hat, wie du schilderst, rutscht, wenn metin platt gemacht wird, direkt in die nächste Falle.


    Leid tun mir die Leute dabei trotzdem, ich bin aber ein lösungsorientierter Mensch und weise daher auf das hin, was für einen selbst einfacher zu ändern ist - ohne dass ich damit sagen möchte, dass es einfach ist - sein Konsumverhalten zu ändern ist dennoch einfacher als das Angebot/Handeln des Marktes einzuschränken. Mir ist durchaus bewusst was für ein Kampf das für Menschen sein kann. Aber wenn ich denjenigen dann in Watte packe, hilft das weder Ihm noch mir.


    Ich möchte dir deine Meinung gar nicht absprechen, aber du musst doch einsehen, dass du dir gar kein ganzheitliches Bild der Community machen kannst, wenn du inaktiv bist. Nicht, dass du für die gesamte Community sprechen müsstest, aber du verkaufst es so, als würdest du es.

    Ich habe auch nicht die Illusion, dass alle Bruddler plötzlich anfangen im Forum konstruktive Kritik zu äußern.

    Aber mehr als darauf hinweisen, dass irrationales Meckern nur selbst Lebenszeit kostet und Konstruktivität eine Lösung wahrscheinlicher machen würde, kann ich nicht. Alternativ hätte ich mich einfach nicht mehr zurückmelden können.

    Mir das negativ auszulegen, kann ich nicht nachvollziehen. Manchmal gibt es halt nicht die perfekte Lösung aber besser als nur destruktiv sein.

    Und ich mache mir die Mühe hier ja nicht zum Spaß, auch hier mit dir zu diskutieren. Ich habe ja ein ernsthaftes Interesse, dass man sich gegenseitig besser versteht, sonst würde ich ja nicht solche Romane schreiben um mich zu erklären und warum ich was wie mache, sage oder denke.


    Aber mir erschließt sich der Mehrwert deiner Beiträge nicht. Wenn du ein Interesse hast, dass sich was ändert, wäre ja die sinnvollste Lösung, dass so viele Leute wie möglich eine Beschwerde schreiben.

    Je mehr Menschen meinen Beitrag lesen und dem Link folgen, desto höhere Chance auf Erfolg der Beschwerde.


    Wieso musstest du dann einen Roman direkt darunter verfassen, der nur auf das eingeht, wie es mir erging?

    Was war daran der Mehrwert?

    Inwieweit war das zielführend?

    Inwieweit war das überhaupt relevant?


    Ich habe mich engagiert, Ergebnisse geliefert und ein Resume gezogen. Erst die Arbeit, dann das "Vergnügen".

    Mag sein, dass dir das nicht gefällt, aber trage doch selbst erstmal was bei, bevor du dann dein eigenes Resume ziehst.

    Als Beispiel:

    Ich erkläre mich bereit während des Festivals Getränke für alle holen zu gehen, weil unsere leer sind und der Veranstalter extrem teuer ist.

    Daraufhin drängen mich einige endlich loszufahren.

    Ich fahre los, besorge alles, was es gab, komme zurück und teile alles aus. Dabei weise ich darauf hin, dass ich es nicht gut fande, wie sehr ich gedrängt wurde und dass keiner Hilfe angeboten hat und eigentlich jeder selbst verantwortlich ist.

    Du gehst mich daraufhin an wieso ich die Leute hier angreifen würde, das Festival ist doch schuld, dass die Getränke so teuer sind und machst ein Tam Tam bis die Getränke warm sind und die Hälfte sie gar nicht mehr trinkt.

    Muss man jetzt also Festivals kritisieren für Getränkepreise? Oder die Besucher, die sich nicht entsprechend informiert oder vorbereitet haben?



    Ich hoffe dadurch wird etwas klarer, weshalb ich so auf deine Antworten reagiere und auch manchmal etwas zynisch oder schnippisch bin.

