Beiträge von danixf

    du kannst als mensch nicht gegen einen bott ankommen wird der account gebannt geht der nächste online ergo ist das problem nicht weg sondern nur verschoben willst du ein problem wie dieses los werden brauchst du eine software selbst 50 gms pro server reisen nix

    Das stimmt, aber es gibt sooo viele einfache Modifikation, die das Problem direkt in den Griff bekommen würden. Und sei es über irgendwelche Captchas.


    Bei irgendeinem Start vor paar Monaten gab es in den Top 100 Botter, die auf den Standardplätzen gebottet haben. Man glaubt hoffentlich nicht an eine maschinelle Lösung. Ich meine welche Firma benötigt JAHRE für ein ordentliches Programm? Es geht ja auch nicht um irgendwelche Bots in Map1 oder in der Wüste in irgendeiner Ecke. Es geht um die Hauptfarmplätze.

    Ich weiß, dass euch auch teilw. die Hände gebunden sind. Zumindest war es damals so. Diese "Lösung" verursacht mehr Probleme als sie lösen soll.

    Da muss erstmal die Mail gecheckt werden. Dann eingeloggt werden. Der Bot muss online sein. Ihr müsst sicherlich n Video und evtl. noch mehr machen + irgendwo hinterlegen.

    Das dauert schlichtweg zu lange und eine Optimierung der Abläufe wäre sinnvoll. In der Zeit vom Mail öffnen, lesen, einloggen, Namen eingeben etc. hätte man schon locker einen CH in einer beliebigen Map durchgebannt. In alten Beiträgen gab so verdammt gute Lösungsansätze, aber es wird schlichtweg nicht verfolgt. Diese Diskussion ist 1:1 dieselbe seit Jaaahren.

    Der Witz ist ja, dass irgendwelche popeligen Privatserver dieses Problem sogar besser im Griff haben.

    Ich kann die GMs gerne darum bitten, nach Möglichkeit während begehrter Events aktiv zu sein. Allerdings kann und werde ich sie nicht dazu zwingen, oder ihnen einfach mal so Termine in ihren "Dienstplan" schieben.


    Ich habe bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass GMs freiwillige Helfer sind - das bedeutet jedoch nicht, dass sie unsere persönlichen Sklaven sind.


    Dann sollte man mal Geld in die Hand nehmen und einen ordentlichen Cheatblocker/Cheaterkennungs software erwerben/ Entwickeln lassen und nicht immer einen Platzhalter.

    Das man keinen 100% oder 99,99% Schutz gewähren kann,ok das ist klar,aber jedenfalls mehr als jetzt.



    Da bringen auch keinem irgendwelche Gamemaster. Am ende schlägt die Maschine immer den Menschen bei der Ausdauer.

    Ich spiele seit über 10 Jahren Metin2 bzw. mal aktiv und mal inaktiv. Ab und zu schaue ich hier ins Forum und dieses Zitat lese ich jedes Mal aufs Neue.
    Man brauch nicht einmal Geld in die Hand zu nehmen für einen aktiven GM. Einfach mit Coins bezahlen - fertig. Es gibt genug hobbylose Leute hier. Diese Ausrede ist so schlecht. Und selbst wenn man Geld in die Hand nehmen müsste ist das vielleicht ein niedriger 5 stelliger Betrag im Monat für aktiven Support. Den hätte man locker wieder drin durch div. aktive Spieler... Aber was solls. Ich bleib weiter inaktiv solange dieses Probleme weiter herrschen

    warum sollte man es IRGENDJEMANDEM erzählen, wenn man nicht die intention hat, es dem support/team mitzuteilen.

    Um 5 Minuten seine Eier raushängen zu lassen, weil man etwas weiß, was andere nicht wissen oder um paar € zu bekommen.

    falsch, mach dein inventar voll und probier eine muschel zu öffnen, dies klappt weiterhin. #BUSTED

    btw, das ist nicht die genaue bug anleitung, diese funktioniert noch weitaus anders. falls jetzt leute mäckern sollten.


    es ist die selbe spielversion, warum finden genau die türken die bugs als erstes heraus? ganz einfach. in der türkei spielen deutlich mehr leute wie in DE.

    Was eine sinnfreie Argumentation. Es gibt etliche Bugs, die in DE zuerst gefunden wurden. Selten so ein Schmarrn gelesen.


    ist aber auch dämlich, die preise so runter zu drücken, wenn man das nicht so übertreiben würde, würde es weniger auffallen und man würde wahrscheinlich auf dauer gesehen mehr yang machen. aber gut, metin spieler halt, was will man erwarten?


    Falsch. Das Problem ist, dass irgendein Idiot solche Bugs jedem Hampelmann erzählt und jeder dann die Preise drückt um noch etwas Kohle zu machen. Ich erinnere mich noch zu gerne an die DR Bugs. Das lief monatelang perfekt und dann wurde es dem Falschen erzählt. Preise von Items mit irgendwelchen Boni gingen in den Keller in kürzester Zeit und er wurde gefixxt. Wenn es bereits irgendwelche Videos dazu gibt, dann ist es zu spät und jeder sollte verkaufen was irgendwie geht.

    Allerdings möchte ich an der Stelle einmal anmerken, dass sowas auch kein Prozess von ein paar Wochen ist, sondern es braucht Zeit und viel Programmierung, um etwas dagegen unternehmen zu können.

    Vielleicht überlegst Du es Dir noch einmal, denn ich bin mir sicher, dass GF da auch sein Interesse hat, dagegen vorzugehen, nur muss man erst einmal eine optimale Lösung finden.

    Ich bin seit Start in der Metin2 Szene aktiv und das was du schreibst ist der blanke Hohn gegenüber aktiven Spielern. Es wird überhaupt nichts dagegen unternommen. Jeder P-Server hat einen Botschutz, der zumindest am Start erstmal hilft.

    Ein Captcha könnte helfen und und und. Muss man nicht nochmal durchkauen hier. Man muss nur Leute einstellen, die das auch mal umsetzen. Ideen gibt es genug in sämtlichen Threads hier.


    Jagen ist der falsche Ausdruck dafür. Jagen impliziert für mich etwas suchen. Ihr müsst einfach nur den Client starten und in irgendeine Map teleportieren - fertig. Das ist kein "jagen".

    Und diese Cheatermeldungen sind auch eine Farce. Nervtötender geht es nicht. Wie blindlings muss man unterwegs sein um so ein System im Jahr 2019 zu haben.

    Dass du deinen letzten Satz mit den Worten "gutem Gewissen" schreiben kannst, obwohl es Beiträge ohne Ende hagelt, wo Spieler sich über lvl 65 + Botter beschweren, geht mir nicht in die Birne.


    Und bzgl. andere Firmen

    a) wie war das mit dem Finger?

    b) anderes Genre

    c) dort FUNKTIONIERT dieses System


    Eine Firma mit zweistelligem, wenn nicht knapp dreistelligem, Mio Umsatz bekommt es nicht hin einen Bot von Durchschnittsstudenten kalt zu schalten.



    Das Spiel stirbt aus, und das ist normal.

    Dies ist keinesfalls normal. Das ist schlichtweg eine Misswirtschaft von GF/Webzen. Schau dir doch mal die P-Server Szene an wie viele aktive Spieler dort sind. Die Server sind brechend voll, die Spieler zahlungsbereit und aktiv.

    Dasselbe gilt für die vollen Server auf DE. Nur ist es schlichtweg das falsche Vorgehen seitens der Entwickler hier. Kein Wunder, dass viele aufhören. Ich spiele nicht mal aktiv und verfolge seit mehreren Jahren das Forum hier. Die Bugs bzw. Probleme sind oft noch identisch. Und das ist ein Armutszeugnis, wenn ich das mit anderen Spielen vergleiche.


    Aber solange die Goldmine noch abwirft braucht man ja nicht zum Rundumschlag ausholen

    Die Meisten verstehen wohl nicht sehr viel von Wirtschaft o.Ä.
    Fast alle Ideen über diesen 5 Seiten sind nutzlos.
    Auf viele gehe ich gar nicht ein, weil das eigentlich selbsterklärend ist.
    Aber beispielsweise das Uppen der Highlvlsachen. Eine Preiserhöhung bringt dort nur wenige Monate etwas. Sobald mehrere Spieler ihre Items auf der maximalen Stufe haben fällt diese Quelle weg. Das kann man bei einem Update mit einkalkulieren, aber jetzt die Kosten ändern ist ungünstig. Man sollte ja ungefähr einkalkulieren können wie viel ein Highlvlspieler pro Tag farmen kann. An Hand dieser Kalkulation würde ich die Preise für das Uppen berechnen.
    Yangdrops vermindern - ok, aber nicht unbedingt notwendig. Wäre allerdings eine leichte Aufgabe und würde dem Markt gut tun.
    Das was wirklich fehlt sind Items für Yang, die fast jeder brauch, aber einen variablen Preis haben. Die Idee mit dem "Markthaus" ist die einzig Gute hier. Nur dadurch kann kontinuierlich Währung aus dem Spiel genommen werden. Und die Spieler bestimmen den Preis.