    Ich fände es toll wenn du dich einfach mal selbst fragst, ob es nicht mehr Leute erreicht hätte, hättest du ein mal die Finger still gehalten hier im Forum.


    Es hatte wohl schon seine Gründe, dass so gut wie jeder Creator oder sonstiger „Pfeiler“ der Community dem Forum absolut keine Beachtung schenkt, mir von Aktionen abgeraten hat und vor dem Forum gewarnt hat.

    Deshalb war es das für mich an der Stelle hier auch. Ich sehe außer den Ankündigungen von Events, IS Aktionen usw. hier keinen Mehrwert mehr im Forum.


    Ich wünsch allen, dass sie einen gesunden Umgang mit oder ganz ohne Metin2 finden! Hier auch der Hinweis, dass es keine Schande ist, sich professionelle, psychologische Hilfe zu holen!

    P.S. „Jus“ ist bei uns übrigens die Bezeichnung für Bratensauce bzw. einen Fond. Der Studiengang nennt sich bei uns Jura.

    Musste kurz schmunzeln bei der Vorstellung Bratensauce zu studieren, vielleicht findet’s ja noch jemand witzig.


    Over and out

  • Ich bin mal so frei die persönlichen Angriffe zu ignorieren.

    Ich möchte dir deine Meinung gar nicht absprechen, aber du musst doch einsehen, dass du dir gar kein ganzheitliches Bild der Community machen kannst, wenn du inaktiv bist. Nicht, dass du für die gesamte Community sprechen müsstest, aber du verkaufst es so, als würdest du es.

    Du bist gefrustet und wunderst dich wieso die Community ist wie sie ist und ich erklär dir wieso; Gameforge hat meiner Meinung nach (schreib ich jetzt nicht in jedem Satz sorry) einen spezifischen Ziel-Kunden im Sinn, der sich auch entsprechend im Forum verhält. Schön das du anekdotisch aktive Leute ausserhalb des Scope kennst, aber du wunderst dich ja trotzdem über das mehrheitliche Verhalten. Oder erklärst du dir deinen Frust anders?

    Mir ist durchaus bewusst was für ein Kampf das für Menschen sein kann. Aber wenn ich denjenigen dann in Watte packe, hilft das weder Ihm noch mir.

    Ja du hast zwar erst Ziel-Kunde der Gameforge" geschrieben, aber im nächsten Satz hast du behauptet, dass außer diesen Ziel-Kunden "fast alle inaktiv sind".

    Möglicherweise habe ich in dem einen Satz tatsächlich pauschalisiert, weil ich auch nicht in Watte packen will. Community-Bashing hilft aber auch nicht, haben andere oft genug schon gemacht.

    Aber mir erschließt sich der Mehrwert deiner Beiträge nicht.

    Wieso musstest du dann einen Roman direkt darunter verfassen, der nur auf das eingeht, wie es mir erging?

    Also Roman würde ich das an deiner Stelle nicht nennen.


    Falls dein Frust für dich nicht Thema ist, hättest du ihn nicht thematisiert oder? Hab lediglich erklärt warum die Dinge so sind und warum es dir so erging. Falls du eine andere Erklärung hast, nur zu. Brauchst auch nicht extra schreiben, dass es deine Meinung ist.

    ~Von meinem iPhone gesendet.~ :keks:

  • Ich könnte dir jetzt noch ewig erklären was der Unterschied zwischen einem objektiven Fakt und persönlicher Meinung ist, aber es ist ja sowieso fruchtlos bei dir.

    Machen wir es so, du hast recht, und ich meine Ruhe :thumbsup: QED

  • Ich könnte dir jetzt noch ewig erklären was der Unterschied zwischen einem objektiven Fakt und persönlicher Meinung ist, aber es ist ja sowieso fruchtlos bei dir.

    Schreibst du bitte hin, dass das deine Meinung ist

    ~Von meinem iPhone gesendet.~ :keks:

  • Corpa

    Hat das Thema geschlossen