    Safe Keylogger. Wenn du wirklich gehackt wirst, dann würde das Forum platzen, weil eine undichte Stelle auf Seiten der GF direkt ausgenutzt werden würde und es leere Accounts hageln würde.


    Du bist der Einzige, der daran Schuld hat.


    Selbst für Leute, die kein Metin2 spielen ist das leichtes Geld. Man kann in ALLEN Onlinespielen Items verkaufen. Und bei Metin ist nichtmal ein Standortschutz integriert.

    Ich hoffe ihr merkt irgendwan das man die schuld nicht den gms geben kann


    Ihr kommt noch eurer arbeit nachhause und erwartet ein bottfreies metin


    Das aber ein gm der das spiel eurer meinung nach sauber halten soll eventuell auch arbeiten muss und nich 28 h am tag bott bannen kann wird hier absolut nicht bedacht
    Hauptsache ich ich ich


    Irgendwer hat halt Schuld daran und es sind die einzigen, die die Möglichkeiten haben etwas zu tun. Ich verstehe auch nicht, dass da nie was getan wird.
    Warum muss man super umständlich per Mail, Video und sonst was einen Botter melden. Bis ich den gemeldet habe sind 3 neue da.
    Es gibt so viele Optionen, aber es wird stumpf am alten System festgehalten. Wie läuft so ein Bann überhaupt ab? Ich bezweifle, dass es ein Tastenklick ist, aber genau das ist notwendig, damit schnell gebannt wird.



    Beispiele: Ingame eine Meldefunktion. 90% dieser Meldungen würden Namen mit 23weuhfsdf beinhalten. Einmal hinporten und checken - Bann.
    Man muss alle 15m einen Code eingeben Ingame. Lediglich, wenn man PVM aktiv war. Dann stört das kaum einen. Man könnte sogar zusätzlich das Ganze Levelabhängig machen. Ab 30 alle 30min. Ab 50 alle 45m. Ab 75 alle 1h. Ab 90 alle 2h.


    Es mag sein das die GM's gegen die Botter vorgehen , dennoch scheint ihr es nicht zu verstehen das die Botter automatisch accs neu erstellen.
    Ich wäre dafür das es HDWID+IP Bann gibt , ob das umzusetzen ist weiß ich leider nicht.
    Man kann echt nirgends im kleinen lvl Bereich farmen / leveln. Klar gibts mal ne kleine freie Stelle usw , aber bei den vielen Leuten ist das echt nichts.
    Ich hoffe da passiert noch was.
    Bis ihr Botter gebannt habt dauert etwas und innerhalb paar sekunden sind sie wieder da.


    IP Bann /HWID Bann ist nutzlos. Jeder der so bottet verliert spätestens nach 2 Tagen die Lust. Es werden so gut wie alle Accounts gebannt, aber man kann sich einfach technische Hilfe holen.
    Du brauchst einfach nur genug Proxys und vergibst jedem Client eine eigene IP auf den verschiedenen Proxys. So wird nur ein Account gebannt.
    Ich würde mir super dämlich vorkommen Botter zu bannen ehrlich gesagt. Das komplette System ist doch automatisiert. Ein Spieler hat pro Computer 20+ Clients offen. Ich habe nicht den besten Computer, aber selbst meiner schafft 25-30 Clients ohne Probleme. Ein solider Gaming-Pc für 1000€ heute schafft sicherlich an die 40.
    Man müsste Ingame einen Code eingeben alle 20-30 Minuten. Zusätzlich noch beim Login. Das würde so gut wie niemanden stören denke ich, wenn dadurch die Botter eingedämmt werden.
    Oder man bezahlt den Programmierer... Haben manche P-Server ebenfalls getan. Aber das ist dann vielleicht doch etwas absurd.
    Die Botter per Hand zu bannen ist auf jeden Fall der falsche Weg und im 21. Jahrhundert mit den technischen Möglichkeiten ein Witz.

    So winzig kann dieser Bruchteil wohl auch nicht sein oder warum ist es wohl so lukrativ?

    Dein Ernst? Versuch doch mal mit den Chatbots in Map 1 deutsch zu schreiben... 1-2 Wochen dann sind 90%+ weg, weil der gedroppte Shit nicht mehr so viel Geld abwirft.

    so viele botter hab ich ja im leben nochnicht gesehen ... jaa die p- server spieler sind auf jeden fall auf de xD

    Weil die P-Server Spieler natürlich alle botten...
    Einfach mal 1 und 1 zusammenzählen. Neuer Server, alle brauchen Yang, Yangdropps sind noch Cash wert.
    Wer das nun verkauft sollte klar sein... Und das sind sicherlich keine P-Server Spieler und auch keine DE Spieler. Vielleicht ein winziger Bruchteil, der nicht der Rede wert ist.

    Es geht um das Yang. Ich denke mit den Items können die Meisten noch leben. Das habe sogar ich verstanden, der seit 10 Jahren kein de gespielt hat. Ich hätte auch Lust anzufangen. Habe damals auch extrem viel gecasht und würde es wieder tun, aber mit diesem Depot niemals. Dann müssten die Items 0 Yang geben, wenn man die verkauft. Auch in Ordnung, aber ich zahle doch nicht für ein beliebtes FB direkt an Tag 1 5kk oder so, wenn ich von den Wildhunden 3 Yang bekomme... Die Economy ist direkt im Eimer. Oder die schalten das nach einem Monat frei... Finde ich auch in Ordnung.

    Dann hast du wohl Pech....Das ist die Strategie dahinter, niemand weiß ob Depot kommt oder nicht, aber jeder der Bock hat den Server zu zocken, ist gezwungen während der hh aufzuladen, du kannst natürlich warten vllt hast du glück bist anti Depot und das Depot kommt, dann brauchst net zocken, aber wenn dann kein Depot kommt und du willst zocken bekommst halt 35% weniger Dr für dein Geld

    Aufladen. Nichts benutzen. Wenn Depot, nicht zocken und Geld zurück. Wenn kein Depot, zocken und Spaß haben.


    Für mich macht Depot überhaupt keinen Sinn. Der Server sollte doch in erster Linie
    a) eine Einnahme für die GF sein
    b) für neue Spieler auf DE sorgen


    Wenn dort das Depot aktiviert ist, dann fängt doch so gut wie keiner an, der wirklich von extern kommt. Ich kann auch beide Seiten verstehen, aber es ist wirklich unfair komplett neuen Spielern gegenüber.


    und man sollte leuten mit einer solchen kriminellen energie nicht noch lukrative jobs in aussicht stellen
    das wäre einfach falsch (ist meine persönliche meinung)

    Ist gang und gäbe in gewissen Bereichen. Daran wäre aus der Sicht von GF/Webzen nichts verwerflich. Nur wird das niemals passieren.


    Wenn man nun also die Betreiber mit ins Boot holen würde, könnte man auch jeden x-beliebigen User hier aus dem Forum nehmen. Denn einen PServer zu betreiben ist keine Hexenkunst und kann jeder Volldepp. Du brauchst bloß ein gutes Konzept.

    Bezweifle ich.
    Um die Spielerzahl für eine gewisse Zeit zu steigern - ja. Eine langfristige Steigerung - nein.
    Man kann die guten Server der letzten Jahre an der Hand abzählen. Und genau das Konzept ist der springende Punkt. Der Langzeitspielspaß bei einem Spiel kann verschieden umgesetzt werden. Bei DE ist es beispielsweise das in die Länge gezogene Spiel an sich. In anderen Spielen ist es ein Timer auf gewisse Dungeons, die nur 1x wöchentlich machbar sind.
    Und bei guten P-Servern ist es etwas aus Allem und laufend guter Content.

    DR-Bug mit Prepaidkarten. Im Freundeskreis lagen die Dinger stapelweise zu Hause und Aldi konnte keinen Nachschub liefern :D

    Gameforge vs P-Server :censored: hatte 15-20k Spieler am Tag.Davon 2-4k Deutsche



    Zensiert | Whail

    Okay das hätte ich nicht gedacht. Ich denke diese Anzeige würde ja eher nach "oben" manipuliert werden als nach unten. Und die Anzeige auf entsprechenden Servern waren immer bei so 2000-3000 zur Primetime. Daher meine Mutmaßung.


    Die Logik dahinter ist folgende. Seit Server 1 ist es so, dass Spieler eher neu anfangen auf einem neuen Server als auf einem Bestehenden. Was eigentlich kaum Sinn macht, weil nicht einmal 1% oben mitspielen und es auf einem Bestehenden ja wesentlich einfacher ist. Durch die Schließung eröffnen nun aber zügig neue Server, weil diese natürlich die Spieler anwerben wollen. Und genau auf diesen Servern werden einige von hier vermutlich auch anfangen und diese Zahl wird - das ist wie gesagt nur eine Hypothese - größer als die durch die Schließung gewonnenen Spieler.

    Das mag auch gut sein aber dem Angeklagten bzw. Tatverdächtigen werden 5-15 Jahre Haft in Aussicht gestellt, ob er seine Einnahmen einkommenssteuerrechtlich dem Finanzamt mitgeteilt hat steht auch in Frage. Auch wenn es monate und Jahre dauert wird sich ein Betreiber gut überlegen ob er so etwas nochmal im großen Stil aufzieht

    Zitat von muratyesilyayla

    Kann gut sein aber auch nicht, jedoch ist das Vorgehen gegen den betroffenen Server nicht zwingend davon abhängig zu machen, in der Anzeige geht es um die 4 Mio. € welcher als wirtschaftlicher Schaden aufgelistet wurden.

    Hast du die Zahlen von dem Zeitungsartikel, der hier gepostet wurde? Das war ein Fakeartikel... Nichts davon ist wahr. Aus welchem Grund der Server dicht ist steht immer noch in den Sternen. Ich persönlich bezweifle auch, dass die Betreiber überhaupt aufgeflogen sind. In gewissen Foren waren und sind sie ja noch aktiv. Eine These ist auch, dass der Geldwäscher erwischt wurde und der natürlich jetzt fleißig anfängt zu singen.

    Zitat von muratyesilyayla

    Mit welcher Begründung? Also das welche von drüben zu uns kommen ist möglich aber wieso sollten jetzt Spieler von .DE abspringen und wohin?

    Habe ich oben beschrieben.

    Zitat von muratyesilyayla

    Wie bereits erwähnt geht es nicht unbedingt um Wiederkehrer. Ja es ist schlecht für Metin2 als gesamte Community aber gut für Metin2 .DE da die Schließung eventuell mit Neuanfängen verbunden ist (gezwungener Maße). Wer traut sich jetzt noch Geld in einen anderen unoffi Server zu investieren?


    Sehr viele. Das Problem ist ja nicht die Zahlungsbereitschaft von der Metin2 Community. Gerade nicht bei der deutschen Com. Wenn ein neuer Server kommt, der wieder entsprechende Inhalte bietet, dann bleibt der wieder mindestens ein Jahr online. Bis die Justiz hier in Deutschland mal aus dem Knick kommt und sowas anfängt zu untersuchen gehen ja schon 6 Monate ins Land. Das ist für viele Grund genug um zu starten.
    Das P-Server Problem wird solange bestehen bleiben bis GF/Webzen selber solche Server anbieten.


    Zum Thema Geld investieren noch ein Beispiel aus einem anderen Spiel. Dort kann man sich ganz legal Server mieten auf entsprechenden Websites und Werte der Spielinhalte anpassen oder Mods hinzufügen. Manche Serveradmins bieten dann gewisse Boni für Geld zusätzlich an. Schneller leveln, mehr Ressourcen oder oder oder. Die Server laufen etwa 3-4 Wochen, dann wird er resettet und alles ist wieder beim Anfang. Und nun der Knaller: Monat für Monat ist dieser Server rappelvoll und hunderte Leute geben Geld für die Starterpakete aus. Das läuft bereits seit mehreren Jahren so. Die Zahlungsbereitschaft ist bei Gamern unglaublich hoch, wenn das Spiel entsprechend Spaß macht.

    Whail hat schon recht, jetzt kommen die ganzen Leute angekrochen, da die Sucht drückt und möchten mitspielen.



    Viel Spaß ab Level 1 ;-)

    Mich würde interessieren, ob die Zahl signifikant gestiegen ist hier. Ich bezweifle das sehr stark. Denn wie viele wirklich aktive Spieler hat ein P-Server? Ich schätze so um die 4000-5000. Dann eventuell noch ein paar unbedeutende, die nebenbei ein wenig spielen. Zumindest sind zur Primetime auf dem Vollsten zur Zeit etwa 2500 Leute online, wenn man der Anzeige glauben kann. Und jetzt muss man nochmal rechnen wie viele Deutsche dort gespielt habe. Meine Vermutung liegt bei etwa 20% - eher weniger. Also haben wir vielleicht 1000 potentielle Spieler, die hier wieder anfangen könnten. Und davon fangen keine 10% an unter den aktuellen Umständen. Ich bleibe dabei, dass die Schließung - egal was nun wirklich da passiert ist - eher schlecht für MT2 ist.


    Der letzte Satz spiegelt übrigens die typische MT2 Community wieder. Ich verstehe nicht wieso man hier Schadenfreude haben muss. Durch die Schließung des Servers kommen mehrere Neue und es wird der eine oder andere von hier dort sicherlich anfangen. Ich gehe sogar soweit, dass mehr Spieler verloren gehen als gewonnen werden von DE, aber das ist nur eine These. Bis die dann wieder schließen vergehen Monate oder gar Jahre. Das ist genau genommen kontraproduktiv. Die meisten Beiträge hier sind nun wirklich keine Beleidigungen oder sonstwas, sondern es wird versucht - mit deinen Worten - eine sachliche Diskussion zu führen.


    Der Thread hier ist nun über zwei Tage alt und es gibt immer noch klares Statement von einem Teamler. Immer hin - und hier ein Lob meinerseits - wird der Thread nicht geschlossen. Früher war sowas undenkbar. Hier gab es so einige Lösungsansätze von beiden Seiten und darauf wird schlichtweg nicht eingegangen. Ich finde die Kommunikation mit der Community ist katastrophal. Das war sie damals schon als ich noch gespielt habe und das ist über ein Jahrzehnt her. Es kann doch nicht so schwer sein mitzuteilen was rechtlich/technisch möglich ist oder eine Information, dass es intern diskutiert wird.

    Ihr wollt auf de oben mitspielen geld ausgeben müsst ihr keins hängt euch rein sich hinzustellen und sagen für 200 euro spiel ich bei denen oben mit und das geht hier nicht ist nahezu lächerlich den mal ehrlich das kann man nicht erwarten in keinem offiziellen spiel in der mmo reihe


    Das einzige was hier aufgefahren wird ist ich kann dort schnell viel erreichen das geht hier nicht, das ist kein argument sondern eine tatsache dafür ist es der offi server und nicht irgend ein kindergarten server auf den ein wirklicher erfolg nicht vergleichbar ist


    Von den p server heinis werden nicht viele hier anfangen und noch schneller aufhören aber heult wenigstens nicht im offi forum das was passiert war zu erwarten

    Du schreibst als ob es irgendeine Königsdisziplin ist auf .de zu spielen lel. Selten so einen Müll gelesen. Im Grunde sind die beiden doch gleich nur, dass ich wesentlich mehr Content habe, mehr Features habe, stabilere Server habe, ein zur Zeit angepasstes Cashmodell und und und. Guck dir doch die erfolgreichen Spiele der letzten Jahre an und deren Bezahlsystem. Oder lies dir die Beiträge einiger User hier durch, die das sehr gut erklärt haben. Aber spiel hier nicht den Obermacker.

    Hier registrieren sich wirklich P-Server Spieler, um zu sagen, dass sie nicht zurückkommen.
    Wie kindisch ist das denn bitte :rolleyes:

    Falsch. Hier registrieren sich Leute, weil sie versuchen eine Lösung zu finden. Viele sind gewollt zurückzukommen oder neuanzufangen. Ich spiele seit Jahren nicht mehr, aber habe immer noch Kontakt zu meiner Gilde von damals. Dort ist einstimmig Meinung, dass sie anfangen würden, aber auf P-Servern nicht wollen, weil die von jetzt auf gleich down gehen könnten und auf .de einfach der p2w Faktor viel zu krass ist. Es geht primär nichtmal um das langsame Leveln bei Vielen oder die Uppchance. Es geht darum, dass ich zwischen 1€ und 1000€ Switcher brauch für ein Item. Es ist schlichtweg zu viel Glück. Und das zieht sich durch alle essentiellen Spielmechaniken bei Metin. Wäre hier ein Server mit Standardrates, Itemshop mit EXP, DD, das beste Pet, Mount etc. und der Rest wäre erfarmbar, dann wäre der Server brechend voll.

    Warum hier Leute, die den offiziellen Server offensichtlich schon lange nicht mehr gespielt haben lieber falsche Tatsachen verbreiten, anstatt sich zu informieren, bevor man halbgaren Mist verbreitet, ist mir ein Rätsel.


    1. Botter die den Markt kaputt machen - haben P-Server ebenfalls. Nur haben hier die P-Server Betreiber den Vorteil, dass sie nicht mit rechtlichen Schritten rechnen müssen wenn sie Leute fälschlicherweise sperren. Hier gilt, die Tatsache, dass P-Server illegal sind, erleichtert Ihnen hier vieles

    1. Was redest du für einen Unsinn. Rechtliche Schritte? Die GF kann einen Knopf drücken und dich für immer sperren. Ohne Angabe von Gründen in der Theorie. Lies die AGBs.

    Nochmal, ist euch das Schicksal der Betreiber egal? Hauptsache ihr habt Spass in einem Computerspiel?
    Das Leben der Betreiber ist am Arsch, war es das wert? Ich denke kaum. Würde man als verantwortungsvoller Mitmensch illegales nicht mit seiner Teilnahme fördern, wäre es nicht soweit gekommen. Aber ihr sucht euch bestimmt schon den nächsten Server.

    Diesen Schicksalschwachsinn glaubst du doch nicht im Ernst oder? Die armen armen P-Server betreiben. Wie man überhaupt auf die Idee kommt so einen Dünnschiss schreiben weiß ich nicht. Nächstes Mal muss ich mir auch noch Sorgen machen, wenn ich lieber zu Fuß gehe als mit dem Taxi zu fahren. Dadurch steht ein Taxi ja nur rum und wird zum Geld waschen angespornt. :S

    Dafür hättest du selbst deine Aussage in irgendeiner Art und Weise belegen müssen. Meine Aussagen, bezüglich der laufenden Kosten haben Hand und Fuß. Denn im Vergleich zu den Kosten, welche ein Unternehmen wie die GF für Ihre Infrastruktur, Redundanz, Lizenzgebühren, Gehälter und alles darüber hinaus hinblättern muss, sind die laufenden Kosten von P-Servern echt peanuts^^


    Fakt bleibt auch, ob selbst entwickelt oder nicht. Der Content basiert zu großen Teilen auf dem Original^^ Das ändert auch kein re-Skin von Monstern oder die Änderung an bestehenden Systemen. Wenn wirklich etwas "self-made" ist, cool. Dann sind die Kosten dennoch um ein vielfaches niedriger als für ein Unternehmen wie die GF oder Webzen.

    Laufenden Kosten... Was für laufende Kosten kommen denn auf die GF zu, wenn sie einen neuen Server eröffnen? Quasi nichts, richtig. Denn die Infrastruktur ist bereits vorhanden.
    Über Gehälter muss ich lachen. Es gibt doch genug Hampelmänner, die einen Harten bekommen, wenn sie mit einem gelben Zeichen durch die Metinwelt laufen. 50€ in IS Coins wöchentlich für X-Stunden Support und man hat quasi gar keine Kosten. Ich kann dir die anderen Kosten auch aufschlüsseln, aber hier will keiner einen kostenlosen Server, sondern einen Angepassten. Der Server wird sich selber refinanzieren.


    Das einzige Hindernis für sowas kann für mich nur Webzen sein, die sich quer stellen in irgendeiner Hinsicht oder eine komplett inkompetente Führungsetage der GF. Keiner hier kennt die genauen Verträge der beiden. Keiner weiß wie viel Spielraum dort drin ist. Darf der Itemshop überhaupt überarbeitet werden oder oder oder.


    So einen Quatsch gibt es auch in keinem anderen Spiel. Dort wird entweder auf die Spieler gehört oder es gibt ein Bezahlmodell für entsprechende Server. Wieso ist es nicht möglich, dass gewisse Serveranbieter, wie beispielsweise Nitrado, Metinserver vermieten können. So und so viel % erhält Webzen/GF als Lizenzgebühr pro gekauften Serverslot. Funktioniert doch in 1000 Spielen so. Nur hier haben wir Schlaftabletten.
    Naja in 3 Tagen ist der Aufstand zu Ende und wir sind da wo wir vorher waren. :thumbsup: